Haltestellen-Scheibe am Franckeplatz zerstört – 17-Jähriger gestellt

Keine Antworten

  1. Karl sagt:

    Sofortige Zahlung durch die Eltern, durch den Schaden ihres Sohnes.

    • Maik sagt:

      Wieso das? Sie glauben wirklich, dass Eltern für ihre Kinder haften, oder? Glauben Sie auch noch an den Weihnachtsmann?

      • Cybertroll sagt:

        Eigentlich tun Eltern das von sich aus für ihre Kids
        aber kommt auch stets auf die finanzielle Situation an.
        Ab Strafmündigkeit sind Eltern in jeden Fall nicht
        mehr dazu verpflichtet für den verursachten Schaden der
        Kinder aufzukommen aber manche Eltern tun es trotzdem.
        „Sippenhaft“ – Das gab es zu SED-Zeiten und auch zu NS-Zeiten.
        Die Zeiten sind jedoch vorbei!

      • Cybertroll sagt:

        Das bekannte Baustellenschild: „Eltern haften für ihre Kinder“
        Nicht für den Schaden den die Kinder verursachen
        sondern für den Fall das die Kinder die Baustelle
        unbefugt betreten und ihnen etwas passiert.
        Das ist praktisch so eine Art Absicherung
        des Eigentümers bzw. des Bauunternehmens!

  2. Mart sagt:

    Der muss doch nicht etwa den Schaden wieder gutmachen? Na bloß nicht

  3. BR sagt:

    Dieser Asoziale wurde seinen Eltern übergeben, somit ist der Fall erledigt!!

  4. Lotte sagt:

    Eltern Haften nicht für ihre Kinder sondern sie Haften für ihre Aufsichtspflicht.
    Die Altern müssen nun (Sofern er noch zu Hause wohnt) bweisen das sie ihre Aufsichtspflicht nachgekommen sind. Naja und wie man sieht, sind sie es nicht.
    Den Schaden und Anzeige etc. bekommt der Junge MAn und muss dafür haften. Auch Jugendliche können in den Jugendknast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.