Fridays-For-Future Demo in Halle: Klima-Streik zieht sich von Markt über den Boulevard bis zur Oper

Das könnte dich auch interessieren …

111 Antworten

  1. Avatar KlausDieter sagt:

    Sehr schön. Weiter so. Engagement ist wichtig.

    • Avatar Böllberger sagt:

      Ich hab die Kette abgeschritten, das übliche Agitationskommando, straff organisiert unter Anleitung der Kaderkräfte. Von Kindern und Jugendlichen kaum was zu sehen, ich schätze den Anteil auf unter 5%. Aber angeblich ist das ja eine weltweit von engagierten Kindern organisierte Klimabewegung.

      Vom Querschnitt der Bevölkerung ganz zu schweigen.

      • Avatar Bla sagt:

        Einen scheisz hast du. Du bist mit deinem Stuhl doch schon in ner Symbiose.

        • Avatar Böllberger sagt:

          Ein besonders hübsches Bild ergab sich bei Annäherung zum Opernhaus aus Richtung Curie-Platz. Im Hintergrund geschäftiges Treiben auf einer Baustelle, im Vordergrund tanzten Einige ihren Namen zu globaler Folklore.

          Besonders hübsch auch immer wieder die Aneignung von Begrifflichkeiten für die eigene Kriegsrhetorik: „Wir Bürger von Halle fordern“, das kennt man ja auch von anderen Veranstaltungen mit dunklerem Farbanstrich: „Wir sind das Volk“.

          Dazu Pappschilder, auf denen sinngemäß steht: „weil ihr schuld seid“ bestätigen dem Vorbeilaufenden, dass er gegen Klimaschutz im Allgemeinen ist, solange er nicht Teil der „Bewegung“ ist…noch so ein schöner Kampfbegriff aus dunklen Tagen.

          • Bölli: immer wieder nett, wie du hier öffentlich beweist, dass du durch dein ganzes bisheriges Leben gekommen bist, ohne auch nur einen winzigen Schimmer von Zahlen, Materie, Energie oder gar Physik zu haben.

            Aber wird dir das nicht *irgendwann* mal peinlich?

          • Avatar Böllberger sagt:

            Amüsant wie er sich passiv-aggressiv erregt, genieße er seine Schnappatmung noch ein wenig.

            Apropos Zahlen:

            https://m.focus.de/finanzen/boerse/greta-thunberg-die-erstaunlich-lukrativen-geschaefte-ihrer-hintermaenner_id_11028183.html

            Noch ein kleines Schmankerl bezüglich seiner Lichtgestalt mit Zöpfchen zum Einschlafen, ich hoffe für ihn, dass er auch investiert ist, läuft ja ganz gut mit grünen Zertifikaten, kleiner Tipp von mir: „Asia ex Japan“ ohne Fossile und Waffen ging die letzten Wochen durch die Decke.

            Ich für meinen Teil war die letzten Wochen long bei VW und short beim „grünen“ Tesla, mit Hebel natürlich. Naja ich setze mein Geld dann doch lieber auf alte Substanz. Good Night

          • Avatar Achso sagt:

            Ich weiß nicht, ob du das schon mitbekommen hast zwischen all deinen Hebeln und Fokussen, aber Greta Thunberg ist tatsächlich keine Klimaforscherin, und die wesentlichen Erkenntnisse zur menschengemachten Erwärmung sind deutlich länger Allgemeinwissen, als sie schon auf der Erde weilt.

          • Avatar Hensel sagt:

            Das Pappschild, welches die Leitfigur Greta Thunberg nicht hochhält, dafür aber bestens bezahlt wird, ist die einer Aktiengesellschaft: „We don’t have time“.

            Alle FFF Kinder und Jünger merken nicht, das sie ein PR Agentur kostenlos unterstützen. Diese Firma aber nur am Profit interessiert ist, Klimaschutz ist drittrangig.

          • Und mit Börsenzocken und arrogantem rumtrollen in Foren kompensierst du deine fehlenden Kenntnisse in Naturwissenschaften?

            Klingt unbefriedigend. Und nette Story von den letzten paar Wochen, aber eine kleine grade geschlüpfte Klitsche von nem Computernerd ist *nach* den Ausschlägen nach unten viermal so viel Wert wie Europas größter Traditionskonzern im Autobau. Da rächt sich die protektionistische Politik der Autolobby aber so was von extrem – ab 2010 hätte eigentlich ein Innovationsdruck weg vom Verbrenner geherrscht. Aber mit Dieselbetrug und massivem Druck für höhere EU- Emissionsgrenzen hat man diesen Innovationsdruck ja verhindert.

          • Avatar Böllberger sagt:

            Der Kiffer aus Palo Auto ist auch bloss ein eiskalter Sektenanführer und Geldvernichter, die grosse Rechnung kommt erst noch.

            Kleiner Tipp für den Naturburschen: KGV sieht ziemlich übel aus, da helfen die Märchen und Tweets wohl nicht mehr lange…Parallele erkannt?

