„Klimakleber“ – „Letzte Generation” führt Aktionstraining in Halle (Saale) durch – Klebe-Aktion am Mittwoch?

Das könnte dich auch interessieren …

249 Antworten

  1. Herzlich willkommen sagt:

    Die passen doch in unsere kaputte Stadt.

    • Tom sagt:

      Wir haben doch auch ohne die Klebeidioten schon genug dumme Menschen in Halle 🤦🤦🤦

      • Steff sagt:

        Wieso?
        In Halle werden die Schlauen nicht alle.

        • Alt-Dölauer sagt:

          Bitte unbedingt ohne Versorgung kleben lassen. Autos drumzuleiten. Sollen sie Abgase atmen im Regen ohne Essen. Und wo der Platz zum umleiten fehlt: mit großem Asphaltstück aushebeln ( nicht Kleber lösen) und Asfaltloch schließen, Strassenbauer machen das in ein paar Minuten. Dann können sie sich mit der Asfaltflosse trollen. Anzeige und Rechnung nicht vergessen. Kann übrigens auch jeder aufgehaltene Autofahrer bei Nachweis des Schadens die Kosten geltend machen, denn es war ja mutwillig ( anders als ein Unfallstau).

  2. Okay sagt:

    Die können mich am Arsch lecken dadurch werde ich bewusst Umwelt verschmutzen.Auge um Auge….

  3. Euer Nachbar sagt:

    Haha! Liebe klimaterroristen Kommt nach Neustadt und vergesst nicht die Einsatzhundertschaft! Sonst kommt ihr nicht mehr weg!😂

  4. Noch Fragen? sagt:

    Zitat:Unsere Mitmenschen und die lokalen Regierungen werden wir auffordern, sich hinter diese Forderung zu stellen.

    Nö, sind ja nicht meine Forderungen.Eure CO2 Lügenmärchen sind doch schon lange hinterlegt.Aber Bildung hat bei euch irgendwo gefehlt!

  5. Bürger sagt:

    Und wie kommen sie dahin ? Nicht mit dem Fahrrad, nicht mit der Bahn sondern mit Bussen oder Autos und einer CO² – und Feinstaubwolke hinter sich.

    • Stuss sagt:

      Der Fernbus ist von Flugzeug/Bahn/Auto/Schiff das klimafreundlichste Verkehrsmittel.

      Kritisiere die Leute, aber bitte mit korrekter Kritik und nicht dummen Satzbausteinen.

      Ich befürworte Klimaproteste, bin allerdings gegen die Form eines Gesellschaftsrates, wie letzte Generation es fordert.

      • bin gespannt sagt:

        @Stuss

        Also anderen die Möglichkeit zu nehmen mit dem Auto auf Arbeit zu fahren aber selbst sinnlos mit einem Bus durch die Gegend kutschen gilt nun als Klimafreundlich?

        Das Co2 können sich diese Klima Kasper sparen!

        Bist du echt so dumm und glaubst da stellt jemand den Motor ab und friert dann während diese minderbemittelten sich auf die Straße kleben?

        Ergebnis da wird durch die Aktionen viel mehr CO2 ausgestoßen als ohne den Quatsch.

        Was heißt das diese Terroristen die Umwelt bewusst zerstören!!!

        Sperrt die endlich ein damit sie nicht noch mehr Schaden an der Umwelt und am Klima anrichten können!

        • Wortgefecht sagt:

          „Was heißt das diese Terroristen die Umwelt bewusst zerstören!!!“
          Was willst Du dagegen tun?

          • bin gespannt sagt:

            Nichts will ich dagegen tun. Ist einfach nicht meine Abteilung.

          • bin entspannt sagt:

            @ bin gespannt: Der erste richtige Satz von Dir: „Ist einfach nicht meine Abteilung“. KORREKT! Und was sagt uns das? Richtig: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fingerchen still halten und keinen sinnlosen Müll produzieren. Trink Dein Sterni, lies die Bild und polier Dein Auto. Damit tust Du allein einen Gefallen.

          • bin gespannt sagt:

            @bin entspannt

            „Und was sagt uns das? Richtig: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fingerchen still halten und keinen sinnlosen Müll produzieren.“

            Seltsam was macht dein Kommentar dann hier?

            Der dazu so gar nichts zum Thema beiträgt.

            Bist du immer noch sauer, weil du nicht so schlau bist wie ich?

          • bin entspannt sagt:

            @ bin gespannt: Na zum abschreibenden Wiederholen reichst grad noch so. Beifall!! Das Wort
            „schlau“ im Kontext mit Dir, ist wirklich sehr gewagt. Wenn man so liest, was Du hier so alles postest, solltest Du Dir Seiten zum abschreiben suchen, die nicht auch nur schon abgeschrieben wurden. Das ist dann wie bei „stille Post“ Am Ende kommt nur noch Sinnfreies raus. So wie bei Dir eben.

          • bin gespannt sagt:

            @ bin entspannt

            „Wenn man so liest, was Du hier so alles postest, solltest Du Dir Seiten zum abschreiben suchen, die nicht auch nur schon abgeschrieben wurden.“

            Was denn zum Beispiel?

            Du musst das schon mit Quellen belegen sonst müsste ich mich ja nur auf deine Lügen verlassen nur so kommen wir nicht weiter und es bleibt bei deinen Lügen!

        • Stefan S sagt:

          Schwachsinn, es geht doch nicht um die paar Autos, die dort aufgehalten werden. Es geht darum (muss man nicht gut finden, finde ich nicht gut), dass sich jeder Autofahrer mit dem Thema Klimawandel durch menschgemachten CO2-Ausstoß beschäftigt und durch die Blockage spürt, dass auch er/sie Teil des Problems ist.
          Ich arbeite seit 2007 im Stadtzentrum und wohne am Stadtrand und ich bin in der Zeit 3x mit dem Auto gefahren, um dorthin zu kommen, jeweils, weil ich ausnahmsweise größere Dinge transportieren musste. Die Blechlawine täglich, mit einem Menschen in jedem Auto, offenkundig ohne umgeklappte Rücksitze oder Anhänger, das ist zu 95% auch ohne Auto möglich.
          Diese 95% müssen sich einfach fragen lassen, warum nicht Fahrrad, warum nicht E-Bike, warum nicht S-Bahn, Tram oder Fußweg.
          Da nun aber niemand Zeit hat, jeden von denen in eine Diskussion zu verwicklen, versucht man eben jedem (möglichst vielen eigentlich) Zeit zum Denken zu verschaffen und dabei mit dem Problem des eigenen Verhaltens zu konfrontieren.

          Ich glaube sehr fest:
          * Autos werden viel viel viel zu häufig eingesetzt
          * Politische Lösungen: Sichere Park-and-Ride-Plätze müssen existieren, Busse im hohen Takt fahren, Bahn muss zuverlässig sein …
          * Auf dem Weg zu 0-Co2 .. und das muss sein .. sind E-Autos eine Teillösung, vielleicht, abernoch viel wichtiger wird sein: Viel weniger Auto
          * Protest und Blockade finde ich gar nicht so schlecht, Autos blockieren Fußgänger und Radfahrer jeden Tag, einmal anders rum ist auch okay.
          * Das Auto muss unbequemer werden, weil die Alternativen nicht bequemer werden, also weniger Parkplätze, weniger Platz, mehr Stau, höhere Kosten … Gleichzeitig Erhöhung der Kapazitäteten der Alternativen: sicherere Radwege, hoch-taktikter Nahverkehr 24/7
          * So weit, gehe ich mit den Klebeprotesten noch mit.

          ABER
          Der Gesellschaftsrat:
          * Gewürfelte Bürger, die willkürlich unrevidierbare Gesetze erlassen, gegen die demokratisch gewählten Volksvertreter …
          Klimawandel ist ein großes Problem, aber unsere Demokratie ist eine noch größere Errungenschaft. Alles was gegen unsere Demokratie geht, egal wie schlimm das Problem ist, ist falsch!

          • @Dummerle sagt:

            „versucht man eben jedem (möglichst vielen eigentlich) Zeit zum Denken zu verschaffen“

            Jemand der genötigt wird, zu spät zur Arbeit oder welchem Termin auch immer zu kommen, denkt bestimmt nicht an die Umwelt, sondern daran, wie er das seinem Chef/ Arzt/ was auch immer erklären soll oder wie er es diesen Idioten heimzahlen kann.

