Pelz-Polizei patrouilliert: Tierschützer protestieren am Boulevard in Halle

17 Antworten

  1. Pelzig sagt:

    Schön, dass man anderen auf den Pelz geht.

  2. Peter sagt:

    Vor solchen Aufklärern kann man nur den Hut ziehen. Wieviel Aufwand und Mühe die betreiben, um dummbeutligen Konsumschafen die Augen zu öffnen. Dabei könnte das heute jeder wissen, dieses Thema war schon so oft in allen Medien zu finden. Aber überflüssige Beauty-Tipps oder Fußballergebnisse interessieren die degenerierten Massen eben mehr als wichtige Infos.

  3. 4. Geschlecht sagt:

    Gute Aktion. Danke für das Engagement.

  4. dbb sagt:

    Wie seriös ist das Deutsche Tierschutzbüro?

    Erschienen auf swr.de am 15.12.2017. | Von: Werner Eckert

    SWR Umweltredakteur Werner Eckert hat sich den Verein Deutsches Tierschutzbüro mal genauer angeschaut und liefert einige Hintergrundinformationen zur Tierrechtsorganisation.

    » mehr

    Anmerkung: Der SWR Redakteur erklärt, dass es sich dabei um eine “Kampforganisation” handele. Anschließend erläutert der Journalist dien Unterschied zwischen Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen und erläutert in dem Zusammenhang die Ablehnung jeder Tierhaltung – so auch die im modernen Zoo und Aquarium.

    Zur Seriosität erklärt er, dass sich ein paar Fragen auftäten. Der Chef dieses Tierschutzbüros, so erklärt der Journalist, wäre auch Chef einer Werbeagentur. Das Tierschutzbüro beauftrage die Werbeagentur mit Öffentlichkeitsarbeit, Herstellung von Filmen und ähnlichem. Dafür flösse auch Geld, so Werner Eckert weiter und er erklärt: “Der Verein, der eigentlich ja keine Gelder erwirtschaften darf, der gibt Geld weiter an die private Werbeagentur. Da gibt es natürlich eine Gegenleistung, gar keine Frage, aber es sieht nach einem Geschäftsmodell aus.”

  5. etwas dümmlich sagt:

    „Pelz-Polizei in der halleschen Innenstadt “

    Halle an der braunen Saale sollte bekannt sein, für seine unzähligen schicken Damen, die auf Halles Straßen tagtäglich flanieren und ihren Pelz zur Schau stellen. Nobel geht die Welt zugrunde.

  6. Peta sagt:

    Stellen die auch ein Zertifikat aus? Nicht das ich einen billigen Fake Pelz gekauft habe.

  7. Frank sagt:

    Wow, wenn die nackt patrouillieren würden, dann dürften sie mich gerne aufklären. Aber so, in dem angezogenen Zustand, nein Danke. Schade. Ihr seid doch sonst immer nackt, wenn es um Pelz geht. Warum nicht auch heute!!!!!

  8. Wilfried sagt:

    Hat die Patroullierer mal jemand gefragt, was man mit dieser Tätigkeit verdienen kann? Müßte auch noch dringend paar Euros für Weihnachten verdienen…

  9. Rentner Rolf sagt:

    „Noch immer würden 100 Millionen Pelztiere gequält und getötet“

    Wo? In Halle? So viele Tiere? Das ist grausam und nicht mehr zeitgemäß!

  10. Tea sagt:

    Ohh grrr.
    Der Pelz Polizei geh ich gleich an den Pelz.
    Was mir aufgefallen ist, Afghanen und ähnliche Landsleute wurden – trotz prächtigen Pelzkragens – nie angesprochen.

    Warum?

  11. Baumwollträger sagt:

    Nur grenzdebile „Menschen“ „schmücken“ sich mit gequälten toten Tieren.

    • Pelzträger sagt:

      Wenn du dir von Hartz IV oder Bafög nur scheiß Baumwoll-Klamotten leisten kannst, musst du nicht alle Menschen mit etwas Geschmack als grenzdebil bezeichnen.

  12. Hallunke sagt:

    Ich mag meine Kaninchenfellmütze. Die ist so schön weich und hält mich warm. Besser als irgendwelche chemieversuchten Billigmützen, die von Kinderhänden am anderen Ende der Welt produziert wurden…

  13. farbspektrum sagt:

    Erinnert mich irgenwie an die Scharia-Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.