            Ich halt mich dann mal lieber an Michael Burry, der meint übrigens, sauberer Atomstrom wäre wieder stark im kommen.

            How dare you!

        • Avatar Traumtänzer sagt:

          Klasse , die Salonrevolutionäre vom Stadtrat sind auch mit dabei.
          Beim nächsten Tauchurlaub auf den Seychellen könnt ihr in der Strandbar dann gemeisam anstoßen .

      • Avatar :-) sagt:

        Jaja genau MIMIMIMIMIMI
        Hast ja genau nen Plan, wer das alles organisiert
        Ist klar

      • Avatar 10010110 sagt:

        Wie jetzt? Du bist gelaufen?? Wie bist du denn überhaupt erst da hingekommen? Wo hast du dein Auto geparkt?

      • Avatar Achso sagt:

        Wenn überwiegend Kinder protestieren, ist es dir nicht recht, weil die vom Leben keine Ahnung haben oder so. Wenn überwiegend Erwachsene protestieren, mäkelst du rum, dass es keine Kinder sind. Naja, Hauptsache an den Inhalten vorbeigemogelt.

  2. Avatar FutureX sagt:

    da sieht man mal, was Demogogen anrichten können!

    • Ja, volle Zustimmung. Ohne Demagogen und ohne massive Propagandamaschine hätten wir das Klimaproblem ab den 1990ern ernst genommen und in aller Ruhe dekarbonisieren können, statt jetzt so tief in der Patsche zu sitzen, dass wir aller 5-10 Jahre die *gesamten* Emissionen halbieren müssen.

      Aber wir mussten ja immer wieder die Öllobby an die Regierung wählen.

    • Avatar Marktwirtschaft sagt:

      HalleVerkehrt
      Die Geissens haben allerdings Moral u. Skrupel zur Totalvermarktung ihrer Töchter .
      Svante Thunberg kennt da kein Verwandten u. vermarktet seine noch dazu chronisch seelisch kranke Tochter total u. weltweit u. rücksichtlos profitorientiert.
      Man sollte ihm das Erziehungsrecht entziehen.

      • Avatar 🙄 sagt:

        Neurodiversität ist nicht gleich „chronisch seelisch krank“. Mit solchen abwertenden und stigmatisierenden Aussagen bitte vorsichtig sein und vielleicht sogar mal zum Thema recherchieren bevor man öffentlich Blödsinn verbreitet.

  3. Avatar Hallenser sagt:

    Für einen Streik braucht es ein Arbeitsverhältnis. Das kapieren die Müslis nicht.

  4. Avatar Daniel M. sagt:

    Schade, dass gewisse Stadträte diese wichtige Aktion stören und vereinnahmen.

  5. Avatar XYZ sagt:

    Muß man die Demo in der Innen Stadt machen? Auf der Ziegelwiese ist genug Platz und behindert wird dann auch keiner.

  6. Avatar Hans sagt:

    „ich bin überzeugt die Saurier dachten auch sie hätten viel Zeit“ haha,ich bin überzeugt einen Kometeneinschlag überleben wir auch nicht,. Nun ja ,malen nach Zahlen in Halles Innenstadt,den Berufsverkehr freut es.

    • Avatar und Greta sagt:

      Ich mußte über das Sprüchlein mit den Sauriern auch grinsen … und habe mir dazu gedacht: Wenigstens haben die Saurier gedacht! Das unterscheidet sie von den Plakateschreiberlingen.
      Schade. Früher, als die Erde noch eine Scheibe war, konnte man die Idioten einfach über den Rand schubsen…

      • Avatar 10010110 sagt:

        Genau, als dem Volk erstmals von einem Wissenschaftler (igitt!) eröffnet wurde, dass die Erde gar keine Scheibe, sondern eine Kugel und auch nicht das Zentrum des Universums ist, da hättest du genauso reagiert wie jetzt auf die Klimademonstranten.

      • Du klingst spannend. Bisher kannte ich nur entweder Menschen, die denken können, oder Menschen, die für weitere Fossilverbrennung sind.

        Kannst du mal kurz skizzieren, wie du beides zusammenbringst?

        Ich hab ja die Vermutung, dass es bei dir an Wissen und Denkfähigkeit oder Denkwillen massiv hapert. Aber so lange das unbewiesen ist, bleibt es eine Hypothese.

  7. Avatar Oh Herrlicher sagt:

    Von mir aus können die Kinderchen demonstrieren.Aber nicht die Bevölkerung durch Gebrüll und Behinderungen im Straßenverkehr belästigen. Alternativ auf weitem Ackerland ( da können die gleich Rüben verziehen) oder in verlassenen Scheunen können die sich verdingen .Da sind die Kinder nahe an der Natur und Gott erhört sie auch.

