Update: AfD-Stand auf dem Boulevard angegriffen, Täter mit Pfefferspray gebändigt, Staatsschutz bewacht hallesche Kandidaten 

Das könnte dich auch interessieren …

99 Antworten

  1. Die Opposition in Deutschland lebt gefährlich sagt:

    „Die halleschen Kandidaten stehen laut AfD inzwischen unter dem besonderen Schutz der Abteilung Staatsschutz der Polizei.“

    Und, wie konnte es soweit kommen? Ist das das Verständnis von Demokratie, Menschlichkeit, Toleranz und so fort?

    Wenn Medien und Staat derart gegen die Opposition vorgehen, fühlt sich der Pöbel erst recht legitimiert.

    • wahre Opposition sagt:

      Du verwechselst da was: der Pöbel wählt weiterhin die AfD, ist resistent gegen sachliche Argumente. Wie es soweit kommen konnte? wer hat denn untersten Jargon in die Landtage getragen und sprach von „wir werden sie jagen“???

      • Oppositioneller Schwachsinn sagt:

        Du hast nichts verstanden. Im Übrigen gab es da von Vertretern anderer etablierter Parteien schon viel schlimmere Sprüche. Politik ist ja bekanntlicherweise nichts für Weicheier und Schneeflöckchen. Und benutze bitte das Wort Opposition nicht mehr, passt überhaupt nicht zu dir.

      • Fragenkostetnix sagt:

        Ich möchte auflösen:

        Ludger Vollmer (Grüne) 1994

        Sigmar Gabriel (SPD) 2012

        Wolfgang Jörg (SPD) 2019

        Wolfgang Jörg (SPD) 2019

        Dick und Doof (lt. Kubicki) hat bei X gepostet: „Wer Hass sät, wird Gewalt ernten.“

        https://x.com/Ricarda_Lang/status/1786765133743567120?lang=de

        Gern geschehen…

    • didi sagt:

      Die armen Agenten für Diktatoren fühlen sich bedrängt von Menschen die ihren rechten Vorstellungen nicht Folge leisten und diese gefährlich finden.
      Mimimimi
      Wenn rechte SchlägerInnen andere Parteien angreifen ist das ok aber doch nicht die Agenten für Diktatoren.

      • dudu sagt:

        Danke für dein Statement – Ungefähr in dieser primitiven Denkweise müssen Du und deinesgleichen denken, weil euch ein anderes Denken gar nicht (mehr) möglich ist.

        • Kalyna sagt:

          Der Pöbel kann doch selbst nicht denken.
          Das Denken übernehmen Putin und Xi für die AfD
          während deren Mob wie ein Papagei alles nachplappert.
          Seid keine Patrioten! Habt schon lange mit
          Deutschland und Europa abgeschlossen.

      • didi sagt:

        Primitiven Denkweisen hängen die Wähler der Agenten für Diktaturen an

        • Matze sagt:

          Oder deine demokratischen Freunde von der „Hammer-Bande“. Alles lupenreine Demokraten. Für euch ist wahrscheinlich Gewalt ein Demokratisches Mittel!

          • didi sagt:

            Schwachsinn was Sie hier von sich geben.
            In keinster Weise befürworte ich Gewalt in irgendeiner Form.
            Wer meine politischen Freunde sind können Sie weder wissen noch ahnen weil Sie in ihrer Blase gefangen sind.

            • Matze sagt:

              Nach deinen primitiven Kommentaren hier, die nur der Ausgrenzung dienen, weiß man wer zu deinen politischen Freunden zählen. Gewalt ist für deine politischen Freunde ein probates Mittel.

        • Kalyna sagt:

          Die haben keine Denkweisen.
          Das ist alles Denkweise des Kreml!

  2. *koppschüttel* sagt:

    Was wollen solche Täter denn erreichen? Es wird niemand sein Kreuz woanders machen, nur weil Wahlstände angegriffen werden, eher im Gegenteil. Sind die so strunzdumm?

  3. Detlef sagt:

    „Man werde sich von diesen Einschüchterungsversuchen auch in Zukunft nicht davon abbringen lassen, für die Bürger einzustehen.“
    Richtig so. Jede Partei hat das Recht zu kandidieren und die AfD hat viele Stimmen auf ihrer Seite auch wenn’s durch die Medien schlecht geredet wird.
    Andere Parteien sind nicht besser, wenn nicht sogar noch schlechter und haben eine noch düstere Vergangenheit.

