Erste Corona-Patienten aus Italien in Halle angekommen

Das könnte Dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Sich die Nase rümpfend sagt:

    Naja wir müssen uns zu Hause einschließen und unsere Krankenhäuser holen sich, verteilt auf ganz Deutschland, schwere Verläufe aus Italien … verstehe ich nicht

  2. Tassimo sagt:

    Das ist einfach nur zynisch, ist keine Meinung und unsolidarisch. Über den Tellerrand schauen zeichnet Menschen aus! Zu schauen wen es schlecht geht und einfach mal helfen. Das sind doch keine Touristen!

  3. klaus sagt:

    Das nennt sich Solidarität…kennst Du sicher nicht.
    Ich versuchs mal zu erklären

    Solange du zuhause eingeschlossen bist, brauchst du die ITS nicht. Als ist da noch was frei. Und damit die in deinen Augen sicher überbezahlten und faulen Mitarbeiter und Ärzte der Kliniken nicht nur faul rumstehen, darf da mal jemand liegen, der dringend drauf angewiesen ist. Hat nebenbei den Effekt, dass derjenige nicht in Italien auf dem Flur krepieren muss. Gerüchtehalber sind Italiener auch Menschen.

    Und alle sind glücklich.
    Du, weil du nichts hast.
    Die Ärzte, weil sie was zu tun haben.
    Und der Kranke weil er die notwendige Pflege erhält.

    Also eine Win-Win-Win Situation

  4. Hallunke sagt:

    Eine Hand wäscht die Andere. Wenn wir auf den Höhepunkt der Welle angelangt sind, könnte Italien vielleicht das Gröbste geschafft haben und dann helfen oder aushelfen. …Das Wort des Jahres ,solidarisch.

  5. Dude sagt:

    Wenn das Virus die Grenzen ignoriert, vielleicht schaffst Du das dann auch…

  6. David sagt:

    Ich hoffe den Menschen geht es bald besser und sie werden wieder gesund. Ich bin froh, dass wir so etwas, wie Europa und die EU haben, um so einfach, wie möglich zu helfen.
    Ich hatte Zwischenzeitlich schon die Befürchtung, dass der europäische Geist an dieser Kriese zerbricht.

    Danke an der Stelle für alle Helfer*innen. Ich hoffe es wird bald auf den Weg gebracht, dass eure Arbeit auch angemessen entlohnt wird.
    Ich wünsche allen beste Gesundheit!

  7. Schock 2323 sagt:

    Ich hoffe das sie hier überleben, weil ich denke dass sie hier in guten Händen, Krankenhaus und guten Ärzten und Pflegepersonal sind. Alles Gute, viel Glück.

  8. 10010110 sagt:

    Aber mal fanz unemotional und unempathisch gesprochen: das ist schon ein krasser Aufwand, der da für ein paar Einzelschicksale betrieben wird.

  9. Fadamo sagt:

    Hat Deutschland jetzt ein schlechtes gewissen,weil Russland Solidarität eher gezeigt hat ?

  10. G sagt:

    Überall fehlt es an schutzkleidung aber wir holen uns noch zusätzlich Patienten rein…
    Was geht uns das an..?
    Und hört mit dem blöden geschwafel Solidarität und son Quatsch auf… Ihr seid verdammte Heuchler..
    Zeigt Solidarität mit eurem Umfeld ihr spinner.. Da ist genug zu tun…

  11. hallesaale sagt:

    @G, danke für die nicht besser findenden Worte. Besser hätte ich es auch nicht schreiben können.

  12. Tassimo sagt:

    #G „Ihr seid verdammte Heuchler „…

    …genau das sind die Anfeindungen, Beleidigungen in dieser Gesellschaft die alle auf den Keks gehen und nichts mit Meinungsfreiheit zu tun haben. Man kann für eine Sache sein oder dagegen. ES BRAUCHT KEINE BELEIDIGUNGEN.

    Sich für Andere einzusetzen und zu helfen ist weder negativ noch moralisch verwerflich. Man kann gleichzeitig Empathie für sein eigenes Umfeld und erweitertes Umfeld haben. Aber „G“ ich verzeihe dir. Ich gehe mal davon aus, dass du stark in den Genesungsprozess aktuell von Erkrankten eingebunden bist und für deine Lieben rund um die Uhr Schutzmaßnahmen ergreifst. Da kann man schon mal die Richtung verlieren. Verschwende aber bitte nicht mehr deine Kraft auf das Schreiben von Kommentaren.

  13. Sich die Nase rümpfend sagt:

    Dankeschön…
    Nicht nur irgendwelche Bots unterwegs

  14. Herbert sagt:

    Denkt mal nach.. Das macht die BG nur weil Sie nicht genug Operationen durchführen dürfen und Betten frei halten müssen und für die aufgenommenen Coronafälle viel Geld bekommen. Das ist alles nur Wirtschaft und keine Solitarität. Den ist es scheiß egal ob das Personal gesund bleibt, Hauptsache die Kasse klingelt.

    • tröstender Bergmann sagt:

      Ist das etwa rausgekommen, nachdem du nachgedacht hast? Lass dir das besser nochmal von jemandem zeigen! So machst du es auf jeden Fall falsch. Nicht, dass da noch was bei kaputt geht…

      Die BG betreiben das Krankenhaus mit den Beiträgen, die sie derzeit auch weiter einnehmen. Wenn sie also keine OPs durchführen (=Ausgaben), sparen sie einen Haufen Geld. Vielleicht als kleiner Denkanstoß. Aber wie gesagt, lass dir erstmal die Grundlagen des Denkens zeigen.

    • jo sagt:

      Bei den ersten 3 Wörtern stimme ich dir zu.
      Eventuell würde ich ein „t“ beim ersten Wort streichen wollen.
      Leider wird das wenig helfen.
      Schade

    • HOfüralle sagt:

      Nach diesem hervorragend recherchierten Beitrag sieht die BG ihren schwerwiegenden Fehler gerade ein.
      Dein potentielles Bett wird gerade abgebaut und das Personal wechselt geschlossen ins Homeoffice.
      Mitarbeiterschutz vor kranken Personen wird ab jetzt wieder oberste Priorität haben.

    • Landei sagt:

      @Herbert
      Die Gesellschaft verblödet! Du bist das beste Beispiel!
      Komm bitte heute 18:00 Uhr zu deiner Beerdigung, du bist wirtschaftlich und gesellschaftlich nicht tragbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.