„Kleiner Pieks, große Wirkung“: HFC ruft zur Corona-Impfung auf

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Schemmiefan sagt:

    Na hoffentlich bekommen das auch die Ultras mit, denn die wollen das Spiel ja „nur zusammen“ boykottieren. Mal sehen, wann deren Verstand über ihren Trotz siegt.

  2. jep sagt:

    „Kleiner Pieks, große Wirkung“

    Ja, sieht man an den Krankenhausbelegungen https://web.archive.org/web/20211121203125/https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/impfstatus

    • Frösi sagt:

      Wie groß die Wirkung ist sieht man insbesondere daran das trotzdem 50% Impflinge auf der ITS liegen im Verhältnis zu der Zahl Ungeimpfter.
      Wie beschissen muss man sich fühlen wenn jemand vorher versprochen hat das dies explizit nicht passiert.

      • Wie beschissen sagt:

        muss man sich erst fühlen, wenn man keine Ahnung von Zahlen, Statistik und Realität hat und nur seine Telegram-Kacke weitergibt.

        • Frösi sagt:

          @Wie beschissen

          Das Diagramm musst du schon verstanden haben damit du realisiert das im Verhältnis zu 100% nicht geimpfter Personen auch 50% Impflinge auf der ITS liegen.
          Was soll daran falsch sein.
          Bin echt gespannt auf deine Antwort.

          • Echt beschissen sagt:

            Zahlen und Statistik:
            45 Ungeimpfte + 22 Geimpfte = 67

            22 von 67 sind etwa 33%.

            Nicht 50%.

            Jetzt noch Fakten: Ungeimpfte belegen ein
            ITS-Bett bis zu dreimal länger als Geimpfte.

            246 Personen aus einer kleineren Gruppe gegenüber 156 Personen aus einer weitaus größeren Gruppe. Verhältnisrechnung solltest du selbst beherrschen.

            Dann noch etwas verstehendes Lesen des eigentlichen Artikels und nicht nur die Fehlinterpretation bunter Balkendiagramme, dann wirds schon.

          • gib dich nicht auf sagt:

            er hats dir drunter super beschrieben, leider reichts bei dir nicht zum verstehen.

            frag nochmal bei deinen „quellen“ nach.

      • Rolf sagt:

        Erzähl nicht so ein Schwachsinn. 90% ungimpfte auf der ITS.

        • Daniel M. sagt:

          Rolf, bitte informieren und keine Fake-News verbreiten.

          • Faktencheck sagt:

            Ungeimpfte landen zehn Mal häufiger auf der Intensivstation als Geimpfte. Denn es mag sein, dass 28 Prozent der Patienten auf den Berliner Intensivstationen im Oktober geimpft waren. Aktuell sind es 31 Prozent. Um aber wirklich zu verstehen, was diese Zahlen bedeuten, muss man sie in Kontext setzen zum Anteil der Geimpften unter den besonders Gefährdeten.

            Um mal eine grobe Abschätzung zu unternehmen, kann man stark vereinfacht davon ausgehen, dass Menschen über 60 Jahren als gefährdet einzustufen sind. Sie müssen bei einer Infektion in mehr als zehn Prozent der Fälle ins Krankenhaus und landen auch häufiger auf der Intensivstation. Das sind zumindest Daten, die im September basierend auf der Alpha-Variante in Studien diskutiert wurden.

            In der Altersgruppe 60+ sind nun laut Statistik 88,4 Prozent der Menschen geimpft. Das heißt, aus 88,4 Prozent der gefährdeten Menschen speisen sich 31 Prozent der Fälle auf den Intensivstationen und aus 11,6 Prozent der Menschen die restlichen 69 Prozent.

            Oder anders gesagt, das Risiko für eine Einweisung auf die Intensivstation wird um mehr als 90 Prozent durch die Impfung reduziert, ist also zehn bis 20 Mal kleiner. Auf ähnliche Zahlen kommt man, wenn man das Ganze anhand der deutlich präziseren Daten des Robert-Koch-Instituts für ganz Deutschland berechnet.

          • Antifa Halle sagt:

            @Fakecheck: Na, Quellen (Plural!) vergessen? Was für ein Zufall aber auch. 🙂

          • Faktencheck sagt:

            Habe mir gerade mal deine „Quelle“ angeschaut und mich schon gefragt warum es eine archivierte Seite ist. Und dann mal das Original angeschaut von den Helios Kliniken Hier mal ein Zitat aus DEINEM Link, nur eben direkt von Helios selbst: „Unsere Zahlen zeigen, dass im Vergleich wenige geimpfte Patient:innen auf den Intensivstationen behandelt werden – sprich: Die Geimpften haben seltener schwere Covid-Krankheitsverläufe als die Ungeimpften.“

            Quelle: https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/impfstatus/

            Also hör auf hier bewusst Falschmeldungen zu verbreiten du Lügner.

