Mehr Sterbefälle, weniger Lebendgeburten und Eheschließungen in Sachsen-Anhalt

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar Dauerfeierabend sagt:

    Weniger Geburten?… Hatte man wohl durch den Lock-Down letztes Jahr ne Geburtenwelle in 2021 erwartet?!….

  2. Avatar Erdliebhaber sagt:

    Endlich auch mal gute Nachrichten, Danke. Wenig und teures Bauland, knappe Erdressourcen, Transformation von Mitteldeutschland zur subtropischen Zone und einsetzende Nahrungsmittelknappheit. Der Planet ist am Ende durch die Seuche Mensch.

    • Avatar 10010100 sagt:

      Die Erde besteht aber nicht nur aus Sachsen-Anhalt. Während hier – wie in den meisten hochindustrialisierten Wohlstandsländern – die Bevölkerung abnimmt, nimmt sie im globalen Maßstab immernoch zu, vor allem dort, wo die Armut am größten ist. Und dieses Wohlstands- und Geburtengefälle wird sich langfristig nicht durch Grenzen aufhalten lassen.

    • Avatar Daniel M. sagt:

      Das ist ganz gewiss keine gute Nachricht für den Planeten. Das wäre sie, wenn sie aus Nigeria oder Tansania kommen würde. Das dortige Wachstum führt dazu, dass in einigen Jahrzehnten jeder dritte Mensch ein Afrikaner ist. Deren Geburten und unsere Gier sind die Problem der Zeit. Kein Zaun ist so hoch, dass nicht auch unser Wohlstandsvakuum gefüllt wird. Alles eine Frage der Zeit.

    • Avatar Realsatire sagt:

      @Erdliebhaber
      Ja es kann nicht schaden wenn sich die Weltbevölkerung auf NATÜRLICHE Art und Weise reduziert.
      Nicht durch den Menschen selbst.
      Weil auch das wieder eine Anmaßung des Menschen an der Natur wäre.

      Ansonsten kann ich nur feststellen das auch Sie durch gezielte Halbwahrheiten Hirngewaschen sind.

      Angebliche künftige Nahrungsmittelknappheit, Beispielsweise, ist ein Märchen.
      Es sei denn ein gewisses Klientel möchte das so. Es ist nur eine Frage der Verteilung und wer will wieviel daran verdienen und entscheiden.
      Die gesamte Weltbevölkerung würde auf eine Fläche passen die etwa dem Großraum von Hamburg entspricht.
      Jetzt einmal ein wenig Fantasie einsetzen!

      Und was künftige Versteppungen oder Überschwemmungen von Landstrichen betrifft, kann ich Ihnen nur mal empfehlen zu recherchieren wie Klimamodelle errechnet werden!
      Wieviel Faktoren da eingebracht werden.
      Ein großer Teil davon sind Annahmen.
      Ein leicht veränderter einzelner Wert davon kann ein völlig anderes Ergebnis zu Tage bringen.

      Es wird gegessen was auf den Tisch kommt! Nicht wahr?

  3. Avatar Nein_zum_Lockdown sagt:

    Man hätte natürlich auch schreiben können, dass 2020 nur unwesentlich mehr Menschen als 2018 , wo es 33.485 Todesfälle in Sachsen-Anhalt gab, verstorben sind. Oder hätte auch seriöser Weise die geänderte Altersstruktur der Bevölkerung berücksichtigen können, aber dann würde halt das Ergebnis nicht ins Bild passen!! Einfach nur ekelerregend, wie man nach wie vor versucht, die Menschen für blöd zu verkaufen und sinnlose Maßnahmen zu rechtfertigen.

    • Avatar Bleib_drin_Junge sagt:

      Du klammerst dich an Strohhalme. Leider hast du nicht verstanden, was man dir da vorgelogen hat. Vom Abschreiben wird das aber nicht richtig.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Also 2018 mit der Rekord Saison der Grippe? Und andere Effekte, deutlich weniger Tote wegen der Maßnahmen z.B. blenden wir aus? Kein Wunder, dass vor allem die absolut Ahnungslosen gegen den Lockdown sind.

    • Avatar Ja_zur_Forschung sagt:

      Es steht wie beim Klagen auch hier jeder Person frei, selbstständig Umfragen zu starten und Statistiken zu erstellen.

      Aber wenn man tatsächlich eine qualitative Aussage haben möchte, bitte nicht nur in den eigenen Reihen fragen, sondern die wissenschaftlichen Grundlagen einhalten (u.a. Repräsentativität und Objektivität).

    • Avatar Achso sagt:

      Selbst mit Lockdown sind also mehr Menschen verstorben. Aber dir sind das noch viel zu wenige Todesfälle.

  4. Avatar T. sagt:

    „Die gesamte Weltbevölkerung würde auf eine Fläche passen die etwa dem Großraum von Hamburg entspricht.
    Jetzt einmal ein wenig Fantasie einsetzen!“

    Da fehlt mir jede Fantasie …

    • Avatar Realsatire sagt:

      @T
      Ja vielleicht mal recherchieren!
      Das wurde von einer Hamburger Uni errechnet.
      Natürlich würden dabei alle dicht an dicht stehen (Hochkant) ohne Zwischenräume.
      Rechne es selbst aus!

      Aber wem ausreichende Fantasie fehlt, ist vielleicht auch der Grundrechenarten nicht mächtig?

  5. Avatar Ohh sagt:

    Sind tatsächlich voriges Jahr mehr gestorben? Na wie kommt denn so was. Vielleicht Ein Virus von China hierher gekommen oder habt ihr es nicht mitbekommen

  6. Avatar Raketenmann sagt:

    Das sind mal wieder unaufbereitete Zahlen, mit denen man tatsächlich wenig anfangen kann. Es gab auch in den dreißiger Jahren und vor allem 1940 geburtenstarke Jahrgänge. Wenn die sterben gehen interessanterweise auch ohne Seuchen die Zahlen hoch.

  7. Avatar Suche Frau zum Heiraten sagt:

    Wir können die Statistik ändern laß und Heiraten! 45j und Sportlich .

  8. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Herr/Frau Realsatire hat es sehr gut ausgedrückt!!!
    Diese ganze gehypte Klimaschwachsinn ist wieder eine neue Sau, die durchs Dorf getrieben wird.
    Richtig schön, um den Bürger schuldig zu sprechen, um ihn mehr Steuern und Auflagen abnehmen zu können. Die Klimamodelle sind tendenziöse Wissenschaft. Sogar die Wissenschaftler geben es (hinter der Hand) zu. Das Klima ist eine so komplexe Angelegenheit, da reichen auch unsere fortschrittlichsten Rechenmodelle nicht aus.
    Diese Modelle sind nur dazu da, um die CO2-Lüge zu stützen. Der CO2-Gehalt der Luft ist so verschwindend gering, dass man Angst haben muß, die Pflanzen finden keine Nahrung mehr – und das wäre wahrlich eine Katastrophe.

    Dies soll nicht heissen, dass man diesen Wachstumsglauben weiterleben soll.
    Die Ressourcenverschwendung (Billigherstellung in 3. Welt = Globalisierung; Waldabholzung usw.) muss aufhören. Der Trend soll/muß wieder zu mehr Regionalität gehen.

    Die altkluge aber falsche (und gescheiterte) Energiewende dieser Bundesregierung ist der falsche Ansatz. Aber was macht die schon richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.