CDU Sachsen-Anhalt zum Klimastreik: Teilnahme an Klimastreik verletzt Schulpflicht

Das könnte dich auch interessieren …

62 Antworten

  1. Avatar Horch und Guck sagt:

    Ach, auf einmal ist Unterricht wichtig? Seit anderthalb Jahren ist Unterricht das erste, was hinten runterfällt, noch vor Kneipenbesuchen und Fußballspielen.

  2. Avatar Blabla sagt:

    Geeignete Maßnahme wäre, mit geeigneten Mitteln die Weltgemeinschaft zur baldigen Umsetzung geeigneter Maßnahmen gegen den Klimawandel zu überzeugen…

  3. Avatar Oberleerer sagt:

    Die Schüler/innen mit Sanktionen disziplinieren beim Schulschwäzen. Wo gibt es denn sowas? Vonwegen in der Stadt herumkrauchen und den Verkehr behindern.Das können die Sonntags machen.

    • Avatar Paula sagt:

      Kann ich nur begrüßen. Es traut sich doch niemand was zu unternehmen. Die Schüler in Deutschland können doch machen was sie wollen,denn die Lehrer haben keine Möglichkeiten dem etwas entgegenzusetzen. Traurig.

  4. Avatar W. sagt:

    2018 hat angerufen und will seine Argumente zurück.

  5. Avatar Hallenserin sagt:

    In der Coronapandemie hat die Regierung die Schulpflicht selbst ausgesetzt und das Recht auf Bildung durch Schulschließungen den SchülerInnen weggenommen. Und jetzt wird ihnen das RECHT genommen, für ihre Zukunft zu demonstrieren. Jedes Jahr streiken Bahnmitarbeiten, Piloten, Lehrer, Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, während ihrer Arbeitszeit. Warum? Damit es ein wirkungsvolles Druckmittel gegen den Arbeitgeber ist. Und genau das müssen die SchülerInnen auch so tun, nur so erhöht sich der Druck. Kinder haben eine Stimme und sie sollten sie endlich für ihre Rechte einsetzen dürfen. Es fällt jedes Jahr soviel Unterricht auch aus. Da fehlen Lehrer, allein in Sachsen-Anhalt über 900! Und keiner der Politiker reflektiert dabei, dass neben der verordneten Schulpflicht eben jenes Recht auf Bildung existiert. Unsere Kinder haben sehr wohl verstanden, wie man Zeichen setzt. Aber statt dass die Politik darüber nachdenkt, ob sie mehr für Bildung oder mehr für den geforderten Klimaschutz machen müssen, drohen sie(!), dass all die demonstrierenden Kinder sanktioniert werden müssen. Was wollen sie denn tun? Schulausschluss? Strafzahlungen? Knast? Das ist, was eine „gute“ Politik ausmacht??? Sie droht den Kindern, weil sie für ihre Zukunft kämpfen??? Es ist einfach nur ein Wahnsinn. Erbärmlich, jämmerlich, beschämend, was diese Regierung und Politik äußert. Wacht endlich auf!

    • Avatar Malte sagt:

      Schüler haben keine Arbeitgeber, und können wie diese eben auch nicht mal wild streiken. Politische Streiks sind nach Gesetz verboten. Streiks sind Kampfmaßnahmen im Lohn- und Arbeitskampf und durch Gewerkschaften auszurufen, da nur sie die Tariffähigkeit haben.
      Aber das werden die Jungen dann auch noch lernen müssen, im Studium sind sie dann angebunden, durch BaFöG oder Alimentierung zur kürzesten Zeit angehalten. Und im Arbeitsleben ist ohnehin kein wilder Streik möglich ohne Jobverlust

      • Avatar PalimPalim sagt:

        Du spiegelt genau den Politiker wieder, den deine Vorrednerin kritisiert…mit dem Argument „Kinder haben keine Rechte, deshalb dürfen sie dafür auch nicht eintreten“….
        Ganz mau deine Argumentation. .

    • Avatar Suge sagt:

      Ich danke dir für diesen Beitrag!!! Kinder und Jugendliche haben keine Lobby, bringen schließlich keine Stimmen. Ich bin dankbar für diesen Mut unserer Kinder. Sie machen das, was wir Alten hätten schon längst geschlossen tun sollen.

