Müll, Ratten, Trinker: Silberhöhen-Anwohner protestieren

Das könnte Dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Sicheres Halle sagt:

    Und wieder leugnet die Verwaltung kackendreist echte Probleme. Sind fehlende Augen, Nase und Ohren Grundvoraussetzungen für eine Einstellung im Fachbereich Sicherheit

  2. Insider sagt:

    Und wieder hauen Anwohner auf die Kacke – und können nichts belegen von dem, was sie da behaupten. Aber man kann es ja Mal versuchen.

  3. Lutz Höniger sagt:

    Die ordnungsämter haben mehr schiss als mut,die fahren ständig durch die silberhöhe und schteiben nicht mal strafzettel fürs falschparken. Aber an kleine kinder die falsch über die strasse gehen lassen die ihre ordnungsmacht raus hängen. Nur solange bis ein Erwachsener dazu kommt dann rennen die weg. Die sollten mal das machen wofür die bezahlt werden von unseren Steuergeldern.

  4. Bürgah sagt:

    Selten so viel Inkompetenz gelesen.

  5. Der Unbekannte sagt:

    Guten Morgen ,
    Grade mal diesen Beitrag gesichtet und ich muss hier auch mal mein Senf dazu geben .
    Klar gibt es Rattennester in den Gebüschen vor den Läden aber wenn die Stadt sich zufein ist etwas zu unternehmen ich meine .Mir wurde von einem guten Freund gesagt das er gerne die Fläche pachten möchte doch als dann das Thema aufkam das wir als Bürger der Silberhöhe uns ehrenamtlich hinstellen würden und die Flächen reinigen würden hieß es nur nein es soll so bleiben falls wir die Flächen anfassen würden wir mit einer Strafanzeige rechnen Müssen also warten wir mal ab bis sich die Ganzen Mieter der Häuser sich beschweren das endlich mal die Stadt aufwacht und wir anpacken können das es dort wieder Sauber aussieht
    Mit freundlichen Grüßen

    Der Unbekannte

  6. Ulrike sagt:

    Es gibt doch Quartierbeauftragte ? Sind die blind?? Die müssten doch sehen, was in ihrem Quartier so passiert und wie es aussieht??

    Fragen, die nur die Stadt beantworten kann……

  7. Quarterbeauflagter sagt:

    Frächen frächen, sin mir hier bei Ritschie odder was?
    Der Quarterbeauflagte sitz in seinem Büro oder geht in das Büro vom MdL in Ammendorf oder in das Büro der Schöpskelle oder in das Büro vons Feuerwehr Ammendof un überall gibts Kaffe.

    Und dann geht der gute Mann nachhause. Un der neue Quarterbeauflagte Müller hat noch eine andere Ausenstelle an der Backe. Keine Zeit für son Kleinkram. Machense doch ne Beschwerde auf HALLE-DE.

    Mus jetzt auch in mein Büro. 00 wenn ihrs versteht.

  8. Retourkutscher sagt:

    @Hr. Teschner – „Teschner appellierte an sie, solche Taten anzuzeigen, wenn sie derartiges feststelle.“
    Nö, Herr Teschner! Machen wir nicht mehr. Wir erledigen doch nicht Ihre Arbeit! Wir gehen jetzt in die Öffentlichkeit und machen der Ordnungsmacht das Leben schwer, und zwar solange, bis etwas nachhaltig passiert und die rechtsfreien Räume von Ihren Mitarbeitern mit Rechtsanwendung geschlossen werden. Oder gewisse Karrieren enden, oder bestimmte Mandate enden, oder, oder, oder, …!

  9. Fadamo sagt:

    Die bürger müssen sich erst untereinander anzeigen,damit die ordnungsmacht reagiert.Herr wiegand und sein gefolge sollten sich mal als untercover in diese problemvierteln bewegen und ausschau halten.So lernen diese damen und herren die stadt halle richtig kennen.

    • xXx sagt:

      Hahaha, was für ein Quatsch!
      a) OB Wiegand undercover – wie soll das gehen? Den erkennt doch jeder!
      b) OB Wiegand „untercover“ – unter Cover = abgedeckt? Hä? Willst Du da sagen, er solle sich … ???

      Lesen, bevor man den „Abschicken“-Button drückt! Verstehen wäre auch wichtig! Also: sauber bleiben, Kollege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.