Spendensammlung für die Unfalltote von der Magistrale: schon über 10.000 Euro für die Beerdigung der Alleinerziehenden Mutter zusammengekommen

Das könnte dich auch interessieren …

70 Antworten

  1. Avatar JM sagt:

    Schlimm. Die armen Kinder…man mag nicht darüber nachdenken

  2. Avatar HALLEnser sagt:

    Traurig – aber vermeidbar? Wie sind die Ermittlungsergebnisse?

  3. Avatar Ruh sagt:

    So ein Elend, heute Abend brannten dort Kerzen. Was wird aus den Kindern?

  4. Avatar Karl sagt:

    Herzlichen Dank an die Freunde des Opfers.

  5. Avatar Steph sagt:

    Wie viele Kinder und Erwachsene müssen noch sterben damit auf dieser Strecke mal was unternommen wird? Die Straßenbahnen ballern dort lang, wie nirgends anders in Halle. Vereinzelt rasen die noch los während die PKW Ampeln im kreuzenden Verkehr schon auf grün gehen.
    Und warum gilt dort für PKW 50 während die Bahnen noch locker an einem vorbei ziehen. Wir lesen uns wieder beim nächsten Toten. Und egal welcher Geldbetrag es wird. Es ist lächerlich. Vielleicht kann die HAVAG auch etwas spenden, soll ja das Gewissen erleichtern.

    • Avatar Sagi sagt:

      Die Straßenbahnen „ballern“ dort zigfach lang, jeden Tag. Nur äußerst selten steht da mal ein Auto im Weg.

      Falls du jemals nach Neustadt kommen solltest, wirst du sehen, das an der Stelle so gut wie keiner nur 50 fährt, wenn Grün ist. 😉

      • Avatar 10010110 sagt:

        Abgesehen davon hat die Straßenbahn dort einen vom übrigen Verkehr getrennten Gleiskörper, auf dem deshalb „geballert“ werden darf; und der Autoverkehr kreuzt an der Stelle offiziell überhaupt nicht die Gleise.

        Und es sterben pro Personenkilometer wesentlich mehr Menschen durch motorisierten Individualverkehr als durch Straßenbahnen, Busse und Eisenbahnen zusammen. Beschwerst du dich deswegen auch und forderst flächendeckend Tempo 30 (auch auf Autobahnen)?

  6. Avatar Olav sagt:

    Unverschämt!!! Die Frau stirbt selbstverschuldet und jetzt sollen andere auch noch für sie Beerdigung bezahlen!?… Hab ich kein Verständnis für!

  7. Avatar HiSo sagt:

    manche trifft es knüppeldick! den großen halt im leben haben die kinder nun verloren, was kann es schlimmeres geben 🙁

  8. Avatar Eisenbahner sagt:

    Alleinerziehende ist nur bedingt richtig, sie war verheiratet aber getrennt lebend.

  9. Avatar Lehrer sagt:

    Wenn letztlich überhaupt ermittelt werden darf, falls es gegen die Frau gehen sollte.
    Schrecklich für die Kinder.

  10. Avatar BR sagt:

    Wie furchtbar für die armen Kinder.

  11. Avatar BR sagt:

    @Steph
    Es ist ganz furchtbar, was da passiert ist.
    „Und warum gilt dort für PKW 50 während die Bahnen noch locker an einem vorbei ziehen“
    Haben Strassenbahnen nicht eigene Ampeln?? Es gibt in Halle auch noch andere Stelllen, wo die Strassenbahnen sehr zügig unterwegs sind.
    Allerdings gibt es auch bekloppte Radfahrer, die täglich zwischen zwei haltenden Bahnen „durchheizen“, ohne das Gehirn vorher einzuschalten. Es gibt bekloppte Autofahrer, welche Strassenbahnen an allen möglichen Stellen überholen,, obwohl verboten, ohne Rücksicht auf Verluste.