          • bin gespannt sagt:

            @Stefan S

            Es ist ja nicht so das man irgendetwas erfinden müsste.

            Busse usw. sind da, nur macht eine 24/7 Regelung Klimatechnisch Sinn?

            Wie oft würde der Bus leer fahren oder mit 1 bis 2 Personen?

            Kann man das damit ausgleichen wenn der Bus eine gewisse Zeit am Tag mit 80-90%iger Auslastung fährt?

            Darüber einen Test über 12 Monate wäre mal Interessant.

            Es gab vor ein Paar Wochen auch eine Umfrage dazu sehr interessant und auch Antwort Möglichkeiten wie z.b. dieses 24/7 Rufbus Ding ob man bereit ist mehr zu zahlen, Umwege zufahren um andere Personen einzusammeln, wie lange die Zeitspanne zwischen Bestellung und Eintreffen des Rufbus sein darf usw….

            Mir wäre ein „Taxi“ zum selben Preis wie mein Auto kostet mit fast den selben Annehmlichkeiten auch oft recht.

            Aber das geht dann nur wenn man nur Kleinigkeiten oder nichts Transportieren muss.

            Aber ohne Auto brauche ich auch die Möglichkeiten Einkaufe einzuladen nicht nur eine Tasche sondern Kasten Bier, Kasten Alk. frei 2 Tüten Einkäufe… da kann der Bus aber nicht 2KM neben Netto halten sondern muss dort vor die Tür und zuhause auch!

  6. Sarazzin sagt:

    Da muss doch endlich mal jemand etwas unternehmen gegen diese arbeitsscheuen grünen Spinner. Es kann doch nicht sein dass diese Bagage ungestraft davon kommt!

  7. Uschi sagt:

    Können doch diese Klimaterroristen morgen beim Müll sammeln in Heide Nord mithelfen. Ach,nee…. Das wäre ja zu anstrengend für diese Luxuskiddies

  8. Lächerlich sagt:

    Ja, das einzige was die Intellektuellen Dummlaber können ist mit ihren brüllheulne andere nerven

  9. Neustädter sagt:

    „Man wolle den Klima-Protest in jede Stadt und in jedes Dorf tragen.“

    Schlage Kütten oder Schldebach vor als Dorf zum Ankleben .

  10. Petersilie sagt:

    Ich kann nur noch über diese Sippschaft lachen. Nee, du…🤣

  11. HAVAG-Nutzer sagt:

    Also wird es in Halle am Mittwoch Stau geben. Wie jeden Tag.

  12. Halle_Neu sagt:

    Solche dummen Leute ! 💁‍♂️

    Maske auf an der Frischen Luft , wie dumm die Leute einfach sind !!

    Aber erstmal nach Mallorca und sonst wo hinfliegen! Das passt nicht in euer Bild 😱

    • Ach verpipsch sagt:

      Das war Bali . Am anderen Ende der Welt. Ich weiß nicht was schlimmer und dümmer ist ,der Flug oder die Stellungsnahme dazu.

    • @Halle_Neu sagt:

      „Maske auf an der Frischen Luft , wie dumm die Leute einfach sind !!“
      „In der Vergangenheit gab es durch die Gruppierung „Extinction Rebellion“ kurzzeitige Blockaden von wenigen Minuten durchgeführt (siehe Bild).“
      Es ist alles da, um es zu verstehen. Also weigere Dich nicht.

  13. Der Mich sagt:

    Kacke , jetzt sind die Idioten auch bei uns . Kurze Hinweis , ich ziehe euch von der Straße , egal ob ihr angeklebt seid oder nicht.

  14. Der Mich sagt:

    Kurzer Hinweis, natürlich!

  15. Paula sagt:

    Immer 2angeklebte entfernen die Autos dazwischen fahren lassen und den Rest der angeklebten sitzen lassen, mal sehen wie lange die es bei den Abgasen aushalten.noch richtig gasgeben.

  16. Frodo sagt:

    Na, Hauptsache, denen weht der Wind dann mal recht stark ins Gesicht…Ich sag nur § 34 StGB, Nothilfe und Notwehr.

    • § 34 StGB Rechtfertigender Notstand =/= § 32 StGB Notwehr sagt:

      Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig.

      Wo besteht denn eine nicht abwendbare Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre oder Eigentum, wenn du nicht diese Zentimeter der Straße befahren darfst? Und komm mir nicht mit Freiheit…da mach bitte nen Video, wie du das dann dem Richter erklärst.

      • Lausige Judith sagt:

        Die „Letzte Generation“ missbraucht in ihren Aktion den Notruf.
        Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei werden absichtlich zu falschen Unfallorten gerufen.

      • Justitia sagt:

        Na, „Freiheit“, hast du doch selbst aufgezählt! Und ja, das genügt, außerdem ist es das geringstmögliche Mittel zum Abwenden der Nötigung der Klimaterroristen – vor Gericht kaum anders zu bewerten als Notwehr. P.S.: die Einstufung als Nötigung ab dem zweiten Autofahrer wurde mehrfach von Gerichten anerkannt, und auf Nötigung folgt Notwehr.

      • Feststellung sagt:

        „…wenn du nicht diese Zentimeter der Straße befahren darfst?“

        Wenn du ein Blutgerinnsel an der falschen Stelle hast, stirbst du, obwohl es vielleicht nicht mal 1 cm groß ist.

      • joerg sagt:

        Gleiches Recht für alle, Freiheit für die Gülle.

      • joerg sagt:

        Sehr gerne, wie erklärt ihr den Flug nach Bali. Wenn’s privat ok ist kann Ich ja auch privat Gülle über euch leeren.

    • Horch und Guck sagt:

      Vorsätzliche Körperverletzung wegen einer Verkehrsbehinderung? Ich sag nur Übermaßverbot…

  17. Whowne sagt:

    Gesellschaftsrat ist offen verfassungsfeindlich.

    • HäuptlingGP sagt:

      Warst sicher ein ganz Schlauer in der Schule. Immer ausgelacht worden?

      • joerg sagt:

        Betroffene bellen Häuptling, du hast du die Schule nicht beendet. Das sieht man an deinen Kommentaren. Purer Neid der Nichtskönner. Einfach schon zuviel Sekundenkleber geschnüffelt.

    • Stefan S sagt:

      Stimmt, das ist genau das, was jede Diktatur ausmacht.
      Das Volk wählt zu blöd für eine irgendwie geartete Elite, also muss man die Demokratie aussetzen und die Elite etwas undemokratisches entscheiden lassen. Die gewählten Vorlksvertreter werden zum Zaungast und dürfen keine Entscheidungen mehr treffen, die wichtige Themen betreffen.
      Der Gesellschaftsrat ist offen anti-demokratisch, diktatorisch und verfassungsfeindlich. Absolut richtig.

  18. Bauer sagt:

    Alles klar…..Lebensgrundlage schützen……die Leute müssen auf Arbeit und müssen die Lebensgrundlage der Familie mit Essen und Trinken absichern. Ich bin jeden Tag mit dem Güleauto unterwegs. Sollten Sie vor mir sitzen, dann wird ausversehen mal der Schieber aufgehen !!!!!!

  19. Anna sagt:

    Diese Wohlstandsgöhren haben wohl vergessen das ihre Eltern auch Schuld haben am Klima. Die sollen sich bei ihren Eltern in der Stube festkleben aber uns in Ruhe lassen.
    Wann regnet es mal Hirn für diese Hirnlosen bekloppten der “ Letzten Generation „.

  20. Der wahre Exilhallenser sagt:

    Deren erstrebte Zukunft bedeutet ungepflasterte Straßen und Pferdefuhrwerke im Thale zu Halle.
    Die Zukunftsvision ist im Landesmuseum zu sehen: zurück in die Steinzeit.
    Amis, Chinesen und Russen reiben sich die Hände, so wie Europa sich selber abhängt.

