Hat Straßenbahn-Fahrer Fahrgäste stehen lassen?

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. freie Fahrt sagt:

    Also die HAVAG ist an sich schon ein lustiger Verein aber in dem Fall nennt man es schon meckern auf höchstem Niveau.

  2. geraldo sagt:

    Ich gehe davon aus, dass bei den Straßenbahnfahrern im gestrigen vorsätzlich verursachten närrischen Chaos die Nerven blank lagen.

  3. Kunde sagt:

    Wenn erst der ÖPNV auf „kostenlos“ aka steuerfinanziert umgestellt ist, benötigt die HAVAG überhaupt keine Fahrgäste mehr.
    Geld gibt es ja auch so. Kundenfreundlicher werden Unternehmen dadurch nie.

  4. Patrick sagt:

    Solche oder ähnliche Situationen gab es ja nun nicht zum ersten Mal kundenfreundlich geht anders

  5. Schmidt sagt:

    Die Linie 40 wird auch von der HAVAG befahren, die Busse fahren los, obwohl noch Fahrgäste aus Halle kommend in diese einsteigen wollen, Klappe zu und 20 min. Auf den nächste Bus warten.

  6. Tram Pel sagt:

    Bald gibt’s auch selbstfahrende Straßenbahnen. Stichwort KI (Künstliche Intelligenz). Dann sieht’s schlecht aus für solch hochbezahltes „Fachpersonal“, das sich durch seine Brauseflasche vom Straßenverkehr ablenken läßt! Schlecht ist das dann auch für die Fahrradfreunde, die an Kreuzungen mit irgen ’ner Nebenregelung aus den StVO-Fahrverbandsregeln glauben, eine Tram blockieren zu dürfen. Wer weiß, was so ein KI dazu entscheidet! Möglicherweise schaltet die dann auf „Schneewehe durchfahren“ um und fährt durch …! Zumindest war dann die umgefallene Trinkflasche nicht mehr der Grund dafür!

  7. stekahal sagt:

    Naja leute, fahrer sind auch blos Menschen, ich habe auch schon erlebt, wo die Bahn bereits im Anfahren war und nochmal stopte und die Tür öffnete,
    weil noch jemand angerannt kam.

  8. Ulrike sagt:

    Es gibt bei der HAVAG nettes und auch sehr nettes Personal, aber ab und zu trifft man auch einmal auf einen „Krepel“, dem man am liebsten an den „Kragen“ möchte.Glück für ihn, dass er das nie erlebt. denn- da ist er schon (und für uns zu früh) a b g e f a h r e n.
    Ein abgefahrenr Typ eben. 🙂

  9. Ulrike sagt:

    Noch etwas: Die Fahrer werden von uns Fahrgästen ähnlich denken! 🙂

    Also: Immer freundlich sein!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.