  12. Avatar 10010110 sagt:

    Eine Linie 8E in Halle-Neustadt?

  13. Avatar Robert sagt:

    Ich hoffe,dass derPflegedienst sich an der Spendenaktion mit beteiligt.
    Die mitarbeiterin war für den Pflegedienst da,jetzt kann der Pflegedienst für die Sorgen der Kinder da sein.

    • Avatar Rusty sagt:

      Um es zu konkretisieren. Sie war im Angestelltenverhältnis und für die alte gebrechliche Gesellschaft im Einsatz und nicht für den Pflegedienst da.

  14. Avatar adi sagt:

    ich wundere mich nur das keiner ein wort über den straßenbahnfahrer ein wort verliert. er ist 25 jahre alt gewesen und hat frisch bei der havag angefangen. sein leben ist auch zerstört durch den unfall.

    es ist auch kein wunder das auch solche unfälle passieren bei den schicht bedingungen. sie gehen 2-3 stunden machen dann für 1-4 stunden pause gehen wieder und haben wieder eine schichtunterbrechung. wenn sie mal urlaub oder sagen wir können nicht mehr. müssen sie selbst dafür sorgen irgendwie ein ersatz oder nehmand suchen der für sie einspringt.

    aber das betrifft den ganzen öpnv. das die fahrer eine schichtdauer von 14-16 stunden haben und davon gerade mal 10 stunden bezahlt bekommen. kuckt auch mal die straßenbahnfahrer oder busfahrer an. bei der havag, die eislebender verkehrsbetrieb, schienenersatzverkehr, obs an. wie übermüdet viele sind.

    meine meinung nach muss sich erstmal da was ändern und der staat oder die gewerkschaft mal eingreifen auch lohn mäßig. viele von den bekommen den den mindestlohn. das heißt eine große verantwortung und sehr schlecht bezahlt. das gleiche gilt auch bei den pflegekräften .

    die firmen sind nur am sparen sparen sparen. die zeiten für önpv und pflegekräften werden immer mehr enger gesetzt aus einen einfachen grund personalkosten zu sparen und mehr zumachen. was nicht gehen kann. weil die das planen sitzen nur im büro und öffnen einfach nur google maps aber selbst sind sie nie draußen.

    mein beeilt an die kinder, eltern sowie der rest der familie

  15. Avatar Dgt sagt:

    Egal wie, ich bin froh dass so viele Spenden bei so viel unermesslichen leid

  16. Avatar Rusty sagt:

    Die Frau hat diesen Unfall selbst herbeigeführt. Jetzt wird alles so dargestellt, als ob sie das bemitleidenswerte Opfer sein soll. Bitte vorher Kopf einschalten, ehe man solche waghalsigen Manöver lanciert.
    Denkt auch mal jemand an den Strassenbahnführer, der dieses Unglück nicht verhindern konnte, da ein Gedankenblitz die Frau getroffen hat. Er/ sie muss mit diesem tragischen Zusammenstoss mental fertig werden.
    Apropos: was soll dieser Spendenaufruf. Sie hat monatlich ihr Gehalt susgezahlt bekommen. Wenn es zu wenig war, such ich mir halt etwas anderes. Getreu dem Motto Kopf in Sand stecken. Typisch deutsch

    • Avatar mitfühlende sagt:

      oh, das ist schon ganz schön gemein dein Kommentar. Frauen im Pflegedienst verdienen an der untersten Grenze. Auch wenn sie die Einrichtung wechseln- Pflege wird überall schlecht bezahlt. Und wenn du dann noch 2 Kinder alleine versorgst….da bleibt nicht viel übrig.

      • Avatar Rusty sagt:

        Das berühmt berüchtigte Hamsterrad. Augen auf bei der Berufswahl!
        Die gestresste Pflegekraft, die von Einsatz zu Einsatz abkommandiert wird und die Aufgaben erledigt, wofür andere sich noch nicht mal bücken würden. Das ist der dt. Staat, der solche Berufe defamiert sprich CDU SPD. Sie haben es über 16 Jahre nicht geschafft, die Arbeitsbedingungen gravierend zum positiveren zu ändern.