    • Stefan S sagt:

      Unfug, also ja, die hätten das gerne.
      Aber ob nun Gendern, andere Empörung, Fleisch-Hass und Flugscham, gern mit mehreren Accounts pro Person, laut im Internet, 5 Leute auf einer Straße. Es geht immer darum, dass kleinste Gruppen ihre Sichtweisen auf eine Gesellschaft stülpen. Das ist gezielt organisiert um die Wenigen möglichst laut zu machen.
      Die Protestformen sind dabei bewusst auf Empörung ausgelöst, wohl um gleichgesinnte zum Mitmachen zu motivieren. Im Kleinen funktioniert es auch, von einer Mehrheit oder auch nur einer 5%-Hürde ist das alles endlos weit weg. Darum: Demokratisch kommen die Kollegen nicht weiter, also wird der Gesellschaftsrat vorgeschlagen. Das ist aber verfassungsfeindlich, selbst wenn die Machhaber das wollen würden .. also eine Selbstentmachtung, die dürfen dem gar nicht zustimmen.
      Also keine Angst, es wird, über ein paar Tage Stau und etwas emotionaler Verwirrung auf beiden Seiten, gar nichts passieren dadurch.

  21. Ach verpipsch sagt:

    Wasser predigen und Wein saufen.
    Ich glaube ich habe noch Stinkbomben im Keller.

    • Stefan S sagt:

      ad hominem Argumente bringen uns nicht weiter. Ein Argument gewinnt und verliert nicht an Wert, weil es jemand Bestimmtes ausspricht.

  22. Landei sagt:

    „Man wolle den Klima-Protest in jede Stadt und in jedes Dorf tragen.“

    Achtung, ich sag es ja nur-die durchschnittliche Landbevölkerung um Halle hat die schlechtesten Bremsen! 😜

  23. Klebelösung sagt:

    Ich freu mich drauf…Endlich kann man auch in Halle Klebe Flaschen von der Straße reißen 🤣🤣🤣außerdem hab ich noch genug surstroeming im Keller 🤣🤣🤣

    • Stefan S sagt:

      Du möchtest mit vielen Zeugen und deinem Kennzeichen am Auto, gefährliche Körperverletzung begehen und kündigst das im Internet an, handelst also mit Vorsatz?
      Also ich komme dich im Gefängnis nicht besuchen, aber dort landest du dann garantiert.

      • joerg sagt:

        Nö Steffi, gleiches Recht für alle, Freiheit für die Gülle

      • Jura-Nachhilfe sagt:

        Und wieder sinnloses Blabla… Gefährliche Körperverletzung braucht einen Gegenstand, das reine Wegzerren ist nicht mal Körperverletzung! Quatsch doch nicht so pseudoklug, wenn es doch falsch ist!!!

      • Richard sagt:

        Das wir uns defacto im 3.Welkrieg befinden ist den Klimafreunden noch nicht aufgefallen. Startet die Demo für den Frieden, denn nur dann ist Klimaschutz noch nötig.

        • Riech-ard sagt:

          Wir befinden uns weder de facto (so wird das übrigens geschrieben) noch de jure im „3. Weltkrieg“. Auch wenn Du gerade bei einer Veranstaltung sein solltest, in welcher das ständig behauptet wird.

          • 10010110 sagt:

            Ich weiß nicht, ob es Zufall ist, dass mir das in den Empfehlungen gezeigt wurde, aber passenderweise gibt es eine ZDF-Dokumentation aus den 1990er Jahren mit einer Spekulation über einen alternativen Ausgang der „Wende“, die in einem hypothetischen dritten Weltkrieg endet: https://www.youtube.com/watch?v=EpicB7YI3B8

            Interessant anzusehen.

          • nun wach mal langsam auf, du Fetti auf dem Sofa sagt:

            Du meinst, Deutschland hat keine 3,3 Milliarden an eine Kriegspartei (Ukraine) verschenkt? Die USA haben es bereits auf fast 60 Milliarden gebracht, GB auf irgendwas dazwischen. Die anderen „GoldenerWerteWesten“-Staaten weniger als D. Das machen die einfach so? Kriegsausgaben ohne Krieg? Von der verbalen Kriegshetzerei auf allen Kanälen ganz zu schweigen.
            Was, wenn ein dummer Ukrainer mit einem deutschen Panzer auf russisches Gebiet schießt? Du verstehen – deutscher Panzer schießt auf Russland, ganz wie früher im 2. WK.

          • full circle spy balloon sagt:

            Womöglich ist die Munition mit seltenen Erden aus Afrika hergestellt worden.

            Warum überhaupt sollte ein dummer Ukrainer auf russisches Gebiet schießen? Gibt es dafür irgendeinen Grund? Oder wenigstens einen Anlass?

          • Dummheit hauptsächlich, was denn sonst? sagt:

            „Warum überhaupt sollte ein dummer Ukrainer auf russisches Gebiet schießen?“

            Einfach weil es geht. Weil die Ukraine von Anfang an gerne die Nato mit reinziehen würde. Weil es nicht das erste Mal wäre, dass ukrainisch bedientes Kriegsgerät außerhalb der Ukraine landet. Weil dumme Leute glauben, dass man einen Atomkrieg überleben kann und nur die anderen sterben.

          • bin gespannt sagt:

            @ Nulli

            Interessant aber die Auflösung ist selbst für eine Smartwatch zu gering. Gibts das nicht besser?

  24. Haaach,ist das alles Aufregend sagt:

    Ich finde es sehr Sozial, das die vielfliegenden Kleisterbacken ihre Aktion rechtzeitig ankündigen.
    Da stell ich schnell noch einen Eimer Industriekleber in den Transporter, damit ich bei drohendem Klebermangel vor Ort schnell aushelfen kann.
    Ich verspreche Euch: Die betroffenen SackgesichterInnen und Sackgesichter werden sich nie wieder ankleben wollen.

  25. PLANER sagt:

    „Im Norden der Stadt“?
    Wieso denke ich gleich ans Reil78?

  26. Wasser marsch sagt:

    Wasser uffn Kopp, fertig.

  27. joerg sagt:

    Hab ab sofort ein Kanister Wasser im Auto gut bei den Temperaturen wenn man Festgeglebt auf der Fahrbahn sitzt

  28. Hans G. sagt:

    Gut, das Aktionstraining für Betroffene geht zum Glück schnell. Man darf die Leute, ohne unnötige Gewalt natürlich, direkt von der Straße holen und zwar bevor die Polizei zum nichts tun kommt. Dabei sind auch Verletzungen beim entfernen kein Problem (also natürlich keine Gewaltexzesse!).

    Dazu gerne auch Anzeige erstatten als Betroffener und in der Menge kann man auch Zivilrechtlich diese „Aktivisten“ ausbluten lassen.

    • Lauter Großmäuler hier sagt:

      Du hast auf jeden Fall „Ahnung“ von der Materie, das merkt man sofort. Ironie aus.

      Dieser „Rat“: „Dabei sind auch Verletzungen beim entfernen kein Problem“ wird Dir spätestens dann auf die Füße fallen, wenn Du vor Gericht stehst. Schon was „unnötige Gewalt“ bedeutet schätzen andere ganz anders ein als Du für Dich annimmst. „Entfernen“ ist übrigens in diesem Zusammenhang ein Substantiv, wird also groß geschrieben. Wenn es schon daran mangelt.

      Die Situation wäre nämlich keinesfalls Notwehr- oder Nothilfewürdig. Das merken die ganzen Großmäuler hier mit „Wasser drüber kippen“ oder „Stinkbombe“ dann sehr schnell.

      • Hans G. sagt:

        Natürlich wären Stinkbomben nicht okay. Machen wir es kurz:
        https://twitter.com/Ralf_Hoecker/status/1600879679116029958

        Wie gesagt, man muss ein entsprechendes Interesse haben, was man eigentlich immer hat wenn man dort im Stau steht. Es muss nicht mal was objektiv wichtiges sein. Übermäßige Gewalt ist natürlich nicht erlaubt. Von der Straße entfernen, auch wenn wirklich mal das Händchen kleben sollte, wäre laut Juristen (inkl. Juraprofessoren) okay.

        • Lauter Großmäuler hier sagt:

          „Entsprechendes Interesse“ ist kein juristischer Begriff, weder legaljuristisch noch durch Urteile oder. Verletzungen sind auch „laut Juristen (inkl. Juraprofessoren)“ (was auch immer damit gemeint ist) nicht in Ordnung. „Im Stau stehen“ ist auch nicht notwehrfähig, es stehen jeden Tag Tausende irgendwo im Stau. Wer einen der Angeklebten verletzt, macht sich (mindestens) der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig.

