MitBürger fordern Ausschuss für Digitalisierung im Stadtrat

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Tsadtverwatlung sagt:

    Geil! Ein neuer Posten als Ausschussvorzitzender winkt auch noch! Und Sitzungsgelder! Einwandfrei! Sptzenleistung! Weiter so!

    Die Mitbürger kommen schon mit der Realität nicht klar und nun woll’n sie auch noch virtuell! Noch ein Thema, dass Wolter & Kollegen in den Sand setzen werden. So, wie die Parkraumdatensache. Immer schön in anderen Städten abschreiben und in den Rat reinknallen. Nichts verstehen und am Mikro dann rumstammeln. Schließlich Abstimmung verlieren. Kreativ ist da nichts. Schauspiel ohne Kunstwert. Zu Lasten der Stadt. Traurig.

  2. mirror sagt:

    Solange die Investitionen in Digitalisierung nur zum Aufstellen einer Bank mit Handy-Ladevorrichtung reicht, wäre so ein Gremium nur eine weitere Laberrunde.

  3. mirror sagt:

    Das Thema gehört in das ISEK unter dem Oberbegriff „Smart City“. Da könnte man sich auch Anregungen von Städten im Mittleren Osten, Indien und China holen, die da schon wesentlich weiter sind.

  4. Professor sagt:

    „MitBürger fordern Ausschuss für Digitalisierung im Stadtrat“
    Kann man machen.
    Aber bitte fachkundige Bürger involvieren. Und die Unternehmen dieser Stadt.
    Mit DELL EMC und der Gisa haben wir Sachverstand genug…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.