      • Avatar Zoli sagt:

        Du hast schon recht – aber wenn ich für 2 Kinder Verantwortung trage, dann mache ich im Straßenverkehr nicht so ein selbstmörderisches Manöver…

      • Avatar BR sagt:

        Nix gemein. Rusty macht einfach mal auf den bemitleidenswerten Bahnfahrer aufmerksam.

    • Avatar Peter Hoffmann sagt:

      So viele Sonnenbrillen kann man gar nicht kaufen, damit man deinen Müll den du schreibst nicht sieht ! Wir denken alle an den Straßenbahnfahrer, vorausschauend fahren ? Er muss mit waghalsigen Verkehrsitationen rechnen. Augen auf bei der Berufswahl ! Wie viele Unfälle waren mit einer Straßenbahn bei du bist halle in den letzten Wochen Online ? Die Straßenbahnfahrer sind nicht der Nabel der Welt ! und jetzt lasst die Kommentare gegen die verstorbene Frau.

      • Avatar Rusty sagt:

        Liegt vllt daran, dass die PKW Fahrer ihr Auto nicht beherrschen. Sie mental als auch physisch nicht mehr in der Lage sind sich auf den Strassenverkehr zu konzentrieren. Schnelles Reaktionsvermögen ist nicht gerade jedermann Stärke. Da wird bei gelb rot phase nochmals schöööön aufs Gaspedal getreten. Wen wundert es da noch, dass es Leute gibt, die waghalsige Wendemanöver lancieren. Kein Mitleid, selber am eigenen Unvermögen dran schuld.

        • Avatar Krusty sagt:

          Deine arroganten, herablassenden und spekulativen Aussagen sind widerlich. Du weißt nichts, bist ein Niemand, aber gibts solche großkotzigen Aussagen wie „Augen auf bei der Beurfswahl“ ab. Wer so empathielos ist, führt entweder ein richtig trauriges Leben oder ist ein Soziopath.
          Schon mal daran gedacht, dass Angehörige der Verstorbenenen hier mitlesen können? Lass die Gülle in deinem Kopf und versuchs mal mit Menschlichkeit.

          • Avatar Rusty sagt:

            Uuuuh aus einem Rusty machen wir einen Krusty. Ein Mensch, der ohne Ideen durch sein bemitleidenswertes Leben läuft.
            Angehörige werdenmit Sicherheit nicht hier mitlesen. Die haben jetzt andere dringendere Probleme zu lösen….
            Apropos: jeden Tag passieren in dieser Stadt Unfälle. Alle herbeigeführt durch Prozerei, Unvermögen am Steuer, physisch mentaler Probleme. Oder wie erklären sie sich die hohe Anzahl.
            Gylle mit y geschrieben sieht sehrnswerter aus, nicht so dorfttottelig wie mit ü ^_^

        • Avatar Motzki sagt:

          Seit wann gibt es an Ampeln noch eine gelb/rot Phase?
          Das war einmal.
          In Austria ist aber immer noch so. rt /rg /gr– gr /gr-g /g /rt

      • Avatar Motzki sagt:

        [Er muss mit waghalsigen Verkehrsitationen rechnen. Augen auf bei der Berufswahl ! ]

        Horrender Blödsinn von dir!
        Auf einem bahneigenen, durch Grünstreifen und Bordstein vom übrigen Verkehr abgegrenzten Gleiskörper muß er nicht mit solchem Fehlverhalten rechnen.
        In der Stadt mit Mischverkehr auf gleicher Ebene schon, aber auch da nicht ständig mit verkehrswidrigem Verhalten motorisierter Egoisten.
        Jedem sollte doch klar sein, daß er bei seinem Fehlverhalten gegen solch ein kompaktes Stück Eisen keine Chance hat.
        Spinnen wir den faden etwas weiter und stellen uns vor an diesem Fußgängerüberweg hätten Menschen, KinderAlte ,Behinderte gestanden und auf „Grün“ gewartet…… 🙁