          • Jura-Nachhilfe sagt:

            „es stehen jeden Tag Tausende irgendwo im Stau“
            Aber nicht durch den expliziten Zwang einzelner Personen nur zum Zwecke der Behinderung.
            „Wer einen der Angeklebten verletzt, macht sich (mindestens) der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig“
            Und wieder falsch, du meine Güte… das sagt schon das Wort „vorsätzlich“, das vorsätzliche Verletzen ist nicht gegeben, nur das Beenden des gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff steht im Fokus, das nennt sich Notwehr, inkl. aller Maßnahmen und Folgen. Und wenn die Gefahr des Verletzens trotz geringstmöglicher Härte der Maßnahmen eintritt, ist es dennoch kein Notwehrexzess. Lies doch wenigstens mal die Gesetze…

          • Lauter Großmäuler hier sagt:

            An den Nachhilfelehrer/Juristen:
            Wenn jemand erkennbar angeklebt ist oder derjenige Dir das sogar sagt, wird die Haut beim bloßen Abziehen (mit körperlicher Einwirkung) sehr wahrscheinlich verletzt. Das passiert dann nicht fahrlässig, sondern vorsätzlich („mit Wissen und Wollen“), der Tatbestand der vorsätzlichen Körperverletzung dürfte erfüllt sein.

            Möglichweise könnte aber ein Rechtfertigungsgrund vorliegen, das könnte zum Beispiel Notwehr sein. Und wie sagt der Jurist? Es kommt darauf an! Nicht jedes Wegziehen von der Straße ist gerechtfertigt, genauso wie es durchaus gerechtfertigt sein könnte.

            Wenn Du Dich der Gefahr aussetzen möchtest, dass sie es in Deinem Falle ist, ist Deine Entscheidung. Es dürfte auch nicht unzumutbar sein, auf die Polizei zu warten, zum Beispiel wenn man ’nur‘ zur Arbeit möchte. Oder?

            Ich jedenfalls würde für diese Typen nicht riskieren, mich strafbar zu machen. Du darfst gern der Meinung sein, dass es bei Dir gerechtfertigt wäre, musst aber unter Umständen damit leben, dass das andere (insbesondere ein Richter) anders sehen.

            Deine Entscheidung.

          • @Dummerle sagt:

            „Wenn jemand erkennbar angeklebt ist oder derjenige Dir das sogar sagt“

            Wie will man das „erkennen“? Und reden sollte man mit solchen Idioten erst gar nicht.

          • Hans G. sagt:

            „Es dürfte auch nicht unzumutbar sein, auf die Polizei zu warten, zum Beispiel wenn man ’nur‘ zur Arbeit möchte. Oder?“
            Doch. Sogar wenn man nur Einkaufen fährt oder was auch immer. Wenn man auf die Polizei wartet müsste man ggf. auf Selbsthilfe verzichten, genau das will man doch nicht denn Recht muss Unrecht nicht weichen.

            Drüber fahren oder den Arm abhacken wäre sicher nicht das mildeste Mittel. Die Person wegtragen wohl meist schon. Zumal man davon ausgehen darf, dass Kleber eh nicht gut auf Asphalt und Hand hält.

            Und wenn sich Menschen schon dazu entscheiden bewusst eine Straftat zum Nachteil anderer Menschen zu verüben, dann muss man nicht unnötig viel Mitleid mit solchen Menschen haben. Jedes zögern führt ja nur zu noch mehr persönlichem Schaden.

          • Jura-Nachhilfe sagt:

            „Ich jedenfalls würde für diese Typen nicht riskieren, mich strafbar zu machen.“
            Es ist wie immer in diesem Land tatsächlich kein Verlass auf vorhersehbare bzw. reproduzierbare Rechtssprechung, deshalb muss man aktuell noch etwas aufpassen oder anonym bleiben.
            Andererseits: soll man alle Chaoten gewähren lassen? Wie weit soll das noch gehen? Immer nur das Opfer spielen, zuschauen und abwarten, während die Polizei auch nur stundenlang möglichst schonend am Klebe-Händchen fummelt, damit auch ja kein Fingernagel abbricht? Jeden Tag aufs neue und immer krasser? Die Möchtegern-Klimaprediger bestimmen jetzt unseren Alltag und wir klatschen Beifall?

          • Lauter Großmäuler hier sagt:

            @Jura-Nachhilfe

            Immer schön meine Worte rum drehen: „Die Möchtegern-Klimaprediger bestimmen jetzt unseren Alltag und wir klatschen Beifall?“

            „Beifall klatschen“ ist ja wohl das genaue Gegenteil von dem, was ich geschrieben habe.

            Zur Erinnerung und nach wie vor meine Meinung:

            Ich jedenfalls würde für diese Typen nicht riskieren, mich strafbar zu machen. Du darfst gern der Meinung sein, dass es bei Dir gerechtfertigt wäre, musst aber unter Umständen damit leben, dass das andere (insbesondere ein Richter) anders sehen.

            Deine Entscheidung.

        • @Hans G. sagt:

          Kleiner Tipp, vom Prof. selbst geschrieben: Er „macht“ kein Strafrecht!

          Gibt aber (ungefragt) Tipps dazu. Alles klar…

          https://twitter.com/Ralf_Hoecker/status/1600897493339815936?s=20&t=DdvXJ4EDLkumke3nncO8yQ

          • Hans G. sagt:

            Er ist nicht der einzige der es so sieht und solche Basics sollte er locker schaffen.

            Es wird noch viel spannender, wenn schon Juristen diese Meinung vertreten, dann gibt es da noch Erlaubnistatbestandsirrtum etc.. Sollte absolut wider erwarten eine der „Aktionen“ der „Aktivisten“ im Nachhinein nicht als Straftat abgeurteilt werden ist der Betroffene der einen dieser „Aktivisten“ von der Straße entfernt hat fein raus. Deswegen sollte man es auch gut kommunizieren, dass es sich hier für gewöhnlich um illegale Aktionen handelt.

            Wichtig ist nur keine unnötige Gewalt anzuwenden, sowohl rechtlich aber auch um diesen Aktivisten nicht die Opferrolle zu überlassen. Denn am Ende ist es nur PR und diese Leute sollten als die simplen verwirrten Straftäter behandelt werden, die sie häufig sind.

          • @Hans G. sagt:

            Aaah, er ist nicht der Einzige. Na dann ist es ja eindeutig. Oder etwa doch nicht?

            Es gibt jedenfalls auch andere Meinungen und wer meint, die Situation vor Ort immer richtig beurteilen zu können: Bitteschön. Nur sollte sich jeder des Risikos bewusst sein, dass das im Einzelfall, denn auf den kommt es an, auch anders sein kann. Und ich verstehe es absolut nicht, wieso man nicht 15 Minuten (oder meinetwegen auch eine Stunde) auf die Polizei warten kann
            Die Grenze zur noch erlaubten Notwehr ist schnell überschritten.

            Jemand hat hier irgendwo geschrieben, dass zu einer gefährlichen Körperverletzung „ein Werkzeug“ erforderlich sein muss. Das ist so nicht ganz korrekt, es gibt mehrere Alternativen, die zur Erfüllung des Tatbestandes führen können. Eine davon (konkret die Ziffer 4) führt aus „mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich“. Es reicht also aus, wenn zwei den „Klimakleber“ anfassen und der dabei verletzt wird. Muss halt jeder selbst wissen…

      • Rebell sagt:

        Lauter Großmäuler hier@ Versuchs nochmal,du schaffst es!

        • Lauter Großmäuler hier sagt:

          Hast Du außer Beleidigungen etwas zum Thema beizutragen? Ich habe hier noch nichts von Dir dazu gelesen. Zu schwer für Dich? Wahrscheinlich.

      • Lausige Judith sagt:

        @großmaul

        Die „Letzte Generation“ will es genau so und macht es auch so. Gewalt ist von den Letzten selber legitimiert.

      • Justitia sagt:

        „Situation wäre nämlich keinesfalls Notwehr- oder Nothilfewürdig“
        Oh du Ahnungsloser… die Einstufung als Nötigung ab dem zweiten Auto wurde längst gerichtlich bestätigt, und auf Nötigung darf Notwehr erfolgen. Du hast jede Juravorlesung geschwänzt, richtig?

