Es waren nur Softair-Waffen: Mit der Kalaschnikow durch die Gartenanlage in Bennstedt? Eltern erkennen ihre Kinder auf Fahndungsbildern

61 Antworten

  1. Avatar rellah2 sagt:

    ‚S wird immer schöööner.
    Offenbar wurden die Bilder doch manuell aufgenommen. Warum hat der/die/das nicht die 110 gewählt?

  2. Avatar DenktMalNach sagt:

    100% softairwaffen. Was ein Drama 🤦🏼‍♂️

    Weil bestimmt 2 Jugendliche einfach so mit ner ak47 und ner g36c rumlaufen 🤦🏼‍♂️

    Es Verblödet echt das volk 😂😂😂

    • Avatar Einerderwenigenmithirn sagt:

      Kann ich mich nur anschließen.

    • Avatar Spiegel sagt:

      Leider bist du der Dumme:

      Paragraph 42a Waffengesetz (WaffG)

      Vornehmlich um den Missbrauch von Anscheinswaffen zu verhindern und auch um Verwechslungen zu vermeiden, ist das Führen dieser Gegenstände in der Öffentlichkeit verboten.

      • Avatar DenktMalNach sagt:

        Hahahaha da hat jemand wohl keine Kindheit gehabt?

        Wenn die so durch die stadt laufen ok..

        Aber ausserhal irgendwo bei ner Gartenanlage oder bei nem waldstück ist es etwas übertrieben so zu reagieren….

        Bitte lies mal den Kommentar von. :

        german angst oder…..

        Kommt weiter unten.
        Aber wahrscheinlich spiegeln sie grad ihr spießerleben wieder gleich mit paragraphen kommen… Lächerlich.
        Ich wette Sie sind jemand der selbst die eigenen Nachbarn anscheisst und keine Freunde hat.

        Hobby: am Fenster andere Leute beobachten 😂🤦🏼‍♂️

        • Avatar 10010110 sagt:

          Wer sagt denn, dass die nicht aus Bennstedt in die Stadt laufen?

          Besser man hat als „man hätte“.

          • Avatar DenktMalNach sagt:

            Wären-/ oder würden sie so in die stadt ge-/ laufen.

            Dann wären diese bilder unnötig da sie dann wahrscheinlich ziemlich schnell von der Polizei gesucht und gefunden worden wären. Und es noch mehr bilder geben würde auch von handys von Anwohnern zum beispiel.

            #DENKTMALNACH

          • Avatar 10010110 sagt:

            Ja genau, das hat man ja bei Stephan Balliet gesehen, wie der rechtzeitig von seinem Attentat abgebracht wurde. Der kam übrigens auch durch den Saalekreis nach Halle.

            Denk’ mal nach!

          • Avatar Achso sagt:

            Ob man den Anschlag wohl durch eine Öffentlichkeitsfahndung 2 Monate später hätte verhindern können?

          • Avatar 10010110 sagt:

            Die Polizei hat ja, bevor sie an die Öffentlichkeit gegangen ist, schon im Verborgenen gesucht. Dazu muss das aber erstmal jemand melden, und es ist gut, dass jemand das gemacht hat, auch wenn es sich im Nachhinein als harmlos herausstellen sollte.

          • Avatar Naja... sagt:

            In welche Stadt?

        • Avatar rellah2 sagt:

          Stell dir mal vor, Opa Erwin hätte da vor seiner Laube gesessen und hätte die 110 angerufen.
          Dann wäre das SEK angerückt.

          • Avatar DenkMalNach sagt:

            Leute echt jetz 🤦🏼‍♂️ lasst es lieber 😂

            Zu 10010110

            Stimmt… er kam auch einfach mit ner g36 in der hand und ner ak auf dem Rücken angelaufen… Hatte ich völlig vergessen 🤦🏼‍♂️😄
            Einem mit ner ak oder g36 wäre jedem eher aufgefallen als ein bekloppter mit was gebasteltem in der hand oder?…

            rellah2

            Dann wäre es so gewesen.
            Vllt is die Polizei dann mal schneller am handeln🤷🏼‍♂️

        • Avatar Kulturschützer sagt:

          Dein Nick schein nicht Programm zu sein.

