14 Prozent mehr Menschen in Sachsen-Anhalt gestorben als im Durchschnitt

Das könnte dich auch interessieren …

40 Antworten

  1. Hdv sagt:

    Wundert durch das, wer will denn hier noch leben?

  2. daniel sagt:

    Sollte man vielleicht mal gründlich erforschen, woran das lag.

  3. Ronny sagt:

    „Hat natürlich alles nichts mit Corona zu tun, was ja nur eine Grippe ist“, höre ich schon das Heer der telegram-Schafe rufen

    • Pocher sagt:

      „Er wolle keine Panik verbreiten und sei keinesfalls ein Impfgegner, sagt der Professor, der sich selbst nach eigenen Angaben gegen Corona impfen ließ. Die Impfung sei ein wesentlicher Bestandteil im Kampf gegen das Virus, stellt er klar.“

      Der Artikel ist vom August. Hat er seinen Plan umgesetzt? Einfach mal überprüfen. Aber nicht enttäsucht sein! 😉

    • Hans G. sagt:

      Bei konkreten Verdachtsfällen passiert das. Aber netter Versuch.

    • Konsument sagt:

      Das ist eine Forderung so alt wie die Pathologie. Auch vor Corona wurden schon zu wenige Todesfälle gründlich untersucht. Hat etwas mit einem strukturell kaputten Gesundheitssystem zu tun 🙂

  4. Tim Buktu sagt:

    Was ist das für ein Peak in der Bandbreite 2016-19 bei KW 10, der die rote Linie deutlich topt? Ich kann mich nicht erinnern, dass es in diesen Jahren in den jeweiligen KW 10 irgendwelche Lockdowns gegeben hätte. Was war da los? Grippe? Hat es Wayne interessiert?
    Was wollen die Ersteller dieser Grafik erreichen? Trommeln für den Impfzwang? Leute, wie lange wollt ihr euch noch manipulieren lassen? Am Montag gilt es wieder, ein Zeichen zu setzen!

  5. Beobachter sagt:

    Die Frage lautet anders: Seit wann bist du manipuliert?
    Ein Zeichen setzen? Mülltonnen umwerfen, wirr herum brüllen und den Straßenverkehr behindern. Das sind Zeichen? Das ist Käse!

  6. Hans G. sagt:

    Komische Grippe.

  7. S. Ernst sagt:

    Kein Wunder.

    Es gibt ja auch immer mehr Menschen, die an den Folgen von Fresssucht, Alkohol und Nikotinsucht sterben…
    Das wird ja auch von der Marktwirtschaft und Politik gefördert.

  8. Raketenmann sagt:

    Wurden zufällig im Januar die über Achzigjährigen geimpft? Ein Schelm der böses dabei denkt.

  9. Konsument sagt:

    So gut wie jede:r Coronatote ist einen vermeidbaren Tod gestorben. Wenn gewisse Subjekte, ihreszeichens selbst nur arme Schweine, den Tod von vorbelasteten, alten, schwachen und kranken Menschen fordern und/oder Kauf nehmen um zur „Normalität“ von arbeiten, kaufen, sterben zurückzukehren, ist das nicht etwa ein der Gesellschaft und Politik fremdes Gebahren. Wäre das oberste Primat der Pandemiebekämpfung nicht der „Schutz der Wirtschaft“, hätte man vielleicht die Pandemie schon überwunden. Nicht nur in D. sondern global.

  10. Steff sagt:

    14 Prozent mehr Menschen in Sachsen-Anhalt gestorben als im Durchschnitt.

    Die Impfung wirkt!

    • beim Tellerrand ist noch nicht Schluß sagt:

      In der Tat! Wären sonst deutlich mehr. Siehe andere Länder.

      • Geboostert in Halle sagt:

        Ja, weil auch immer mehr alte Leute, als junge, in Deutschland laut Bevölkerungspyramide vorhanden sind.
        Alles hat auch mal ein Ende, das ist normal. Und wenn sich andere Krankheiten aufstauen, weil 2 Jahre lang keiner mehr zum Arzt ging oder nicht entsprechend ärztlich versorgt wurde in dem ganzen Corona-Chaos, Einsamkeit, Ängste und eventuell Alkoholismus dazukommt, Krebserkrankungen die nicht oder zu spät behandelt wurden, Herzinfarkte oder andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen und …und …und …da hat auch ein Virus ein leichteres Spiel.
        Es ist ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren!

        • Moni sagt:

          Wieso sollten sich „Krankheiten aufstauen“? Wer nur aus Einsamkeit zum Arzt geht, macht ganz viel falsch im Leben. Hoffentlich kommst du aus der Endlosschleife ganz bald raus! Ich drück dich fest!

          • Geboostert in Halle sagt:

            Es gibt Leute, die sehen nur grau, manche nur schwarz-weiß …und für andere ist die Welt so bunt, dass sie keine einzelnen Farben mehr erkennen, liebe Moni.

          • Moni sagt:

            Und du kannst nicht auf meine Frage antworten. 🙂

    • Leser sagt:

      Wenn Dummheit ein Virus wäre, wärst Du vilt. schon gar nicht mehr am leben!

      • Geboostert in Halle sagt:

        „Wieso sollten sich Krankheiten aufstauen?“
        ….
        Unerkannte oder chronische Krankheiten, die nicht diagnostiziert werden konnten oder die nicht regelmäßig in Behandlung bzw. unter Kontrolle blieben. Bzw. die lange nicht operiert werden konnten und sich dadurch verschlechterten, zum Beispiel.
        Gemeint ist vorrangig die ältere Bevölkerung …aber es gibt auch genug junge, wo manches in Verzug geraten ist.
        Und das kommt jetzt alles zu Tage. Leider.
        Weil nur noch das Augenmerk auf Corona lag.
        Ich glaube, mehr brauch ich an dieser Stelle nicht erläutern, okay?

  11. Robert sagt:

    Ist doch normal.
    Ein Mensch wird geboren und er muss auch sterben.
    So läuft die biologische Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.