Hotel- und Gaststättenverband in Sachsen-Anhalt fordert kostenlose Bürgertests und Wiedereinführung der Impfzentren

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Puder sagt:

    Na die spinnen wohl

  2. H. Lunke sagt:

    Vernünftige Forderungen! Kostenpflichtige Tests mit langer Anreise sind diskriminierend.

  3. Insider sagt:

    Jeder kann den Testaufwand vermeiden, wenn er sich impfen lässt. Diskriminierend ist das nicht, wie auch unterschiedliche Vorgaben in verschiedenen Bundesländern nicht irritierend sind. Wer hier in eine Gaststätte will oder am Urlaubsort in ein Hotel, findet sehr einfach heraus, ob er eine Impfung oder ein Testergebnis mitbringen muss.

    Das der Lobbyverband der Branche will, dass andere die Kosten tragen, ist zumindest nachvollziehbar.

    • Franz2 sagt:

      Naja, Hotel – und Gastroverband. Lobbyverband eben. Denen ists egal, ob jemand dort erkrankt – Hauptsache hohe Auslastung und Umsatz. Gelder fordern und Selbstverantwortung auslagern, damit Andere zahlen.

      • Malte sagt:

        Genau, den Umsatz machen wollen,aber die Tests fallen natürlich vom Himmel, und die Tester leben ggf. auch von Luft und Liebe…
        Da sollte jeder Gast, wenn benötigt, für das 3.G schon selbst bezahlen. das sollte es ihm „Wert“ sein.

      • drscheks sagt:

        He du lawwerbacke, halt doch mal de Fresse oller Dauernörchler.
        Maure dir doch ein in deiner Hornske.
        Kannst uns ooch ma saachen wasde für deine ständche Propaganda vom Propagandaministerium kriechst ?
        Früher wurden solche Blockwarte zur Belohnung niche an de Ostfront jeschickt 🙂
        Also nochma, fresse halten, s Jeld vom Amte einstreichen und den Werteschaffenden nich immer nur uffn Sack jehen, dauertroll.

      • Der metzger sagt:

        @Franz 2
        Da sieht man mal wieder wie geistig Unterentwickelt manche sind. Die Gastro muss wieder für die Regelwut der Regierung herhalten, die es bis heute nicht verstanden hat ihre Aufgabe zu erfüllen. Die ersten die wieder Einschränkungen erfahren, sind die Gaststätten. Und die dort noch arbeiten, müssen für ihr Geld was tun. Wahrscheinlich anders als bei dir, bekommst auf Anwesenheit deinen Lohn. Und noch ein Jahr ohne Weihnachtsgeschäft wird viele zur Geschäftsaufgabe zwingen.
        Wir haben immer noch zu viele Aluhutträger, die ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht erkannt haben und den Rest durch ihre geistige Schlichtheit schädigen.

    • kopfschüttler sagt:

      „Jeder kann den Testaufwand vermeiden, wenn er sich impfen lässt.“

      Auch Geimpfte können ansteckend sein. Schon wieder vergessen?

      • drscheks sagt:

        Na klar hatdr das verjessen, wenners jemals jewusst hat.
        Das ständche Schütteln ist nicht jut vorn Speicher in der Rundmurmel.

      • Insider sagt:

        Das ist nicht der Punkt. Sie können ansteckend sein, sind das aber zumeist weniger und kürzer. Wenn sie sich überhaupt infizieren.

        Der Punkt ist, dass die ungeimpften Infizierten die Krankenhäuser vermeidbarer Weise verstopfen und die Pandemie (wegen leichterer Ansteckung und größerer Weitergabe) am Laufen halten – und damit die stärker gefährden, die sich nicht impfen lassen können.

        Das Testen von Geimpften und Genesenen kann nicht Dauerzustand werden, das Virus wird ja bleiben. Der einzige Grund, warum sich diese Gruppe auch testen lassen könnte, liegt an der hohen Zahl Impfverweigerer. Und weil man nicht konsequent auf 2G geht.

