Labore überlastet: teilweise eine Woche warten bis zum PCR-Ergebnis

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Danke ihr Deppen sagt:

    Glückwunsch. Ihr schafft es noch, unser gesamtes Gesundheitssystem kaputtzuspielen. Ich hoffe sehr für jeden, dass er in den nächsten 8-10 Monaten in kein Krankenhaus muss. Ansonsten könnt ihr euch bei allen Ungeimpften und Leerdenkern bedanken.

    • BR sagt:

      Danke ihr Deppen 4. Dezember 2021 um 22:51 Uhr
      Welche Deppen meinst du eigentlich???
      Hast du noch ungefähr in Erinnerung, wie das im letzten Jahr war mit den Gesundheitsämtern???
      Heute kein Stückchen weiter, Excel, Notizblock, Bleistift, Brieftauben, Faxgeräte…..Niemand verpflichtet die, moderne Technik zu nutzen!!! Kein Problem, wir bleiben gerne zu Hause

      • Buerger sagt:

        Die Bettenbelegung ist vergleichbar hoch wie vor einem Jahr als es keine Impfung gab. Nur irgendwie stellen die Krankenhäuser weniger Intensivbetten bereit. Das ist natürlich die Schuld der Ungeimpften. Soll ja keiner auf die Idee kommen, dass die Politik das Gesundheitssxstem kaputt gespart hat und Pfleger weiter nicht ausreichend bezahlt. Eine Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte hilft diesen absurden Gedanken erst gar nicht aufkommen zu lassen.

        • Faktencheck sagt:

          Was denkst du denn warum sie das tun? Und ja, Intensivbetten zu belegen weil man in dieser Situation mit Inzidenzen von 2000 (Sachsen) keine Impfung woll, ist genai das, was ich gesagt habe: Schuld der Ungeimpften. Das muss man ganz klar benennen.
          Und dann bitte mal ganz genau in die Statistik schauen und grundlegende Stochastik verstehen. Ich meine merkt ihr eigentlich noch was? Die Bundeswehr fliegt Leute in andere Krankenhäuser damit Platz für schwerkranke nicht-transprtfähige Patienten entsteht, WEIL KAUM NOCH BETTEN FREI SIND. Und ihr versucht mit aller Macht gegen eine Impfung zu argumentieren? Habt ihr solche Angst davor? Nachdem inzwischen 4,2 MILLIARDEN Menschen geimpft wurden und es in Deutschland bis jetzt weniger als 0,02% Komplilationem gab (Quellen weiter unten). Das sind 0,2 Komplikationen pro 1000 Menschen. Das ist vergleichbar mit der Statistik zur Grippeschutzimpfung. Ich kann komnte ja verstehen, dass Leute Anfangs Angst hatten, weil der Impfstoff neu war: das ist er aber nicht mehr. Er hat sich für über 4 Milliarden(!!) Menschen als wirkungsvoll erwiesen. Also bitte, lasst euch impfen. Mir komplett egal, aus welcjen Gründen ihr es macht und ob ihr Kritiker seid oder nicht. Aber lasst euch impfen.

          Quelle: https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/arzneimittelsicherheit.html

          • besser wär's sagt:

            „Also bitte, lasst euch impfen. Mir komplett egal, aus welcjen Gründen ihr es macht und ob ihr Kritiker seid oder nicht. Aber lasst euch impfen.“

            Logik fehlt. Nochmal versuchen vielleicht?

        • klaus sagt:

          Ich war kurz davor einen längeren Text zu verfassen, weshalb ihr Post Quatsch ist. Aber es scheint Ihnen ja nichtmal der Unterschied zwischen Wildtyp und Deltavariante bekannt. Und auch, dass die Arbeitgeber der Pflegekräfte nicht staatliche Eineichtungen sind.

        • lügner sagt:

          …einfach nur gelogen.

          im ukh wurde tatsächlich aufgestockt…extra für covid.

      • Danke ihr Deppen sagt:

        Mit welcher Technologie sorgt das Gesundheitsamt denn bitte dafür, dass sich Leute nicht anstecken bei solchen Zahlen? Kannst DU dich noch erinnern als gesagt wurde, dass Inzidenzen über 50 kaum noch nachverfolgbar sind? Wie hoch ist die Inzidenz jetzt gerade? Aber klar mit Mail, Datenbanken, Blockchain und Machine Learning wäre das natüt alles ganz anders…

    • Robert sagt:

      Leg dich hin und schlaf noch ein bissel länger.
      Heute ist Sonntag.

    • Achso sagt:

      Eine Woche warten bis zum PCR-Ergebnis. Wäre das überall so, dann läge die 7-Tages-Inzidenz bei Null. Nur mal so zur Einordnung der aktuell stagnierenden Zahlen: Nein, die bedeuten keineswegs, dass die Welle ihren Höhepunkt erreicht hat.

