Abgeschossen? Mehrere tote Tauben in der Innenstadt

Foto: Katzenschutzverein Halle e. V.

51 Antworten

  1. Avatar Rj sagt:

    Das ist richtig so, bei mir scheißen die immer die Dächer voll. Das ist ecklig

  2. Avatar Hans G. sagt:

    Wer operiert denn die Ratten der Lüfte. Natürlich ist es unnötig die Tauben mit einem Luftgewehr zu quälen, aber einschläfern und gut.

    • Avatar 789 sagt:

      Einschläfern ist ja wohl teurer als nadel und pfaden!

    • Avatar Erwin sagt:

      Die Ratten der Lüfte, was für ein selten dämliches Geschwafel. Wenn du dich mit der Materie beschäftigen würdest, bevor du hier rumsülzt, wäre allen geholfen.

      • Hallenser Hallenser sagt:

        Dann kläre doch mal die Bürger auf, was für ein Nutzen die Ratten der Lüfte haben ?
        Ein Vogelschieß auf deine Sonntagtorte im Garten, dass wünsch ich dir.
        Guten Appetit.

  3. Avatar Peter sagt:

    Was für niederträchtiges Gesocks ist da wieder unterwegs? Mögen sich diese „Heldenschützen“ selber in den Fuß oder sonstwohin schießen.

  4. Avatar Pg sagt:

    So ne ekelhaften Leute müsste man auch ne Kugel geben
    Ohne Worte

  5. Avatar Vorsicht sagt:

    Den oder die Typen ermitteln und dann Name und Adresse öffentlich machen.
    Mehr braucht es nicht um den Tierquäler klar zu machen, daß es so nicht geht.

  6. Avatar Maria45 sagt:

    Die Turmfalken schaffen es ganz offensichtlich nicht, die Taubenpopulation klein zu halten.Der Taubenschütze wird ja wohl die Tauben auf dem Dach geschossen haben und nicht im Cafe.
    Für die verwilderten Haustauben in der Stadt gibt es keine Schonzeit, in der freien Natur dürfen die jederzeit geschossen werden.

  7. Avatar ROhh sagt:

    Die Tauben verbreiten Krankheiten und scheißen alles voll.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Das ist richtig. Insbesondere gibt es hier eine hohe Anzahl von Tauben, da Unbelehrbare rechtswidrig gegen die Satzung verstoßen und füttern. Das Ordnungsamt müsste da tätig werden: immer wieder ausgeschüttetes Futter an den Kastanien der Ulrichskirche an der Leipziger Straße. Sind die Tauben fettgefressen, bleibt der Rest für die Ratten.

      • Avatar Ninchen89 sagt:

        HALLEnser: das ist nicht richtig!!! Einfach mal belesen und keine alten Vorurteile einfach nachplappern und Hetze betreiben. Sie übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Vogelarten und sie „scheißen“ auch nicht mehr. Ihr Kot fällt nur auf, weil sie aufgrund ihrer Züchtung von Menschen abhängig sind und deswegen in Städten nach Nahrung suchen. Das bisschen Füttern von wenigen Menschen mit Herz ist nicht für die Taubenanzahl verantwortlich, sondern vielmehr der vom Menschen angezüchtete Brutzwang völlig unabhängig vom Nahrungsangebot. Ihr Unwissen ist kaum zu übertreffen,,,, aber Hauptsache den Mund schön weit aufreißen und die negative Vorurteile schüren….

        • Avatar Thomas Hahmann sagt:

          Nachfrage: Sie sagen also, selbst wenn Tauben hier keine Nahrung finden, würden sie brüten und sich stark vermehren, richtig?

        • Avatar HALLEnser sagt:

          Ich „plappere“ nicht nach. Danke, dass Sie sich unwissend zu den Unbelehrbaren zählen. Ich freue mich, wenn die Zahl der Tauben auch aktiv reduziert wird. Das wird Zeit, da bisherige Maßnahmen offensichtlich Dank solcher Leute wie Ihnen nicht wirken.

  8. Avatar Tell sagt:

    Offenbar gibt es auch hier geeignetere Ziele, als diese Tiere…

  9. Überflüssige Menschen sollte man auch abschießen. So ist doch die Einstellung auch von denen, die Arme Tiere abschießen, die überflüssig sind . Wer erzieht solche Menschen! Es ist auch unerlaubter Waffenbesitz. Danach sollte man zuerst ermitteln – Tiere haben in Deutschland keinen Wert.