        • Frisööser*In sagt:

          „Und weil man nicht konsequent auf 2G geht.“

          2G heißt, es wird nicht getestet und die ganzen geimpften ungetesteten Virenschleudern können sich fröhlich gegeseitig und im Anschluss auch alle anderen anstecken. Ausgesprochen kluge Strategie.

    • 60er Jahrgang sagt:

      Bin aus Thüringen und komme regelmäßig nach SA. Ich habe die Impfe.
      Jeder hat individuelle, genetische und andere Besonderheiten und sollte selber entscheiden ob er das Risiko der Impfe trägt. Besonders junge Menschen. Es ist bei jedem neu zugelassenen Medikament so. Die Entwicklung kostet sehr viel Geld. Da wird lieber die Versicherung bemüht.
      Schon die unterschiedliche Politik der einzelnen Landkreise und der Gesundheitsämter ist irritierend. Die Lobbyarbeit führt uns in das Mittelalter und spaltet. Es geht immer nur ums Geld. Wo nicht?

    • drscheks sagt:

      ’s war ja dann ooch nich diskriminiernd als de Bänke nur für Arier reserviert warn ?
      Uff die Schiene loofd de janze Hetze jejen de unjeimpften (Volks?) schädlinge inzwischen nämlich hin.

  4. Exilhallenser sagt:

    „Jeder kann den Testaufwand vermeiden, wenn er sich impfen lässt. Diskriminierend ist das nicht“

    @ Insider

    Warum sollten bei Geimpften keine Tests gemacht werden? Die können auch, wenn sie geimpft sind, im Falle einer Infektion andere anstecken. Bei der Delta-Variante ist es so, dass infizierte Geimpfte genau so infektiös sind wie Ungeimpfte.

  5. Peppi sagt:

    Franz2 und was glaubst Du, sind so auch die Friseure, Kosmetik und
    ähnliche körpernahe Dienstleistungen, wenn man demnächst auch
    dort auf 3G setzt, bezüglich hoher Auslastung und um Umsatz bedacht ?
    Das hat was mit Würde des Menschen zu tun um ohne Einschränkung
    solche Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Vergiss bitte nicht Dir
    deine 3. Impfung abzuholen, vielleicht wirst Du dann ruhiger und pflügst
    nicht jeden Beitrag unter. Habe aber gehört, man sollte vor der Impfung
    sich auf Antikörper untersuchen lassen, ein zu viel ist schädlich für das
    Immunsystem.

  6. drscheks sagt:

    Weeßte etmal
    Weit her isses mit dir ooch niche, sonst würdste ma ne annere platte ufflechen.
    Merke, nur Dumme betonen immer dass Annere noch dümmer sin als sie selber.
    Du erinnerst mich an so äh olles Holz anner Leine. Ham mr etmal in Teich jeschmissen und dann de Jeschwindichkeit abjeläsen. Da weeß mr zuverlässich wann mr widder heeme is..
    Manchma hammer des Stücke ooch verjessen unne janzen Tach hinnerherjezochen.Denk ma, janau das olle fragment genndest du sin. Ahoi oller Kielklopper.

  7. Marc sagt:

    Wer will kann sich seine 3. Impfung und wer den Lügen der Politik glaubt, kann sich meinetwegen monatlich oder wöchentlich impfen lassen. Doch alles hilft nicht, Geimpfte sind genauso ansteckend und können das Virus genauso weitervertreiben wie Ungeimpte. Die Impfung ist KEIN SCHUTZ VOR INFIZIERUNG. Wer verbreitet das Virus mehr? Die vorsichtigen Ungeimpften mit Test oder doch die geimpften ohne Test ? Gibt nur eine Antwort, wer klug ist weiß es.

  8. Marc sagt:

    @insider.
    Ich wußte nicht das die Coronaimpfung auch gegen den Tod ist. Entweder haben die Impfung deine Gehirnzellen schon geschädigt oder le sollten sich impfen, dann stirbt keiner mehr . Was wird nur den Menschen für Märchen erzählt, die machen die ganze Menschheit verrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.