Petition: Denkmalschützer sollen Vertrag mit Zeitarbeitsfirma kündigen

1 Antwort

  1. Meckerbock sagt:

    den vertrag mit der Zeitarbeitsfirma gibt’s schon ewig, die Mitarbeiter werden i.d. Regel von März bis Oktober beschäftigt und das seit jahren … anders werden die top ausgebildeten Archäologen auch nicht beschäftigt. kosten dann in der Arbeitslosigkeit nur den Steuerzahler mehr..
    davon mal abgesehen sind die arbeiten einfachste Aufschlussarbeiten, Erdbewegungen und transportarbeiten … amn die Fundstücke kommen die ma. fast nie ran.
    und bitte nicht vergessen auch die zeitarbeitnehmer sind Arbeitnehmer und ..wenn auch gering.. steuerzahler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.