Überfall in der Straßenbahn: 22-Jähriger wurde geschlagen und getreten, Diebe rauben seine Kopfhörer

39 Antworten

  1. Ben Holst sagt:

    Also da bekomme selbst ich als Antifaschist Angst und Bedenken, meine Freiheit auszuleben nur weil es unsere Bundesregierung durch unkontrollierte Zuwanderung nicht schafft die guten Flüchtlingen von den kriminellen und von ihrer zurückgebliebenen Religion verblendeten Lebensweise vermurksten Migranten zu trennen

    Sven Liebich bleibt trotzdem ein A*loch

  2. Alexandra sagt:

    „fünf unbekannten Tätern südländischen Aussehens“

    Es gibt auch Deutsche die so etwas machen.

    • Daniel M. sagt:

      Echt? In den allermeisten Fällen sind es aber nun mal keine Deutschen. Empfehle hineindringende eine Strassenbahnfahrt nach 20:00 Uhr durch Halle.

      • Statistik? sagt:

        Empfehle dringen mal einen Blick auf die News des Tages und die Kriminalstatistik. In den allermeisten Fällen sind die Straftäter Deutsche.

        • Statistokratin sagt:

          Aber wenn du auf die Kriminalstatistik auf die jeweilige Herkunftsbevölkerungsgruppen aufschlüsselst, stellst AUCH du mit Sicherheit fest, das der Deutsche in der Kriminalstatistik nicht die primäre Problemgruppe ist. Der Anteil nichtdeutscher Krimineller liegt, auf die Gruppe ihrer jeweiligen, hier lebenden Bevölkerungszugehörigen bezogen, z.T. deutlich über dem der Deutschen.

          Warum wohl? Grosse Fresse gehabt, Statistik nicht können oder so wie der olle Churchill Statistik verbiegen wollen? Such dir was aus!

          Steck dir deine getarnte RefWelcome-Propaganda in den Arsch. Willkommen in der Realität, und die ist nicht rosarot. Nächste Jahr sind Wahlen. Mal sehen!

          Achja: „unbekannten Tätern südländischen Aussehens “ waren bestimmt Selbstbräuner saufende Deutschlinge! Ganz bestimmt!

        • JS sagt:

          Empfehle dringend mal, auch folgenden Aspekt zu betrachten: „Ein Kind ausländischer Eltern erhält durch Geburt im Inland die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil zum Zeitpunkt der Geburt eine Aufenthaltserlaubnis-EU oder eine Niederlassungserlaubnis besitzt.“.
          Auch diese Personen sind in der Statistik deutsch, aber deshalb noch lange nicht integriert oder dem deutschen Rechtssystem gewogen.
          Es spielt doch überhaupt keine Rolle, welche Nationalität die Täter haben. Fakt ist doch dass unser Rechtssystem hier zu lasch reagiert, die Strafen häufig viel zu gering sind.

      • Fadamo Fadamo sagt:

        Oder ab 20.00 am Treff oder Neustadt -Zentrum.
        Es ist sehr auffallend, welche Personengruppe sich dort aufhält.

    • west sagt:

      na dann ist ja alles gut, da wird der geschädigte aber beruhigt sein…

    • Ryker sagt:

      Nur weil Deutsche das auch machen, muss man nicht noch mehr importieren. Oder soll es hier bald aussehen wie in Stockholm, wo arabische Banden mittlerweile sogar mit Handgranaten werfen? In dieser Kultur gilt das Recht des Stärkeren. Leute wie du sind da zu naiv. Schau dir doch mal ein Enthauptungsvideo von Isis an, dann bekommst du mal wieder einen Sinn für Realität.

    • Andi sagt:

      Es gibt auch deutlich mehr Deutsche als Ausländer in Halle. Gemessen am Anteil an der Bevölkerung, sind ausländische Jugendliche ziemlich sicher krimineller.

    • Stefan sagt:

      Auch dich,kann es treffen. Jeder der es macht ist schon Dumm. Ich kann nicht verstehen…weil es auch Deutsche machen? Jeder kann es machen egal woher her kommt.

    • Hannes sagt:

      Ich wünsche Ihnen dringend eine Bereicherung!

      Beim Babynamen helfe ich Ihnen.
      Hoffentlich sind Sie ja dann geheilt.

      Es gibt eine Schwedin, die war ebensolcher Antirassist, die wurde vergewaltigt,
      ihr war es zutiefst peinlich, und es hat ihr nicht gutgetan.

