Maskenpflicht im Freien nur noch von 8 bis 20 Uhr

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Hallenser sagt:

    Wie jetzt? Wie wollen „die“ denn jemals „durchregieren“, wenn sie die „Knebel“ lockern?

    Diktaturen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren…

    • Ein besorgter Hallenser sagt:

      Hallenser: Ich frage mich nur, wo Sie die viele Zeit hernehmen. Wenn ich Ihre Kommentare analysiere frage ich mich, was machen Sie das eigentlich beruflich? Hat Sie Ihr Chef für die Kommentare frei gestetlt?

      • Hallenser sagt:

        Die viele Zeit ist einfach da. Die Frage ist, was man mit ihr macht. Du stellst mir Fragen. Das ist okay. Ich gebe dir Antworten. Was du daraus machst, bleibt dir überlassen. Das Ergebnis zeigt sich dann – mit der Zeit.

        Ich bin mir fast sicher, dass du nicht weißt, was „analysieren“ bedeute oder wie man das macht. Ich glaube dir, dass du meine Kommentare liest. Sicher nicht alle, denn dafür bräuchtest du mindestens so viel Zeit, wie ich zum Schreiben selbiger. Das Ergebnis der „Analyse“ dürfte jedenfalls nicht nur die Frage sein, was ich beruflich mache.

        Wenn du etwas zu „durchregieren“ und „Diktatur“ beisteuern möchtest, bitte schön. Alles andere halte ich für Zeitverschwendung.

        • Ein besorgter Hallenser sagt:

          Hallenser: Wenn man Rentner ist, hat man Zeit. Wenn es bei Ihnen auch zutrifft o.k.. Aber kein Mensch, der einen Beruf nachgeht kann von früh bis abend Kommentare verfassen, es sei denn man macht das beruflich. Überlesen kann man übrigens Ihre Kommentare nicht, da sie ja sehr umfangreich zu allen Nachrichten erscheinen. Sie müssen schon einen großen Drang haben sich zu präsentieren bzw. Ihren Wissensstand zu zeigen.

          • Hallenser sagt:

            Du hast es erfasst, ich bin Rentnerurenkel. Es freut mich sehr, dass du meinen Wissensstand bemerkt hast. Aber ss geht doch gar nicht (nur) um mich. Zeig doch selbst auch mal was! Das war ja bisher recht sparsam. Vielleicht sogar was zum Thema? Irgendwas. Muss nicht mal richtig sein.

      • Altstadtbewohner sagt:

        Ich hätte da ja für mich so eine Theorie: „Hallenser“ (welcher für waschechte Hallenser erkennbar kein Hallenser, sondern maximal ein Hal(l)unke ist) ist ein Student der Geschwätzwissenschaften, welcher im Auftrag des hallischen Rathauses als Troll für hallische Internetforen beschäftigt wird. Nur so eine Theorie und vielleicht irre ich mich ja auch. Aber mein Bauchgefühl geht eindeutig in diese Richtung.

        • Hallenser sagt:

          Wenn einer was fühlt, dann dein Bauch. Nur „hallisch“ wird in Halle nicht verwendet. Aber das kommt noch, wenn du dich hier erst mal etwas eingelebt hast.

          • Gebürtiger Hallenser sagt:

            Nur weil du es nicht verwendest, heißt das nicht, dass es sich nicht auf Halle (Saale) bezieht, bzw. von echten Hallensern verwendet wird. Wissensstand einer Gurke.

            https://de.wiktionary.org/wiki/hallisch

          • Hallenser sagt:

            Die große hallische Bibel Wiktionary. Ich vergaß. Aber warum bist du dann kein Hallinser? Oder wenigstens analog zu Geburt/gebürtig ein Hallënser?

            Na ja, musst du nicht drauf antworten, wenn du nichts dazu sagen kannst.

          • Altstadtbewohner sagt:

            Besser hätten Sie sich nicht als Nichthallenser outen können. Wem „hallisch“ nicht geläufig ist, der kann unmöglich aus Halle stammen.

          • Wissensstand einer Gurke. sagt:

            Waaaas? Auch noch einer von DEN Grünen?