      • Avatar Totobald sagt:

        Ja.Ein Quirl sind aus wie ein Schlagstock kurz. Eine Bohrmachine wie eine UZZI.
        Eine Bratpfanne wie eine Tellermine. Alles abdecken.

      • Avatar Totobald sagt:

        XXX
        Das Video stammt von Wostok 2 mit der Hündin Laika als Kommandantin. Die fliegt oben noch rum.

    • Avatar geht gar nicht sagt:

      Du kannst mit nicht erzählen
      das du Softairwaffen von richtigen Schusswaffen unterscheiden kannst.
      Auch wenn es so ist handelt es sich trotzdem um eine Straftat nach dem Waffengesetz.
      Das transportieren Softairwaffen ist nur erlaubt so lange man keinen direkten Zugriff hat und dann muss man überprüfen wievie Joule diese Waffen haben denn ab 0,5Joule ist ein kleiner Waffenschein nötig.

      • Avatar DenktMalNach sagt:

        Das ist richtig. Aber sorry auf dem bild erkenn ich 2 vllt 14-17 jahre alte jungs…. Und jedes kind oder Jugendliche mit noch so wenig verstand würde so mit ner echten waffe rumlaufen….

        Ich selbst bin als 15jähriger so mit Freunden am Stadtrand in Wäldern oder alten Gebäuden rumglaufen und haben uns bekriegt… Oft nicht unweit von Wohnhäusern wir wurden oft gesehen von passanten und nie kam die Polizei oder ähnliches….

      • Avatar .PUNKT. sagt:

        Falsch ! Wenn man keine Ahnung von Co2 und Softair Waffen hat sollte man seine dummheit nicht auch noch im Internet verbreiten.

        • Avatar DenktMalNach sagt:

          Richtig.

          Mir war es allerdings zu dumm dieses thema auch noch anzuschneiden da es für die leute so schon schwer genug zu verstehen ist. 😄👍🏼
          Wird wahrscheinlich jetz auch nicht verstanden… Also für „gehtgarnicht“ es geht um dein (teil)wissen zum waffengesetz bei co2/softairwaffen über 0,5j. Du solltest dich vorher genau erkundigen.

          • Avatar geht gar nicht sagt:

            Ja….da war ich wohl zu voreilig.
            Ab 0,5 Joule ab 18 erlaubt und über 0.75 Joule Erlaubnispflichtig.
            Trotz alledem ist es in der heutigen Zeit nicht angebracht mit Softairwaffen in der Öffentlichkeit zu hantieren.

          • Avatar .PUNKT. sagt:

            @geht gar nicht

            Da hattest du nun schon die Gelegenheit noch einmal zu Googlen und trotzdem stimmt es wieder nicht was du hier verbreitest.

      • Avatar heinz müller sagt:

        oh ein ganz schlauer

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Das ist garantiert keine Beutewaffe vom Barbarossa-Feldzug!

      Mal davon abgesehen:
      Auf dem Land haben wir das einst als Kinder auch gemacht.
      Die Waffen wurden damals jedoch meist noch selbst gebastelt.

      Eine Handgranate wurde aus Lehm und einem Stock gebastelt.
      Das waren praktisch unsere Stielgranaten.

      Die Gewehre waren aus Holz mit Eisenrohren als Lauf.

      Stahlhelme, Mützen und Tarnkleidung waren aus dem BW-Shop.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Klar, Softair-Waffen fallen unter das Öffentliche Führverbot aber
      man kann es auch mit den gesetzlichen Vorschriften übertreiben.
      Auf dem Land wird wohl kaum etwas passieren.
      Ein Feldweg ist ja keine Fußgängerzone und
      ein Wald ist kein Festzelt vom Oktoberfest.
      Wären die Waffen tatsächlich scharf dann würden die
      Jungs wohl kaum damit auf dem Land spazieren gehen.