    • Genau... sagt:

      …, schließlich hatte die „glorreiche“ NSDAP auch das Recht zu kandidieren, hatte viele Stimmen auf ihrer Seite, ward schließlich demokratische gewählt und dem ganzen Land ging es 12 Jahre + aber so was von „gut“. Komisch nur das selbst die rechten Gesinnungsgenossen aus F, I oder NL nichts mehr mit mit dieser Vereinigung zu tun haben wollen.

  4. HALLunke sagt:

    Bevor hier (geheucheltes) Mitleid für die AfD losgetreten wird: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2024-06/roderich-kiesewetter-angriff-aalen-wahlkampf
    Ist nur die Frage, seit wann der Ton im Wahlkampf und in der Politik so rau geworden ist…

  5. Jürgen sagt:

    Mit den Inhalten der AfD bin ich nicht konform. Weit davon entfernt. Jedoch sind Angriffe dieser Art nicht zu tolerieren. Gegen niemanden.

  6. Einfach mal in den Spiegel schauen. sagt:

    Die AfD sollte sich fragen, warum sie so gehasst wird. Oder auch nicht. Sie wird ohnehin bald verboten werden, die Bernd-Höcke-Partei gegen Deutschland.

  7. stephan sagt:

    Und jetzt wieder alle im Chor: Die Gefahr kommt von rechts! Die Gefahr kommt von rechts!

    • Staatsbürgerkunde sagt:

      Gibt es sogar schon als Tapete für das Kinderzimmer. Andere Weisheiten sollen folgen.

    • weißte noch? sagt:

      Und das „Kantholz“ kommt von vorn.

    • Daniel M. sagt:

      Die Entwendung von Werbematerialien für unterbemittelte ist ganz sicher kein Angriff. Angriffe sind etwas ganz anderes, wie leider einige Politiker oder Aktivisten, auch von der AFD, erfahren mussten. Allerdings muss sich solch ein Verhalten auch niemand gefallen lassen.

    • Bürger für Halle sagt:

      „stephan“ Als wäre es nicht so. Informieren sie sich nicht? Gehen Sie nicht aus dem Haus? Lesen sie keine Zeitung ? Kennen sie nicht die Hetzparolen und Anschläge?

      • Matze sagt:

        Sie gehen anscheinend nicht mehr vor die Tür. Halle ist eine der kriminellsten Städte Deutschlands und Gewalt findet hier nichts nur Nachts statt. Erst am Freitag gegen 16 Uhr wurde ein 17-jähriger von 2 Jugendlichen mit Migrationshintergrund angegriffen und mit einer Flasche schwer verletzt.
        Lesen sie keine Zeitung oder werden solche Straftaten von ihnen ausgeblendet, weil sie es nicht wahrhaben wollen?

    • t-haas sagt:

      Sogar Björn Höcke ist gerichtlich anerkannter Faschist. Und das will was heißen, gegen ihn.

  8. Johann sagt:

    Die Gegner der AFD wenden faschistische Methoden an.

  9. Peter sagt:

    Die AFD hat nur deswegen Erfolg, weil Politik versagt seit Jahrzehnten beim Thema Migration, innere Sicherheit, Justiz und Wirtschaft. Das waren mal Kernthemen der CDU/CSU.

    • Hausmeister Krause sagt:

      @Peter…Der einzige vernünftige Kommentar hier!!!

    • Daniel M. sagt:

      Beim Thema Wirtschaft hat niemand versagt. Das ist absoluter Schwachsinn. Besser kann es niemandem gehen. Das einzig wahre Thema ist die massenmigration. Und da hat die Politik tatsächlich komplett versagt. Und macht es noch immer täglich. Das hat bisher vielen Menschen das Leben oder die Gesundheit gekostet. Und der Mord an einen Mannheimer Polizisten wird der AFD leider wieder enormen Auftrieb geben, weil sie die einzige Partei ist, die Remigration nicht als Tabu betrachtet. Das darf es aber nicht sein.

      • Bürger für Halle sagt:

        Daniel M, beim Thema Massenmigration (die es so nicht gibt) muss ich Ihnen widersprechen. Alle Parteien, vielleicht die Partei Die Linken ausgenommen, rühmen sich mit schnelleren Abschiebungen, schärferen Gestzen, Sanktionen und schnelleren Abschiebungen gegenüber Geflüchteten. Die größten Verschärfungen wurden 2024 gesetzlich in der EU und Deutschland verankert. Die Tabus gibt es einfach nicht, im Gegenteil: Die Feindseligkeit gegenüber Migranten ist auch in der Politik durch den Rechtsruck allgegenwärtig. Dabei haben wir ganz andere Probleme.