  8. Avatar Scud sagt:

    In Zeiten von Corona so nen Müll zuzulassen und dann noch Menschenkette – da muss man sich nicht wundern, wenn die Zahlen vor Ostern massiv ansteigen werden; mal abgesehen vom Berufsverkehr, der wieder bis hinein zur B80 zum Erliegen kam…
    Wäre schön, wenn genauso viel Enthusiasmus herrscht bei den anstehenden Landtagswahlen im Juni (Abstimmung über autofreie Innenstadt in Halle – wäre doch super. Jeder hat schließlich 2 Beine geschenkt bekommen, da muss man seinen Hintern nicht im Auto breit sitzen wegen 5 min.), als auch Bundestagswahlen – ich hoffe, die Leute wissen, wo Sie das Kreuz zu setzen haben…weiter so, gell

    • Avatar 10010110 sagt:

      Hast du Augen im Kopf? Dann gucke dir mal die Menschenkette auf den Bildern an. Da ist in der Straßenbahn ja dichteres Gedränge.

      Und Berufsverkehr um 13:00? Irgendwie scheint niemand mehr zu arbeiten, wenn die alle Zeit haben, um 13:00 Uhr auf der B80 rumzufahren?

      • Avatar Ach verpisch sagt:

        Na die vielen LKW Fahrer die auf die A14 wollen und nach Hause wollen. Gell.

      • Avatar Scud sagt:

        wer fährt schon Tram, dass machen nur Leute die zu faul sind ihre Astralkörper in Bewegung zu setzen bzw welche die den ganzen lieben langen Tag keiner Tätigkeit nachgehen, aber dem Staat auf der Tasche liegen. Bitte nicht sitzen, wir kennen uns nicht, ist aber nichts neues bei diesem Niveau hier der Schreiberlinge….

      • Avatar Malte sagt:

        Wenn du weißt, wie es um 13uhr auf der B80 zugeht, wirst du wohl auch dazu gehören…Uuups…
        Aber es soll echt Berufsgruppen geben, bei denen am Freitag tarifmäßig schon um 12uhr Feierabend ist. Kugel einfach mal nach 37Stunden-Woche… Ja, und diese Gewerke sind auch meistens dann im Saalekreis angesiedelt worden… Wo man es mit Nahverkehr eben sicht so doll hat…

  9. Avatar Peter sagt:

    Klasse! Weiter so!

  10. Avatar Peter sagt:

    Bild 5 fasst es schön zusammen: „Fuck People“. Alles für die Ideologie von FFF keine Rücksicht auf die Bedürfnisse der Menschen.

    • Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

      Sehr interessant. Habe es mir angeschaut.

    • Also bist du dafür, gar keine Elektroenergie mehr zu nutzen? Dass die Kohle- und Ölverbrennung Schäden anrichtet, die um ein paar Zehnerpotenzen höher sind, ist ja nun wirklich oft und lange genug erklärt worden, dass es auch der letzte Wissensverweigerer verstanden haben sollte.

  11. Avatar Silberfisch sagt:

    Ich bin auch für Umweltschutz und habe registriert, dass es einen Klimawandel gibt. Sitzblockaden auf der Hochstraße und Beleidigung von Passanten gehören für mich allerdings nicht zu einer Bewegung die ernstgenommen werden will. Akut werden bestimmt viel mehr Abgase in Halle produziert als sonst. Was wollt ihr damit erreichen. Der Großteil der Bevölkerung ist von euch genervt. Vielleicht werdet ihr mal auf andere Art aktiv. Bei unserer jährlichen Müllsammelaktion ist jedenfalls noch keiner von Euch gewesen.

    • Avatar Frage sagt:

      Was hat eure Müllsammelaktion denn politisch erreicht? Wurde dadurch irgendein Gesetz erlassen, was der Umwelt nützt? Damit möchte ich nicht sagen, dass das Sammeln von Müll schlecht ist. Im Gegenteil.

    • Was war nochmal dein Vorschlag, wie man die Fossilverbrennung schnell genug halbiert? Ich hab den irgendwie gar nicht finden können. Und wie ist dein Vorschlag, diese Lösung gegen die ziemlich mächtige Fossillobby durchzusetzen?

      Und nochwas: warum hast du all das nicht schon seit 1990 getan, was angeblich jetzt besser fürs Klima ist?

      Übrigens halte ich die Behauptung für eine ganz dreiste Lüge, dass du als Passant beleidigt wurdest. Eher halte ich es für wahrscheinlich, dass du Demonstrant*innen angepöbelt hast.

  12. Avatar TomTom sagt:

    Da werd ich nachher erstmal nen fetten Burnout über das dämliche gekritzel ziehen! Fresst Feinstaub!

  13. eseppelt eseppelt sagt:

    „Ich hoffe dass diese linksgrünversifften Kids eines Tages auf ein Auto angewiesen sind“ —-

    das zeigt einmal mehr die tiefbraune Tradition bei deiner Behörde…

    • Avatar Interesse sagt:

      Herr Seppelt, Sie vertreten eine Linke Meinung und alle anderen sind in Ihren Augen rechts, bitte schreiben Sie doch mal einen Beitrag, was an einem linken Staat so schön ist. Gern können Sie einen kompletten Artikel mit oder ohne Kommentarfunktion machen. Vielen Dank! Ich bin übrigens kein Nazi.