    • Avatar Hans G. sagt:

      Absolut unrealistisch, so unrealistisch wie ein bekloppter Amokläufer der in Halle Menschen mit Maschinenpistole und Pumpgun umbringt. Klar war die Chance hoch, dass es nur Softair Waffen sind aber es ist schon richtig dem nachzugehen.

      • Avatar Cybertroll sagt:

        Wir leben nun einmal nicht in Afrika und Afghanistan wo
        Kindersoldaten mit scharfen Sturmgewehren spazieren gehen.
        Sie wollen doch wohl nicht das Gegenteil behaupten oder?

        Mit „Maschinenpistole und Pumpgun“ haha Ist das linker Humor?

        Ich glaube nicht das der Typ überhaupt weiß was das ist.

      • Avatar Cybertroll sagt:

        Wenn man Ihre Kommentare liest dann erkennt man
        sofort das Sie zu SED-Zeiten ausschließlkich auf dem
        Truppenübungsplatz der NVA spielen durften während
        die Kinder im Westen überall spielen durften.

        Auch das Denunziantentum ist bis heute
        offensichtlich ziemlich weit verbreitet und vertreten.

        Selbst spielende Kinder werden mit durchgeknallten
        Straftätern (Killern) auf eine Stufe gestellt.

        Die müssen natürlich alle zu Ehren von Ulbricht verfolgt werden.

    • Hallenser Hallenser sagt:

      Bist wohl selber ein Waffennarr ? Die Polizei sollte bei dir mal klingeln.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      …und was folgt jetzt?
      Razzia wie bei Mr. Playboy von Sachsen-Anhalt?
      Nach dem Gesetz wäre es richtig aber moralisch nicht!
      Man muss jedoch auch bedenken das es inzwischen
      auch Original-Getreue Schreckschuss-Sturmgewehre gibt.
      Diese fallen im Gegensatz zu Revolvern und Pistolen
      ebenfalls generell unter das Öffentliche Führverbot.
      Auf der anderen Seite schaut es nicht so aus das
      die Jungs etwas böses im Spiel führten und
      somit kann man letztlich auf entsprechende Milde
      von der Staatsanwaltschaft hoffen.
      Jedoch stellt die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen
      in den meisten Fällen nicht ohne Gegenleistung ein.
      Das heisst: Es könnte passieren das im Gegenzug auf
      die Rückgabe der Softair-Waffen verzichtet werden muss.
      Es ist ganz selten das die Staatsanwaltschaft ohne
      Gegenleistung ihre Ermittlungen einstellen wird.
      Ich hab es lediglich 1x erlebt: Die Polizei in Sachsen stellte
      Ermittlungen ein und ich konnte mein CS-Gas in Leipzig abholen.
      Das ist jedoch definitiv kein Regelfall!

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Letztlich weiß ich jedoch nicht was
      die Staatsanwaltschaft machen wird.

      Es kann auch sein das die Softair-Waffen wieder zurückgegeben
      werden nachdem ein entsprechendes Bußgeld gezahlt wurde.

      Dann hätte sich die Sache letztlich auch erledigt.

      Wenn keine weiteren Straftaten vorliegen und zu erwarten
      sind ist es jedoch unwahrscheinlich das Anklage erhoben wird.

  3. Avatar Franz2 sagt:

    Unsere Provinz-Leistungsträger in Adidas Jogginghose … Klischees haben halt immer einen wahren Kern. „Schau mal, wir sind so ultra Gangster und führen ne Softair mit uns …. wir sind soooo cool …“ Blöd nur, dass Softair-Waffen schwer von echten Waffen zu unterscheiden sind.

    • Avatar Beerhunter sagt:

      Da bist du wohl“Grossstadtleistungsträger 😂👍Hose TK Max und Birkenstock Sandale😂😉kau dein Müsli und hör einfach auf Dorfkinder mit Terroristen zu vergleichen! Deine Messerstecher brauchen dich!