    • Avatar Humback sagt:

      „Überflüssige Menschen sollte man auch abschießen.“
      Ah ja … und wer bitte ist überflüssig und wer darf das entscheiden? Du etwa?

      „Es ist auch unerlaubter Waffenbesitz.“
      Luftdruckwaffen sind je nach Mündungsenergie, Herstellungjahr oder Herstellungsland erlaubnisfrei. Das schließt zwar nicht das Rumballern in der Öffentlichkeit ein, aber mit „unerlaubter Waffenbesitz“, hat die Sache relativ sicher nichts zu tun.

      „Tiere haben in Deutschland keinen Wert“
      Deshalb gibt es statistisch in 3/4 aller Haushalte ein Haustier.
      Deshalb wird in Deutschland auch über 5 Mrd. € jedes Jahr allen mit Heimtierbedarf umgesetzt.
      Dazu kommen noch zich Milliarden für Anschaffungskosten, Steuern, Arztkosten, Tierversicherungen, etc. pp.

      Selten soviel Stuss in 3 Zeilen gelesen.

      • Avatar 10010110 sagt:

        Ah ja … und wer bitte ist überflüssig und wer darf das entscheiden? Du etwa?

        Die gleiche Frage kann man im Bezug auf Tiere stellen. Also tu mal nicht so heuchlerisch.

        Deshalb gibt es statistisch in 3/4 aller Haushalte ein Haustier.
        Deshalb wird in Deutschland auch über 5 Mrd. € jedes Jahr allen mit Heimtierbedarf umgesetzt.
        Dazu kommen noch zich Milliarden für Anschaffungskosten, Steuern, Arztkosten, Tierversicherungen, etc. pp.

        Du willst doch jetzt wohl nicht ein paar gezüchtete Haustiere mit der gesamten (wilden) Tierwelt vergleichen? Zehn Stadttauben sind wahrscheinlich nützlicher als das Meerschweinchen der kleinen Luise, um das sich hauptsächlich die Mutter kümmert, weil Luise nach drei Mal Saubermachen keine Lust mehr hat.

    • Hallenser Hallenser sagt:

      Wird doch gemacht. Oder für was sind Kriege da ?

      • Avatar Krypton sagt:

        @ Hallenser geht Dir eigentlich einer ab, wenn auf Deine sinnfreien und völlig verblödeten Kommentare einer antwortet? Hast Du nichts zu tun in Heide Nord ? Dein Geschwafel ist doch nicht zum aushalten

    • Avatar Thomas Hahmann sagt:

      „Überflüssige Menschen sollte man auch abschießen.“ Zitat von Userin „Sylvia Trawiel-Werner“

      Das o.g. Zitat stellt womöglich strafrechtlich relevantes Material dar. Der Beitrag wurde via Screenshot gesichert. Ich darf den Forenbetreiber auffordern, seiner Verantwortung und Haftung nachzukommen und konsequent gegen Hate-Speech vorzugehen und diesen Beitrag zu entfernen!

      • dbaumann dbaumann sagt:

        Dann warten wir auf den Anruf der Polizei, nachdem Du Deine Anzeige gestellt hast

        • Avatar Thomas Hahmann sagt:

          Es ist bedauerlich, dass das anscheinend die Denkweise der Betreiber darstellt.

          • dbaumann dbaumann sagt:

            Da ich teilweise mehrmals täglich mit verschiedenen Polizeidienststellen und anderen Strafverfolgungsbehörden telefoniere und auch einen regen Schriftverkehr führe, habe ich inzwischen ein doch recht gutes Gespür dafür, welche Aussagen oder bildlichen Darstellungen strafrechtlich relevant sind. Aber auch ich lerne gerne immer noch dazu, also nur Mut mit der Anzeige.

            Über den moralischen Aspekt kann man sicherlich streiten. Eine diesbezügliche „Erziehung“ unserer Nutzer sehe ich jedoch nicht als unsere Aufgabe an.