      • eseppelt eseppelt sagt:

        die von deiner IP verfassten Beiträge sagen was anderes, kleiner Nazi.

        • Avatar Dieter sagt:

          Warum muss man immer Beleidiged sein, sowas nennt sich Journalist das ich nicht lache. Das ist für mich unterstes Niveau. Ach ja das andere nennt sich Meinungsfreiheit. Ob rot, gelb,blau, grün jeder darf selbst entscheiden welcher Gesinnung er anhängt. Das nennt man Toleranz.

  14. Avatar Faktencheck sagt:

    Wie tief muss man eigentlich sinken, um Kinder und Jugendliche (unsere Zukunft) persönlich zu beleidigen?

    • Avatar Texas sagt:

      Gleichbehandlungsgrundsatz! Egal ob Kind, Erwachsener, hetero, schwul, bi, Asiat, Afrikaner oder Mitteleuropäer – der Begriff „linksgrünversifft“ passt auf alle, die diese Ideologie vertreten. Natürlich sonnenklar, dass auch alle Faschisten sind, die diese Ideologie vollkommen ablehnen^^

      • Avatar Blondi sagt:

        Andere Meinungen und Ansichten „versifft“ nennen ist von faschistisch nicht weit entfernt. Wenn überhaupt. Vor allem wenn man so gar nichts Substanzielles entgegen zu halten hat.

  15. Avatar Peter sagt:

    Und da kommt wieder die Gegenseite mit üblen Beleidigungen und niveaulosem Gelaber. Lieber grün hinter den Ohren als braun im Kopf, um mal auf Dein Level abzusteigen.

  16. Avatar peterkotte sagt:

    War er nun eigentlich da, der US-Car-Heini?

  17. Avatar Franz2 sagt:

    Nochmal für Alle hier: Demonstrationsfreiheit, freie Meinungsäußerung. Da kann auch der Straßenverkehr zeitweise eingeschränkt werden – wenn Rettungskräfte nicht behindert oder andere Verkehrsteilnehmer unverhältnismäßig eingeschränkt werden. Man muss nicht mit Allem einverstanden sein, was sie fordern, aber dann sollte man als kluger Mensch eher in den Diskurs gehen.
    Es ist schon bezeichnend, dass bei Hetze durch Brüll-Svenni hier keiner so auf die Barrikaden geht – und ich wette, dass die Klimademonstranten keine Passanten festhalten und die Polzei dazurufen (vermutlich würde im Gegensatz zu Svenni die Polizei auch gar nicht einschreiten).
    Wer also immer von wegen Meinungsfreiheit und Grundrechte schwurbelt, der muss sie auch denen zugestehen, die eben nicht gegen Minderheiten, Ausländer etc. auf dem Markt hetzen.

    • Avatar Franz1 sagt:

      oh bitte keine Polemik

    • Keine Angst: wenn all die Hubraum statt Zukunft Typen und die anderen FFF- Gegner an die Macht kommen, wird all diese Demokratie ersetzt und wer protestiert, wird einfach eingesperrt oder gleich an die Wand gestellt. Diese Einstellung ist in Millionen Kommentaren mehr als deutlich geworden.

      Von Demokratie halten die nichts.

  18. Avatar Hornisse sagt:

    Hätten sie auf der Peißnitzwiese demonstriert wäre auch für Verpflegung gesorgt.Weiter viel Spaß ihr Wiederkäuer.

  19. Avatar ? sagt:

    Heißt das nicht, für unsere Kinder geliehen?

  20. Avatar Osterhase sagt:

    Heute auf dem Hansering, Ostern auf Mallorca.

  21. Avatar Ü50 sagt:

    Mal an Alle die sich durch diese Demo-Leute belästigt (und noch mehr) fühlen:

    Es ist ganz einfach ihr gutes Recht dies zu tun. Und ja die meisten von ihnen denken nicht soweit das gerade die freie Lebensart der Generation vor ihnen das Recht zum demonstrieren erst ermöglicht haben.
    Sie wissen auch nicht das man als freies Individuum durchaus auch gemeinschaftlich voranbringend Leben kann. Ohne ständige Selbstgeiselung.
    „Nur ein Leben im Kollektiv ist sinnvoll“ ist völliger Quatsch.
    Sie wissen schlichtweg mit ihrer Freiheit nichts anzufangen weil sie nicht gefordert und gefördert werden. Perspektivlosigkeit dahin verläuft die Erziehung.

    Ich habe schon einige junge Leute zum nachdenken bewegt.
    Umweltschutz ist etwas ganz wichtiges. Da kann Jeder etwas persönlich tun.
    Das der Planet vom Menschen gemachten Klimawandel kurz vorm Zusammenbruch steht, ist nicht bewiesen und kann auch nicht bewiesen werden. Eine Angstmacherei, junge Menschen sind für Ideologien sehr empfänglich.

