Ausbildung oder Studium in der Landesverwaltung – Bewerbungen noch bis zum 31.10.2022 online möglich – Beratung im Live-Chat ab morgen

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Blödquatscher entlarven sagt:

    „mit dabei unsere derzeitigen Azubis, denn sie können am besten die Fragen beantworten“

    Na dann gute Nacht!

  2. Jim Knopf sagt:

    Der größte Arbeitgeber im Land . Der kostet viel .

  3. Horst sagt:

    14:03 Uhr… Livechat nicht verfügbar. Danke für nichts.

  4. PaulusHallenser sagt:

    Wer sich als junger Mensch eine berufliche Perspektive in der öffentlichen Verwaltung vorstellen kann, der sollte sich fragen, wo er im Leben eigentlich steht. Öffentliche Verwaltungen stehen für veraltete Technik, antiquierte Führungsmethoden, mangelndes selbstständiges Denken und kommunalpolitischen Alltagsmuff und politischer Vorgaben durch Landespolitiker.

    Wer als junger Mensch seine berufliche Karriere nach dem Leistungsprinzip forcieren will, der geht in die Privatwirtschaft.

    • Bergamo sagt:

      Veraltete Technik, antiquierte Führungsmethoden, mangelndes selbstständiges Denken und kommunalpolitischer Alltagsmuff und politische Vorgaben durch Landespolitiker sind nur was für alte Leute. Junge Leute würden da womöglich frischen Wind reinbringen. Das kann niemand wollen. Keine Veränderung! Keine Experimente!

    • Miraculix sagt:

      Geregelte Arbeitszeiten, sicheres Gehalt, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine Aufgabe im Dienste der Allgemeinheit sind aber ebenfalls attraktive Faktoren im Öffentlichen Dienst…

      • nix da sagt:

        „sowie eine Aufgabe im Dienste der Allgemeinheit“

        Mit sowas kannste dem Herrn auf seinem hohen Ross nicht kommen, da steh… äh, sitzt er weit drüber.

    • Egon sagt:

      Ich bekomme im ö.D. jeden Monat 3000 Euro rum. Unkündbar. Privatversichert. Also, ich fühle mich wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.