Kostenfreie Straßenbahnen und Busse in Halle für Kinder und Jugendliche: Stadt muss nochmal mit HAVAG sprechen

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Avatar MS sagt:

    Erschreckend ist doch eher, dass wir ca. 7 Millionen Zwangsgelder von Kindern erheben (bzw. von ihren Eltern….)

  2. Avatar Max S. sagt:

    Als regelmäßiger ÖPNV-Nutzer bin ich gegen diese Schülervergünstigungen. Der ÖPNV profitiert dadurch keineswegs. Im Gegenteil, er hat dadurch weniger Einnahmen und die anderen ÖPNV-Nutzer müssten dann die Schüler subventionieren. Jene Schüler, deren Eltern sowieso oft ausschließlich Auto fahren und die dann als Erwachsene den ÖPNV eh nicht mehr nutzen. Die SUV-Fahrer aus Heide-Süd werden sicherlich in der Lage sein, 30 Euro pro Monatskarte für ihre Schulkinder locker zu machen.

    • Avatar andyarbeit sagt:

      also ich wohne nicht in Heide Süd. Habe auch keinen SUV
      Dank Losverfahren haben wir keinen Schulplatz in der Nähe.

      Ich bin bereit, meinem Kind die Straßenbahnfahrt zu bezahlen.
      Aber nur, wenn die erabeitete Rente meiner Kinder mit zusteht.
      Ein Kind kostet bis zum 18 Lebensjahr ca. 150TEuro .

      Also, warum soll einem kinderlosen ÖPNV Nutzer eine höhere Rente zustehen, wenn er sein Leben lang das Geld dafür sparen konnte.

  3. Avatar Lokführer sagt:

    Ich hol schon mal Popcorn…

  4. Also der Herr Mehrheim (PDS) hat doch letzten Dezember per Antrag in einem Anflug von exbärtiger Weitsicht den Posten „KdU – Kosten der Unterkunft“ um 2,7 Mio. Euro abgesenkt, die Zuweisungen des Bundes hierauf um 1,8 Mio. Euro gesenkt und die freigewordenen 0,9 Mio. Euro für RRG-Firlefanz verpulvert.

    Und nun reicht das Haushaltsgeld nicht aus, eine reguläre Haushaltsposition zu stemmen? Dann hätten Mehrheim & die Rotgrünen Korsaren also tatsächlich den Haushalt in seiner Substanz geplündert und die Schüler geschädigt? Selbst wenn sie dabei des Kämmerers Spardose gefunden haben sollten – diese internen Puffer waren offenbar nötig. Nun hat sich ausgepuffert. Ende der Fahnenstange. Ende der Haushaltskunst. Mehrheim hat sich verzockt. Eingereicht hat dieser Hasadeur seine Rechnung auf Bundestagspapier von seiner Chefin. Nun haben sie die Quittung: Kommunalpleite!

    Warten wir jetzt mal gespannt auf den Kreditantrag an die Kommunalkontrollaufsicht.

    Danke Herr Mehrheim. Sie haben die anderen gut beraten. Wie immer. Wann treten Sie als Impf-Elster endlich zurück?

    • Avatar Hans G. sagt:

      Hat der Herr nicht auch die SKV-Kita gGmbH als Geschäftsführer in die Insolvenz geführt? Irgendwie hat er kein Glück mit Finanzen und Kindern.

  5. Avatar Rm sagt:

    Die Idee ist gut, dann werden aber die Fahrpreis wieder in die Höhe schnallen für alle anderen Fahrgäste

  6. Avatar Früher ging das sagt:

    Die sparsamste Version für alle Beteiligten wäre, wenn kein hallescher Schüler so weit von seiner Schule entfernt wohnen würde, dass er überhaupt auf die HAVAG angewiesen wäre.

    • Avatar Peter sagt:

      Das wäre wünschenswert. Klappt bei Grundschulen ja auch und hat den riesen Vorteil, dass man mit den Schulkameraden auch nach der Schule mal was machen kann, weil sie nicht verteilt über die ganze Stadt bzw. Saalekreis wohnen.

  7. Avatar Frage sagt:

    Warum soll ich für die Kinder anderer Leute die Strassenbahn bezahlen?
    Was soll so etwas?

    • Avatar Antwort sagt:

      Weil die Kinder anderer Leute mal deine Stütze und Rente erwirtschaften. Nennt sich Solidargemeinschaft oder auch ganz einfach Gesellschaft. Du existiert so wie du existiert nur, weil andere Leute und deren Vorfahren und deren Kinder wie auch deine Vorfahren und evtl. Kinder nicht nur an für sich leben und das, was sie tun nicht nur Auswirkungen auf sie selbst hat.