          • Gebürtiger Hallenser sagt:

            @Hallenser: Sry erstmal für das Gurkending, das war respektlos.
            Wiktionary ist nat. keine hallische Bibel, aber es gibt auch andere Quellen dafür (einfach mal googeln). Auch gibt es schon versch. Vereine, die sich extra dahingehend angepasst haben oder auch Festival wie die Hallischen Musiktage. Am Ende ist es so, dass „hallesch“ für Halle (W) und Halle (S) verwendet werden kann. Warum also nicht das extra für Halle (S) geschaffene „hallisch“ verwenden zur besseren Abgrenzung? Denn sry, aber Halle (W) kannste in den Skat drücken. 😉

          • Hallenser sagt:

            Wieso kann „hallisch“ nicht für das Skat-Halle in W verwendet werden? (Dort dagt man übrigens eher „haller“.) Wer hat „hallisch“ extra für Halle (S) geschaffen?

            Die „Hallischen Musiktage“ gibt es seit 1955. Sowohl Halle (S) als auch Halle (W) sind bedeutend älter. Die „Hallischen Musiktage“ wurden 1956 in „Hallesche Musiktage“ umbenannt.

            Mit ging es übrigens nicht um die Exklusivität, als vielmehr – ganz freiheitlich-demokratisch – um die mehrheitliche Verwendung. Kann sein, dass ich gerade in einer Bahn der Hall?schen Verkehrs-AG an den Franck?schen Stiftungen vorbeifuhr. Es war definitiv nicht während eines Spiels des Hall?schen Fußballclubs! Der Hall?sche Carnevalsverein „Rot-Weiß“ (gegr. 1954) hatte mal eine Veranstaltung im Haus des Hall?schen Rudervereins in Böllberg (gegr. 1884). Aber das war’s auch nicht. Wer weiß, vielleicht hab ich’s mir nur eingebildet. Ich werd mal beim Hall?sche Gästeführer e.V. nachfragen. Vielleicht haben die ’ne Idee, wie ich darauf kam.

            Wenn du erst wieder mit dem Mitteldeutschen Altstädter eine Gurke schälen musst, bevor dir was Respektvolles dazu einfällt – ich hab Zeit.

          • Gebürtiger Hallenser sagt:

            @Hallenser: Schade – ich reiche dir die virtuelle Hand und du spielst die beleidigte Leberwurst. Deine Beispiele sind am Ende irrelevant, weil bekannt und deine Ausgangsbehauptung war, dass „hallisch“ in Halle nicht verwendet wird. Das wurde nun zigfach widerlegt und ist einfach falsch. In dem Sinne, guten Abend.

        • UM sagt:

          @ Altstadtbewohner
          Ich glaube, du liegst richtig, mit deiner Vermutung. Diese arme, einsame, mitteilungssüchtige neugierige beleidigende, rechthaberisch persönlichkeitsgestörte Person kann nicht anders. Und den können wir auch nicht mehr retten

          • Hallenser sagt:

            Hui, das ist ja doch ein wenig Feuer! (in den Lenden wär mir jetzt fast rausgerutscht, sorry! wollte nicht den wunden Punkt treffen)

            So, jetzt die Energie noch in sinnvolle Beiträg umlenken und wir haben sehr viel erreicht!

  2. Pepe sagt:

    Aufgrund des derzeitigen Infektionsaufkommens in Halle eine sehr vernünftige
    und angemessene Änderung.

  3. Beobachter sagt:

    Aber HEUTE gilt noch die Verordnung mit 24/7 Maskenpflicht…

  4. Badday sagt:

    Klar ist ja auch logisch von 20.01 uhr bis 7.59 Uhr schläft ja auch corona.
    Auch Viren brauchen pause

  5. Altstadtbewohner sagt:

    Wie nett…
    Da können die Altstädter jetzt ihren Müll zwischen 20 Uhr und 8 Uhr runterbringen.
    Und zwischen 6 und 8 Uhr morgens mal schnell zum Lebensmitteleinkauf huschen.
    Man ist als Altstadtbewohner echt ein scheues Reh geworden…

    • Beobachter sagt:

      Aber im Konsum oder in der Kaufhalle muss man weiterhin das Maultäschle tragen..

    • Hallenser sagt:

      Wieso nicht zwischen 8 und 20 Uhr und ganz gemütlich? Wie hältst du das bisher mit dem ganzen Müll in der Wohnung aus?

      • Altstadtbewohner sagt:

        Natürlich habe ich den Müll immer runtergebracht. Und ich war auch bisher schon zwischen 7 und 8 Uhr einkaufen und auf dem Weg dorthin ohne Maske, da ich nur Vorschriften beachte, die sinnvoll und begründet sind. Beim Einkaufen habe ich die Maske dann natūrlich aufgesetzt.

        • Hallenser sagt:

          Also gibt es mit der neuen Verfügung gar kein neues Problem. Die Formulierung „Da können die Altstädter jetzt …“ klang danach. War wohl nur so dahingeblubbert. Alles klar.