        • Daniel M. sagt:

          Die Massenmigration gibt es sehr wohl. Leicht nachzulesen. Es ist auch kein rechtsruck, wenn Kriminelle Flüchtlinge abgeschoben werden.Werden sie aber leider eh nicht. Und kriminelle Ausländer ist das allergrößte Problem, welches wir gerade haben. Denn es bedroht die innere Sicherheit, es höhlt die Demokratie aus, in dem es radikale Parteien stärkt und es verhindert das Vertrauen in die Politik, das nötig wäre, um alle anderen Probleme anzugehen. Ganz nebenbei bedroht es die Integration von vielen Ausländern, die nicht bösartig, islamistisch oder einfach schlichtweg gute Menschen sind.

          • Needu sagt:

            „Und kriminelle Ausländer ist das allergrößte Problem, welches wir gerade haben.“

            Dann haben wir keine wirklichen Probleme.

            „Ganz nebenbei bedroht es die Integration von vielen Ausländern, die nicht bösartig, islamistisch oder einfach schlichtweg gute Menschen sind.“

            Das liegt dann aber an dir.

  10. Emmi sagt:

    Durch solche Aktionen bekommt die AfD nur noch mehr Aufmerksamkeit. Das muss doch nicht sein.

  11. Robert sagt:

    Ich muss mir von keiner Partei Wahlwerbung ansehen oder anhören. Mein Herz wird am Wahltag das Kreuz an der richtigen Stelle setzen.

  12. Nie wieder sagt:

    Dem ist nix zuzufügen.

  13. joki sagt:

    Anstelle des 23-Jährigen würde ich Strafanzeige wegen Körperverletzung stellen. Polizisten beschützen Faschisten. Soweit war dieses Land schon einmal. Einfach nur widerlich.

    • Buerger sagt:

      Waren es damals nicht die Faschisten, die der Opposition die politische Betätigung mit gewalttätigen Übergriffen erschwert bis unmöglich gemacht haben? Zumindest sind das faschistische Methoden.

    • Hans-Karl sagt:

      Wer die AfD mit der NSDAP vergleicht verharmlost aus meiner Sicht in gröbster Weise diese Naziherrschaft!

    • 10010110 sagt:

      Die Polizei beschützt in allererster Linie Menschen, völlig egal welchen politischen, ethnischen, geschlechtlichen oder religiösen Hintergrunds. Dass du Menschen in Kategorien einteilst und je nach Kategorie mehr oder weniger Schutz zugestehst, ist Faschismus in Reinkultur.

  14. wird man doch noch sagen dürfen sagt:

    „Die halleschen Kandidaten stehen laut AfD inzwischen unter dem besonderen Schutz der Abteilung Staatsschutz der Polizei.“

    Welch Ironie.

  15. Bürger für Halle sagt:

    Das sieht sehr nach Täter – Opfer – Umkehr aus. Fakt ist: Die „AFD“ verbreitet Unwahrheiten, Hetze, Rassismus, nationalistische Parolen und autoritären Radikalismus, ein Wirtschaftsprogramm gibt es freilich nicht. Alle Anderen, ob „Die da oben“, Die Grünen, Die EU, Die Ampel, Geflüchtete usw. sind natürlich Schuld. Und den menschengemachten Klimawandel, den gibt es natürlich bei der „AFD“ auch nicht. Das wird natürlich auch an deren Wahlständen propagiert. Das ist wirklich so ätzend, dass es wehtut, überhaupt hinzuhören.

    • JEB sagt:

      Machen wir es doch einfach: an allem ist die fdp schuld, weil sie die Ampel und damit die Freifeldversuche der grünen ermöglicht hat.

      • Bürger für Halle sagt:

        JEB, falsch – Die FDP, als neoliberale Lobbypartei blockiert die dringend benötigten Wirtschaftspramme und Ausgleichspramme, die die Wirtschaft stärkt und die Gesellschaft zusammen halten.
        Die Koalition, sowie die Demokratie droht an der FDP zu zerbrechen. Es gibt viele Baustellen , die die FDP komplett bockiert und Lösungen bewusst verhindert.

        • Matze sagt:

          Welche wären das im Konkreten? Du schreibst hier aus einer Blase heraus, die an eine absolute Realitätsverweigerung grenzt.
          Die ist wahrscheinlich nicht aufgefallen, dass Halle zu den kriminellsten Städten in Deutschland gehört und das obwohl viele Jugendliche aus angst keine Anzeige erstatten.
          Von Jugendkriminalität, die vor allem durch Jugendliche mit Migrationshintergrund ausgeübt wird, hast du in deiner Blase auch noch nichts mitbekommen.

          • Surprise sagt:

            Von Jugendkriminalität, die vor allem durch männliche, prekär aufgewachsene Jugendliche ausgeübt wird, hast du in deiner Blase auch noch nichts mitbekommen.