      Jemand hat das Haus gebaut, in dem du lebst. Das warst garantiert nicht du. Jemand hat die Lebensmittel, die du täglich verzehrst, geerntet, geschlachtet, zubereitet, verpackt, verkauft. Jemand hat die Klamotten hergestellt, die du trägst usw.

      Müsstest du dich komplett selbt versorgen, jagen und sammeln gehen, dir einen Unterschlupf bauen, dich vor Feinden wehren, im Winter irgendwie Feuer machen, wüsstest du, was es bedeutet, wirklich nur für sich selbst zu sorgen. Dann würdest du es zu schätzen wissen, wenn man Ressourcen teilt – in einer Gemeinschaft.

      • Avatar Früher ging das sagt:

        Schlimm, dass man Leuten solche Selbstverständlichkeiten überhaupt erklären muss.

      • Avatar Gegenfrage sagt:

        Wie so? Es gibt Bürger, welche Kinder reichlich haben, hier wohnen, doch die Kinder sind älter, wohnen in anderen Orten usw.

        Und trotzdem bezahlt man jetzt nochmal für andere Kinder mit. Als die Antwort auf die Frage war inhaltlich schon sehr dünn.

      • Avatar Unsinn sagt:

        Dieses Geschwurbel beantwortet die Frage nicht.
        Wenn man das ernst nehmen würde, dann müsste ich ja eher dem Bauern oder Bauarbeiter die Strassenbahn bezahlen. Warum denn fremden Kindern?
        So ein Unsinn.

        • Avatar Hallenser sagt:

          Frag mal einen Bauern, ob er zuviel verdient mit Landwirtschaft, immerhin einem der Grundlagen für unsere bloße Existenz.

          Bauerarbeiter gerade erst gestreikt…

    • Avatar Rainbow - Manuel sagt:

      Weil du ein verdammter Systemsklave in diesem Bundesbürger – Bündnisses bist…!!!

  8. Avatar Toll sagt:

    Die Havag hat doch nichts zu verschenken, heute wir viele Bahnen ihre Stromabnehmer verlieren

  9. Avatar Toll sagt:

    Die Havag hat doch nichts zu verschenken, wo viele Bahnen schon ihre Stromabnehmer verlieren

  10. Avatar ... sagt:

    Also wird auch hier ein Stadtratsbeschluss gekippt?

  11. Avatar Ich bins sagt:

    Und die anderen Fahrgäste dürfen dann noch mehr bezahlen.Dafür bin ich aber nicht .

  12. Avatar Vater sagt:

    „Kostenlos“ ist da gar nichts.
    Es zahlt nur jemand anderes.
    Was dss soll, weiß niemand. Es ist heute schon so, dass Kinder mit mehr als 3km Schulweg die Monatskarte erstattet bekommen. Warum kann der dicke Bjöörn denn nun seine 800m Schulweg nicht mehr zu Fuss bewältigen? Und wenn er das nicht will, soll halt sein Vater blechen und niemand sonst.

  13. Avatar Wut sagt:

    Wenn die Havag und die Stadt Halle genügend Held haben,dann können sie das gern machen.Dann verstehe ich aber auch die dauernden Erhöhungen nicht.Lasst sie Innenstadt nicht aussterben und alle frei fahren….mein Vorschlag.🤭

  14. Avatar Hexe sagt:

    traurig in einen reichen Land wie Deutschland, dass die Kinder die Straßenbahn bezahlen müssen, traurig der Neid vieler hier auf ein solches Projekt, damit BIG-Pharma BIG-Geld verdient, da gibt die Stadt Millionen aus, aber für Kinder hat keiner was übrig im Land, für Schwule und Lesben werden nächtelang Gebäude angestrahlt, für Kinder wird nichts gemacht

  15. Avatar Jogi sagt:

    Es gibt doch aber auch Mitbürger vo woanders her die nix bezahlen.. also Kinder frei

  16. Avatar Nico Kupfernagel sagt:

    Was soll das bringen, wenn das die Stadt bezahlt?
    Das Geld was dort ausgegeben werden soll, fehlt dann woanders…letzten Ende’s vom Lied, es bezahlt eh der Steuerzahler.
    28€ ist doch schon günstig, oder etwa nicht?

    Aber was sollen eigentlich die 9€…€?
    In der Überschrift steht „Kostenlos“…!

  17. Avatar BR sagt:

    Geht’s noch??
    Noch mehr Nervige, Verwöhnte, Unerzogene, Weltfremde in den Öffentlichen?? Dann müssen Oma und Opa ja immer ein Klapp-Srühlchen dabei haben, um auch sitzen zu können. Und diese Leute bezahlen ihr Ticket teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.