16 Jahre Klotz am Markt: wenn eine Fassadengestaltung „vergessen“ wird…

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. xxx sagt:

    „Die Überarbeitung der Fassade des älteren Kaufhofes war eine der Bedingungen dafür, dass der Investor Frankonia den Zuschlag für das Ratswaage-Grundstück erhielt.“

    Nachbesserung zeitnah oder saftige Vertragsstrafe, ganz einfach – zumindest theoretisch. Praktisch hat man damals wahrscheinlich entsprechende Passagen im Vertrag „vergessen“.

  2. legosteineinbeton sagt:

    Betonklötze oder Betonburgen sind doch in Halle hoch im Kurs, man denke nur an die neuen Bauten am Riebeckplatz. Woanders wird sowas längst schon wieder abgerissen.

  3. 10010110 sagt:

    Frankonia hat doch auch das Händel-Carée mit dem Parkhaus mitten in den engen Gassen der Altstadt verbrochen (obwohl das wohl auch politisch gewollt war). Wird Zeit, dass der Laden endlich wirklich zur Verantwortung gezogen und liquidiert wird.

  4. Texas sagt:

    Ja klar. Die Stadt steht kurz vor der Zwangsverwaltung, aber einige Spinner wollen das alte Rathaus wieder aufbauen.^^ Das Geld dafür wird ja sonst nirgends benötigt!

    Und ach ja: wer weiß, wie lange es noch dauert, bis der Kaufhof eh schließt. Die Innenstadt ist doch eh tot! Also wen juckt da irgendeine Fassade…..

    • Ja, klar. Nomen est omen. TEXAS – einfach aus der Hüfte ballern. Wie ein Scheißcowboy. Wie immer wird dabei völlig daneben geschossen …!

      Die Freunde des Alten Rathaus‘ haben eine Stiftung gegründet und sammeln das Geld für den Wiederaufbau. Die Wiedererrichtung wird die Stadt nichts kosten. Jedenfalls an direkten Kosten wird nichts anfallen. Natürlich werden die Rathausfreunde „Deine Anliegen“ mit Ihren Geldern nicht sponsern! Kann ich auch gut verstehen, so ätzend wie Du auftritts!

      Wenns Dir nicht paßt, wandere doch aus! Nach Texas oder sonstwohin. Hauptsache weit weg von hier! „Spinner“ wie Dich braucht’s hier nicht – um Dein Wort hier zum Abschluß nochmal zu zitiern.

      • Texas sagt:

        Warum soll ich auswandern (wobei Texas schon reizvoll ist)? Nur weil regelmäßig ein paar Randgruppen „lustige“ Forderungen stellen oder sich mit meinen Steuergeldern ein paar Hartzer durchnassauern? Geschenkt!

        Aber gut, träumt schön weiter und zieht ein paar Leuten das Geld aus der Tasche, die sich beschwatzen lassen.

    • 2. Welle sagt:

      Die Stadt steht nicht kurz vor der Zwangsverwaltung. Die „Spinner“ sammeln Geld für das Portal. Dieses Geld wird allein dafür gesammelt. Die Fassade vom Kaufhof juckt eine Menge Leute (unter anderem die „Spinner“). Die Innenstadt ist nicht tot. Du hast so wenig Ahnung, du solltest dich erstmal informieren, bevor lospolterst.

      • Texas sagt:

        Nein, die Innenstadt ist Klasse! McGeiz und Co. sehen auf dem Boulevard richtig schick aus neben den Handy-Läden und dem Leerstand…..

    • Bürger sagt:

      Dank, dass es mal jemand anspricht. Wird Karstadt-Galeria überleben? Ich glaube nicht. Die gegenwärtige Krise hat selbst ältere Leute vom Online-Geschäft überzeugt. Es ist wahrscheinlicher, dass dort eine Barbier- und Dönermeile reinkommt.

    • Tim Buktu sagt:

      Korrekt, bin gerade heute wieder mal durch die obere Leipziger geradelt. Prickelnd war es da noch nie, aber jetzt mehren sich die leeren Schaufenster. Corinna sei Dank. Bald gibt es nichts mehr, was sich in der Stadt zu shoppen lohnt. Sitzen eh alle im Bunker und haben Angst…
      Amazon & Co. freut’s. Apropos, warum haben die beiden am Stand eigentlich unter freiem Himmel einen Maullappen um? Political Correctness?

      • Frosch sagt:

        Damit sie deinen betörenden Duft nicht ungefiltert einatmen müssen, wenn du an ihnen vorbeiradelst. Du fragst dich sicher immer, warum dir alle Platz machen, wenn du kommst.

      • Achso sagt:

        Das machen sie nur, um Dich persönlich zu provozieren. Nebenbei bemerkt war doch Deine „Theorie“, dass ein vernünftiger Infektionsschutz Leute am Protest hindert. Mit etwas Nachdenken kommt man zwar auch von alleine darauf, was für ein Unsinn das ist, aber für Leute wie Dich gibt es hier noch ein Foto, das Dich widerlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.