      • joerg sagt:

        Oh, Groß Mauli warte es ab. Mit Bali habt ihr euch selbst entlarvt. Ziviler Ungehorsam gilt auch für Gülle und Wasserkanister. Vor allem mit Lützi habt ihr euer Lügen Gebäude zum Einsturz gebracht. Beispiel Lebensgefährlich Verletzte durch die Polizei. Wo sind die denn? Vielleicht in der Mondklinik

        • Lauter Großmäuler hier sagt:

          „Mit Bali habt IHR euch selbst entlarvt.“ (Es war übrigens Thailand).

          „…mit Lützi habt IHR euer Lügen Gebäude …“ (Es hieße richtig Lügengebäude)

          IHR?

          Wie eindimensional Du denkst wird dadurch deutlich, dass Du offensichtlich glaubst, dass ich ein „Klimakleber“ wäre oder zumindest mit diesen sympathisieren würde. Jedenfalls sprichst Du mich an und schreibt „ihr“, als ob ich dazugehörigen würde. Wer meine Posts richtig gelesen hat merkt, dass dies keinesfalls so ist. Ich weise nur darauf hin, dass es mit dem angeblichen Notwehrtatbestand nicht so eindeutig ist wie viele hier glauben.

          Zur Eindimensionalität (den Begriff wirst Du doch verstehen?) kommt Deine Primitivität, indem Du ständig hier „Freiheit für die Gülle“ forderst. Dass Du mit dieser Fäkalienfixierung auch noch offen zu Straftaten aufrufst, merkst Du wahrscheinlich noch nicht mal, schau Dir lieber § 111 StGB (Öffentliche Aufforderung zu Straftaten) an. Die Luft wird dünn für Dich, sollte es wirklich zu solchen (ohne Zweifel) abartigen Straftaten kommen…

          Es schreiben hier viele, was sie mit „denen“ machen werden, genau darauf bezieht sich mein „Lauter Großmäuler hier“, weil die meisten das großspurig verkünden, aber es im Zweifelsfall (richtigerweise) doch nicht machen. Die paar, die doch selbst „Hand anlegen“ gehen auf jeden Fall ein Risiko ein. Das bleibt jedem selbst überlassen. Irgendwelche Internetrechtsanwälte mit ihren „Ratschlägen“ werden Dir jedenfalls nicht helfen, es sei denn, Du bezahlst sie teurer. Muss man halt wissen…

          • joerg sagt:

            Oh betroffener Hund bellt. Big mouth wende nur die selbe Sichtweise der letzten an. Du scheinst die Ironie nicht zu verstehen. Aber wie immer etwas für sich beanspruchen aber anderen verweigern.

          • Lauter Großmäuler hier sagt:

            Es heißt „getroffene Hunde“, aber das ist trotzdem Unsinn, weil ich 1. nicht „dazu gehöre“ und 2. ich dies Ankleben nicht gut heiße. Wenn Du meine Posts gelesen hättest, dann hättest Du das auch bemerkt. Und was soll dieses „wie immer“ bedeuten? Du kennst mich gar nicht, also kannst Du gar nicht einschätzen, was bei mir „wie immer“ ist oder nicht.

            Und die Behauptung, dass Deine Posts „Ironie“ wären ist lächerlich. Es ist nicht die Sichtweise der letzten Generation (so nennen die sich richtig), „Gülle“ freizugeben, also Menschen mit Gülle zu überschütten? Was soll daran „ironisch“ sein? Das ist kilometerweit entfernt von irgendwelcher Ironie.

  29. Bierfried sagt:

    Da bin ich gespannt! Die armen grünen Birnen.

  30. wow sagt:

    Haben sich mittlerweile alle Dummschwätzer hier im Forum zu Wort gemeldet? Eure Kommentare sind armselig.

  31. Erna sagt:

    Ich wünsche mir viiiel Schnee, eisige Kälte und dann einen festen Zaun um diese Idioten.
    Kleben lassen und sich nicht hinknieen und abkratzen, von der Straße.
    Ich hoffe, mir kommt keiner von diesen Trollo’s vor das Auto.

  32. Nuckel sagt:

    Im Norden von Halle also. Ich sage mal Reil78, das in einschlägigen Kreisen bekannte Sturmlokal. Auf dem Kaufland-Parkplatz werden sie es sicher nicht durchgezogen haben.

    • Stinkefinger@Klimakleber sagt:

      Um Himmels Willen…da müssten sich doch die Luxusgören ja bewegen und die Finger dreckig machen. Könnt ja Kalorien kosten

  33. Bäume für das Klima sagt:

    Ein Baum bindet ca.10kg CO2 pro Jahr. Er produziert dagegen ca. 10.000 Liter Sauerstoff pro Tag! Wie wäre es, wenn die jungen Leute im Stadtwald oder in der Heide Bäume pflanzen würden? Das wäre aktiver Umwelt-/Klimaschutz!

  34. Freundlicher Gegner sagt:

    Polizei, wehret bitte diesen „Anfängen“ in Halle und seid zuerst freundlich, aber wenns nichts bringt, erstmal eine gutgelaunte Pferdestaffel auf das „Allerletzte“ herabschauen lassen. Knüppel aus dem Sack muß nicht sein. Einige Niespulversalven in deren Richtung würden leicht reichen. Denn wer sich durch heftiges Niesen bei einer körperlichen Autofixierung nicht erleichtern kann, hat eben leider schmerzliche Schmerzen und einen Videoeintrag.

    • Gangart sagt:

      Wer sich danach selbst entkleistern kann, darf nach Hause gehen. Alle anderen haben nach Ihrer Befreiung auf eigene Kosten zunächst in eine „Geschlossene“ zu marschieren.

  35. geu sagt:

    Auf mehreren Seiten Pressemeldungen zu allem Möglichen fällt bei der Letzten Generation kein Wort zur Ukraine. Das ist nicht nur angesichts der Tatsache merkwürdig, dass ein Leopard II im Mittel 410 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbraucht. Auch die absehbare Verwendung von abgereicherter Uranmunition durch die ukrainische Armee wird dem Land eine Umweltkatastrophe bescheren. Das wäre für Umweltaktivisten ein Thema. Aber diese beiden Aspekte sind natürlich noch nicht das eigentliche Problem.
    Das eigentliche Problem ist, dass die Eskalation im Ukraine-Konflikt das Potenzial hat, sich zu einem Nuklearkrieg zu entwickeln. Die Letzte Generation wäre dann tatsächlich die letzte, allerdings nicht in 30 Jahren, sondern unter Umständen schon in diesem. Vor diesem Hintergrund wirkt das Schweigen der Letzten Generation und anderer Klimaaktivisten zur Ukraine bizarr und entlarvt ihren lautstarken Protest in anderen Kontexten eben als das, was er ist: reine PR ohne jede eigentliche Ambition.
    Angesichts der sich immer weiter entwickelnden Gefahr in der Ukraine und den immer umfassenderen Waffenlieferungen, die den Konflikt mit jeder Runde auf eine neue Ebene heben, gäbe es Grund zur Sorge, Anlass für Weckrufe und zu Protestaktionen. Auch hysterische Ausbrüche aus Angst und Verzweiflung vor dem, was da am geschichtlichen Horizont gerade aufscheint, wären verständlich. Aber von all dem gibt es nichts. Was die Ukraine angeht, wirken zentralen Protagonisten der Klimaproteste ganz ruhig und gelassen. Das ist einigermaßen erstaunlich. Vor allem aber entlarvt dieses Schweigen die laut vorgetragene Sorge um die weitere Existenz der Menschheit als billige und aufgesetzte PR.

    • Die Russen nutzen nur Tretroller bei ihrem Angriffskrieg? sagt:

      „Toll“ finde ich Deine Einschätzung, dass offenbar nur die Leopard so viel Sprit verbrauchen und offensichtlich nur die ukrainische Armee Uranmunition verwendet. Da zeigt sich deutlich, wes Geistes Kind Du bist.

      • Rebell sagt:

        Die Russen …@ Lesen und verstehen will gelernt sein,diese Gabe fehlt dir aber.!

        • @"Rebell" sagt:

          Du weißt ja noch nicht einmal, wie man das „@“ benutzt, wie man ein Komma setzt und dass vor ein Ausrufezeichen kein Punkt kommt. So viele Fehler in so wenigen Worten (Verstehen ist in diesem Zusammenhang ein Substantiv, also wird es groß geschrieben). Aber hier von „Lesen und verstehen“ schreiben wollen 🤣🤣🤣

      • Lausige Judith sagt:

        Gibt es für dich auch amerikanische Panzer und mehr als einen Krieg?

