Neujahrsansprache: Haseloff fordert Angleichung der Lebensverhältnisse

8 Antworten

  1. Aufstehen! sagt:

    Selten so gelacht! Gucke mal grade auf den Schuldenstand. Ah, ja! So, dann gehe ich mal wieder in den Keller und trinke mir dieses vertane Jahr 2018 wieder schön! Prost. Nicht Neujahr! Prost Malzeit! Wir stehen ja bekanntlich früher auf …! Also 2019: aufstehen, aufstehen, aufstehen!

  2. mirror sagt:

    Wollen wir mal hoffen, dass er nicht die Angleichung der Mieten zu München und Hamburg will.

  3. HansimGlueck sagt:

    Fällt ihm irgendwie auch früh ein.

  4. A sagt:

    Da müssten die erst mal mit den Löhnen anfangen. Ordentlich Verdienen geht momentan nur in Westen.

  5. Wilfried sagt:

    Da frag ich mich echt, was die in MD mit der Regierung die ganzen Jahre bisher gemacht haben? Strukturgestaltung war es ja wohl nicht, sondern eher eine der Landeshauptstadt. Und gleiche Löhne sind ja wohl auch die in seiner Landesverwaltung, sprich ÖD. Und zu gleichen Verhältnissen gehört ganz sicher nicht der Abbau von Lehreinrichtungen und Kultur, wie man es in Haseloffs letzter Legislatur mit seinem SchattenMP Bullerjahn und dessen Lakaien Dorgerloh erleben konnte. Von den entsprechenden Landesgesetzen bezüglich Lohnkonformität etc. mal ganz abgesehen. Billig will ich, bringt auch beim Ausschreiben nix weiter

  6. farbspektrum sagt:

    „Strukturgestaltung war es ja wohl nicht“
    Grünflächengestaltung, Renaturierung und Rasenpflege.

    • Labertante sagt:

      Aber das mindert doch die CO2-Bilanz, bindet Feinstaub, erzeugt HASENfutter und siehhhht scheeene aus! Is doch schoun mal was!

      • Wilfried sagt:

        Klar, aber nix substanziell Veränderndes in puncto Lebensverhältnisse. Politikergewäsch eben, Dummschwatz. Aber das hab ich dem Hasi schon auf dem Uniplatz persönlich gesagt. Er hat es leider nicht begriffen und genauso dumm geguckt, wie sonst auch immer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.