    • Cybertroll sagt:

      JA „Kleiner Pieks, große Wirkung“:
      Thrombose, Hirnschlag, Herzinfarkt, Lungenembolie
      Was darf es sein?

      • Rolf sagt:

        Erzähl nicht solche Kacke. Diese schweren Nebenwirkungen liegen im Promillebereich. Aber Du kennst wohl nur Promille im anderen Bezug, Prost.

        • Texas sagt:

          Die Zahl der Covid-Patienten mit schwerem Verlauf liegt übrigens in vielen Altersklassen auch im Promillebereich. So what?

          • Fräänk sagt:

            Du hast ziemlich oft Langeweile. Zieh doch in die Stadt.

          • Statistik sagt:

            1% Chance auf ITs gegen 0,003% Chance auf Kompikation. Gut in Mathe warst du nie, oder?

            Und die Chance sich zu infizieren hast du jeden Tag aufs neue. Impfung maximal alle 6-12 Monate. Ist beim Grippeschutz auch so.

          • Texas sagt:

            Ich tue das, was ich für richtig halte und nicht, was andere meinen tun zu müssen. Und in welche andere Stadt soll ziehen? Es ist auf absehbare Zeit nicht geplant, meine eigenen 4 Wände aufzugeben.

          • Arizona sagt:

            Bleib halt stur. Musst du dich jalt jeden Tag erneut testen. Und mit Pflicht dann halt irgendwann immer höhere Strafen zahlen. Ist es einem das wert? 3,5 Millarden menschen wurden bereits geimpft und es gab faktisch keine Komplikationen. mRNA Impfungen werden uns womöglich den Sieg gegen Krebs besorgen. Und was macht ihr Leute? Bockig sein wie im Kindergarten. Unglaublich.

          • Texas sagt:

            @ Statistik: In welcher Altersklasse 1% und wie viele davon sind vorerkrankt? @ Arizona: Warum sollte ich mich täglich testen?

      • geh ins licht sagt:

        na hirnschläge hattest du schon so einige.
        leider war keiner ausreichend.

    • Faktencheck sagt:

      ACHTUNG DAS IST EINE BEWUSST MANOPULIERTE FALSCHMELDUNG. AUF DER ORIGINALEN SEITE DER WEBSITE DER HELIOS KLINIKEN STEHT ETWAS VÖLLIG ANDERES:

      https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/impfstatus/

      „Unsere Zahlen zeigen, dass im Vergleich wenige geimpfte Patient:innen auf den Intensivstationen behandelt werden – sprich: Die Geimpften haben seltener schwere Covid-Krankheitsverläufe als die Ungeimpften.“

  3. gelobtseijesuschristus sagt:

    Gibt es denn auch schon von den Baptisten eine Impfempfehlung ?

  4. Mustafa sagt:

    „Große Wirkung“… die Menschen, die zum Teil erhebliche Nebenwirkungen haben müssen sich bei einem solchen Statement doch ziemlich verhöhnt vorkommen. Aber auch die doppelt Geimpften die mir schweren Symptomen zu Hause liegen. Aber der heilige Pieks darf nicht in Frage gestellt werden. Er bringt die Erlösung 🙏🏻

    • Stafa-du-musst-denken sagt:

      Also lieber ungeimpft bleiben, um keine Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen und später statt zu Hause mit schweren Symptomen zu tun zu haben auf der Intensivstation landen?

      • U. N. Geimpft sagt:

        Wann wird dieses Später denn sein?

      • Gernold sagt:

        Die Wahrscheinlichkeit ist für die meisten Menschen nicht so hoch wie du glaubhaft machen willst mit deinem Post. Aber genau diese Antwort war zu erwarten.