          • Avatar Thomas Hahmann sagt:

            @Betreiber: Ich verstehe, dass es a) aufwändig ist und b) auch schwierig ist derartige Beiträge zu „zensieren“. Ja, es ist eine Zensur. Viele Seiten haben daher die Kommentarfunktionen inzwischen abgebaut. Ich finde es gut, dass hier noch kommentiert werden kann. Allerdings, verglichen mit dem Kommentarbereich der „ZEIT“ frage ich mich ernsthaft, ob hier überhaupt geprüft wird. Es geht hier auch nicht um Erziehung. Beiträge mit „Überflüssige Menschen sollte man auch abschießen“ haben im öffentlichen Raum nichts zu suchen!

      • Avatar 10010110 sagt:

        Du erkennst nichtmal die absichtliche Übertreibung in der Aussage, die nicht nur aus diesem einen Satz besteht:

        Überflüssige Menschen sollte man auch abschießen. So ist doch die Einstellung auch von denen, die Arme Tiere abschießen, die überflüssig sind .

        Es sollte jedem halbweg intelligenten Menschen doch wohl klar sein, dass das kein Aufruf zu einer Straftat war.

        • Avatar Thomas Hahmann sagt:

          Es ist noch nicht einmal 2 Jahre her, dass just in dieser Stadt eine Person sehr konkrete Taten in dieser Richting vollbracht hat! Gerade hier in diesem Forum wurde dabei das geflügelte Wort von „geistigen Brandstiftern“ verwendet. Ich bleibe dabei: der Original-Post ist geistiges Brandstiftertum und dein Post ist Relativierung geistigen Brandstiftertums!

  10. Avatar Ninchen89 sagt:

    Wann hört endlich dieser Taubenhass auf…? Sie sind nicht kränker oder dreckiger als ein Spatz & Co. Verwilderte Haustiere die vernachlässigt zurückgelassen wurden und zum Dank ein Leben voller Hunger und Angst führen dürfen….. wer keine Ahnung hat, sollte den Mund halten… im übrigen: der Mensch überträgt auch Krankheiten und hinterlässt in seiner Umgebung meist schlimmeres, als nur Fäkalien…

    • Avatar Peter sagt:

      Genau so, danke für diese Zusammenfassung.

    • Avatar Facepalm sagt:

      Danke für diese Worte! 🙏 Genau so ist es.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Der „Hass“ hört auf, wenn sie nicht mehr unnötiger Weise gefüttert werden.

    • Avatar Thomas Hahmann sagt:

      „Sie sind nicht … dreckiger als ein Spatz“

      Also sorry, eine Taube hat mal grob über den Daumen geschätzt das Zehnfache des Gewichtes eines Spatzes. Angenommen der Fall, dass die Häufigkeit des Kotens bei beiden Tieren in erster Näherung gleich ist, und auch angenommen, dass das Gewicht des Kotes in erster Näherung sich linear zum Körpergewicht verhält, können Sie mir zustimmen, dass dann die Masse des Drecks pro Tier bei einer Taube größer ist als bei einem Spatz?? Und das das in manchen Teilen der Bevölkerung (zugegeben ich bin nicht der Experte in Soziologie wie man an diesem Beitrag erkennen kann) für Verärgerung sorgt??

  11. Avatar Totobald sagt:

    Ich vermute den grünen Bogenschützen.

  12. Avatar Dr. Mett Brötchen sagt:

    Kann man auch ne Mücke medizinisch gesund pflegen die ausversehen beim Beifall
    🪰👏😳klatschen zwischen die Handflächen geflogen ist? ( Frage für einen Bekannten)

  13. Avatar Sylvia Trawiel-Werner sagt:

    Humback ist wie Humbug. Auf Humbug, lasse ich mich nicht ein. Waffengesetze kennt Humback auch nicht. Ist doch nicht so schlimm, kann jeden mal passieren. In der Kürze liegt die Würze. Tiere sind für mich die besseren Menschen. Kennt aber nur Intelligent.

  14. Avatar Sylvia Trawiel-Werner sagt:

    Achso Humback, zwischen den Zeilen lesen, erst denken, dann sich äußern, finde den Fehler.

