Olympia-Sieger-Stelen am Hansering werden saniert

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar Crack sagt:

    Jetzt huldigen wir wohl für immer den ewigen gedopten Spielen nach?

  2. Avatar Wahrheit und Klarheit sagt:

    Leistungssport ist Verrat und Raubbau am eigenen Körper. Bestes Beispiel: Ilke W.

    Worin soll die Vorbildwirkung bestehen?

  3. Avatar Kalli sagt:

    Das wird bestimmt von der Fluthilfe finanziert.

  4. Avatar Vll sagt:

    Oje, die Stelen sind doch noch gar nicht so alt, was für eine Firma haben Sie denn sich da ausgewählt, die diese Tafeln hergestellt haben, dass die jetzt schon so unansehnlich geworden sind, ist ja unglaublich was für ein Murks da hergestellt wurde

  5. Avatar Bei sagt:

    Das sollte man mal die Hersteller Firma in Regress nehmen damit die stehen wieder in einem ordentlichen Zustand erscheinen

  6. Avatar Raik sagt:

    Anstatt an die Opfer des Dopings zu erinnern, gedenkt man dem System.

  7. Avatar T. sagt:

    Wird Zeit das da saniert wird…. Die Dinger sind ja total vertrostet…

  8. Avatar Gedenker sagt:

    Ich finde, dass durch die Gedenkstätte der Wert der Olympischen Medaille entwertet wird.

  9. Avatar Oh sagt:

    Das ist vielleicht ein pfusch, dass die jetzt schon wieder saniert werden müssen, peinlich der murks

  10. Avatar Sic sagt:

    Jetzt fehlt nur noch ein Verein, der sich um die Pflege kümmert, gesponsert von den gelben Biestern.

  11. Avatar Km sagt:

    Wenn die Sportler sich so angestrengt hätten wie die, die die Stelen genauer haben, da hätten wir uns schämen müssen, das ist doch eine Schande!

  12. Avatar Rj sagt:

    Die Rostplatten ist doch der allerletzte Scheiß, den man dorthin gebaut hat. Da sieht man mal, was der Stadt ihre Sportler in Wirklichkeit Wert sind, Rost. Beschämend

  13. Avatar Oliver Nannen sagt:

    War doch klar.
    Wieder Geld verbrannt.
    Wieder mangelnde Qualität.

    Der Standort Hansering ist unmöglich, völlig unpassend.

    Überhaupt, wer braucht solche Stelen???
    Sportinteressierte wissen solche Dinge.
    Nichtsportinteressiere – interessiert es nicht.
    Wieder so ein Herdentrend … wir brauchen einen ‚walk auf fame‘.

    Was für ein Schei*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.