  4. Avatar Blokkmonsta sagt:

    Ja zwei Jugendliche mit G36 und Kalaschnikow. Dafür muss man nicht studiert haben um zu merken, dass das keine echten waffen sind ihr profis von der Polizei lmao

  5. Avatar Herr Krause sagt:

    Die spielen doch nur NVA und Bundeswehr. Terrorgefahr?

  6. Avatar German Angst - Oder Land der Vollidioten sagt:

    Meine Güte, zwei Kinder (Kleidung überwiegend schwarz/grau – ANTIFA?) mit Spielzeugknarren aufm Acker. Hatte früher jeder auf dem Schulhof in der Grundschule, aber hauptsache ne Schlagzeile generieren.

  7. Avatar Späher sagt:

    Das ist der Landser Nachwuchs vom Lande. Oder doch eher IS Anhänger?

  8. Avatar Leser sagt:

    Wieso gibt es überhaupt solche Aufnahmen im öffentlichen Gelände? Wenn da keine Schilder darauf hinweisen, ist das mindestens genauso illegal wie die Ordnungswidrigkeit! „Führen von Anscheinswaffen“.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Wo ist denn diese „Illegalität“ von „solchen Aufnahmen“ geregelt?

    • Avatar xxx sagt:

      Vielleicht weisen ja Schilder auf die Videoüberwachung hin?

    • Avatar Sachverstand sagt:

      Jawoll, endlich hat jemand das einzig wahre Vergehen erkannt! Deshalb sind auch aller Orten Schilder angebracht welche auf die Gefahren des digitalen Selbstporträts und dessen digitale Versendung hinweisen. Man fragt sich hier immer häufiger. Da kann ringsherum Alles zusammenbrechen und in Schutt und Asche liegen, Hauptsache GG- und Datenschutzkonform, koste es was es wolle. Der Patient D baut immer mehr ab, schlimm!

  9. Avatar Fritz Frizebart sagt:

    @Leser
    Der Acker und der Feldweg können auch im Privatbesitz sein. Es gibt kein Gesetz welches bestimmt, dass ein Privatgrundstück eingefriedet sein muss. Wenn ich einen Acker besitze kann ich hunderte Kameras installieren.

  10. Avatar Idiotie kennt keine Grenzen sagt:

    Schlimm, wie hier relativiert wird. Es ist nicht allzu lange her, da lief genauso ein unscheinbarer, junger Dulli (wie die beiden auf dem Bild) in Halle namens Stephan B. mit „scheinbar“ unechten Waffen rum. Was passiert ist, muss nicht erneut geschrieben werden. Wer sagt mir, dass die beiden ganz harmlos sind? Richtig, keiner und wer selbst nachfragt, der könnte genauso enden wie die gute Jana. Wir leben zum Glück nicht in den USA, Waffen (ob echt, Softair oder selbstgebaut) in der Öffentlichkeit zu tragen, ist verboten. Ich hätte sofort die Polizei gerufen und das hat 0 mit Spießertum oder dergleichen zu tun, sondern dient dem Schutz meiner Selbst und den meiner Mitmenschen. Und @Denktmalnach und Konsorten: Ihr könnt nicht mal ansatzweise über den Tellerrand hinausschauen und versucht hier einen auf Cool zu machen. Erbärmlich seid ihr, aber vom Feinsten.

    • Avatar Hallenserin1968 sagt:

      👏👏👏👏👏👏

    • Avatar DenktMalNach sagt:

      Du bist genau son Clown.
      Lies bitte meine anderen Kommentare auch und dann denk auch du mal nach.

      Dort habe ich auf sämtlichen Schwachsinn den du hier versuchst zu Argumentieren schon geantwortet…

      🤦🏼‍♂️

      • Avatar Clown sagt:

        Und welche deiner Gülleantworten soll ich mir raussuchen? „Spießertum? Keine Kindheit? Übertreibung? Es würde doch keiner mit echten Waffen so rumlaufen?“ Kann keine Argumente von deiner Seite aus erblicken.
        Im Gegenteil, von dir kommt nichts außer Verharmlosung und Relativierung. Du kannst dich 0 in andere Menschen hineinversetzen und willst denen aber deine krude Denke überstülpen. Vllt. solltest du mal anfangen über bestimmte Sachen nachzudenken, Mr. PseudoCool, der angeblich alles blickt und vor nichts Angst hat. Aber bei solchen Narzissten wie dir ist es mit Selbstreflektion nicht weit her…

        • Avatar DenktMalNach sagt:

          Da sieht das das denken bei manchen Menschen einfach nicht funktionieren möchte….

          Wann wurde in Deutschland zuletzt ein 15jähriger mit ner ak oder g36 gesehen…?

          G36c waffe wird in Österreich verwendet und ich denke da wird kaum ein Jugendlicher in Deutschland rankommen vllt über darknet mit Glück für schweinegeld…

          Ne ak47 bekommt man da schon leichter selbst bei schlechten Kontakten trotzdem ca 3 – 4 tausend euro.

          Woher ich das weiß? Auch ich habe leider eine Vergangenheit.

          Und da bezweifle ich doch sehr das 2 junge burschen sich diese waffen zulegen ohne das es irgendjemandem auffällt. Vorallem den eltern wegen der hohen geldsumme die es in diesem fall wäre.
          Und jeder mit ein bisschen grips dürfte das begreifen.
          Sorry aber wenn man denkt da laufen jetz 2 schwerbewaffnete jungs rum da muss ich lachen 😄 bei Erwachsenen hätte ich das vielleicht anders gesehen…

          DENKTMALNACH

          • Avatar xxx sagt:

            „Da sieht das das denken bei manchen Menschen einfach nicht funktionieren möchte….“

            Bei dir klappt es leider weder mit dem Denken, noch mit dem Schreiben.

          • Avatar DenktMalNach sagt:

            Wow xxx…

            Jeder wenn er nicht weiter denken und Argumentieren kann….
            Fängt an die Rechtschreibung des anderen zu kritisieren 😄

            Wie schreibt man Wayne richtig?

          • Avatar xxx sagt:

            …und das Lesen fällt dir auch noch schwer. Du bist aber auch zu nichts zu gebrauchen! 😛

          • Avatar DenktMalNach sagt:

            Du scheinst nicht richtig lesen zu können.. Oder nur die ersten 3 worte anderer Kommentare.?

            Weißt du eigentlich worum es in diesem Beitrag geht?

          • Avatar @DenktMalNach sagt:

            Ich versuchs ein drittes und letztes Mal:

            Wann in Dt. letztmals irgendwer mit irgendeiner Waffe gesehen wurde, ist völlig irrelevant und kannst du am wenigsten beantworten > kein Argument.

            Wo eine Waffe genutzt wird, wieviel diese kostet und ob man Kontakte braucht ist auch irrelevant. Wie du selbst schreibst: Im Darknet bekommt man alles, wenn man technisches Verständnis hat und sich nicht dran kriegen lässt. Schlussendlich auch kein Argument, denn es gibt immer Möglichkeiten.

            Ob du Ahnung auf diesem Gebiet hast oder nicht, ist auch irrelevant. Du kannst nicht von dir auf andere schließen und erwarten, dass man über solches Wissen verfügt. Dieses Wissen stellt auch kein Allgemeinwissen dar, sondern ist ein Nischenthema für Interessierte oder Kriminelle, von denen du wohl einer warst, wenn du schreibst, dass du „leider eine Vergangenheit“ dahingehend hast.

            Schlussendlich vermutest du nur und kannst nichts zu 100 % sagen. Stephan B. sah mit seiner Montur und selbstgebastelten Waffen auch aus wie nen Paintball-/Gotcha-Spieler. Sein Bubi-Face ließ nicht auf einen Amokläufer schließen und man hätte ihn auch als harmlosen Jugendlichen abtun können. Wie soll man also als Otto-Normal-Bürger mit 100 %-iger Sicherheit sagen können, dass die 2 Jungs vom Bild keine potenzielle Gefahr darstellen können? Das ist per se nicht möglich, aber das verstehst du scheinbar nicht. Genauso wenig, wie du verstehst, dass besonders die Menschen aus unserer Region seit dem Attentat dahingehend sensibilisiert sind. Hast du dir die Aufnahmen von Stephan B. angeschaut? Solltest du vllt., damit du mal siehst, wie unerwartet das kam, wie Menschen um ihr Leben gefleht haben, wieviel Leid zugefügt wurde. Das ist schlussendlich empathielos und arrogant von dir, nicht mehr und nicht weniger.

            Und noch einmal: Das öffentliche Tragen solcher Waffen ist verboten. Und das aus gutem Grund. Dir sind Gesetze scheinbar egal. Aber darauf beruht ein halbwegs friedliches und gefahrloses Zuisammenleben. Ich kann auch nicht bei Rot fahren, nur weil mir die Farbe Grün nicht gefällt.
            Ich bitte dich, in dich zu kehren und nicht nur von deinem egozentrischen Weltbild auszugehen. Von mir wars das jetzt hier.

          • Avatar DenktMalNach sagt:

            Ich verstehe deine Denkweise sehr gut und für eine stadt sehe ich das genauso. Aber dies hier geschah nicht in der stadt.

            Lies bitte auch den Kommentar hier drunter und versteh auch das, denn genau so ist es.

            Wäre stephan b. mit ner ak da rumgelaufen wäre bestimmt niemand auf ihn zu gegangen…
            Weil die auch ohne viel Wissen jeder erkennt und weiss das ist ne waffe.

            Nächsten Kommentar lesen bitte nicht vergessen von.: .PUNKT.

          • Avatar DenktMalNach sagt:

            Ach noch was. Na Logisch hat stephan niemand das angesehen… Wenn da jemand mit ner anscheinend gotche rumläuft denk ich auch nicht drüber nach…

            Wenn der jenige in der montur aber mit ner ak rumfuchtelt würde ich 2mal überlegen ob ich weiterge.
            Vorallem in ner Stadt.

          • Avatar xxx sagt:

            „Wenn da jemand mit ner anscheinend gotche rumläuft denk ich auch nicht drüber nach…“

            Das glaube ich dir sofort.

          • Avatar Mitgedacht sagt:

            Ich fasse zusammen: Auf dem Dorf völlig OK, auch wenn die Waffen echt wären, weil Dorf eben.

            In der Stadt auch kein Ding, weil sieht ja jeder sofort, dass die Waffen nicht echt sein können, da es in Deutschland nun mal kein einziges G36C geben kann, weil es die nur in Österreich gibt und jeder auch direkt weiß, dass die Jungs sich keine AK vom Schwarzmarkt leisten können. Das ist ja nun wirklich Allgemeinwissen und die Fähigkeit die Finanzkraft von (nicht-erwachsenen) Menschen durch ihr Äußeres in Bruchteilen einer Sekunde zu zu erhaschen sollte ja auch jedem zu eigen sein.

            Sobald ein G36C die Grenze Österreichs in die falsche Richtung verlässt löst es sich auf oder wie erklärt es sich, dass es scheinbar 0 Stück davon in Deutschland gibt? Immerhin wird es u.A. in Deutschland produziert. (Lizenznehmer gibt es in Spanien, Saudi-Arabien & Mexiko.) Abgesehen davon, dass nirgendwo vermerkt ist, dass es in Österreich überhaupt verwendet wird. Österreich taucht nicht unter den Nutzerstaaten irgendeiner G36-Varainte auf. Da wäre eine Quelle zu dieser Behauptung nicht schlecht.

        • Avatar .PUNKT. sagt:

          2 Jugendliche die mit „Waffen“ über einen Feldweg spazieren mit Stephan B. zu vergleichen ist wohl sehr übertrieben.

          Auf dem Dorf kommt so etwas öfter vor und mit Sicherheit wurden die beiden auch von anderen Personen gesehen aber man kennt sich halt und weiß das kein Terroranschlag vorliegt.