      • Avatar adi sagt:

        du vergisst nur eins. bei dein kommentar.

        wie oft sind zusammen stöße in straßenverkehr 400 mal öfters als mit ein bus oder bahn.

        bloß wenn es eine straßenbahn oder busfahrer passiert ist es gleich in den schlagzeilen. bei einen zusammenstoß mit zwei auto`s. hörst du nichts. kaum ist eine verkehrsunfall mit der havag oder obs betroffen wird es so groß breit getretten und steht gleich drin egal wie schwer der unfall war. auf der hoch straße hat es vorige woche 8 zusammen stöße mit autofahrer geben. davon war ein schwer verletzter dabei. wo war das in den nachrichten?

        mir tut es leid für die kinder, eltern und freunde. aber es gibt ein bekannten spruch

        wie oft fahren auto fahrer in eine einbahnstrße, wie oft fahren autofahrer wo ein verbot für kraftfahrzeuge sind wie oft rassen autofahrer mit über 30 km/h in ein verkehrsberuhigte zone durch obwohl stritt geschwindigkeit zähl. wie oft rassen auto fahrer an einen bus vorbei der an der haltestelle die warnblink anlage an hat und nur mit max 7 km/h fahren darf. gerade wenn schulkinder aussteigen.

        kein autofahrer hält sich dran, ausser die in öpnv arbeiten und selbst mit dem auto unterwegs sind.

        ohne die in öpnv arbeiten, werden 70 % der menschen nicht zur arbeit kommen und es würde noch viel mehr verkehr auf den straßen sein. also zeige mehr dankbarkeit.

        du spückst hier große töne ziehst alle die in öpnv arbeiten in dreck. dann mach den job auch mal selbst.

        denk mal dran und erinnert euch mal an das schnee kaos.

        die havag ist auf notbetrieb gefahren und obs mit voller kapazität. alle anderen verkehrbetriebe haben die linien eingestellt. in leipzig nzw ist nichts gefahren alle die auf straßenbahn und bus angewissen waren mussten laufen zur arbeit.

        also peter mach dein busschein und setzt dich selbst mal dahinten und du merkst was wirklich abgeht auf den straßen.

        1000 mal geht es gut 1001 passiert es

    • Avatar sucht sich was anderes sagt:

      Na dann will ich explizit für dich hoffen, dass du später Pflege brauchst! Ob du die nun brauchst, weil du gebrechlich bist, oder evtl. verunfallt und daraus resultierend pflegebedürftig, völlig egal, aber ich wünsche dir in deiner eigenen Scheiße (die du auch ausreichend sprichst) zu erstickst, weil sich alle was anderes gesucht haben, als einen Pflegeberuf 🙂
      Würde dir gern noch ein Küsschen mitgeben, aber du hast noch Kacke am Mundwinkel!

      • Avatar Rusty sagt:

        Dieser Kommentar zeigt, wie unterbelichtet dein unter der Gürtellinie Spruch ist.
        Jede ist für sein Leben selbst verantwortlich, in jeder Situation. Dies zeigt mir, die Unzufriedenheit, vermutlich auch sozial engagiert, sich stets das rumgeheule von zu wenig Geld, Lebenssituation ist nicht das Beste anhört.
        Germany steht am Abgrund, egal welche Koalition zustande kommt. Da gibt es nur eins, sein Leben zu geniessen und vor allem NEIN zu sagen, wenn Möchtegern Chef etwas mit der Brechstange versucht durchzusetzen
        Es gibt genügend Jobs, man muss bloss mit offenen Augen durch die Welt laufen und nicht nur in seinem Hamdterrad unterwegs sein…

        • Avatar Motzki sagt:

          Ein Chef setzt nichts mit der Brechstange durch.
          Er gibt dir eine Arbeitsanweisung/ Arbeitsauftrag.
          Den hast du auszuführen, solange es nicht gegen gesetzliche Vorgaben (zb Arbeitsschutz) verstößt.
          Ansonsten ist am Monatsende Ultimo für dich.
          Comprende, Großmaul 🙂

    • Avatar JM sagt:

      Der Straßenbahnfahrer ist aber nicht tot und hinterlässt keine Kinder. Wie abartig gemein kann man denken. Jedem sollte bewusst sein, dass man in dieser Branche keine Geldberge horten kann. Aus Angst vor dem plötzlichen Ableben sollten die Menschen im Niedriglohnsektor also nicht mehr arbeiten gehen oder wie?

      • Avatar Rusty sagt:

        Geh auf die Strasse und leg am besten das ganze Land lahm. Weselsky hat es nunmehr 3mal vorgemacht – Stillstand.
        Für seinen Lebensweg privat, als auch beruflich ist jeder selbstverantwortlich. Schon eigenartig, dass man in Germany von der Hand in den Mund lebt nach so manchen Bekundungen von einigen bemitleidenswerten Leuten.

  17. Avatar Wohin sagt:

    Und wohin kann ich mein Geld spenden?

  18. Avatar Bianca sagt:

    Ich glaube das eine Mutter von 2 Kinder sehr wohl und aufmerksam auf ihr Leben achtet, da sie Verantwortung tragen muss. Niemand von den Schlaubergern hier weiß was wirklich passieret ist. Vielleicht hat die Schule angerufen und es ist etwas passiert mit den Kindern ( da brennen bei jedem Elternteil die Sicherungen durch ) oder sie hat versehentlich etwas seh wichtiges bei einer Pflegeperson vorher vergessen . Jeder der selbst Kinder hat kann diese Situation nachvollziehen wie schlimm und traurig das ist. Viele andere hier, bestimmt ohne Kinder sind Quatscher , sollen das Rollo wieder runter ziehen Playstation spielen und RTL2 nebenbei gucken. Es ist so arm sich so zu äußern hier, Anonym, große Klappe, Hauptsache Social Media. Geht doch am besten zur Beerdigung zu den Kindern und sagt es denen ins Gesicht, dass ihre Mama selbst Schuld ist. Die Eier habt ihr dann auch nicht! Wobei man ganz klar sagen muss, dass auch das aller letzte wäre.

    • Avatar Andi sagt:

      ja es ist schlimm aber.

      was ist wenn du da gestanden hättest oder ein anderer Fußgänger?
      Sie dich oder den anderen Fußgänger mit in den Tot gerissen hätte
      Dann sehe das ganze hier anderes aus. Dann wäre der Straßenbahnfahrer nicht aufeinmal der böse obwohl er nichts falsch gemacht hat sondern sie.

      Sie hätte deine kinder oder den anderen auch zu halb oder voll Weise gemacht.

      denk mal darüber nacht

  19. Avatar Skeptiker sagt:

    Man sollte auch mal über die Arbeitsbedingungen im Pflegebereich nachdenken und nicht gleich den Stab über die tödlich verunglückte Mitarbeiterin brechen …Auch wenn die Chefs es abstreiten., es wird enormer Druck auf die Mitarbeiter ausgeübt…der Mitarbeiter zählt gar nichts nur die Ergebnisse – es sind halt Kollateralschäden , nicht mehr und nicht weniger, die Chefetage wird es, wie gesagt, wehement abstreiten . Auch unter diesen Gesichtspunkt ist der Unfall zu betrachten. Es muss das gesamte System der Pflege auf den Prüfstand damit solche Unfälle in Folge von Stress ein für alle Mal vermieden werden !!!

