Gewerbesteuer in Halle in den ersten drei Quartalen um 30 Millionen Euro auf 87 Millionen Euro gestiegen

3 Antworten

  1. hydrologisch gesehen sagt:

    Es wird ja immer schlimmer!

    Unserer Internetfachexperten aus dem Saalekreis können das sicher „erklären“. 🤣🤣

  2. super sagt:

    Na dann kann die Verwaltung sich ja die geplante exorbitante Steigerung der Grundsteuer sparen.

  3. Alt-Dölauer sagt:

    Dann kann die Grundsteuererhöhung ja weg. Und die Gewerbesteuer auch etwas runter, damit nicht mehr am Ast auf dem man sitzt gesägt wird als nötig.

  4. PaulusHallenser sagt:

    Wenn GewSt-Einnahmen so stark gestiegen sind, kann die geplante Erhöhungsorgie der Grundsteuer wieder rückgängig gemacht werden.

    Aber vermutlich werden die Mehreinahmen wieder für irgendwelche Kulturprojekte verschwendet, deren Mehrwert sich nicht erschließt, aber das Umfeld des Stadtrates finanziell warmhält.

  5. Halle zockt ab sagt:

    Oh gut, dann können die ja die zusätzliche Bürgerabzocke durch die Grundsteuer Erhöhung bleiben lassen.

  6. Juna sagt:

    01.12.2022- https://www.focus.de/finanzen/news/irrer-fall-in-bayern-grundsteuer-statt-198-euro-kuenftig-2500fuer-eine-obstwiese_id_180412444.html
    01.12.2022-Bezogen auf die kommende Grundstückssteuer Reform: Schlagzeile bei „focus“:“Deutsche droht Enteignung durch die Hintertür- die muss die FDP jetzt stoppen.“ Da geht’s um eine andere, nicht minder wichtige Steuer, die viele Menschen, auch in Halle/S. betrifft. Habe in letzter Zeit selten so 🤣 gelacht. Politiker & „gegen etwas ankämpfen“, wovon z.B. die davon betroffenen Bürger einen Vorteil hätten.
    Über die Höhe der „Hebesätze“ zur Reform, sind sich die Städte, Dörfer & Gemeinden nicht einig. Nur soviel verraten die dafür Verantwortlichen jetzt schon, dass sich die Hebesätze durch die Reform „sehr verteuern werden.“
    Die Politiker/Ratsmitglieder in Halle/S. werden über die Mehreinnahmen in Millionenhöhen durch die Gewerbesteuer, allein schon im 1. Quartal 2022 sehr erfreut sein. Und wofür werden die Mehreinnahmen für die Bevölkerung ausgegeben?

  7. Carsten sagt:

    Wird problemlos verprasst. Kann man im gesamten Stadtgebiet Regenbogenfahnen aufstellen. Oder auf irgendeiner Straße wahllos ein Loch graben. Man könnte auch zig Tonnen Salz kaufen ohne Streufahrzeuge zu haben die hab ich heute Nacht nicht gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.