          • Altstadtbewohner sagt:

            Genau. Das war ironisch gemeint. Jetzt dürfen wir offiziell, was wir bisher ohnehin schon gemacht haben.

          • Hallenser sagt:

            Ach statt an, das war Ironie. Klar, jetzt wo du’s erklärst, erkennt man sie ganz deutlich, die Ironie.

            Was würden wir nur ohne Ironie machen? (Das war eine rhetorische Frage. Trotzdem schon mal Danke für die Antwort.)

        • Beobachter sagt:

          Also noch könntest Du vom Ordnungsamt belangt werden und zu einer Geldbuße verknackt werden…

          • Altstadtbewohner sagt:

            Ich glaube, dem Ordnungsamt ist bewußt, daß das vor Gericht keinen Bestand hätte. Ringsherum kein Mensch, aber Maske… Da würde jeder Richter milde lächeln und abwinken.

          • Beobachter sagt:

            Nachts um 3 darf man deshalb auch mit 130 durch die Stadt rasen?

  6. Sachverstand sagt:

    Generell i.O., macht Sinn! ABER!!!: Hoffentlich hat man nicht einen Passus im Papier in Richtung „Gilt nicht für Versammlungen oder gleichartige Zusammenkünfte.“ vergessen. Nicht das es (wie leider so häufig) nach hinten los geht, weil irgendein Gericht mal wieder nicht anders kann, wenn XYZ irgendwas ab 20 Uhr veranstalten mag und sich auf diesen u.u. fehlenden Passus beruft, wenn die „Kollegen“ dann gesichtsentblößt in der Gegend rumstehen dürfen. Also, wenn nötig bitte noch nachjustieren. Könnte ja auch für den, so er stattfindet, geplanten entzerrten Weihnachtsmarkt von Bedeutung sein. Gern geschehen!

  7. Beobachter sagt:

    Interessant wieder, dass die Altstadt zwar wieder nur mit dem Altstadtring assoziiert wird, in der Verordnung aber noch die Schwemme hinzugenommen wird, also auch der Bereich um den Salzgrafenplatz, MDR, SWH, Händelhalle und Finanzamt sind in der Maskenzone.

    Selbst engste Mitarbeiter des OBs habe unlängst bewiesen, dass sie sich dessen nicht bewusst sind…

    • Hallenser sagt:

      Was hast du da wieder „beobachtet“?

      „Zum Innenstadtring gehören folgende Straßen,Wege und Plätze:

      (…) An der Schwemme, (…) Gerberstraße, (…) Herrenstraße, (…) Kellnerstraße, (…) Salzgrafenplatz, (…) Spitze (…)“.

      Sogar mit Bild:

      https://www.halle.de/push.aspx?de/Verwaltung/Gesundheit/Corona-Virus/Dokumente/anlage_allgv6-20_stadtplan.pdf

      Assoziationen und falsche Zitate sind allein auf deiner Seite der „Beobachtung“ zu finden.

      • Beobachter sagt:

        Ich kenne den Text der Verordnung und auch das Bild.

        Trotzdem kam mir halt ein enger Mitarbeiter (m/w/d) des OB bei der letzten Stadtratssitzung ohne Maultäschle am MDR entgegen.

        • Hallenser sagt:

          Ich glaube dir, schon weil du (m/w/d) geschreiben hat. Das macht es sogar besonders glaubwürdig. Dennoch ist deine Behauptung, die Altstadt werde „wieder nur mit dem Altstadtring assoziiert“ falsch. Da du Text und Bild kennst, könnte man sogar so weit gehen und sagen, du sagst bewusst die Unwahrheit.

      • Altstadtbewohner sagt:

        Die genannten Straßen liegen außerhalb des Altstadtringes, was jedem alten Hallenser klar ist, da der Altstadtring in der Richtung nunmal am Hallorenring endet. In der Verordnung wurden diese Straßen entgegen der Logik willkürlich zur Altstadt gezählt, was falsch ist.

        • Hallenser sagt:

          Von Altstadtring steht in der Verfügung nichts. Ich habe extra wörtlich zitiert. Bist du sicher, das der ganze Müll schon unten ist? Biotoxine sind nicht zu unterschätzen!

