Aktuelle Corona-Lage in Halle (Saale): 38 Neuinfektionen,Inzidenz bei 148,30, zehn Corona-Verstöße in Puffs, 36 Patienten im Krankenhaus, 917 Impfungen

Das könnte dich auch interessieren …

21 Antworten

  1. H. Lunke sagt:

    H. Lunke Originalkommentar!

    Laut einer neuen in vitro Studie kann das Spike-Protein die DNA-Reperaturprozesse beeinträchtigen. Die Autoren sprechen sogar von möglichen Nebenwirkungen von Impfungen, die das Spike-Protein mit gesamter länge exprimieren (meines Wissens sind das alle derzeit hier erhältlichen Impfungen).

    Studie: doi: 10.3390/v13102056

    Was ich selbst statt der Impfung mache(n werde):

    N-Acetyl-L-Cystein (NAC) Kapseln nehmen. In einem Review zu NAC für COVID-19 wird zu präventiv zwei mal täglich („bid“) 600 mg NAC geraten. Bei ersten Symptomen dann 1200 mg.

    Review: doi: 10.2147/TCRM.S273700

    Auf ausreichende Vitamin D Level achten. Die DGE-Empfehlung von nur etwa 800 I.E. für einen Erwachsenen ist …nicht ganz unumstritten. Ich nehme 200 mcg Vitamin K2 und dazu dann so 4000 I.E. Vitamin D pro Tag. Wer so hoch oder noch höher dosiert sollte aber langfristig am besten seine Blutwerte überprüfen lassen. Ich persönlich fühle mich unter 4000 I.E. pro Tag nicht wohl und man muss die für einen passende Dosis auch jeden Tag nehmen, wenn man die ideale Wirkung haben will. Von sehr hohen Dosen einmal pro Woche oder dergleichen ist eher abzuraten.

    Höhere Vitamin D Level senken bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen das Sterberisiko (nicht direkt auf Corona bezogen): doi: 10.3389/fnut.2021.740855

    Vitamin D Mangel führt zu einem höheren Risiko für COVID-19-Hospitalisierung: doi: 10.1210/clinem/dgab439

    In einer Studie mit 20.000 Teilnehmern hatten nur vier zu hohe Vitamin D Level und nur einer eine Vergiftung: doi: 10.1016/j.mayocp.2015.02.012

    Dann gibt es noch weitere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die wichtig sind um das Risiko eines schweren Coronaverlaufs zu reduzieren.

    In einem Artikel (doi: 10.1186/s43088-021-00163-2) wird unter anderem nochmal auf die Bedeutung von Selen und Zink hingewiesen. Bei Selen aber aufpassen, dass man nicht überdosiert und wenn man regelmäßig viel Zink einnimmt, muss man auch auf Kupfer achten.

    Wer nicht um eine Impfung herumkommt, kann nach ärztlicher Rücksprache auch NSAIDs wie Aspirin in Erwägung ziehen, um mögliche Nebenwirkungen zu reduzieren (doi: 10.5582/ddt.2021.01094). Paracetamol käme da auch in Betracht.

    Dabei muss man berücksichtigen, dass dies ggf. dann aber die durch die Impfung erworbene Immunität einschränken könnte.

    Fazit: Wir könnten womöglich viele Menschenleben retten und allen mehr Freiheit ermöglichen, wenn sich Medien und Politik die Mühe machen würden, das Thema Gesundheit nicht nur durch die Pharmabrille zu betrachten und uns umstrittene Impfstoffe aufzudrängen. Meine Kurzrecherche veranschaulicht dies bereits grob, aber es gibt noch viel mehr das man tun könnte. Warum tut es niemand? Fragen!

    • Flutschi sagt:

      Folge einfach den Empfehlungen von Donald Trump und trink Desinfektionsmittel. 🤷‍♂️🤷‍♂️🤷‍♂️

    • Donald T. sagt:

      @Prof. Dr. med. H.Lunke: Noch viel effektiver ist es, wenn Sie 500ml Desinfektionsmittel auf trinken oder sich selbst in die Vene spritzen! Habe ich von einem Freund erfahren.

    • Maik sagt:

      Spannend, wie sich Leute, die früher in der Schule eher zum intellektuellen Bodensatz gehörten, nun auf einmal andere Menschen in Sachen Pharmazie und Virologie beraten wollen.
      Allein schon, dass du fragst, warum bei all den Menschen, welche sich mitunter schon seit Jahrzehnten mit derartigen Fragen auseinandersetzen, gerade DU den Stein der Weisen gefunden haben solltest, verdeutlicht, dass du dich vielleicht mal einem Therapeuten vorstellen solltest.

      • H. Lunke sagt:

        Ach „Maik“, Ihre ganze Negativität kommt früher oder später doppelt auf Sie zurück. 🪞 Sie schaden sich damit mehr als mir, auch wenn Ihre perfiden Hasskommentare natürlich überflüssig sind und nerven.

        „gerade DU den Stein der Weisen gefunden haben solltest“
        Ich habe die Studien/Reviews nicht geschrieben, sie sind frei verfügbar, werden aber im Mainstream ignoriert. Ich fasse sie lediglich kurz zusammen bzw. referenziere Sie, da die die das eigentlich tun müssten es nicht tun.

        • Maik sagt:

          Was kommt als Nächstes? „Hallo, ich bin Helena aus Halle und ich fühle mich manchmal wie Sophie Scholl?“ Das mit dem Therapeuten war im Übrigen ernst gemeint. Hol dir bitte Hilfe.
          PS: Maik ohne Anführungsstriche, echte Namen brauchen sowas nicht.

        • Beobachter sagt:

          „Ich habe die Studien/Reviews nicht geschrieben, sie sind frei verfügbar, werden aber im Mainstream ignoriert. Ich fasse sie lediglich kurz zusammen bzw. referenziere Sie, da die die das eigentlich tun müssten es nicht tun.“

          Wäre der Maik wirklich so intelligent, wie er das von sich glaubt, müsste man ihm das nicht erklären.

          • Achso sagt:

            Vielleicht kann der Expertstream einfach besser beurteilen, was diese Studien taugen, als H. Lunke.
            Musste ich dir das jetzt erklären?

          • H. Lunke sagt:

            @Achso: Vielleicht wollen die das gar nicht korrekt beurteilen.
            Musste ich Ihnen das jetzt erklären?

          • Achso sagt:

            Ich glaube dir sogar, dass du das richtig beurteilen willst. Ich bezweifle nur, dass du es kannst.

    • Tierliebhaber sagt:

      Leider wollen das viele Menschen nicht wissen bzw glauben. Da ist die Impfung dass Allheilmittel. Leider informieren sich zu wenige und glauben alles was in den Medien gesagt wird ohne selbst Mal die Dinge zu hinterfragen oder gar selbst zu denken. Da beschimpft man die andere Gruppe lieber als Leugneur usw

      • H. Lunke sagt:

        „Leider wollen das viele Menschen nicht wissen bzw glauben.“
        Da haben Sie Recht. Die unter wechselnden Namen Trollenden scheint es jedenfalls richtig zu triggern. Dabei habe ich überall seriöse Quellenangaben hinzugefügt. Anscheinend ist es denen immer noch nicht gut genug.

        „ohne selbst Mal die Dinge zu hinterfragen oder gar selbst zu denken.“
        Man will leider keine mündigen Bürger. Es wird alles getan, um uns dumm und unselbstständig zu halten und uns in den Streit zu treiben (teile und herrsche), damit man uns besser kontrollieren kann. Warum wird das Wissen, das ich oben geteilt habe nicht allen Menschen in den großen Medien mitgeteilt, obwohl es vielen helfen könnte? Ich finde das sehr, sehr seltsam.

    • reicher Pharmavertreter sagt:

      Weil Hr. Spahn mir nicht das Geschäft versauen kann. 203 Mio. Impfdosen sind für 2022 bestellt, für ca. 70 Mio Impflinge. Also ca. 3 pro Person! Die müssen verimpft werden, bestellt ist bestellt!

      • Pharmaberater sagt:

        Du bist ein schlechter Pharmavertreter. Mit einer wöchentlichen Testpflicht statt der Impfpflicht könntest du z.B. 52 Tests pro Person und Jahr verkaufen.

        • reicher Pharmavertreter sagt:

          Du kennst den Preis eines Tests und den Preis einer Impfung? Hr. Wiehler vom RKI hat heute im Fernsehen gesagt:“ wir werden ALLE Personen DAUERHAFT boostern….“ Ich hoffe, du verstehst diesen einfachen Satz voll und ganz. Ich habe vorsichtshalber die beiden entscheidenden Worte hervorgehoben.
          Da sind die Tests doch Peanuts dagegen, glaub es mir.

          • Achso sagt:

            Sind großgeschriebene Wörter teurer als kleine? Kostet ein PCR-Test weniger als eine Impfdosis? Gibt es irgendeinen Grund dir zu glauben?

          • H. Lunke sagt:

            @reicher Pharmavertreter: Jedem der sich auch nur ein bisschen auskennt ist das doch völlig klar. Die perfekte Geldumverteilungsmaschine: Vom Beitragszahler direkt zu den Impfstoffherstellern und ihren Aktionären. Haftung selbiger ausgeschlossen, wie praktisch und zufällig das alles ist.

          • Achso sagt:

            Ich kenne noch ein paar andere perfekte Geldumverteilungsmaschinen. Jedes Mal, wenn du einkaufst, in die Kneipe oder ins Kino gehst, wird dein Geld an Unternehmer umverteilt.

    • Achso sagt:

      „Laut einer neuen in vitro Studie kann das Spike-Protein die DNA-Reperaturprozesse beeinträchtigen.“
      Dann sollte man alles tun, um eine Ansteckung zu vermeiden. Z.B. sich impfen lassen. Das Virus hat neben dem Spike-Protein noch ein paar andere unangenehme Eigenschaften.
      Du kannst ja ein bisschen Zink schlucken, wenn dir das die Angst vor der Impfung nimmt.
      „In-Vitro-Studie“ -.lol. Remus Lupin, das wandelnde Reagenzglas.

      • H. Lunke sagt:

        „Dann sollte man alles tun, um eine Ansteckung zu vermeiden.“
        Kapieren Sie nicht, dass die Impfungen Spike-Protein in Ihrem Körper produzieren? Dann noch je nach Impfung auf seltsamen Wegen wie modifizierter mRNA. Bei einer natürlichen Infektion geht es über die Schleimhäute und hat eine Virenhülle. Impfungen haben zudem oft noch zusätzliche RNA-Sequenzen oder Hilfsstoffe integriert, was es nicht gerade besser macht. Denn im Gegensatz zu normalen Viren sind die geimpften nicht replikationsfähig und müssen daher nochmal extra „Wumms“ haben.

      • reicher Pharmavertreter sagt:

        @Achso: Tja, leider hast du Grundlegendes am Impfprinzip nicht verstanden. Das Spike-Protein des Virus gelangt bei Infektion nur an Stellen/Organe deines Körpers, wo das Virus hingelangt. Die betroffenen Organe sind dir sicher bekannt. Bei der Impfung wird der Bauplan des Spike-Proteins nochmal separat durch eine Hülle aus Lipiden geschützt und kann dadurch in Organe eindringen, wo das Original-Virus niemals hinkommt. Bei Tierversuchen wurden die Lipide schon im Hirn nachgewiesen. Eine Impfung kann also in Regionen deines Körpers Schäden verursachen, wo das Virus bei einer normalen Infektion niemals hinkommen wird. Aber glaub ruhig weiter dem Bankberater deines Vertrauens, für jeden Booster bei dir fließt bei mir die Provision.

      • 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

        @Achso
        Wem nicht zu raten ist, dem ist nicht zu helfen. Und damit sind Sie gemeint, Achso.

      • Lachso sagt:

        Sie hätten die Studie(n) vielleicht einmal lesen sollen, bevor sie hier Quark mit Soße ablassen.
        „Unsere Ergebnisse zeigen einen potenziellen molekularen Mechanismus auf, durch den das Spike-Protein die adaptive Immunität behindern könnte, und unterstreichen die potenziellen Nebenwirkungen von Impfstoffen auf Spike-Basis in voller Länge.“ steht bereits im Abstract der ersten Quelle…
        Wenn Sie keine Ahnung haben oder nicht lesen können, dann schweigen sie einfach still. Das lädt einfach zum Weiterlesen ein. Man muß es nur wollen – die rote Pille schlucken.

        • Achso sagt:

          potenziell, könnte, potenziell. Nebenwirkungen kann man eh nicht in vitro feststellen. Schön, dass du lesen kannst. Ahnung ist aus deinen Worten aber wirklich nicht zu erkennen.

    • HALLunke sagt:

      Was würden wir hier nur ohne Dr. H.Lunke machen? So ein verkanntes Genie!

    • Hand vor die Stirn schlagend sagt:

      Was genau wollen Sie mit Ihren Verweisen eigentlich bewirken? Dass man statt der Impfung lieber Vitamin–Pillen nehmen soll?

      • Beobachter sagt:

        So einfach kann es sein. Mutter Natur hat für ihre Kinder gesorgt und ihnen ein Immunsystem mitgegeben, dieses u.a. durch Vitamine gestärkt.

        • Achso sagt:

          Mutter Natur hat aber keine isolierten Vitamine erfunden, sondern sie kommen immer als Nahrungsbestandteile vor. Das ist ja fast so, als würde man Bestandteile eines Virus isolieren, um damit das Immunsystem anzuregen.

          • H. Lunke sagt:

            Wir haben in Europa zum Beispiel selenarme Böden und sind dadurch anfälliger für einen Selenmangel. Vitamin D ist entgegen seinem Namen auch kein Vitamin, sondern ein Hormon. Vitamin C kann der menschliche Körper nicht selbst herstellen und muss es daher selbst zuführen. Bei moderner Ernährungsweise mit Fertigfraß gibt es leicht mal den ein oder anderen Vitamin- oder Mineralstoffmangel. Aber machen Sie doch was Sie wollen, besonders stichhaltige Gegenargumente habe ich bisher nicht vernommen.

          • Lachso sagt:

            Zwei Sätze und so viel Unsinn.

          • Laberrhabarber sagt:

            @ H. Lunke: jetzt wird ja immer weiter ausgeholt. Es liegt nun also an selenarmen Boden, dass wir gegen das Virus nicht immun sind oder die schweren Erkrankungen hervorgerufen werden? Zum einen ist Ihre Behauptung nicht korrekt, da auch in Deutschland je nach Region selenreiche Boden vorhanden sind, zum anderen gibt es da keinerlei Zusammenhang, denn auch in anderen Regionen auf der Welt mit selenreichen Boden grassiert SARS-CoV-2.

          • xxx sagt:

            „Mutter Natur hat aber keine isolierten Vitamine erfunden, sondern sie kommen immer als Nahrungsbestandteile vor.“

            Davon mal abgesehen, dass D3 auch durch Sonnenlicht in der Haut gebildet werden kann – ist es doch trotzdem so, dass das Immunsystem durch Vitamine gestärkt wird.

        • Freddy sagt:

          Man nennt es Lymphsystem ,aber ein Tierarzt und ein Schwuler werden so etwas nicht zur kennen .

    • Prof.Dr.Dr. Luftpumpe sagt:

      Ich trinke jeden Tag 5Liter warmen angedickten Sirup ( mit 1 Liter Bienenhonig ) vermengt. Dadurch bleiben die Viren in allen Organen und Gefäßen kleben. Das tut schön und ist in einer
      Studie aus dem 30 jährigen Krieg bewiesen

  2. 4 G - Fan sagt:

    Es ist immer wieder erstaunlich, mit welchem Eifer die Puffs kontrolliert werden oder die Kontrolleure setzen ihren Spaß als betriebliche Aufwendungen ab. Die Ansteckung mit Dummheit von der Politik ist noch gefährlicher als Corona

  3. Frage für einen Freund sagt:

    @Herr Seppelt: Meinen Sie mit Prostitutionsstätten, die offiziellen Bordelle oder diese als Privatwohnung getarnten Treffpunkte mit der GvD deines Vertrauen?

  4. Alt-Dölauer sagt:

    Also, mit medizinischen Ratschlägen sollte man vorsichtig sein. Vit. D Mangel ist sicher ein Problem.in Deutschland und Einnahme im Winter dringend anzuraten. Über die Dosierungsempfehlung der DGE deutlich rauszugehen kann man aber nicht generell empfehlen, zuviel kann dann giftig sein, v.a. bei Kindern!
    NAc ist m.E. kein Medikament. Als Hustenmittel halte ich es für ein teuer verkauftes Placebo. Es gibt zwar durchaus Fälle, wo es positive Wirkung hat, aber eine Studie vom Chinamann reicht mir da nicht aus, um das auch für Covid sagen zu können. Es schadet, anders als zuviel Vit. A,D aber auch nicht. Hilft aber sicher zumindest dem Hersteller. Natürlich, es bleibt zu hoffen, das es wirklich einen positiven Effekt hat. Wäre ja gut.
    Aspirin ist auch so ein zweischneidiges Schwert. Bei mir geht es gut, aber andere bekommen schwere Magenprobleme von NSAIDs, und nicht in allen Fällen ist Blutverdünnung angesagt. Mehr Wasser trinken hilft auch bei Gesunden.
    Fazit: Vit D ja, in Maßen; Aspirin ggf. wer es verträgt, NAC gerne, wer den Hersteller unterstützen möchte ( auch Pharmaindustrie, die übrigens gar nicht böse ist, und ohne die die Hälfte der Leser hier vermutlich tot oder schwer geschädigt wären)

    • Beobachter sagt:

      „( auch Pharmaindustrie, die übrigens gar nicht böse ist, und ohne die die Hälfte der Leser hier vermutlich tot oder schwer geschädigt wären)“

      Meinst du diese ethikfreie Branche, deren Bestreben darin liegt, bestimmte Behörden von den Vorteilen ihrer Erzeugnisse zu überzeugen und die Nachteile so gut es geht zu verschleiern?

    • H. Lunke sagt:

      Das zu NAC war ein Review und keine Studie. Bei Vitamin D habe ich die Studie mit 20.000 Teilnehmern angeführt, wo es eben nur vier[!] Fälle mit zu hohen Werten gab.
      Ihr Einwand betreffend der Kinder ist natürlich korrekt, ich habe aber auch nur für mich als Erwachsenen gesprochen.

      • Planer sagt:

        Wer stellt gleich die Vitamin D Präparate her? Doch nicht etwa die böse Pharmaindustrie? Verdienen die am Ende noch mehr damit als durch die CoronaImpfungen?

        • Beobachter sagt:

          Nein, die verdienen nicht mehr damit, sonst würde weltweit Vit. D propagiert.

          • Achso sagt:

            Was kostet eine Jahresdosis Vitamin D, NAC, Selen, Zink und Kupfer nach Dosierungsempfehlung von Dr. h. Lunke?
            Habe Mut, dich deiner eigenen Suchmaschine zu bedienen.

          • Lachso sagt:

            „Habe Mut, dich deiner eigenen Suchmaschine zu bedienen.“
            Den Quatsch, den sie da geschrieben haben, merken Sie vielleicht selbst, Herr Troll.
            Eigene Suchmaschine…
            Schreiben Sie am besten nur über Dinge von denen Sie Ahnung haben. Von Molekularbiologie und IT haben Sie ganz sicher keine. Der Spott möge mit Ihnen sein. Habe selten so viel gelacht.

        • H. Lunke sagt:

          @Planer: Große Preisfrage: Was ist wohl interessanter um Gewinne zu generieren, ein aus Schafswolle herstellbares Hormon oder patentierbare Impfstoffe?

      • Achso sagt:

        „20.000 Teilnehmern angeführt, wo es eben nur vier[!] Fälle mit zu hohen Werten gab.“
        Sehr überzeugend. Dann kannst du ja nichts gegen Impfungen haben, die an mindestens 20.000 Teilnehmern erfolgreich getestet wurden.

  5. qwertz sagt:

    Sportsfreunde, als stiller Mitleser stelle ich mir schon lange die Frage, warum es euch so unsagbar schwer fällt, andere Standpunkte als die eigenen wenigsten auch nur anzuhören? Stattdessen schulhoftyrannisches persönliches Anpissen. Schämt euch! Übrigens frage ich nicht für einen Freund.

  6. Blue sagt:

    Naaa wer hat denn da ohne Maske geblasen?

  7. Arztam UKH sagt:

    90% der hospitalisierten sind 2fach geimpft!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.