      • Feststellung sagt:

        Der Krieg wäre längst vorbei und würde die Umwelt nicht mehr verschmutzen, wenn der Westen nicht ständig neue Waffen und Geld für Waffen liefern würde.

        • Klassische Täter-/Opfer - Umkehr sagt:

          Die Umwelt dort wäre nicht so verschmutzt, wenn der Verbrecher aus dem Kreml gar nicht erst einen Angriffskrieg begonnen hätte!

          Bitte nicht immer Ursache und Wirkung vertauschen.

          • @Dummerle sagt:

            Kein Krieg fällt vom Himmel, er hat immer Ursachen, die schon Jahre vorher zu finden sind. Kann man natürlich ausblenden, dann ist das Weltbild nicht so kompliziert, nech?

          • Klassische Täter-/Opfer - Umkehr sagt:

            Erst mal vielen Dank, dass Du jeden, der nicht Deiner Meinung ist, als „Dummerle“ bezeichnest. Zeugt von einer absolut „hohen“ geistlichen Reife.

            Aber in einem hast Du Recht: Der Krieg begann tatsächlich schon Jahre vorher, nämlich 2014, als Russland sich völkerrechtswidrig die Krim gekrallt hat. Ist gar nicht so kompliziert, wie Du meinst…

          • @Dummerle sagt:

            „Zeugt von einer absolut „hohen“ geistlichen Reife.“

            Pfarrer bin ich tatsächlich nicht.

          • Klassische Täter-/Opfer - Umkehr sagt:

            Na gut, wenn ein Buchstabe „l“ zuviel deine ganze „Argumentation“ aushebelt, dann ist es ja auch in Ordnung.

          • @Dummerle sagt:

            Es sind 3 Buchstaben verkehrt, Schatzi. Bist und bleibst halt ein…

          • Klassische Täter-/Opfer - Umkehr sagt:

            Wenn Argumente fehlen, versucht man es eben mit der Rechtschreibung oder (in dem Fall UND) Beleidigungen. Das sagt nichts über mich aus, aber sehr viel über Dich.

          • @Dummerle sagt:

            Du versuchst es doch selber mit Rechtschreibung, leider immer wieder ohne Erfolg. Einfach weiter üben, das ist sogar für dich ein erreichbares Ziel.

          • Lauter Großmäuler hier sagt:

            Aaaah, mal schnell die Beleidigungen („@Dummerle“, „sogar ein für Dich erreichbares Ziel“) „aus Versehen“ in der Erwiderung „vergessen“. Alles klar….

  36. kitainsider sagt:

    Im Osten sollten sich diese religiösen Spinner überlegen. Wir sind nicht so treudoof wie die Westdeutschen

  37. Erste Generation sagt:

    Naja… Augen zu und durch mit 120 km/h.

  38. Hans-Karl sagt:

    Am Besten wäre doch, ihr grabt euch irgendwo ein, wie die letzten Beiden in Lützerath. Das bringt doch die meiste Publicity und ihr bringt nicht so viele Menschen gegen euch auf. Sonst wird es doch irgendwann bei solchen Aktionen noch Verletzte geben. Aber ihr werdet dann die Schuld auf die Anderen der großen Mehrheit schieben, die in ihrem Alltag nicht nur Spaß sondern auch Verpflichtungen haben.

  39. Umweltbewußter Klimafernflieger sagt:

    Ich werde erstmal einen Flug nach Bali buchen, denke mal ab Do ist der Run für Tickets dahin enorm groß. 😅😅😅

  40. is klar sagt:

    Heul leise! 🙄

  41. Ein Gorillaschnitzel sagt:

    Treffend formuliert, @geu. Einen Gesellschaftsrat sieht unsere Verfassung im Übrigen nicht vor. Was soll der Quatsch? Was wollen die wirklich? Wissen sie es überhaupt? Wer bezahlt die? Manche sollen ja früher auch schon Werbung für Autos gemacht haben. Wenn das die letzte Generation ist, dann ist es wohl besser, wenn die Menschheit von diesem Planeten verschwindet.

  42. Jim Knopf sagt:

    Die kleben Sich am Riebeckplatz fest .

  43. JEB sagt:

    Diese von den Amis bezahlten Wohlstandsassis sind nichts weiter als ein Teil des amerikanischen Feldzuges gegen die deutsche Wirtschaft.

    • Wirtschaft nicht verstanden sagt:

      Immer der gleiche Blödsinn von immer den gleichen Leuten: „Der Ami will die deutsche Wirtschaft kaputt machen“.

      Der gleiche Ami, der mit dem Marshallplan nach dem 2. Weltkrieg dafür gesorgt hat, dass die Wirtschaft im Westen Deutschlands und in Westeuropa so richtig boomen konnte?

      Und warum die Wirtschaft Deutschlands „bekriegen“? Damit die Deutschen nichts mehr kaufen können?

      • diese Amis, ganz selbstlos wie immer sagt:

        Meinst du den Marshallplan, der lediglich aus Krediten bestand und Deutschlands Abhängigkeit garantierte?

        • Wirtschaft nicht verstanden sagt:

          Die boomende Wirtschaft hat Deutschland in eine „Abhängigkeit“ gebracht? Blödsinn.

          Übrigens war der Marshallplan nicht nur für Deutschland und hat in Westeuropa einen unglaublichen wirtschaftlichen Erfolg „Wirtschaftswunder“ ausgelöst.

          Und selbstlos? Das habe ich nie behauptet, im Gegenteil! Natürlich ist es von Vorteil, wenn auch anderswo die Wirtschaft brummt, denn nur dann kann ich auch erfolgreich Geschäfte mit den anderen machen.

          Deswegen ist dieser ganze Blödsinn, ‚die Amis führen einen Krieg gegen die deutsche Wirtschaft „eben genau das: Blödsinn.

  44. Mirko sagt:

    Ich halte die Tickets für Bali schon parat …

  45. Uschi sagt:

    Wünsche euch richtig stürmisches Unwetter

  46. Stinkefinger@Klimakleber sagt:

    Mir egal. Bin die Woche in der Dominikanischen Urlaub machen.
    🌴🍹😎☀️

  47. Hölle Saale sagt:

    Bitte die ganze Stadt verkleben!!! Hier gibt es fast nur Bekloppte.

    • Steff sagt:

      Hallo Hanswurst aus der Elbehölle Magdedorf.
      Dein Verstand ist verklebt vor Neid.
      Wir schätzen das.

      Mit deiner magdeburger Langeweile bist du sehr allein – und das ist gut so.
      LOL.

  48. Realist sagt:

    So ne Welle für sieben filzige Müslis? Und schön die „nachhaltigen“ Outdoorlatschen aus Fernost tragen.

    • @Realist sagt:

      °In der Vergangenheit gab es durch die Gruppierung „Extinction Rebellion“ kurzzeitige Blockaden von wenigen Minuten durchgeführt (siehe Bild).“

  49. Hundefreund sagt:

    Klimakleber sind eine gute Pinkelalternative für n Hund, wenn kein Hydrant in der Nähe

  50. Robert sagt:

    Die Klebeaktivisten können sich gerne am 26.02 in Ramstein ankleben. Kein Deutscher Friedensaktivist wird euch zur Seite ziehen.

  51. Steff sagt:

    Diese Kleber sind ein Symptom einer Krankheit, die viel tiefer sitzt.

    Diese Krankheit ist die EU mit ihrer Agenda, die Nationen zu zerstören, unmündige unwissende hysterische Bürger in Schulen und Unis auszubilden – und immer einen Schuß Panik zu verbreiten.

    Warum die Leute einfach leben lassen, wenn man sie auspressen kann?

    Diese „Letzte Generation“ ist das bedauernswerte Produkt der Globalisten, die sich die Hände reiben und amüsieren. Die Investition in soviel Dummheit scheint sich gelohnt zu haben.

    • HäuptlingGP sagt:

      Genau. Unis und Schulen sind das Problem. Aber anders als Du denkst, Hirni.

    • Blindschleiche sagt:

      „Globalisten“ ist der Joker für jene, die sich (noch) nicht trauen, „die Juden“ zu schreiben.

      • @Schleichling sagt:

        Was ich selber denk und tu…

      • Steff sagt:

        Bei dir stimmt nur der Name.