    • Igor sagt:

      @Danke ihr Deppen der Depp bist du

    • Cybertroll sagt:

      Geimpfte gegen Ungeimpfte Na los, verhaut euch gegenseitig.
      Ich trinke gemütlich meinen Vitamin C Drink,
      beisse in den Apfel, und schaue mir das Schauspiel an.
      Darauf warten die Marionetten dort oben doch bloß.
      Die wollen Action in der Bevölkerung!

  2. Dennis Yücel sagt:

    Uns Bananenrepublik samt politischen Eliten sind voll damit beschäftigt die ganze Welt zu retten – da müssen solche Petitessen warten.

  3. Alt-Dölauer sagt:

    Und wer verreist, muß oft einen PCR Test der weniger als 48 oder 72 h alt ist vorlegen. Na dann mal danke.
    Das Bild ist übrigens völliger Blödsinn, hat mit PCR Maschinen und modernem Labor nichts zu tun. Selbst als Symbolbild Blödsinn.

  4. Whg sagt:

    Wundert euch nicht, dass die überlastet sind.

    • Jo sagt:

      Nee, das war absehbar 🤷 Wenn sich jetzt auch noch die Geimpften und Genesenen zusätzlich testen lassen müssen (was ich richtig finde), ist das die logische Folge.

  5. aka electric sagt:

    „Wartezeit bis zu einer Woche“ – ist völlig normal und heißt Inkubationszeit. Oder verwechsle ich da was?
    Eigentlich egal. Zurück in den Keller, die Weihnachtspyramide ist noch nicht fertig. Regt euch doch selber auf!

  6. sagt:

    Was dauert denn da so lange?

  7. Jo sagt:

    Das würde bedeuten, dass man quasi eine Woche in Quarantäne gehen muss, möglicherweise umsonst? 🤔 Na danke 😤

  8. Pandemia sagt:

    Ich würde sagen, dass Gesundheitsamt hat die Kontrolle verloren, leider!!! Das Schließen der Impfzentren und Schnelltestzentren war ein riesiger Fehler😣. Die Durchseuchung hat begonnen. Wer schützt die Kinder in den Kitas und Schulen. Keiner!!! Man kann sich leider nur noch schützen durch Selbstisolation, trotz Impfung. Das Gesundheitsamt weiß ganz genau, dass es sehr viele Impfdurchbrüche gibt und die Boosterimpfung ein Vierteljahr zu spät kommt!!!

    • Ursachenforscher sagt:

      Du hast einige schwere Fehler richtig benannt, ich würde noch die Abschaffung der kostenlosen Tests dazu zählen. Fanden hier aber alle!!! Geimpften richtig.
      Jetzt benenne aber bitte auch die Verantwortlichen dieser Fehler. Sind das wirklich nur die Ungeimpften?

      • Pandemia sagt:

        Natürlich nicht, habe ich aber auch nicht behauptet!! Viele Geimpfte glauben, dass in Drachenblut gebadet haben, ist leider nicht so! Wie gesagt, Boosterung kommt zu spät und das war politisch so gewollt!!! Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen.

    • ... sagt:

      „Wer schützt die Kinder in den Kitas und Schulen.“

      Das ist aber die Gruppe, die (bis auf wirklich extrem seltene Ausnahmen) keine Angst vor einer Ansteckung haben muss.
      Mal ein wenig zum Thema belesen wäre sicher von Vorteil, dann schläft es sich auch besser.

      • Pandemia sagt:

        Manchmal haben die Kinder auch Eltern, die Riskopatienten sind!! Kopf einschalten und nicht von sich selbst ausgehen. Egoisten gibt es leider Zuviel und diesem Land.

      • Pandemia sagt:

        Kinder tragen dann leider die Infektionen mit nach Hause. Vielleicht informierst du dich mal über Long-COVID. Kommt übrigens auch bei Kindern vor. Wenn man Kinder hat, sollte man sie auch schützen dürfen und COVID ist kein Schnupfen. Aber Anfang der Pandemie wurde ja auch gesagt, dass Schwangere kein erhöhtes Risiko haben, zu erkranken. Dies wurde auch widerlegt!! Vielleicht mit Weitsicht und gesundem Menschenverstand handeln.