            • Matze sagt:

              Dann vergleiche mal den Anteil der kriminellen Jugendlichen mit- und ohne Migrationshintergrund zum Anteil an der Bevölkerung. aber blieb in deiner Blase, die Realität ist nicht für jeden zu ertragen.

              • Surprise sagt:

                Wie viele davon sind männlich? Wie viele wachsen in Armut auf? wie viele werden durch Sprachbarrieren in Schule und Gesellschaft benachteiligt? Es gibt viel mehr Parameter als Ethnie. Aber bleib du weiter in deinerBlase und zeig mit dem Finger immer schön auf andere! Auch du machst Schland damit zu einem beschisseneren Ort, danke.

              • Matze sagt:

                Du weißt darauf keine Antwort? Wie viele sind davon nun männlich?
                Darf man die deutsche Sprache hier nicht erlernen?
                Darf man in Deutschland nicht arbeiten gehen, um nicht mehr vom Bürgergeld zu leben? Vielleicht leben einige sehr gern vom Bürgergeld und sind überhaupt nicht benachteiligt. Viele wollen sicherlich überhaupt nicht arbeiten, da es hier ja das Sozialamt gibt und man davon super leben kann.

                Bleib in deiner keinen Wohnung und gehe ja nicht raus, die Realität ist zu hart für dich.

    • Bürger sagt:

      Die AfD lügt also. Beweise?

      Da haben in der Vergangenheit ganz andere gelogen. Angefangen von Frau Merkel über den gesamten ÖRR bis zu den üblichen Verdächtigen von volksverpetzer usw.

      https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/doch-keine-hetzjagd-2018-in-chemnitz-jetzt-will-maassen-dass-sich-merkel-entschuldigt-li.2220479

  16. klausklaus sagt:

    Ein verwerflicher Angriff auf eine verwerfliche Partei ist keine inhaltliche Kritik und macht keine Inhalte beider Betroffenen besser. AfDe bleibt auch nach einem solchem Vorfall eine populistische und völkische Partei, die Ängste befeuert, Morde instrumentalisiert, in den Parlamenten destruktiv agiert und so weiter und so weiter. Ihr Ziel ist die Unterdrückung von ihren als politischen „Gegner“ verorteten Menschen. Ihr Ziel ist die Unterdrückung von Minderheiten jeder Coleur. Wer die AfDe wählt, wählt gegen den Parlamentarismus und gegen den Diskurs. Gesellschaft gestalten ist schwierig, seid skeptisch bei einfachen Antworten auf komplexe Gegebenheiten!

    • Rico sagt:

      Ob Rot, Schwarz, Gelb und Grün, Deutschlands Untergang und Ruin.

    • nana... sagt:

      „in den Parlamenten destruktiv agiert“

      Während der Corona-Zeit kamen allein von der AfD wichtige und berechtigte Anfragen an die Regierung, während die anderen im Einheitsbrei aufgegangen sind.

      • Bürger sagt:

        Ist „Morde instrumentalisieren“ schlimmer als „Morde ermöglichen“??? Der Täter von Mannheim hält sich seit 10 Jahren illegal in Deutschland auf, sein Asylantrag war abgelehnt. Aber Afghanistan war ja zu gefährlich für ihn als Abschiebeland. Pech für einen deutschen Polizisten.

        • Sauvignon 🍷 sagt:

          Dir geht es also mehr um die Täter als um die Opfer. Interessant. Armselig, aber interessant.

          • Bürger sagt:

            Wenn die Regierung sich an geltendes Recht halten würde, gäbe es die Opfer nicht! Eigentlich nicht schwer zu verstehen.
            Aber manche gehen halt lieber auf eine regierungskonforme Demo gegen Rechts anstatt von der Regierung zu fordern, geltendes Recht durchzusetzen!

            • Sauvignon 🍷 sagt:

              Eine reichlich naïve Weltsicht.

              • Bürger sagt:

                Dieses Argument überzeugt mich. Danke, du bist so toll. Treffen wir uns bei der nächsten Demo gegen Rechts? Dort werden einfach alle unsere Probleme gelöst. Es kann so einfach sein.

      • klausklaus sagt:

        Auch die Afd war anfangs für sehr strikte Abstandsregeln. Wenn die Afd allerdings merkt, dass sie irgendwo dagegen sein kann, dann ist sie das dann auch und Menschen wie „nana“ fallen darauf rein. Und dass seit nunmehr über 10 Jahren. Und dann den anderen „Ideologiebeseenheit“ vorwerfen. Schaut die Doku „Wir waren in der Afd“ und ihr versteht das sektiererische dieser Leute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.