Planungsausschuss beschließt Gestaltungspläne für Mittelteil der Merseburger Straße


Der Planungsausschuss hat am Dienstag mehrheitlich den Variantenbeschluss für den Mittelteil der Merseburger Straße gefasst. Dabei geht es um die künftige Gestaltung des Abschnitts zwischen Thüringer Straße und Pappelallee, der von 2020 bis 2022 für 47 Millionen Euro umgebaut und saniert werden soll. Es gab 7 ja-Stimmen für den Verwaltungsvorschlag sowie 3 Nein-Stimmen.

Die Straße bleibt im kompletten Abschnitt vierspurig. Zudem erhält die Straßenbahn ein Rasengleis. Die Haltestelle Lutherstraße erhält keine Haltestelleninsel, sondern eine angehobene Fahrbahn. Die Haltestellen Bergmannstrost, Huttenstraße, Theodor-Neubauer-Straße und S-Bahnhof Rosengarten werden als Insel ausgeführt. Bisher steigen die Fahrgäste hier auf der Straße aus, es gibt keine Barrierefreiheit, was insbesondere von Patienten und Besuchern des Krankenhauses bemängelt wird.

Im südlichen Teil müssen Grundstücke erworben werden, damit die vierspurige Straße erhalten werden kann. Infos zum Projekt hier.