  6. Avatar danke cdu sagt:

    16jahre beim Internetausbau geschlampt, keine ordentliche Schulausstattung und ständiger Lehrermangel, die CDU schafft nix

  7. Avatar Lars sagt:

    Das kann ja nicht wahr sein.Die Rotznasen.Den Eltern ganz hohe empfindliche Geldstrafen auferlegen und die Kids gleich Sozialstunden im Pflegeheim .

  8. Avatar Nicht schauen, sondern SEHEN sagt:

    Die Schüler waren der Situation praktisch ausgeliefert, da andere Dinge ja anscheinend wichtiger waren (z.B. Fußball), als ihre Unterstützung. Der Klimastreik ist eine der wenigen Möglichkeiten die unsere Schüler haben, um auf ihre gefährdete Zukunft aufmerksam zu machen, welche der Politik ja ach so wichtig ist. Man hat ja gesehen mit welcher Inbrunst die Schüler unterstützt wurden und wie gut sich um sie gekümmert wurde, sodass niemand hinten runter fallen musste…einfach toll…

  9. Avatar Freiluftirrenhaus sagt:

    Endlich , nach langen düsteren 5 Milliarden Jahren des Getriebensein u. der Hilflosigkeit wird das Klima gerettet. !
    Der Dank der Menscheit gebührt Euch.
    Euch sollte nach 4 Freitagsdemos eine Doktortitel zuerkannt werden u. die lebenslange Befreiung von der Schulpflicht nebst einer Ehrenpension , dass ihr lebenslag ohne ermüdenden Broterweb als Klimaberater tätig sein könnt.

  10. Avatar Dr. Pille sagt:

    Na da bin ich mal gespannt, was da kommt! meine Kinder hatten heute Kopfschmerzen, ach nee Blasenschwäche, nee Halsschmerzen, oder war es doch Husten?
    Naja da wissen die, die noch nicht ganz sicher waren, wo sie am WE ihr Kreuzchen nicht machen sollten!
    Der C lub D eutscher U nternehmer, braucht keinen jungen Nachwuchs, die sammeln ihren Nachwuchs im Biergarten ein

  11. Avatar Faktencheck sagt:

    Maskendeals verletzten Strafrecht!

  12. Avatar Tu sagt:

    Die CDU hat da etwas geschlafen, wie so oft

  13. Avatar Shs sagt:

    Verletzt nicht nur die Schulpflicht sondern auch ein friedliches Miteinander

  14. Avatar Hazel sagt:

    Woher weiß die CDU, das die Kids schwänzen? Bei den letzten Klimastreiks, wussten die Schulen bzw. die Direktoren Bescheid. Jedenfalls an unserer Schule. Unmöglich von der CDU, das zubehaupten. Die CDU, sprich Herrr Tullner, haben auch behauptet, mehr Lehrer einzustellen. Und????????

  15. Avatar Hans-Karl sagt:

    Warum denn immer wieder diese reisserischen Überschriften? Bleibt doch mal sachlich. Wieso kann denn die Teilnahme am Klimastreik die Schulpflicht verletzen. Maximal das Schwänzen der Schule kann die Schulpflicht verletzen. Man kann auch in der Freizeit zum Klimastreik gehen oder sich von der Schule freistellen lassen. Und dann verletzt die Teilnahme auch keine Schulpflicht.

  16. Avatar Peter sagt:

    Dass die CDU es überhaupt noch wagt, jetzt noch mit den mahnenden Finger daherzukommen. Die haben doch den ganzen Mist verzapft, gegen den nun die Menschen auf die Straße gehen. Und die Schule ist eh meistens am Freitag 14 Uhr zu Ende. Also Klappe halten und zuhören, vielleicht lernen die werten Altherren-Politiker noch etwas.

  17. Avatar Club Deutscher Unternehmer sagt:

    Ach die CDU süß

  18. Avatar Umweltschutz für alle! sagt:

    Also so ein Kommentar von der CDU wirkt schon sehr putzig. Ich dachte, die Partei hätte jetzt den Umweltschutz volle Kanne für sich entdeckt und würde die streikenden Schüler*innen unterstützen. Hat der gute Wille dann doch nicht so weit gereicht?

  19. Avatar Itzig sagt:

    „…mit geeigneten Mitteln die Schülerinnen und Schüler von der Schulpflicht zu überzeugen und entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung der Schulpflicht zu ergreifen.“
    Einfach – lächerlich, dieser Versuch doch wenigstens so zu tun als gebe es in diesem Land noch eine staatliche Kontrolle der Schulpflicht. Und auch jetzt, gibt man das Administrieren wieder an die Schulleiter weiter. Diese sind mit den Corona – Experimenten bereits völlig überfordert. Diese Aussagen zeigen aber auch die Notwendigkeit auf, mit der Bundestagswahl eine Veränderung der grundlegenden gesellschaftlichen Elemente zu erwirken.