          • Beobachter sagt:

            Der OB hat nur wieder die Altstadt mit dem Altstadtring assoziiert, was ja der Verfügung widerspricht…

          • Altstadtbewohner sagt:

            Ich bin mir dessen bewußt, daß in der Verordnung nicht vom Altstadtring die Rede ist. Wiegand hat aber in seinen Pressekonferenzen exemplarisch geschildert, daß die Maske aufzusetzen sei, wenn man den Altstadtring Richtung Altstadt überquert. Relevant ist die Verordnung, das ist klar, aber sie ist in dem Punkt nicht konsistent. Otto Normalverbraucher prägt sich nunmal solch einfache Schilderungen wie eben genannte ein. Es ist sinnvoll, Verordnungen und mūndliche Verlautbarungen in Übereinstimmung zu bringen, da nicht jeder der 238.000 Einwohner willens oder fähig ist, sich jede Verordnung en detail durchzulesen und dann zu verinnerlichen.

          • Hallenser sagt:

            Das Exemplar wäre ja nicht falsch. Du kannst die Maske sogar schon vorher aufsetzen und auch auflassen, wenn du den Altstadtring in die andere Richtung überquerst, nach Leipzig fährst oder durch die Heide joggst. Du kannst und solltest sie sogar zuhause auflassen, wenn du dort tagelang Hausmüll lagerst.

            Weder in der Verfügung noch in der Pressekonferenz wurde der ausschließlichliche Geltungsbereich als Gebiet innerhalb der Ringe bezeichnet. Das ist und bleibt falsch. Darauf kann man also gar nicht kommen, wenn man die Verfügung verinnerlicht (oder auch nur überfliegt) und darauf kann man logischerweise auch nicht kommen, wenn man sie nicht verinnerlicht. Darauf kann man nur kommen, wenn man sich das ausdenkt, sich das selbst Ausgedachte einprägt und dann nicht einsehen will, dass man was Falsches geprägt hat. Es sind immer die anderen Schuld. Aber irgendwann ist der Kindergarten vorbei und man wird mit dem richtigen Leben konfrontiert, auch in der Altstadt und im Saalekreis.

          • Dickel sagt:

            Die Maßnahme ist medizinisch begründet.Weil bei dunkler Luft sich die Viren kaum verbreiten.Denn die sehen bei Dunkelheit schlecht und finden kaum Mund und Nase .

          • Hallenser sagt:

            Deine Körperöffnungen finden die blind!

        • Beobachter sagt:

          So willkürlich ist es nicht, weil in diesem Bereich schon mit erhöhtem „Kundenverkehr“ zu rechnen ist, also u.a. SWH, Finanzamt und das Parkhaus…

          Vielleicht ein Thema für die morgige Pressekonferenz…

          • Altstadtbewohner sagt:

            @Hallenser
            Ihr Stil, auf Beiträge anderer zu antworten, sei Ihnen unbenommen. Für Ihre fehlende Kinderstube können Sie nichts. Aber wenn ich Syntax und Orthographie Ihrer Beiträge richtig einordne, dürften Sie der Generation meiner Kinder, wahrscheinlich sogar eher meiner Enkel angehören. Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis nehme ich mir die Freiheit, Ihre Repliken auf meine Beiträge und auf die Beiträge anderer Mitkommentatoren als chronische Impertinenz zu betrachten. Haben Sie keine Freunde, mit denen Sie mal ein Bier trinken können?

          • Hallenser sagt:

            Ich identifiziere mich als Urenkel. Meine Pronomen sind entsprechend: U und E.

            Nun weiß ich natürlich nicht, ob es sich um eine Frage handelt, auf die du eine Antwort erwartest, da du ja unmittelbar zuvor von chromatischer Inkontinenz sprachst.

            Überhaupt habe ich deinen Beitrag nur wegen des klassischen @ (Alte Schule! Schapoo) wahrgenommen. Er war ja als Antwort auf „Beobachter“ getarnt. Sicher wolltest du meine Fähigkeit im Umgang mir elektrischer Datumsverarbeitung (ITV) überprüfen. Hätte cih fast versagt in dem Test.

            Bier fahre ich grundsätzlich zu meiner Mutti in die Südstadt. Start ist täglich am Domplatz. Müsste dir eigentlich schon aufgefallen sein, als Altstadtbewohner. Du bist doch Altstadtbewohner und tust nicht nur so?!

  8. Frau sagt:

    Wie das? Keine Lockerung in Sicht, aber jetzt ganz plötzlich diese neue Allgemeinverfügung? Hmmm…

    • Hallenser sagt:

      Sie ist schon nicht plötzlich. Sie wurde spätestens mit der Ankündigung der derzeit geltenden und dem darin enthaltenden Ende der Gültigkeit ihrerseits angekündigt. Lockerung ist in Sicht und Inhalt eben jener neuen Allgemeinverfügung.