        Dein Horizont ist so winzig, dass du doch überhaupt nicht weißt, was Wissenschaft ist.
        Und von gekaufter Wissenschaft hast du auch noch nichts gehört, denn die ist Grundlage der ganzen Klimahysterie.

        Ihr habt bis heute nicht gerafft, daß das CO2 rein gar nichts mit dem Klimawandel zu tun hat.
        Ihr wißt nicht mal wieviel CO2 in der Luft ist.
        Eure Enzyklopädie des Wissens heißt REEECCCHHHTTTSSS.
        Ihr seid einfach nur lachhafte Luftnummern.

        • Blindschleiche sagt:

          Oh ja, die CO2-Lüge der „Globalisten“, wer kennt sie nicht.

          • Steff sagt:

            Na Kleener, wieviel CO2 ist denn nun in der Luft.
            Sind es 10%, 5%, 2% oder 0,5% oder …?

            Und wie bitteschön soll dieser „erschreckend große Anteil“ für das Klima verantwortlich sein?

            LOL

            Ich wette jetzt kommt nur heiße Luft von dir.
            Vielleicht ist euer Geschwätz für die Erderwärmung verantwortlich?!

          • Blindschleiche sagt:

            Wieviel Prozent Arsen war in deinem Essen, Steff?

        • Steff sagt:

          Ja, Blindschleiche, du geistiger Tiefflieger.
          Da dir nichts einfällt, vergleichst du den menschlichen Stoffwechsel und Kreislauf mit dem Weltklima!!!

          Dümmer geht’s nimmer!
          LOLLLLLLLLLLLLL

          Dann Frage ich mal nach deiner Logig.
          Wo sind denn die Nieren und das herz der Atmosphäre, die versagen können?

          Ihr seid Lachnummern.
          Mehr als Äpfel mit Birnen zu vergleichen, schafft ihr nicht.

          • Blindschleiche sagt:

            Nichts verstanden, nur Beleidigungen auf Lager.

          • Blindschleiche sagt:

            Anderes Beispiel: Wenn du mit deinem Auto im dichten Nebel steckenbleibst, wie hoch ist da der Anteil der Wassermoleküle in der Luft, die die Sicht so dramatisch behindern? 100%, 50%, 10%, 1%, 0,5%…?

  52. Realität sagt:

    Wenn wir realistisch bleiben, wird doch kaum jemand zum kleben da sein, sind alle auf Bali oder irgendwo weltweit auf CO2-Ausstoß-Tour. Lächerliche Heuchler.

  53. HäuptlingGP sagt:

    Enttäuschung vorprogammiert. Kristallkugel besser putzen. Grüße an die Realität auf Planet Gaga.

  54. ... sagt:

    Könnte ja jeder kommen, irgendwas behaupten und den öffentlichen Straßenverkehr lahmlegen.
    Wie wäre es z.B. mit einem Plakat wo draufsteht: „Winter ist scheiße“ ? Diese Meinung hätten vermutlich sogar mehr als die Klimakleber Zustimmer.

  55. Radfuchs sagt:

    Ich teile die Ansichten und vor allem Methoden der „Letzten Generation“ nicht. Aber was man ihnen lassen muss: Sie zeigen auf, wie abgrundtief verdorben Teile dieser Gesellschaft sind. So wie auch hier.

    • @Dummerle sagt:

      Dazu braucht man diese Spinner nun wirklich nicht. Es reichen schon Reizwörter wie Autofahrer, Radfahrer, Hartzer, Südländer, Tauben…

    • denkmalnach sagt:

      Abgrundtief verdorben, weil man sich gegen die illegale Beeinträchtigung einer vorsätzlichen Nötigung wehren will? P.S.: wie war das nochmal mit Radwegparkern, gegen die wehrt sich der Radler ja auch mit abgrundtiefer Verdorbenheit, anstatt die einfach gewähren zu lassen. Nun? Eben.

      • jep sagt:

        Etwa so: Was Radler behindert, ist böse, aber was Autofahrer behindert, ist gut. Da muss der Radfuchser noch mal nachlegen, wenn er hier irgendwen überzeugen will.

      • Radfuchs sagt:

        Ach was?! Ich zitiere:

        „mit eiskaltem Wasser übergießen
        mit Gülle übergießen
        mit stinkendem Fisch überschütten
        Stinkbomben einsetzen
        om Hund anpinkeln lassen
        selbst anpinkeln
        mit Tierabwehrspray attackieren
        gewaltsam von der Straße reißen
        angeklebt sitzen und Abgase atmen lassen
        mit Industriekleber fixieren
        in die „Geschlossene“ verfrachten
        Augen zu und mit 120kmh überfahren“

        Nebst diversen Verschwörungstheorien über Globalisten, die EU und die USA.

  56. Panik Karl sagt:

    Die „letzte Generation“. Ja zum Glück wird es vorerst die letzte Generation sein, die mehr als hundert Geschlechter hat, sich nicht fortpflanzen kann, tot gimpft und somit irgendwann ausstirbt. Nur warum wollen die nur so viel Aufmerksamkeit? Legt euch schlafen, für immer. Alerta

  57. Lorenz sagt:

    Also ein ganz normaler Mittwoch in Halle.

  58. Bürger für Halle sagt:

    Endlich mal eine Aktion in Halle ,von jungen Menschen, die im Gegensatz zu den Schwurblern in den Kommentarspalten VERANTWORTUNG für die Menschen und unseren Planeten Erde zeigen.

  59. Stefan S sagt:

    An die Gewalt-Taten-Ankündiger:
    Nötigung durch still im Weg sitzen rechtfertig garantiert keinen Notwehr-Einsatz, sonst dürfte man jede Straßensperre, jede Eisenbahnschranke und jede Ampel fällen. Stau natürlich auch einfach wegschieben.
    Stau stellt keine Gefahr für Leben und Unversehrtheit dar und die vom Notwehrparagraphen geschützte Freiheit meint Fesseln an einem Stuhl im Keller eines verlassenen Hauses und nicht „irgendwo im Weg rumsitzen, aber z.B. den Rückweg oder Umweg zulassen“.
    Die Klebeaktionen laufen übrigens in sehr belebten Gegenden ab, nicht in Hinterpusemunkel vor dem Gehöfft am Ende des alten Feldwegs. Ihr könnt also mit Zeugen rechnen, wenn ihr selbst betroffen seid, dann habt ihr euer Kennzeichen anbei. Klimakleber locken Videoaufnahmen aus vielen Richtungen an:
    Ich bin kein Strafverteidiger, aber es erscheint mir die dümmste und sinnloseste Straftat zu sein, die man begehen kann. Man kann (zwecks Verhaftund und Inhaftierung) ohnehin nicht püntlich zum Ziel, man erreicht damit nur ein Märtyrertum bei den Demonstranten, wird also noch mehr anlocken, als ohne die Aktion (Zweckwidrig), man wird Schadensersatzpflichtig, was die Kosten der Angehörigen hochtreibt, während man im Knast sitzt … Nach der Haft hat man sich als untauglich ein Kfz zu führen bewiesen und bekommt auf Jahre (oder niemals) wieder einen Führerschein.
    Alle Straftaten anderer, rechtfertigen davon nichts und führen auch zu keiner Abmilderung der Strafen.
    sicherer kann man keine Strafe bekommen: Mit Sicherheit wird man erwischt, das öffentliche Interesse verhindert eine Einstellung des Verfahrens, die Strafen für gefährliche Körperverletzung sind empfindlich und es gibt nichts zu gewinnen.

    • vielleicht nochmal versuchen? sagt:

      „Nötigung durch still im Weg sitzen rechtfertig garantiert keinen Notwehr-Einsatz, sonst dürfte man jede Straßensperre, jede Eisenbahnschranke und jede Ampel fällen.“

      Baustellenabsperrungen, Eisenbahnschranken und Ampeln hat der Staat aufstellen lassen. Schon da hinkt dein Vergleich mächtig. Außerdem stellen sie keine Nötigung dar, denn es gibt eine direkte Notwendigkeit dafür.

    • Genau sagt:

      Genau!
      Einfach die Deppen da kleben lassen. Und verhindern, dass jemand Kontakt aufnimmt!
      Dann wirs bestimmt widder gejammert, dass der Pizzadienst nicht kommt und die Toilette zu weit und keine Heizung da ist.