  9. Bettina kotzt am 2. Advent! sagt:

    Leider gibt es rechtlich wohl keine Möglichkeit, Impfunwillige aus anderen System, die auf einer Solidargemeinschft gründen, auszuschließen.
    Wenn ich meine Freundin frage, warum sie sich denn nicht impfen lassen wolle, dann heißt es: „was habe ICH denn davon?“ Ach ja???
    Was habe ICH denn davon, daß ich seit fast 20 Jahren meine Beiträge zur Privaten Krankenversicherung zahle, jedoch noch nicht eine einzige Rechnung eingereicht habe? Was habe ICH davon, daß ich KFZ-Steuern zahle und ein großer Teil davon für Dinge verwendet wird, die MICH persönlich nicht interessieren? Ich fahre nie Bus oder Bahn. Ich kaufe mir kein steuergefördertes E-Auto. Ich brauche keine Radwege. Was habe ICH davon, Rundfunkgebühren (Haushaltsabgabe/GEZ) zu zahlen? Ich nutze nur Streamingdienste wie Netflix, apple-tv und prime video und höre Musik auf Youtube Music. Ich, ICH, ICH!
    Aber wenn MIR das Bäuchlein wehtut, ICH MIR auf den Daumen gehämmert habe, ICH mit MEINEM Auto gegen einen Baum oder in den Straßengraben gefahren bin, DANN möchte ICH Hilfe aus der still zahlenden Gemeinschaft und kann diese auch erwarten. Weil es immer noch genügend weniger egoistische Menschen gibt, die das ganze System klaglos am Laufen halten.
    Etwas Gutes kann ich der ganzen Diskussion ja abgewinnen. Die Masken fallen und man erkennt einmal mehr den wahren Charakter der Menschen.

    • ... sagt:

      „Wenn ich meine Freundin frage, warum sie sich denn nicht impfen lassen wolle, dann heißt es: „was habe ICH denn davon?“ Ach ja???“

      Dann frag mal die Millionen anderen Ungeimpften, da könnte vielleicht die ein oder andere sinnvolle Begründung dabei sein.

    • Solidarischer sagt:

      Hast du auch mal Geimpfte gefragt? Die meisten werden antworten: damit ich in Urlaub fahren kann oder in volle Konzerthallen. Also auch: ich, ich und nochmals ich. Dort wird ungetestet das Virus verbreitet. Die Gesellschaft ist denen genauso egal wie den Ungeimpften.

    • Motzki sagt:

      In dieser Gesellschaft gilt doch schon immer:
      „Wenn jeder an sich denkt, ist doch an alle gedacht!“

      Auch du denkst doch nicht solidarisch sondern egoistisch, sonst wärest du nicht privat versichert.
      Die Private suchen sich die Gesunden Besserverdienenden aus, Kranke nehmen die erst gar nicht auf.
      Wobei noch die Frage zu klären wäre, ob du Alleinzahler bist oder aus dem Staatssäckel dazugebuttert wird 😉

  10. +++ Bettina an Motzki +++ sagt:

    Ich konnte mich seinerzeit nicht mehr bei meiner gesetzl. Krankenversicherung versichern, weil ich nach meinem Ausscheiden aus dem Angestelltendasein länger als 3 Monate nicht krankenversichert war. Also blieben mir nur wenige Optionen. Ich habe damals weder viel verdient, noch wurde ich von der Versicherung „ausgesucht“. Es gab keine medizinische Untersuchung vor Vertragsabschluß. Und in dem Fragebogen habe ich genügend „Vorschäden“ angegeben. Bandscheibenvorfall eingeschlossen. Und warum denke ich nicht solidarisch, weil ich privat versichert bin? Auch die PKV basiert auf einer Solidargemeinschaft von Versicherten. Ich habe natürlich nicht alle Möglichkeiten der Absicherung auf den Grad des Gemeinnutzens hin geprüft und/oder verglichen. Ich bezahle meine Beiträge aus eigener Tasche. Und selbst, wenn es nicht so wäre, zahle ich als Gegenleistung natürlich auch Steuern und fülle so das „Staatssäckel“, aus dem dann u.a. auch Sozial-/Lohnersatzleistungen gezahlt werden. Und das auch, wenn ich vielleicht nie in den Genuß von Gegenleistungen in mindestens der Höhe meiner gezahlten Beiträge kommen werde. Ich betrachte eine Versicherung nicht als Geldanlage. Verstehe also das Gemaule nicht.
    Ich bin aber mal gespannt auf die Ausreden derer, die jetzt angeblich nur auf einen Totimpfstoff warten, wenn der dann irgendwann kommt. Dann wird auch wieder irgendwas einer Impfung entgegen stehen. Nicht genug getestet. Blöde Farbe. Schlechtes Wetter. Warten auf einen noch ganz anderen Impfstoff….
    Bei der Einführung der Gurtpflicht gab es seinerzeit sicher auch genügend Gejammere. Das gibt sich. Spätestens, wenn es ans Portemonaie geht. Da bin ich zuversichtlich. Mir fällt auch gerade nicht ein, wen ich schädige oder in Gefahr bringe, wenn ich mich impfen lasse. Klar. Diejenigen, deren Intensivbett ich belege, wenn die Nebenwirkungen/Spätfolgen wie erwartet zuschlagen.😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.