Sachsen-Anhalter sollten sich gegen Grippe impfen lassen

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Haben die Gesundheitsämter Corona aufgegeben und greifen wieder zur alten Grippe zurück ? Die ganzen Monate haben wir Bürger nichts von den Staatsmedien etwas von der Grippe gehört.

    • Tim Buktu sagt:

      Coronaviren hast du bei beiden. Such’s dir aus, macht eh keinen großen Unterschied. Hauptsache Maullappen geschnallt.

      • Achso sagt:

        Das ist falsch. Grippeviren gehören nicht zur Familie der Coronaviren. Hauptsache nichts geschnallt.

        • Gale Storm sagt:

          Das ist das Schöne an einer Grippeimpfung. Ein gewisser Grippeimpfstoff wird in Eiern gezüchtet – aber viele werden auf Affen- und Hundenieren gezüchtet. ABER Affen und Hunde haben Coronaviren (Erkältung usw.) und diese landen im Grippeimpfstoff. