Betrunkener Senior im Südpark bewirft Kinder mit Bierflasche und beschimpft sie fremdenfeindlich

71 Antworten

  1. Kenn sagt:

    Was tun wenn die Kinder um diese Uhrzeit noch draußen rum egal aus welchem Land sie kommen

    • eseppelt eseppelt sagt:

      bewirfst du deine Nachbarn in Büschdorf etwa auch mit Bierflaschen?

    • Hans G. sagt:

      19:35? Das irritiert dich mehr als ein Säufer der mit Bierflaschen wirft und fremdenfeindliche Parolen brüllt? So richtig scheint dir die Herkunft ja nicht egal zu sein. Bei der Geschichte gibt es nur einen der was falsch gemacht hat.

      • T. sagt:

        Eine … es war eine bierflasche….. eeeiiinneeee.

        Passiert jedes we auf der peissnitz oder dem Bebel massenhaft.

        • Licht sagt:

          Du schäumst doch schon, wenn in eeeiiinneeee Handtasche geillert wird. Was hast du da unter vielen verschieden Namen gejammert und geklagt.

          Das ist aber überhaupt nicht vergleichbar mit einer Glasfasche, die auf Kinder geworfen wird. Bist halt ein kleiner Nazi, der auch noch so weich und so feige ist, nicht zu seiner Überzeugung zu stehen.

    • PalimPalim sagt:

      Was tun, wenn man 19.35 schon 1,5 Promille Alkohol im Blut hat…? Mit Sicherheit hattest du da schon das Doppelte intus
      Den Kindern die Schuld geben…und dann noch so tun als ob natürlich nichts gegen ihre Herkunft hat….du kleines braunes Ar*****ch…

  2. bibabo sagt:

    „Was tun wenn die Kinder um diese Uhrzeit noch draußen rum egal aus welchem Land sie kommen“

    Müssen die nach Deiner Meinung schon soooo ab 16 Uhr weggesperrt werden?

  3. Ich sagt:

    Sandmann ist längst vorbei.
    Aber sicherlich waren das zuvor ganz brave liebe Kinderlein und keineswegs irgendwie Rüpelhafte.

  4. Achim sagt:

    Gibt es schon kostenlose Demo-Konzerte gegen Rassismus von den Toten Hosen oder den Ärzten?

    • PalimPalim sagt:

      Hoffentlich…am besten vor eurer Haustür!!! Stundenlang…immer wieder…
      Erst „Alex“ dann „Arschloch“ dann nochmal „Arschloch“, dann wieder „Alex“….usw….

  5. Bürger sagt:

    Das was da passiert ist, zeigt wie krank die Gesellschaft hier ist.
    Man verurteilt den Mann, aber in die Tiefe wird nicht ermittelt…

    • Ich sagt:

      Zu DDR Zeiten gab es Solidaritätsmarken so Geld zu sammeln nicht erwünscht? Mit dem Geld könnte man vor Ort viel mehr bewirken.
      Aber echte Entwicklung ist ja nicht erwünscht.

    • Franz2 sagt:

      Widerliches Lumpenpack. Lebt vom Staat und säuft sich von unseren Geldern zu und greift wehrlose Kinder an. Was für ein Held ! Sicher so PEGIDA-Opa. Bekommt sicher bald das Eiserne Sven Liebich Kreuz 1. Klasse für seine heldenhafte Tat zur Wahrung des Friedens und der Demokratie.

      • HAL sagt:

        ….72 Jahre alt, diesen Menschen haben wir unseren wirtschaftlichen Erfolg bis 2015 zu verdanken. Da spielt die heutige Situation für mich keine Rolle. Diese Menschen haben Deutschland wieder aufgebaut und werden jetzt in ihrer wohlverdienten Rente von der Gesellschaft abgestraft.

        • Franz2 sagt:

          woher weisst du, ob dieser Mensch jemals etwas für dieses Land getan hat ? Und selbst wenn er gearbeitet hat bis zum Umfallen, gibt ihm das keinen Freifahrtsschein sich wie ein Arschloch zu benehmen. Gerade diese Generation, die immer für sich Tugenden einfordert, lebt selbst nicht danach. Es gibt Jugendliche, die mehr Anstand und Respekt zeigen, als diese mürrischen Blockwarte, die sich auch nur wohlfühlen, wenn sie Andere ans Bein pissen können.

          • T. sagt:

            Nee ist natürlich viel besser sich von den kleinen rackern beleidigen zu lassen… Sehen es ja bei ihren nutzlosen und ebenso Respektlosen Eltern.