  15. Avatar . sagt:

    @Humback

    Gut zu wissen mit dem Luftgewehr 😃
    Hier sind abends nämlich immer so viele Parasiten, auch Jugendliche genannt, sie sind laut, machen enorm Müll , Pissen, scheißen und kotzen im Suff überall hin, zerschmeissen die Gasflaschen, hinterlassen Verpackungsmüll, schmieren überall an fremdes Eigentum ihr Graffiti, weiß dann langsam auch nicht mehr für was die eigentlich auf unserer Welt sind, brauch so was unsoziales nicht in meiner Zukunft.
    Tauben dagegen mag ich sehr, sie kämpfen jeden Tag um ihr Leben, sind sozial und machen viel weniger Dreck als Jugendliche…für was kämpfen die ? Nicht für ihr Leben, nicht für unsere Zukunft, jeden Tag Sterni und Drogen kann keine gute Zukunft bedeuten…

  16. Avatar Tief sagt:

    Bei uns auf dem Land brauchen wir keine Tauben abschießen. Das erledigt schon die Elster, die frisst einfach die gerade geschlüpften Jungtiere bei lebendigen Leibe aus dem Nest. Und so können die sich nicht vermehren, ist das besser als abschießen? Na wenn ihr’s findet

    • Avatar Sachverstand sagt:

      Ja, ist es! Nennt sich Nahrungskette, gern auch natürliche Auslese. Gibt auf diesem Planeten eh nur 1 volldeppertes Lebewesen welches in vollem Bewusstsein seine eigenen Lebensgrundlagen und damit die aller anderen auch vernichtet. Über diese Spezies hat u.a. der große Gelehrte A. Einstein treffend ausgeführt. Er sprach dabei aber nicht von z.B. Elster und Taube.

  17. Avatar M.K. sagt:

    In ander Europäischen Städte wie zum Beispiel Venedig gibt es auch viele Tauben.
    Da regt sich kaum einer auf!

  18. Avatar Thomas Hahmann sagt:

    Als ich neulich bei Einkaufen mein Rad neben dem Testzelt an der Ullrichkirche abstellte, fiel mir auf, dass dort Körner unter den Bäumen lagen. Jemand scheint diese Tiere aus falsch verstandener Tierliebe zu füttern und dieser Bereich ist auch ziemlich verdreckt.

  19. Avatar EgonO sagt:

    „Schau, die Sonne ist warm und die Lüfte sind lau
    Geh ma Tauben vergiften im Park
    Die Bäume sind grün und der Himmel ist blau
    Geh ma Tauben vergiften im Park
    Wir sitzen zusamm’n in der Laube
    Und a jeder vergiftet a Taube
    Der Frühling, der dringt bis ins innerste Mark
    Beim Tauben vergiften im Park“

    *Georg Kreisler

    • Avatar Thomas Hahmann sagt:

      „All the world seems in tune on a spring afternoon
      When we’re poisoning pigeons in the park
      Every Sunday you’ll see my sweetheart and me
      As we poison the pigeons in the park“
      Tom Lehrer

      Ist nun eigentlich inzwischen klar, wer von wem abgeschrieben hat?

  20. Avatar Ninchen89 sagt:

    Wenn ihr euch alle so gestört von Tauben fühlt, dann hier einige Empfehlungen für euch:

    1. Den Tierschutz Halle e.V. und den Stadttauben Halle e.V. finanziell unterstützen, um kontrollierte Fütterungen, betreute Taubenschläge und Eiaustausch zu ermöglichen. Dadurch ziehen sich die Tauben aus der Stadt zurück und verbleiben an Ihren Brutstellen mit ausreichend Nahrung und Wasser. Zusätzlich wird der Bestand tierfreundlich reguliert und überwacht. Siehe Augsburger Modell. Denn Tauben leben nicht freiwillig in lauten, hektischen und gefährlichen Straßen in unserem Dreck!

    Nur das ist der richtige Weg. Ebenso wie Züchter, deren Tiere nach Wettflügen oder Hochzeitsflügen nicht zurück zum Schlag finden, zur Verantwortung zu ziehen! Was glaubt ihr eigentlich alle, woher die sogenannte „Stadttaube“ kommt!? Es sind keine Wildvögel!

  21. Um die Taubenpopulation artgerecht klein zu halten, kann man halt wirklich nur

    1. die wilde Fütterung stärker bekämpfen
    2. kontrollierte Nester aufstellen, wo die Eier durch Gipseier ersetzt werden.

    Gerade das 2. ist viel Arbeit. Die muss halt jemand machen.

    Dass ein hoher verwilderter Taubenbestand irgendwie positiv gesehen wird, halte ich aber auch für ein besonders schlechtes Missverständnis von „Tierliebe“. Den Tieren geht es aufgrund falscher Ernährung und schlechter Aufenthaltsmöglichkeiten echt nicht gut, und für die Vermehrung ist wie oben schon gesagt der vom Menschen angezüchtete „Brutzwang“ Schuld.

