Corona-Kundenbegrenzung rechtmäßig

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. 07 sagt:

    Na endlich, das hatten wir doch schon einmal. Abstand halten Kontakt meiden dann schaffen wir das

  2. UM sagt:

    Kleine Geschäfte regeln das womöglich besser, als zum Beispiel Globus, wo zig Leute an der Fleisch-/ Wurst-Bedienung anstehen und an der Selbstbedienung kaum noch rankommen . War die Hölle gestern. Ich hatte das Gefühl, das morgen Weihnachten ist und der Laden morgen schließt

    • Franz2 sagt:

      Keine Sorge, diese Bilder wirst du noch am 22./23. sowie zwischen den Feiertagen haben und besonders am 02.01. – weil die Leute nichtmehr für länger als 2 Tage einkaufen können – oder sie haben so dermaßen hohe Ansprüche, dass gewisse Dinge frisch sein müssen, dass man sie am selben Tag kaufen und verspeisen muss.

  3. Das Ende ist nah sagt:

    Macke !

  4. Thor sagt:

    Was bringt das, wenn man im Laden dichtgedrängt 20 bis 25 Leute auf 15 qm sich tummeln. Der Rest der Ladenfläche ist leer. Zu beobachten in fast jeden Discounter usw.

    • Franz2 sagt:

      Ich frage mich immer, warum es zu bestimmten Tagen immer zu Gedränge kommt … steckt da ne Art „Schwarmintelligenz“ dahinter, dass alle auf Knopfdruck die Supermärkte stürmen als gäbe es kein Morgen ?

  5. Kritiker sagt:

    Die kleinen Läden achten wie blöde darauf, Globus und alle Baumärkte berammeln sich und machen lmaA.
    Sollte das Ordnungsamt kommen, dann geht die Strafe in die Bücher und wird als Verlust entspannt akzeptiert. Der Umsatz im Massenauflauf ist das Kriterium, an dem der Standort gemessen wird. Die Strafe reißt das Ergebnis nicht runter.

  6. 07 sagt:

    Das ist doch ok so Kontakte können so minimiert werden. Und wer das nicht weil bleibt eben draußen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.