          • HAL sagt:

            Jeder kann und sollte seine eigenen Erfahrungen machen, aber diese Spezies von Kinder oder Jugendlichen haben Null Respekt. Die werden erzogen wie Paschas. In 10-15 Jahren werden sich alle die Augen reiben.

        • PalimPalim sagt:

          Und das erlaubt ihm sein Verhalten??? 5 Spatenstiche = einmal Bierflassche werfen frei oder was? Nebenbei…Der Spinner war nicht mal geboren, als „Deutschland wieder aufgebaut“ wurde…reicht einfache Subtraktion…

    • Unverständnis sagt:

      In welche ‚Tiefe‘ soll man denn Ihrer Meinung nach ermitteln? Ich denke da lieber an ‚Untiefen‘, die Sie da andeuten…

      Mit Flaschen nach Kindern werfen wäre auch unter aller Sau, wenn er nüchtern wäre. Abartig sowas und Sie nehmen den auch noch in Schutz.

    • PalimPalim sagt:

      Zu Recht wird der Säufer gesellschaftlich verurteilt!
      Und du mit…

  6. Anwohner sagt:

    Das ist doch nur die halbe Wahrheit, wer schon mal im Südpark war der weiß wie das dort abgeht. Diese Kinder sollte man nicht noch in Schutz nehmen, die wissen ganz genau was sie tun…

  7. Rufus sagt:

    Dass erst einmal so etwas passiert und die Aktion dann teilweise noch so wie hier kommentiert wird, zeigt nur, wie tief der braune Schmodder, vor allem in Halle, festsitzt.
    Und das Schlimme ist, dass diese Leute es dann selber nicht mal merken, was für A-Löcher sie sind…

    • benny sagt:

      Es ist nicht erst einmal sowas passiert. Bist du neu? In Neustadt haben schon immer Rechtsextreme gehaust, ganz besonders im Südpark.

      • Rufus sagt:

        „erst einmal“ im Sinne von „überhaupt“ war gemeint.
        Mir ist schon klar, dass so etwas in Halle ständig passiert, hatte mich bloß etwas unklar ausgedrückt.

      • Der Frosch mit der Maske sagt:

        Na so ein Blödsinn Benny. Dort wohnen vorwiegend Hartz 4 Empfänger und Asylbewerber und beide sind viel Zuhause, da gibt es halt soziale Spannungen. Was natürlich nicht den Flaschenwurf auf Kinder entschuldigt. Solche Leute soll die Polizei wegfangen. Und jetzt können alle die Nazikeule wieder weglegen

  8. T. sagt:

    Neuerdings wird aus jeder lappalie ein riesen Ding gemacht….. Ach so ich vergaß.. Da kann ja die Statistik wieder mit einem rächtsradikalem Vorfall gefüttert werden.

  9. .. sagt:

    Man weiß ja gar nicht was der Auslöser dafür war. Wahrscheinlich haben diese Kinder doch irgendwas dummes angestellt, gepöbelt, provoziert.
    Das kennt man ja von vielen Goldstücken.

    • PalimPalim sagt:

      Mimimi…die andern sind schuld…immer!
      Dieses Kindergartengesabbel in deinem Alter nennt man Whataboutism und kleine…große…Braune machen das unglaublich gerne!

    • Licht sagt:

      Hätte er nicht mit einer Bierflasche geworfen, sondern ein Schusswaffe eingesetzt, hättest du kleines Nazi-Goldstück das auch noch versucht zu rechtfertigen.

    • Franz2 sagt:

      Klar, wir gehen erstmal davon aus, dass die Kinder Schuld waren. Vermutlich saßen sie auf seiner Bank, wo er sich immer sein Bierchen zischt. Die Saufkultur in Halle braucht keinen Trigger, um sowas anzustellen – einfach nur verlorene, verkommene Subjekte, die gern mal provozieren und den Streit suchen – wenn sie sich untereinander nicht die Köppe einschlagen. Sieht man ja die Strecke Böllberger Weg – Torstr. – Steinweg, wo der RtW ja im Dauereinsatz ist, weil wieder Monatsanfang ist.

      • Ich sagt:

        Und beides ist möglich.
        Hier aber ist die Hauptsache Rassismus blöcken.

          • Ich sagt:

            https://www.wortbedeutung.info/bl%C3%B6ken/

            blöken (Deutsch)
            Wortart: Verb
            Silbentrennung:
            blö|ken, Präteritum: blök|te, Partizip II: ge|blökt
            Aussprache/Betonung:
            IPA: [ˈbløːkn̩]
            Wortbedeutung/Definition:
            1) vor allem von Schafen und Rindern: laut und langgezogen schreien, brüllen
            2) von Menschen: sich unangemessen laut und meist unpassend äußern
            Sinnverwandte Begriffe:
            1) meckern, muhen
            Übergeordnete Begriffe:
            1) Laute äußern

          • BW sagt:

            „… Rassismus blöcken

            Und welche Sprache ist das?

