Zu teuer: Pläne für Gefängnis-Neubau in Halle gescheitert – Kritik von SPD und Grünen

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Avatar Oh sagt:

    Na da bin ich ja mal gespannt wie zukünftig die Urteile ausfallen werden wenn wir zu wenig Haftplätze haben, dann werden wohl alle nur mit einem du du abgefertigt und sind dann gleich wieder auf der Straße um am nächsten Tag wieder eingefangen zu werden, es wird schon ganz schön lustig

    • Avatar Bürger sagt:

      Stimmt, da werden sich die verurteilten Knastbrüder freuen, werden nach der Urteilsverkündung nach Hause geschickt und zu Knast Verurteilten müssen auch zu Hause warten bis ein „Hotelzimmer“ wieder frei wird. In der zwischenzeit auf zu neuen (Un)Taten.

  2. Avatar Orhv sagt:

    Vielleicht wäre ja noch Platz im Schlachthof gewesen, aber auch der eignet sich nicht dazu, zu dicht am Hauptbahnhof

    • Avatar Manaz sagt:

      Der Grund der Absage ist nicht wo gebaut werden sollte, sondern die gestiegenen Baukosten. Wobei die 30 Millionen mehr der stand von heute ist. Bei den derzeit ständig steigenden Preisen fürs Baumaterial könne da schnell mal 60 Million und mehr raus werden.

  3. Avatar Keding unfähig sagt:

    Alter! Wie lange wollen die den Ochsen noch offen halten? Wie viele Kurzstrafe Einsitzer müssen sich noch erhängen, bevor hier Mal was passiert? Selbst in Raßnitz versagt die Justizministerin… Sind da genug Psychologen? War die Suizidalität sorgfältig begutachtet bei der Straferwartung?

    Keding verkackt es mega und nix passiert. Lasst eure Stimme zählen und nein AfD ist keine Lösung, weil die außer Angst, Ekel und Hetze verbreiten nix können…

  4. Avatar lederjacke sagt:

    Vorschlag: Der Umgang mit Hanfprodukten wird vollständig legalisiert (P18, Konzessionen und Steuern selbstverständlich ja) und Schwarzfahren ist zukünftig keine Straftat mehr, sondern nur noch ordnungswidrig. Könnte sein, dass dann die vorhandenen Räume auch für die neuen Raumgrößen ausreichen.

  5. Avatar Faktencheck sagt:

    „Mit dem Abbruch des Verfahrens hat der Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt eine der großen öffentlichen Investitionen in unsere Stadt gestoppt“

    Bitter, wenn die größte öffentliche Investition ein Gefängnis ist.

    • Avatar Tomate sagt:

      Das Problem ist halt, dass die wichtigen Investitionen dann wieder nach Madenburg gehen. Da wurde/ wird für viel mehr Geld seit Jahren eine Stadt künstlich in den Himmel gehoben.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Faktencheck der alte Leerdenker, zitiert selbst noch „eine der großen öffentlichen Investitionen“ und macht die größte öffentliche Investition daraus.

  6. Avatar Fräänk sagt:

    Keine Angst, wegen Blödheit wirst du nicht gleich eingesperrt.

  7. Avatar Kosteneinsparer sagt:

    Kostenersparnis durch Erbringen eines Eigenanteil. Werden doch genug im Knast sitzen die mal auf Baustelle arbeiten Chefe.
    Oder sie sollen das beheizte Schwimmbad und den Wellnessbereich weglassen.

  8. Avatar Franz sagt:

    Einfache Zellen ohne Annehmlichkeiten sollten sich in Sibirien nach Lösungen umsehen. Was interessiert uns die EU

  9. Avatar xxx sagt:

    „Letzte Berechnungen haben demnach 300 Millionen Euro ergeben, die Prognosen waren von 270 Millionen ausgegangen.“

    Wenn man 10 Jahre sinnlos verstreichen lässt, muss man sich nicht wundern, wenn die ständig steigenden Preise einen Kalkulationsrahmen „plötzlich“ sprengen.
    Deshalb hat man wohl auch die vorgeschlagene Verlängerung der Straßenbahnlinie zum geplanten Haupteingang auch nicht weiter verfolgt, man wusste offenbar schon, dass aus dem Großknast nichts wird…

  10. Avatar Xy...bäh sagt:

    …na da wird ja Familie Papenburg ganz schlechte Laune gehabt haben, als sie diese Nachricht erhalten haben

  11. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Endlich mal eine positive Nachricht.
    Diese Geldverschwendung für das Hafthotel war nicht hinnehmbar.
    Ausserdem. Halle ist Uni-Stadt und keine Knaststadt.
    Das Land sollte noch mehr in die Hallesche Universtität investieren.

    Die Entscheidung zu diesem Superknast hat man Halle damals untergeschoben und die damalige überforderte Justizministerin Kolb (aus Halle) hat es nicht mal gemerkt. Sie war ganz erstaunt, als die Hallenser in der Anhörung dazu voll dagegen waren.

  12. Avatar Halles Katze sagt:

    Was haben die Planungen bis heute gekostet ?
    Andere Bundesländer haben es anders gelöst – am Rande von Arnstadt auf dem ehemaligen Acker außerhalb der Stadt einen neuen Strafvollzug gebaut – nach neuesten Regelbestimmungen … ! Sachsen-Anhalt kann das nicht ! … da werden die Flächen fehlen !
    Sowas von traurig was hier passiert und abgeht …

  13. Avatar Halles Katze sagt:

    Sorry, südlich von Burg haben sie damals gebaut – hab ich noch Material geliefert … ! Aber was gab es da für Überkosten und Gerangel im Nachhinein und und und … !
    Traurig für Sachsen-Anhalt …

  14. Avatar ... sagt:

    Wenn man sich 10 Jahre Zeit lässt, muss man sich über gestiegene Kosten nicht wundern 🤷 Und wenn wir noch 4 Jahre warten, wird es noch mehr 🙈
    Wieso soll eigentlich eine dezentrale Unterbringung erfolgversprechender sein? In kleineren Anstalten… Ich könnte mir vorstellen, dass das viel teurer wird 🤔 Mehr Personal, jeder Knast mit einem Leiter – mit entsprechendem Gehalt natürlich – usw. Ob das Sinn macht?
    Wieso müssen wir eigentlich immer machen, was die EU will??? Nur Deutschland ist wieder so dämlich und setzt jeden Scheiß um 😤 Es gibt so viele Dinge, die Angelegenheiten der einzelnen Länder bleiben sollten. Ich glaube kaum, dass in Polen, Serbien, Rumänien etc. solche Festlegungen umgesetzt werden. Einzelzellen 🙈 Purer Luxus. Und Gesellschaft ist doch auch nicht schlecht 😊 Im Krankenhaus gibt es auch keine Einzelzimmer, bis auf wenige Ausnahmen. Oder man bezahlt dafür. Habe meine OP nach einem freien Einzelzimmer legen müssen. Kostete mich als Kassenpatient 70 Glocken die Nacht. Da gibt es keine Regelung durch die EU. Einzelzimmer für jeden Patient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.