    • Justin sagt:

      Jetzt mal Fakten auf den Tisch und kein dämliches Deutschen Bashing:
      Nennen Sie einen Fall, wo fünf Deutsche in solcher Weise gemeinschaftlichen Raub gegen einen Einzelnen verübt haben. Bei solcher Vorgehensweise und solcher Überlegenheit der Täter kenne ich bisher nur eine Täterschaft.

    • Klaus sagt:

      50% der Gefängnisinsassen sind Ausländer ( neu: Einwohner ohne deutschen Pass), obwohl der Bevölkerungsanteil nur 10 % beträgt

  3. mirror mirror sagt:

    Mit regelmäßigen Meldungen über Gewalt im ÖPNV werden viele Bürger von der Nutzung abgeschreckt. Da hilft auch kein kostenloser ÖPNV, um die Autofahrer von der StraBa zu überzeugen.

      • mirror mirror sagt:

        In der Provinz mögen Sie gut vernetzt sein, in der Welt da draußen haben Sie keine Ahnung.

        • eseppelt eseppelt sagt:

          Hough. Der Öllobbyist und Profiteur der Menschenrechtsverletzungen in Katar hat gesprochen.

          • JS sagt:

            Ich fahre zwar als „Profiteur von Menschenrechtsverletzungen“ keine Autorennen, sehe mich aber als normaler Autofahrer folgender Situation ausgesetzt:
            Feierabend 1.00 Uhr in Dölbau, Wohnort Halle-Neustadt.
            Welche günstige ÖPNV Verbindung kann ich deiner Meinung nach für meinen Heimweg nutzen?
            Mit dem Auto und unter Beachtung der StVO bin ich verhältnismäßig sicher unterwegs und in etwa 15 -20 Minuten zu Hause.
            Fahrradfahren fällt aufgrund von Knieproblemen aus. Bitte hilf mir.

          • eseppelt eseppelt sagt:

            cool, jetzt haste dir nen Nachtjob in der Pampa ausgedacht in nem Kaff, wo es nachts gar keine Betriebe gibt. Auf Lügen gibts keine Antwort.

          • JS sagt:

            Mmh. Seltsam. Man bewege sich mal aus der Stadt heraus. Dort gibt es doch tatsächlich ein großes mittelständisches Unternehmen mit 300 Mitarbeitern. Einer von 6 Standorten in Deutschland (insgesamt gut 1000 Mitarbeiter), der neueste übrigens in Gröbers.
            Aber vielleicht verfahre ich mich ja seit Jahren nur regelmäßig.
            Bevor man jemanden der Lüge bezichtigt, als Redakteur vielleicht auch mal recherchieren.

          • Alexandra sagt:

            Das Ministerium unseres Außenminister Maas schreibt aber etwas völlig anders: „Katar ist ein Partner Deutschlands auf der arabischen Halbinsel und engagiert sich in vielen regionalen und überregionalen Fragen. Im Fokus des Treffens von Außenminister Maas und dem katarischen Außenminister und stellvertretenden Premierminister Scheich Mohammed Bin Abdulrahman Al-Thani in Berlin stand die außenpolitische Zusammenarbeit von Deutschland und Katar.“
            Es gibt natürlich immer noch Verschwörungstheoretiker, die meinen unseren Außenminister Maas und unseren Partner Katar diskreditieren zu müssen…

  4. Nico sagt:

    Was ist mit Videoaufnahme in der Tram? Veröffentlichen um Täter zu ermitteln. Aber nicht erst in einem Jahr.

  5. Nico sagt:

    Keine Sicherheit mehr in der heutigen Zeit.Einfach schlimm.

  6. Strafe sagt:

    Die Täter sollten mindestens ein Jahr Hausverbote bekommen.
    Deutschland weit im ÖPNV.

  7. M.Ney sagt:

    Zu DDR Zeiten gab es so gut wie keine Überfälle in der Sraßenbahn.Statistik hat das bewiesen.Fakten.

  8. Sandra Schmidt sagt:

    Hoffe sie schnappen sie und dann zurück in die Heimat!

  9. Alexandra sagt:

    in unserem Viertel in HaNeu herrscht Ruhe, seit unsere Jungs sich regelmäßig mit Hund auf der Straße blicken lassen. Vor allem Abends. Ein völlig neues Lebensgefühl hier.

    • muki sagt:

      ich hab davon gehört, vielleicht sollte es mehr solcher Gruppen geben. In der Silberhöhe und auch im Paulusviertel sind auch Freiwillige unterwegs. Auch dort soll es nach deren Worten seit dem ruhig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.