    • Avatar Jamal sagt:

      Hör auf zu funzen und sei lieber produktiv. Gibt doch auch 1-Euro-Jobs.

    • Avatar xxx sagt:

      „Und auch jetzt, gibt man das Administrieren wieder an die Schulleiter weiter.“

      Das hat man auch schon mit dem Problem des Kopftuchtragens muslimischer Schüler*_Innen (ach nee, hier gilt ja keine Gleichberechtigung!) so gemacht. Erspart der politischen Kaste das eindeutige Stellungbeziehen und verwässert die Diskussion, wie weit eigentlich dieses Ding mit sogenannten westlichen Werten™ vereinbar ist.

      • Avatar Paula sagt:

        Kann ich nur begrüßen. Es traut sich doch niemand was zu unternehmen. Die Schüler in Deutschland können doch machen was sie wollen,denn die Lehrer haben keine Möglichkeiten dem etwas entgegenzusetzen. Traurig.

  20. Avatar Malte sagt:

    Gut, daß ich da heute, wegen ausfallenem ÖPNV, mit dem Auto gefahren bin. Da geht es wenigstens etwas vorwärts…
    Freunde haben sich die Blockierer, zur Feierabendzeit der arbeitenden Bevölkerung, jedenfalls nicht gemacht.

  21. Avatar Koslowski sagt:

    Bildung wird heutzutage völlig überbewertet!

    Wer will denn heute noch die steile These in die Welt setzen, dass 2 + 2 = 4 sein soll?

    Bestes Beispiel sind etliche vom Steuerzahler alimentierte, hochrangige, aber ohne Berufs- und/oder Studienabschluß worthülsendummschwätzende Politiker. Hauptsächlich innen!
    Teilweise auch noch bar jeglicher Allgemeinbildung.

    Aber zur Not gibts ja noch die Quote … :o)

    • Avatar dümmeralsdiepolizeierlaubt sagt:

      In Halle , in Halle da wern die .. nicht alle u. in Magdeburg an der Elbe , ist es genau dasselbe : die müssen natürlich dem Proporz genügend als Fach- u. Führungkräfte vertreten sein ! Alles andere wäre Frefel an Teilhabe u. Gleichberechtigung.

  22. Avatar Hallenserin1979 sagt:

    War die Demo nicht für 15 Uhr angesetzt? Also als ich noch zur Schule ging, war die 7. Stunde 14.10 zu Ende…. mein Sohn hatte heute sogar 11 Uhr Schluss…. gestern wurde er zur 5.-7. in die Schule beordert…. den Tag davor, war er nach den ersten zwei Stunden wieder zu Hause (Lehrermangel machts möglich). Wo also wird die Schulpflicht verletzt… wenn Ausfall oder eh Unterrichtsschluss….Schüler sind keine Studenten, die auch mal 17. Uhr ein Seminar haben.

  23. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Mal davon abgesehen, dass der Klimastreik ab 14.00Uhr angesetzt war und sich ab 15.00Uhr die Menschenmassen (es waren viele Erwachsene dabei) in Bewegung setzten. Was für ein Armutszeugnis für die CDU. Sie verhöhnen unsere Kinder und Jugendlichen, die Mut und Courrage beweisen, an denen sich diese korr… ich erspare mir lieber Beschreibungen…Herren ein Beispiel nehmen sollten. Ihre Zukunft ist ihnen schlicht und einfach egal, sie haben nicht einmal mehr Skrupel, das sogar öffentlich auszusprechen.Auch wenn es übertrieben klingen sollte: Die antiquierte Politik von CDU und FDP stürzt uns ins Chaos. Zumindest wenn die Ankündigungen aus ihrem Wahlprogramm umgesetzt werden würden.

  24. Avatar Paula sagt:

    Es gibt ein Buch mit dem Titel Deutschland schafft sich ab.einfach mal lesen .

    • Avatar Bürger für Halle sagt:

      Paula, das sagt leider viel über ihr Verständnis von Demokratie, Menschenrechten und gesellschaftlichem Miteinander aus. In diesem Buch steckt so viel krudes Denken, Lügen, Hetzte und Rassenwahn, dass es einem wirklich schwehr fällt, es zu lesen. Einfach nur traurig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.