    Ihr reiferen Leute sagt Ihnen wie der Mensch tickt, wie Interessen sehr oft über dem Menschen stehen.
    Was Kapital und Macht bedeutet. Wie einfach es ist Menschenmassen zu manipulieren, für sich zu gewinnen.

    Das ist heute nicht anders geworden.

    Sagt ihnen wie erfüllend es ist einen Handwerksberuf zu erlernen und auszuüben.
    Wie schön es ist Dinge zu erhalten, zu reparieren, zu neuem Glanz zu erwecken. Materialien mehrfach zu verwenden usw.
    Welch enormer Beitrag für die Umwelt.

    Aber macht euch nicht euer künftiges Leben unfrei!

    • Sie ignorieren alle Erkenntnisse von Physik, Soziologie, Politologie und behaupten einfach mal ne ganze Menge frei erfundenen Zeugs.

      Wir leben in einer stark arbeitsteiligen Gesellschaft mit vielen Regeln und Gesetzen. Wer versuchen will, die Emissionen (wie es nötig ist) aller 5 – 10 Jahre zu halbieren, indem er privat irgendwelchen individualistischen Traumrezepten nachrennt, ignoriert alles.

      Und „Der Mensch“ hat den CO2- und Methangehalt der Atmosphäre um 50% erhöht, innerhalb kürzester Zeit. Wenn man auch nur die einfachsten Grundlagen von Mathe und Physik und Chemie kennt, versteht man das mit einem bisschen guten Willen auch.

  22. Avatar Joerg sagt:

    Die sind fast auf dem richtigen Weg. Die müßten an der Wallstreet demonstrieren. Da werden die weichen gestellt. Solange Profitgeier nur nach dem höchsten Gewinn streben gibt es keine Wende. Da wird die Politik der Welt gemacht. Für Profit gehen die über Leichen. Der willigste Diener war Trump. Er hat den Umweltschutz dem Profit untergeordnet.

    • Avatar Vlad sagt:

      Nur nicht vor der eigenen Haustür kehren. Immer mit dem Finger ganz weit weg zeigen. Das ist schön bequem.

      • Avatar Joerg sagt:

        Sorry in dem Fall ist das die richtige Haustür, nur ist es ziemlich unbequem vor der richtigen Tür kehren. Die Sicherheitskräfte dort sind nicht zimperlich. Aber es ist ziemlich einfach bequem zu sein.

    • In Frankfurt gibt es das Koalakollektiv. Wenn du helfen willst, die Themen Divestment und Investitionsverantwortung mitzugestalten, kann ich dir den Kontakt geben.

      https://koalakollektiv.de/

      Kurze Frage: was hat dich in den letzten 30 Jahren denn abgehalten, vor der Wall Street zu protestieren?

      Denkst du, dass Klimaschutz eine Art Partikularinteresse ist? Meinst du, dass irgendwie nur eine kleine Gruppe davon profitiert, wenn FFF Erfolg hat? Oder dass nur eine kleine Gruppe so bedroht ist?

      Oder möchtest du einfach nur, dass andere die existenziellen Probleme für dich lösen?

  23. Avatar Kfz sagt:

    Warum die Kinder FFF auf der Straße stehen müssen und nicht auf dem Fußweg am Hansering demonstrieren, erschließt sich mir nicht. Die winken bewusst den Autoverkehr lahmlegen und so Unfrieden stiften, genauso sehen sie auch aus. Aber so werden sie ihre Ziele. Nicht erreichen, die bestrafen ja so auch die vorbildlichen Elektrofahrer, aber das ist ihnen egal.

    • Avatar Ali sagt:

      Der Klimawandel wird kommen – auf jeden Fall der menschengemachte gesellschaftliche.
      Da muss man nur nach Neustadt schauen.
      Herzlichkeit u. Lebensfreude in der Gesellschaft werden stark zunehmen , besonders für Mädels.
      Das traut ihr euch aber nicht zu benennen , eure Leitkühe schon
      gar nicht .
      Dann werden Weicheier in der Pfeife geraucht , ganz ohne CO2 -Anstieg.

  24. Avatar Klaus sagt:

    Ich denke ,die wollen die Umwelt retten? Da verursachen die Kasper Stau und der Abgas wert steigt! Tolle Aktion.

  25. Avatar Oh Herrlicher sagt:

    Die Unterstufe und die Hortkinder hatten heute frei.Deshalb so ca 40 Schüler.

  26. Avatar Erika sagt:

    Ah okay,Weil wir uns die Erde von unseren Kindern nur geliehen haben ..🤣👈merkt ihr selbst? Oder seid ihr so dämlich?! Der Vogel mit dem Transparent ist einfach nur unglaublich dämlich

  27. Danke an alle Organisator*innen und an alle, die heute zur Demo gekommen sind. Auch wenns nicht so schön war wie ne echte Demo mit der Abstands-Menschenkette, war es wichtig.