            Zitat

            Nun darf nicht jeder schreiben wie er will? So nach Gehör und so. Bei manchen nur 200 Worte Deutsch.

  10. Else sagt:

    Keiner von denen die hier rumplärren wohnt im beschaulichen Südpark, und muss sich tagtäglich vom südländischen Phänotyp terrorisieren lassen! Ihr Typen seid ekelhaft, euch wünsche ich gern mehrfach täglich Begegnungen mit diesen friedliebenden, hilfsbereiten und netten Zuwanderern dort! Ihr Feiglinge traut euch doch nicht mal in die Nähe dieser No go Area!

    • Unverständnis sagt:

      Was von den von Ihnen behaupteten „Terror“ – Begegnungen berechtigt den besoffene Typen, Gasflaschen auf Kinder zu werfen? Bin gespannt.

      • Else sagt:

        Unverständnis, im Artikel steht nix von GASFLASCHEN, es handelt sich um eine Bierflasche. Ganz ruhig Meiner!

        • Unverständnis sagt:

          Ja, Else, meine, Du weißt doch, was ich meine. Stimmst Du mir wenigstens zu, dass das Werfen von Glasflaschen, noch dazu auf Kinder, durch nichts zu rechtfertigen ist?

    • Nadine sagt:

      Soviel zum Thema Refugees welcome, die Kinder machen noch nicht mal Platz, wenn man mit dem Auto die Einbahnstraße fährt…im Gegenteil sie provozieren mit Gestiken und bösen Wörtern.
      Das rechtfertigt nicht diese Situation aber denkt mal alle nach, was hier los ist in unserem Land und überlegt was wäre, wenn ein Deutscher sich einmal im Ausland daneben benehmen würde…

      Jedes Mal wird man gleich als rassistisch bezeichnet wenn man seine eigene Meinung darlegt. Das nervt so sehr. Der Deutsche lässt sich zu viel gefallen, das ist das Problem . Wer hat denn Deutschland aufgebaut nach dem Krieg? Die eigenen Männer und Frauen, die jetzt wahrscheinlich teils in einer Pflegeeinrichtung leben,…ihr ganzes Leben hart gearbeitet haben, eingezahlt haben um jetzt von dem bissel Rente zu leben und für jeden Pups dazu zahlen müssen während sich andere von unseren Steuergeldern ein schönes Leben machen.
      Das ist die Realität!

      • Unverständnis sagt:

        „Jedes Mal wird man gleich als rassistisch bezeichnet wenn man seine eigene Meinung darlegt.“

        Nein, das ist schlicht und einfach falsch. Man wird als rassistisch bezeichnet, wenn die eigene Meinung rassistisch ist.

        Das ist die Realität! Nur merken viele ihren Alltagsrassismus gar nicht mehr.

    • PalimPalim sagt:

      Hast du bissl Schaum vor dem Mund?
      Kleine braune Else…
      „ich habe heute leider kein Mitleid für dich!“

  11. Franz sagt:

    Eisenbahnstrase ist das beste Beispiel, und wir sind auf den besten Weg dahin. Wo nur so ein Pack wohnt.

  12. Franz sagt:

    Leipzig ist damit gemeint, fahre mal hin um einen Eindruck zu erhalten.

  13. Über sagt:

    Die Kinder werden sich schon ungehörig benommen haben und den Alten gereizt haben, denn sonst hätte der wieso reagiert

    • Hg sagt:

      Ja Meiner. Das hast du schon ein paar mal versucht. Hat nicht geklappt. Wird auch beim x-ten Versuch nichts. Statt besoffene Asis zu verteidigen vielleicht einfach mal stillschweigen.

  14. Herr Krause sagt:

    Hätte er doch lieber seine Bierflasche den Politikern an den Kopf geworfen, die ihn in so eine Situation gebracht haben! In ein betreutes Wohnen gehören solche Menschen!

    • Fp sagt:

      An seiner Situation ist er ganz allein schuld. Niemand zwingt ihn zum Saufen.

    • Franz2 sagt:

      In wieweit ist die Politik daran schuld ? Man kann der Politik so Einiges vorwerfen, aber in Deutschland funktioniert das soziale Netz weit besser, wie in anderen Ländern. Jeder kann sich totsaufen oder einen Entzug machen – wird alles vom Steuerzahler getragen. Selbst die Verteidigung bei Straftaten trägt i.d.R. der Steuerzahler, wenn die Angeklagten mittellos sind. Auf der Straße muss auch keiner leben, der es nicht will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.