      Nach 2 Wochen nachsehen und aufräumen

    • Gewalttäter sagt:

      Warum teibt ihr euch nicht selbst nachträglich ab? Klebt euch doch an ’nem Eisberg fest..ich meine ihr seid Abschaum, weniger Wert als ein Haufen Lehm, Dreck der unter Scheiße liegt verfügt über mehr Würde als ihr degenerierten Arschgeburten – von daher haste recht. Es lohnt nicht, sich an sowas wie euch die Finger zu beschmutzen.

    • Steff sagt:

      Na, da hat wohl einer Angst!!!

    • Justitia sagt:

      Stefan hat zumindest teilweise durchaus recht.
      Schranken und Ampeln, nun ja, das ist wirklich was anderes.
      Gefährliche Körperverletzung wird es auch nicht, außer man setzt einen Knüppel oder anderen Gegenstand ein. Normale KV könnte jedoch tatsächlich in unserem Täter-vor-Opfer-Staat zur Geltung kommen. Den Tatbestand der Nötigung ab dem zweiten PKW hat man richterlich bereits mehrfach bestätigt, also darf grundsätzlich auch Notwehr zur Behebung erfolgen. Schwieriger ist die Frage, wie weit die gehen darf – auch das am wenigsten schädliche Mittel (um den Notwehrexzess zu vermeiden) könnte Schaden anrichten – was von den ursprünglichen Problemverursachern aber wissentlich und absichtlich so angelegt wird.
      Bliebe noch der von Klimaterroristen so gerne propagierte zivile Ungehorsam – na dann mal los. Und Haft und sichere Strafe sind auch nicht weit her.
      Aber: Angriffe wird es auf jeden Fall geben, warten wir einfach mal die nächsten hundert Gerichtsentscheide ab. Die Akzeptanz dieser Bali-Helden schrumpft eh zusehends…

      • Blindschleiche sagt:

        Auch ohne Strafgesetzbücher zu wälzen: Unsere oft gewiss nicht zimperliche Polizei macht sich nicht ohne triftigen Grund die Mühe, die angeklebten Demonstranten mit umständlicheren Methoden vom Asphalt zu lösen.

        • @Dummerle sagt:

          Bei den Anti-Corona-Demos waren die Polizisten gar nicht zimperlich. Aber die wurden ja im Gegensatz zu den Klimaklebern auch nicht gewünscht.

  60. Bürger für Halle sagt:

    Viele scheinen das Anliegen der Letzten Generation nicht im geringsten verstanden zu haben. Sie wollen es auch nicht. Anstatt sich mit der Welt und mit den komplexen Zusdammenhängen auseinanderzusetzen, stellen sie die Wissenschaft, die Physik, die Gesellschaft, Bildung – eben alles was sie nicht verstehen können oder wollen – in Frage. Ist wohl eine psychologisch-sozial bedingte Abwehr-Reaktion. Die Welt verändert sich ungeheuer schnell, die Klima-Katastrophe verschärft sich, wie Wissenschaftler seit Jahrzehnten warnen. Wie hier in den Kommentaren zu lesen, können oder wollen sich viele eben nicht mit den (wichtigsten) Themen beschäftigen und flüchten sich in ein Fantasie-Weltbild, dass ihnen vorgaukelt, alles könne so bleiben wie es ist, und stellen die Wahrheit in Frage. Rechte Kanäle und Parteien, ein Großteil der Presse, private Kommerz-Sender usw. spielen dabei freilich keine rühmliche Rolle, um es diplomatisch auszudrücken.

    • Texas sagt:

      Mir geht das Anliegen von verfassungsfeindlichen Randgruppen am Arsch vorbei! Im Übrigen beweisen die Klimakleber stetig aufs Neue, dass sie sich auch nicht mit komplexen Sachverhalten auseinandersetzen können.

    • jep sagt:

      „…ein Großteil der Presse, … usw. spielen dabei freilich keine rühmliche Rolle, um es diplomatisch auszudrücken.“

      Stimmt, die Presse versagt schon seit Jahren. Ob es um Migranten, Corona oder Ukraine-Krieg geht – überall nur Lücke, um es diplomatisch auszudrücken.

    • bin gespannt sagt:

      @ Bürger für Halle

      Welchen unterschied würde es für den Klimawandel machen wenn die BRD ab morgen Co2 neutral wäre?

      Keinen weil dann nur ca. 2% weniger Co2 on der Atmosphäre wären.

      Was lernen wir daraus es bring nichts.

      Würde es etwas ausmachen wenn China die USA und Indien ab morgen Co2 neutral wären?

      JA KLAR DAS WÄREN 50,5% WENIGER CO2!

      Also erkennen sie ihren Fehler?

      Ist so als würde man Energie sparen wollen und die Lampe im Kühlschrank ersetzen statt die im Wohnzimmer. (kleiner Tipp die Lampe im Kühlschrank ist tatsächlich aus wenn die Tür zu ist.)

  61. Tina sagt:

    Sollten sie sich mal an die Bäume kleben, die kaltblütig geköpft werden im Stadtpark oder wegen sinnlosen Baumaßnahmen gefällt werden. Das ist der Beitrag zum Klima…die Lebewesen danken es ihnen eventuell. An der Straße festkleben idiotisch. Ich muss täglich vom kleinen Dorf ohne große Anbindung in eine mittlere Stadt fahren, um Kinder zu bilden…und betreuen, leite eine Kita Wenn ich nicht ankomme und Eltern nicht tätig sein können, was haben wir gewonnen? Standort Deutschland geht unter…wo ist da unsere Innen- und Außenwirkung. Was bringen wir der zukünftigen Generation bei? Diesen Quatsch, der momentan an den Tag gelegt wird, hoffentlich nicht. Guckt aus eurer Tür raus und fangt vor der Haustür an….haut nicht alles um…brennt nicht alles nieder, versiegelt nicht sinnlos Flächen, fliegt nicht sinnlos in der Welt herum.

    • Bürger für Halle sagt:

      „Tina“ Sie scheinen einiges zu verwechseln. Die letzte Generation will ja gerade auf die Zerstörung aufmerksam machen. Hier, vor der Haustür. Eben dass noch mehrere Generationen auf diesem Planeten leben können. Warum informieren sie sich nicht einmal um das Anliegen der jungen Leute? Warum bringen sie sich nicht ein und kümmern sich, z.B. dass das Dorf eine Anbindung bekommt? Der Auto- und LKW- Verkehr ist für fast 30% der Co2 Emissionen verantwortlich und sie wollen nicht auf ihr Auto verzichten? Klima,- Arten- und Umweltschutz ist Menschenschutz, das müssten sie eigentlich wissen.

  62. unlustig geimpfter sagt:

    ach niemals würde ich mich mit solchen knallern anlegen….. ich bleibe einfach in meinem warmen V8 sitzen .. der Motor blubbert vor sich hin, das Radio dudelt und hoffentlich habe ich einen Logenplatz. Den Rest erledigt die Polizei und die Zeit.

  63. Florsen sagt:

    Ich habe da mal ein paar Fragen ?

    Wie viele von euch sogenannten Aktivisten kommen denn mit dem E- Bike welches vor dem los fahren noch an der Steckdose hing genau wie euer Smartphone?

    Wie viele kommen denn mit dem Luftverschmutzenden Bus oder so gar mit dem Auto ?

    Und wie viele von euch werden von der Politik und sonstigen Unternehmen bezahlt die eure Dummheit unterstützen ?

    Geht in die Schule, geht auf Arbeit und zahlt vernünftig eure Steuern !! Genau wie viele Autofahrer das auch machen.

    Und bitte hört auf eure leeren Sekundenkleber Tuben in Gullis oder ins Grün zu werfen. Denkt daran, Sekundenkleber ist Chemie und kann Wasser verseuchen und schönen Rasen zerstören :-/ ES IST KURZ VOR 12 !!

    • reiner sagt:

      da kannste auch mit der wand reden.

      ne flasche wasser in den nacken gluckern lassen beim klimakleber. schon fühlt er den klimawandel hautnah als entgegengewirkt.

  64. Steff sagt:

    Können die sich nicht auf die Insel in der Mitte eines Kreisverkehrs kleben.
    Da können sie dann auch kleben bleiben.

  65. Autofahrer sagt:

    Na das war wohl heute nichts mit dem festkleben 😉 Viel zu kalt, da frieren die zarten Fingerchen ab 🙂 So dumm sind die Kleberlinge wohl nun doch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.