    Viel zu viele Menschen und Parteien sind immer noch nichtmal ansatzweise auf einem zukunftsfähigen Kurs. Im Gegenteil hetzen sie gegen jede notwendige Veränderung, statt endlich mal an der Dekarbonisierung mitzuwirken!

    • Avatar Oh Herrlicher sagt:

      In der Gegenwart interessiert sich kein Mensch für die Klimascheiße.Nur ein paar Exoten. Denn Arbeitspätze zuhaben und Knete verdienen ist wichtiger als auf dem Markt herum zu hampeln. Nach uns die Sintflut. Was geht mich das an was in ein paar Hundert Jahren ist. Zum Teufel damit.

      • Die meisten Leute haben ja auch schon 30 Jahre lang diese existenzielle Krise ignoriert. Deshalb stehen wir ja jetzt vor so einer extrem schwierigen Situation – erstens schlagen die Folgen schon weltweit krass zu, zweitens müssen wir *mit* den Problemen der Klimakrise einen rasant schnellen Umbau unserer Energieversorgung, unseres Bausektors, unseres Transport- und Verkehrswesens hinbekommen.

        Hätten die Leute sich wenigstens ein bisschen mit dem Thema befasst, als es noch viel einfacher zu lösen war, und hätten schon vor 30 oder 20 Jahren der Fossillobby irgendwas entgegengesetzt, dann wäre es heute nicht so ein riesiger Schlamassel.

        Stattdessen haben wir zugesehen, wie die Fossillobby den Menschen ohne tiefe Detail-Kenntnisse der Naturwissenschaften komplett das Hirn vernebelt und ihre Propaganda verbreitet.

        Genau deshalb müssen jetzt alle zusammen an die Lösungen ran.

    • Avatar der Prophet sagt:

      Denkt an Luther u. sein “ warum röpset u. pfurzet ihr nicht “ u. verbietet schnelltens den Protestantismus , sonst nehmen die Treibhausgase überhand u. die ganze Welt wird eine lebensfeindliche u. öde Hölle.

    • Avatar Oh Herrlicher sagt:

      Gut , dass es die vielen bodenständigen Menschen und Parteien gibt die sich nicht mit solchen übertriebenen Schwachsinn beschäftigen. Notwendig ist, dass die Klimaaktivisten sich langsam trollen.

      • Wenn eine Partei wirklich bodenständig wäre, dann würde ihr der Verlust von Artenvielfalt und die extreme Trockenheit in tieferen Bodenschichten sowie das drohende Aus der Gletscher als wichtige Wasserpuffer sehr, sehr große Sorgen machen.

        Nur vollkommen abgehobene Parteien denken, dass sich Wohlstand auf der Autobahn vermehrt, das Essen sich im Supermarkt aus Geld bildet und das Trinkwasser in der Leitung entsteht, und dass wir einen unveränderlichen Anspruch darauf haben, ganz wichtige Naturkreisläufe zu zerstören und dennoch ständig weiter von ihren Leistungen zu profitieren.

        • Avatar Oh Herrlicher sagt:

          Wir haben keinen Gletscher in Deutschland.Artenvielfalt? Urmenschen sind auch ausgestorben.Weiter die Säbelzahntiger, Mammut u.s.w. Alles ist gut.Was in 200 Jahren sein sollte , ist doch vollkommen Wurscht.

          • Avatar Achso sagt:

            Wir haben heute schon zu trockene Böden (erkennbar an immer mehr absterbenden Bäumen). Selbst wenn man als herrlicher Egoist nur an die Gegenwart denkt, sieht es nicht gut aus.

          • Informier dich mal, woher ein nicht unerheblicher Teil des Wassers der deutschen Flüsse im Sommer kommt.

            Tipp: nicht aus der Wasserleitung.

          • mirror mirror sagt:

            Das Wasser der Saale kommt von keinem Gletscher.

        • Avatar Joerg sagt:

          Solange der Provit über allem steht ändert sich nichts. Nur haben die Geier nicht begriffen das man Geld essen oder trinken kann. Wenn die Natur zerstört ist hilft alles Geld der Welt nichts mehr. Die junge Generation hat in vielen Dingen recht.

  28. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Anstatt sich kunstruktiv einzubringen, alles für die Rettung des Klimas – und somit der Menschheit – zu tun, sei es beim Klimastreik oder bei anderen Aktionen, wo auch immer, wird hier teilweise rumgemotzt was das Zeug hält. Heute schön zu sehen: Autofahrer (zu 98% ein Sitzplatz von fünf besetzt pro KFZ) erzeugen den Stau in ihren stinkenden Blechkisten und machen andere dafür verantwortlich. Gehts noch? Naja, wer ohne triftigen Grund z.B. heute bei der Klimastreik-Aktion nicht mitgemacht hat (Es dürfen alle mitmachen), oder sogar dagegen hetzt, hat sicher reichlich Probleme, aufrichtig durchs Leben zu kommen. Wir werden wohl auch diese Menschen als Gesellschaft mit durchfüttern müssen. Ist bitter aber was soll’s.