    • Avatar Manfred sagt:

      Sehr geehrter HalleVerkehrt,
      hiermit bewerbe ich mich für die Arbeit zur Überwachung der Nester. Ich bin nicht kommunikativ und auch nicht teamfähig. Kann aber Gips gut anrühren.

      Bitte melden Sie sich. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei 45 TEUR pro Jahr.

  22. Avatar drifter sagt:

    Meine Erfahrung mit Tauben: Die dicken und verlausten Jenewelche aus der Innenstadt mag ich auch nicht und lauf gern mal schneller in eine Ansammlung hinein. Wie damals als Kind schon. Ob das instinktiv stattfindet, oder der Spieltrieb in uns das tun lässt, weiss ich nicht. Dass sie in der Überzahl nun grau sind ist wohl so und einzig meiner Abneigung ggü. den innerstädtischen Tauben nistet die eine im Hof bei mir im Baum. Schlank, agil, scheinbar gesund. Der Hass auf Tauben ist unbegründet. Sie in der Innenstadt zu kontrollieren, halt ich für angemessen.

  23. Avatar Krankheitsverbreiter sagt:

    Auf sie zu schießen, ist sicher nicht der richtige Weg, aber wenn ich sehe, dass seit.ich vom TKMaxx auf dem Markt jeden Morgen jemand haufenweise Futter hinschüttet, um den riesigen Schwarm, der sich inzwischen auf dem Markt angesiedelt hat, zu füttern- dann kann ich nur den Kopf schütteln. Gleiches gilt für Menschen, die in der Halle des Hbf. ganz bewusst Haferflocken an die im Bahnhof lebenden Tauben verfüttern. Direkt am Bäcker fliegen dort teilweise mehrere Vögel durch die Gegend. Man sollte doch vielmehr Maßnahmen ergreifen, um die echt hohe Zahl einzuschränken. Und damit meine ich nicht, dass man auf sie schießen soll.

  24. Avatar Wissen hilft sagt:

    Jetzt informiert euch doch endlich mal:

    https://m.halle.de/Publications/187/sr_301-1_gefahrenabwehrverordnung.pdf

    § 11, Abs. 5:

    Es ist verboten, im Stadtgebiet frei lebende Tiere zu füttern. […]

    BTW: Bezieht sich nur die ordnungswidrige Fütterung der Tauben von einigen Menschen, nicht auf die weitere Diskussion.

  25. Avatar Sylvia Trawiel-Werner sagt:

    Saint Paul`s Chathedral hat auch viele Tauben, auf die schießt keiner. Warum lasse ich mich auf eine sinnlose Diskussion ein Habe ich doch einen Freund der Aids-Kranke behandelt. Was sind dagegen Tauben. Mein Unterschied ist, wenn wir ins Bett gehen – hast heute nicht mehr Aids oder hast Corona. Fazit: Wer auf Lebewesen schießt – geht gar nicht. Ich bin sehr ehrlich, könnt mich jetzt strafverfolgen. Ich habe für die armen Tauben am Göbelbrunnen extra ein Brötchen gekauft (obwohl ich selber kaum etwas zu essen hatte) im sogenannten Lockdown – was für ein beflügeltes Wort – die Tauben taten mir leid. Dazu gesagt, der Onkel meines früheren Mannes war Taubenzüchter. Ich bin nicht blöd. Ich werde meine Kolumne schreiben.

    Ihre Sylvia Trawiel

  26. Avatar Sylvia Trawiel-Werner sagt:

    Davon abgesehen, hat mein Herr Vater einen angeschossen Raben gerettet, da war ich 4 Jahre alt. Er hat ihn der Lorbeerhüte gesund gepflegt. Er war abgeschossen. Dieser Rabe war so dankbar, er kam jedes Jahr (ca, 10 Jahre lang) im Herbst und saß auf der Pappel und hat uns begrüßt. Wir wussten, es war unser Rabe, dem wir das Leben gerettet haben. Übrigens . Ich lebe mit Tauben, ich vermisse sie, ihr Nest ist leer. Ich habe sie immer fotografiert. Sie waren immer da. Vielleicht hat man sie abgeschossen. Heute sind es Tauben morgen wieder die Giftköter für Hunde .

    Da ich ein ehrlicher Mensch bin, auch mein Name.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.