  9. Beobachter sagt:

    Jetzt ist das Statement im Wortlaut online, er sagt Altstadtring, statt Altstadt…

    Dann wird es interessant, ob die Schwemme auch in der neuen Allgemeinverfügung enthalten ist.

    @eseppelt Bitte übernehmen Sie das morgen in der „Oberberndshow“

    • Hallenser sagt:

      „Jetzt ist das Statement im Wortlaut online, er sagt Altstadtring, statt Altstadt…“
      An keiner Stelle. Nun wird es schwer, das bewusste Lügen deinerseits abzustreiten. Hast du so wenig Ehre?

      „Dann wird es interessant, ob die Schwemme auch in der neuen Allgemeinverfügung enthalten ist.“
      Das hat er bereits heute schon in der Pressekonferenz gesagt.

    • Altstadtbewohner sagt:

      Auf halle.de schreiben die was von „Innenstadtring“. Halle hat keinen Innenstadtring. Nur einen Altstadtring, der die Altstadt, also die historische Kernstadt umschließt. Alles innerhalb des Hanserings, Waisenhausrings, Hallorenrings, Robert-Franz-Rings, Moritzburgrings, Universitätsrings ist Altstadt. Ich fürchte, bei der Stadt sind Leute angestellt, die mit Geschichte und Geographie unserer Stadt nicht vertraut sind.

      • Hallenser sagt:

        Ist das eine offizielle („amtliche“) Bezeichung? Ein Schild hab ich noch nie gesehen. Im Stadtplan gibt es die Bezeichung auch nicht. Aber du wohnst ja dort, du wirst das also wissen und nicht nur so daher sagen.

        Unabhängig davon: Wenn sie nicht (nur) den Altstadtring meinen, ist es da nicht sogar sinnvoll, nicht vom Altstadtring zu sprechen? Nur so eine Idee, für die, die große Schwierigkeiten beim „verinnerlichen“ haben. Viele sind ja nicht willig oder sogar unfähig. Manche sogar beides…

        • Altstadtbewohner sagt:

          Wenn Sie Umgang mit Vertretern meiner Generation hätten, die wiederum Urgroßeltern, Großeltern und Eltern in der Altstadt hatten und somit persönliche Familienerzählungen bis ins 19. Jahrhundert zurück reichen, dann wäre Ihnen gegenwärtig, was im Bewußtsein der Hallenser die Altstadt ist. Ihr anmaßender Ton korreliert eindeutig nicht mit Ihrer Bildung in Bezug auf unsere Stadt, aus welcher Sie offensichtlich nicht stammen.

          • Hallenser sagt:

            Vertreter habe ich immer weggeschickt. Ich kaufe online, schon wegen der Packstationen. Deine Familienerzählungen aus dem 19. Jahrhundert haben keinen Einfluss auf Allgemeinverfügungen aus dem 21. Jahrhundert. Auch wenn es schwer fällt, aber das solltest du akzeptieren. Als Mitteldeutscher Altstadtbewohner bist du vielleicht unflexibel und störrisch und dadurch dauert es etwas, aber die Zeit zum Dazulernen hast du ja offensichtlich.

      • UM sagt:

        Der Typ ist penetrant aufdringlich. Normalerweise gehört der weggesperrt

  10. Ein besorgter Hallenser sagt:

    Nun aber ins Bett, Hallenser! Sie haben heute genug Kommentare geschrieben. Auch Rentner brauchen Schlaf um Kraft zu sammeln , für den nächsten Tag. Was wäre „dubisthalle“ ohne Ihre zahlreichen Kommentare, die oft vom eigentlichen Thema abkommen und in einem Schlagabtausch zwischen Ihnen den Kommentatoren enden.

    • Hallenser sagt:

      Du, ich bin schon wieder wach. Eine Mischung aus Harndrang und zuviel Zucker. Kommst du auch noch hin, Großer.

      Ich bin übrigens immer am Thema interessiert. Nur leider trägst du zu diesem nie etwas bei. Deswegen bleibt es dann bei solchen lauen Püpserchen. Schade eigentlich. Aber wie du siehst, macht es mir nichts aus. Ich unterhalte mich auch mit Abgehängten. Da fühle ich mich überlegen, obwohl ich ja – schon mehrfach bescheinigt – ziemlich dumm und uninformiert bin. Ich weiß, ist nicht gerade ein Kompliment für dich, aber diese Einschätzung kommt auch nicht von mir.

  11. UM sagt:

    Der Typ ist penetrant aufdringlich. Normalerweise gehört der weggesperrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.