    • Avatar JEB sagt:

      Wer füttert bitte wen durch?

      • Avatar Bürger für Halle sagt:

        Wie es scheint, haben Sie sich nicht mit dem Thema Klimakatastrophe auseinandergesetzt. Die Generation, die heute auf der Straße für die Zukunft kämpft, muss später auch die Ignoranten und Umweltzerstörer, die z.B. heute immer noch SUV fahren und einfach ihr Verhalten nicht ändern, nicht nachdenken wollen, mit ernähren. Die Klimaleugner, die am Status Quo festhalten wollen, sind zum großen Teil für Umweltzerstörung /Klimakatastrophe verantwortlich, wollen später aber (und auch jetzt schon) von der Gesellschaft Rente, Pflege usw. erhalten, ja sie werden sogar darauf bestehen, und ihr „Grundrecht“ einfordern.

        • Avatar Malte sagt:

          Sorry, heutzutage muß man mit dem Auto unterwegs sein, weil die Öffis ja nicht pandemiegerecht sind. Keine Abstandsregeln, Masken naja, und …
          Auto ist klimatisiert, und gefiltert, Abstand ist auch gegeben

          • Avatar Foreveralone sagt:

            Aber auch nur, wenn man immer allein reist, wie der kleine Malte-Sören. 🙂

          • Avatar Malte sagt:

            Nachsatz: Ich reise ganz selten allein. Aber manchmal sind halt keine mitreisenden für das gewählte Ziel vorhanden. Da kann ich aber nichts dafür.

          • Avatar Nik sagt:

            Hauptsache du hast dann Maske auf im Auto! Wegen Abstand und so. Ist ja ein bisschen kuschliger als im ÖPNV. 😍

        • Avatar 10010110 sagt:

          Dazu sei noch gesagt, dass eine Minderheit den Großteil der Umweltverschmutzung verursacht. Das fängt im Kleinen an wie wohlhabenden Mitbürgern mit ihrem verschwenderischen Lebensstil und kann man auch global betrachten mit den relativ wenigen wohlhabenden Industrienationen, die die meisten Ressourcen verbrauchen.

          • mirror mirror sagt:

            Mit weniger Wohlstand und damit schlechterem Gesundheitssystem hätten wir Peru in der Sterbefallrate bestimmt überholt.
            Vielleicht ist es doch nicht so schlecht, Wohlstand für eine Gesellschaft anzustreben?

          • Avatar 10010110 sagt:

            Muss Wohlstand mit Ressourcenverschwendung einhergehen? Das, was wir hier in Deutschland momentan als Wohlstand definieren, geht auf Kosten des Wohlstands anderer Länder und wäre für die Erde erst recht nicht dauerhaft tragbar, wenn in allen Ländern ein gleichgearteter Wohlstand herrschen würde.

            Wir müssen Wohlstand anders definieren. Und das bedeutet nicht zwangsläufig, dass wir ins Mittelalter zurückfallen und alle wie die Fliegen sterben werden.

        • Avatar JEB sagt:

          Ich habe mich mit dem Thema Umwelt schon aktiv beschäftigt, da wurden wir noch aus den beige /sandfarbenen Wartburgs beobachtet (und mehr). Außer provozieren und sektieren können doch solche Typen wie ´Sie nichts!

  29. Avatar Wintersonne sagt:

    Demonstrationen fordern andere auf etwas tun. Daher bestände die Möglichkeit selbst tätig zu werden. In der Woche die Handys abschalten, den Computer nur zu wirklich wichtigen Zwecken nutzen, die brachliegenden Gärten in den Städten erwerben Obst , Gemüse anpflanzen und damit die Innenstädte begrünen. Die Ausbildung der Jugendlichen sichern und weitere Möglichkeiten der Bildungswege für die Jugendlichen schaffen auch überbetriebliche Bildungsgänge verstärken. Da gibt es noch einiges was wir sofort erledigen können. MfG

    • Ich hab alle meine Autobahnkreuze geschlossen und alle meine Kohlekraftwerke abgeschaltet.

      Leider war beides wirkungslos. Hast du eine Idee, warum?

      WANN lernen Deppen wie du, dass wir in einer arbeitsteiligen Gesellschaft mit Normen, Regeln und Gesetzen leben, in der Infrastruktur eben NICHT vom Einzelnen festgelegt wird?

      Und wann lernst du, Zahlen und Fakten zu verstehen? Rund 1000 TWh sind allein für unsere Erdölimporte, von all der überflüssigen Kohleverstromung nicht zu sprechen. Bitte rechne dir das selbst in Handynutzungsstunden um.