          Kennst du die Details/Videos vom 9.10.2019? Da ist niemand mit einer echt aussehenden AK oder ähnlichem durch die Stadt spaziert!

    • Avatar geht gar nicht sagt:

      Oder der Schulanschlag in Winnenden

  11. Hallenser Hallenser sagt:

    Die Jungs werden wohl sich testen, ob sie als Grenzsoldaten bei der Bundeswehr geeignet sind.

  12. Avatar Einmann sagt:

    Der Wolf ist tot, der Wolf ist tot.
    Und das ist auch gut so.
    Aber der (Partei-) Adel will das alleinige Jagdrecht gegenüber seine Bauern die Wölfe und Wildschwein zu dulden haben.

  13. Avatar geht gar nicht sagt:

    Das waren auch andere Zeiten.
    Es gibt mittlerweile genug Anschläge auch von Minderjährigen,Ich sage da nur Winnenden

  14. Avatar Applaus sagt:

    Es zeigt sich einmal mehr die pure Dummheit in dieser Bevölkerung. Nach den Kommentaren wird dies als kindische Lapalie heruntergespielt. Was wäre gewesen, wenn tatsächlich wieder jemand durchgedreht wäre und Unschuldige in Mitleidenschaft gezogen worden wären. Ein grosser Aufschrei wäre gewesen. Wie kann das sein…..
    Apropos: Es ist ein Fahndungsaufruf seitens der Polizei. Wer lesen und verstehen kann, ist klar im Vorteil

    • Avatar Klatscher sagt:

      Leider ist es nur deine peinliche Dummheit. Sonst würdest du wissen, dass in Deutschland das organisierte Verbrechen ca. 60-80 Millionen illegale Waffen besitzt. Dir kann also theoretisch täglich deine Rübe vom Hals geschossen werden.

      • Avatar Blindschleiche sagt:

        „…Sonst würdest du wissen, dass in Deutschland das organisierte Verbrechen ca. 60-80 Millionen illegale Waffen besitzt…“

        Da hast du aber auch die Nagelfeilen und das DDR-Essbesteck mitgezählt.

  15. Avatar Nur mal so... sagt:

    Vielleicht sollten die Jungs einfach pinke Streifen auf ihre „Waffen“ malen,dann sehen sie nicht mehr aus wie echte Schusswaffen. Nur blöd,dass die Tarnung im Walde recht schwierig wird. Ich habe auch mal überlegt mir eine Softair zu kaufen. Nach dem ich die ganzen Kommentaren hier gelesen habe,war es wohl doch richtig, dass ich gestern im Spielwarenhandel zu den Wasserspritzpistolen gegriffen habe. Die gute alte Supersoaker wird mir, so denke ich,keine Probleme bereiten.

  16. Avatar Besorgter Bürger (Gutmensch) sagt:

    Gott sei Dank. Ich dachte schon die Kinder mit ihren Spielzeugknarren wollen den Dritten Weltkrieg starten.

  17. Avatar Mama sagt:

    Das zeigt mal wieder, das es keine Waffen im Spielzeugladen zu kaufen geben sollte.

  18. Avatar Gutfinder sagt:

    …und wenn nun aber, hätte, könnte, wäre, Balliet, Winnenden, blabla. Habt ihr es nicht ’ne Nummer kleiner? Oder habt Ihr wirklich nachträglich Angst, weil zwei Jungs im Saalkreis zum Ballern mit den Kumpels übers Feld liefen? Dörflern, die sich hier zu halleschen Themen äußern, wird von anderen Kommentatoren ja gerne mal wegen angeblicher Ahnungslosigkeit geraten, die Klappe zu halten. Ich möchte diese Aufforderung heute zurückgeben. Schnauze,ihr Wimmerlinge!

  19. Avatar Ek sagt:

    Na immerhin haben die Eltern ihre Kinder wieder erkannt, und das ist ja schon mal viel wert

  20. Avatar Faktenprinz sagt:

    Und wenn die herbeigerufene Polizei die Teenager über den Haufen geschossen hätte, dann hättet ihr auch gemault.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.