    • Avatar Motzki sagt:

      Der Pflegebtreich ist doch auch ein Dienstleistungssektor?
      WO bleibt denn da die Gewerkschaft — zum Beispiel ver.di ?
      Lohnt sich es nicht für diese Menschen einzutreten?
      Eher lieber dort streiken wo es mediale Aufmerksamkeit bringt, also bei Amazon und Handel?

      Es gibt auch andere, man muß sich aber einfach informieren und bewerben.
      Ich hatte schon im anderen Thread darauf verwiesen.
      aus der Annonce: Teilzeit/ Vollzeit 40 Std/Woche30 Tg Urlaub, 1x/Monat Wochenenddienst, Zuscläge für Sonn/Feiertage, mehr als Mindestlohn, vermögenwirksame Leistungen , etc….

      Um es gleich vorwegzunehmen; Nein, ich mache meine Talerchen nicht in dieser Branche 😉

  20. Avatar Hallenser 55 sagt:

    Na ja, ich kenne einen Straßenbahnfahrer der hatte nach einem Todesfall wochenlang psychische Probleme. Der eine steckt es besser weg und der andere eben nicht.
    Auch ein Lokführer hat mir erzählt, das er mitunter noch Jahre später von dem Unfall (Selbstmörder) geträumt hat. Also auch mal an den denken.

  21. Avatar mario sagt:

    mich wird es nicht Wundern wenn sie noch nebenbei das Handy in der hand hatte und Telefoniert hat. Das kommische ist ja. Kein Straßenbahnfahrer hat das handy wärend der fahrt in der Hand. nur die Aurofahrer

  22. Avatar maik sagt:

    Alle die hier kein der beiden Berufe so richtig kennt und schon mal gemacht haben sollten lieber still sein. Die Pflegekräfte gehen min 12 Stunden arbeiten aber die Straßenbahnfahrer sowie die Busfahren haben sehr oft eine Schichtdauer von 14-16 Stunden am Tag und davon wird nur max 10 Stunden bezahlt.

    Die Pflegekräfte stehen ständig unter Strom aber die Busfahrer bzw Straßenbahnfahrer auch. Beide Berufe werden schlecht bezahlt.

  23. Avatar Silvio S. sagt:

    Ich kannte die junge Frau nicht. Vielleicht vom sehen, wenn Sie vorm Auto stand. Es ist auch egal, ob sie wenden wollte, oder es durch andere Umstände dazu gekommen ist. Den Strassenbahnfahrer kann man nicht die Schuld geben. Wie kann er ahnen, das jemand mit dem Auto in seine Schiene fährt? Dann müsste jeder, egal mit was er unterwegs ist, mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Die Kinder können auch nichts dafür. Die sind von jetzt auf gleich allein. Das tut mir am meisten leid. Deswegen hab ich mich auch beteiligt. Jeder der das genauso sieht, kann ja dazugeben. Wer für so eine Aktion kein Verständnis hat, sollte auch nicht hier kommentieren. Meine Meinung.
    Mein herzliches Beileid an alle Angehörigen und Freunde.

  24. Avatar Stefanie sagt:

    So nochmal für alle hier die Frau hat keine Schuld klar die Frau wollte überhaupt nicht Abkürzen und schon garnicht wenden,, denn sie war schon auf der Straßen seite beim pflegedienst und die Frau hatte auch kein Handy am Steuer, hört endlich auf solche Lügen zu erzählen. Schuld hat nur der Bahn fahrer,, denn jeder Bahn fahrer sieht Autofahrer, fussgänger und Radfahrer schon vom weiten,, aber die Bahn fahrer müssen ja angeben und mit über 100kmh da lang brettern , die Frau hätte sich niemals in Gefahr begeben denn sie liebte ihre Kinder überalles und sie liebte ihr Leben,, sie sind niemals dort über die Ampel gefahren und schon garnicht gewendet,,, die Frau ist von der fahrban abgekommen und nix anderes,,, und was mit dem Taxi fahrer warum meldet er sich nicht,, hat er was mit zutun das die Frau von der fahrban abgekommen ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.