  30. Avatar Wintersonne sagt:

    Demonstrationen fordern andere auf etwas tun. Daher bestände die Möglichkeit selbst tätig zu werden. In der Woche die Handys abschalten, den Computer nur zu wirklich wichtigen Zwecken nutzen, die brachliegenden Gärten in den Städten erwerben Obst , Gemüse anpflanzen und damit die Innenstädte begrünen. Die Ausbildung der Jugendlichen sichern und weitere Möglichkeiten der Bildungswege für die Jugendlichen schaffen auch überbetriebliche Bildungsgänge verstärken. Da gibt es noch einiges was wir sofort erledigen können. MfG

  31. Avatar TaumlandSibirien sagt:

    Regentanz in Form eines Ringelpiez mit Anfassen unreifer Jungspunde unter der eiskalten Regie von oberlehrerhaften klimatraumatisierten Trockenpflaumen für nasskaltes Regenwetter – ich bin tief beeindruckt.

    • Avatar Bürger für Halle sagt:

      Oh, oh, was ist das denn? Haben Sie zu tief ins Glas geschaut, oder sind sie vielleicht durch irgend etwas traumatisiert? Ich bin nicht sehr beeindruckt, habe aber trotzdem Mitgefühl. Nehmen Sie bitte wieder am gesellschaftlichen Leben teil. Und zwar konstruktiv.

      • Avatar Kinderpsychologe sagt:

        Ich rege mich immer auf wenn jung gebliebene geistige Kleinrentner u. Idioten von
        skrupellosen Geschäftemachern vermarktet werden .

  32. Avatar FFF sagt:

    hauptsache das smartphone mit whatsapp, instagram und facebook ist geladen

  33. Avatar D.h. sagt:

    FFF verstoßen ja selbst gegen die Klimapolitik indem sie atmen

    • Avatar Weltretter sagt:

      Ja , die müssten alle verpflichtende Yogakurse machen , um die Atemfrequenz bewusst zu senken u. somit weniger CO2 auszustossen.
      Aber nachäffen ist für nackte Affen seliger denn nachdenken .

    • Wieso haben deine Lehrer es nicht geschafft, dir „Stoffkreislauf“ zu erklären? War das Konzept zu kompliziert für dich, hatten sie keine Lust, hast du die Schule geschwänzt oder hast du dir nur von irgendwelchen rechten Rattenfängern danach jede Vernunft aus dem Kopf spülen lassen?

      Menschen essen keine Kohle und saufen kein Erdöl, zumindest nicht allzu oft.

  34. Avatar Jeder sagt:

    Da stehen 2 Jugendliche mit einem Plakat in der Hand, da steht drauf: „Das K in CDU steht für Klimaschutz“. Tja ich glaube, das kommt davon, wenn man freitags nicht zur Schule geht.

    • Avatar Angelika sagt:

      Kanzlerin Merkel ist wohl gemeint – trockener Humor eben , jetzt kann sich jeder vor Lachen in die Hose machen .

    • Avatar Schilderklärer sagt:

      Hast du den Witz dabei echt nicht verstanden? Es geht darum dass die CDU derart schlechte Klimapolitik macht das man danach lange suchen muss. Wie beim K in CDU. Oh man. Der Kommentar wär mir peinlich

  35. Avatar Ich sagt:

    Wird immer lächerlicher 🙄👈. Einerseits regen wir uns über Graffitisprayer auf aber die dürfen die Straße beschmakeln …😅💦 Wie im Kindergarten. Hätten mal lieber mit Besen und Schaufel die Stadt gereinigt. Blockieren den ganzen Verkehr und wenn ein Krankenwagen kommt, dann kommt der wegen den 🙊 nicht vorbei. Alleine schon der eine Spruch ,dass wir Veganer werden sollen ist ja wohl lächerlicher geht’s nicht mehr. Sowas müsste echt verboten werden

    • Avatar killekille sagt:

      Du regst dich doch über beides auf, oder nicht? Damit ist der Gerechtigkeit genüge getan.

      Oder wolltest du etwa etwas ganz anderes zum Ausdruck bringen und traust dich nur nicht? Hab doch ein bisschen Mut! Bist doch schön anonym hier. Komm schon!

    • Dass die Autofahrer keine Rettungsgasse bilden können, soll jetzt an den Jugendlichen liegen? Das musst du nochmal genauer erklären.

      Es gab noch nie ne FFF, Extinction Rebellion oder Ende-Gelände-Blockade, wo ein Rettungswagen nicht mindestens 2x so schnell durchkam wie durch den üblichen Freitagnachmittagsverkehr.

      Übrigens demonstriert FFF auch für weniger Kraftverkehr, wovon Rettungsdienste *erheblich* profitieren würden.

      • Avatar ???? sagt:

        @HalleVerkehrt
        Danke für Deine Kraft, die Du in dieses Thema immer wieder einbringst.
        Die Problematik ist seit über 50! Jahren bekannt, die Nachweise weltweit sind deutlich, aber viele merken nach dem Absprung erst kurz vor dem Boden, das sie keinen Fallschirm haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.