      • angemerkt sagt:

        So groß ist der Unterschied zwischen geimpften und ungeimpften Krankenhauspatienten nicht, dass man sich deswegen für eine fragwürdige Impfung entscheidet:

        https://web.archive.org/web/20211121203125/https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/impfstatus

        • tricksenundtäuschen sagt:

          Hier steht weder wieviel Prozent von den positiv getesteten Ungeimpften erkranken , noch wieviel von den Erkrankten leicht , schwer oder moderat erkranken.
          Noch werden die o.g. Relationen für Geimpfte angegeben.Hier wird nur bereits Erkrankte in Geimpfte u. Umgeimpfte/ nicht vollständig geimpfte unterteilt , ohne zu sagen was nicht vollständig Geimpfte sind: etwa in gutem Glauben Kreuzimmunisierte , über 4 Monate nach der 2. Impfung usw.
          Wie sähe die Statistik aus , wenn man Ungeimpfte gegen Geimpfte/ nicht vollständig Geimpfte darstellen würde. Wäre der Balken bei den Geimpften dannn höher als bei den Ungeimpften ? Außerdem ist das keine wissenschaftliche Studie.

    • HALLEnser sagt:

      Was posten Sie denn für einen unbelegten Schwachsinn … die Realität ist an Hand von Fakten und Studien eine andere. Aber was soll man auch von Impfgegnern wie Ihnen für eine Meinung erwarten 😉

    • Rolf sagt:

      Nenne mir solche Menschen… Aha, nur bei Telegram gesehen, klar…
      Spinne weiter und wir treffen uns auf der ITS wieder. Du nach Luft ringend im Bett und ich davor, geimpft und gesund.

  5. B. Harris sagt:

    Mutig! Die Fans gehören ja zu einem guten Teil eher zur Gattung der verquerten Hohlbirne.

  6. Gernold sagt:

    Die Wahrscheinlichkeit ist für die meisten Menschen nicht so hoch wie du glaubhaft machen willst mit deinem Post. Aber genau diese Antwort war zu erwarten.

  7. Rot sagt:

    der HFC soll Tore schießen und gewinnen,,, oder haben sie da jetzt auch alle Medizin studiert

  8. Peppi sagt:

    Impft euern Verstand oder die Bälle.

  9. mal Studien studieren sagt:

    „Die altersbereinigte Sterblichkeitsrate verläuft also geradlinig von etwa 120 Todesfällen pro Million für ungeimpfte Länder bis zu etwa 600 Todesfällen pro Million für vollständig geimpfte Länder.

    Auf dieser Grundlage zeigen diese Daten, dass jeder Prozentpunkt der Impfung die Sterblichkeitsrate um etwa 6 Todesfälle pro Million erhöht.
    Diese Daten zeigen, dass eine 2. Impfung keinen nennenswerten Vorteil gegenüber einer ersten Impfung bietet.

    Die unausweichliche Schlussfolgerung aus allen Daten, die uns bis zum 31. Oktober vorliegen, ist, dass die Impfungen die Fallzahlen um das 3-7-fache und die Todesraten durch Covid-19 um das 2-4-fache erhöhen.

    Dabei handelt es sich nicht um eine repräsentative Stichprobe von ein paar tausend Fällen oder Todesfällen aus einem Land. Es handelt sich um die vollständige Studie aller bisherigen Fälle in allen Ländern, die Bericht erstattet haben. Die Ergebnisse liegen vor. Es besteht eine massive positive Korrelation zwischen dem Prozentsatz der Impfungen und der Zahl der Fälle und Todesfälle.

    Die Covid-19-Impfung war der größte experimentelle Eingriff in der Geschichte der medizinischen Wissenschaft. Die Arbeit aller statistischen Ämter der Regierungen in 185 Ländern, die von der Johns Hopkins University in Baltimore zusammengetragen wurde, hat die größte Kohortenstudie hervorgebracht, die je in Betracht gezogen wurde. Nachstehend stellen wir den vollständigen Datensatz zur weiteren Analyse durch Interessierte zur Verfügung.“

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    https://dailyexpose.uk/2021/11/03/worldwide-data-proves-highest-covid-19-death-rates-are-in-most-vaccinated-countries/

  10. About "Studien" lol sagt:

    Das Exposé wurde ins Leben gerufen, weil es an Alternativen zu den verlogenen Mainstream-Medien und an Alternativen, die nur über die Fakten berichten, mangelt. Andere alternative Medienseiten veröffentlichen gerne Artikel, die mit keinen oder fragwürdigen Beweisen untermauert sind. Die Mainstream-Medien hingegen weigern sich einfach, die Wahrheit zu veröffentlichen, oder sie veröffentlichen Halbwahrheiten, die so gesponnen werden, dass sie in das Narrativ genau der Behörden passen, die sie durch Werbegebühren für die Veröffentlichung von Propaganda finanzieren.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  11. Whg sagt:

    Sollten die mal lieber Fußball spielen und gewinnen, nicht mal das können sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.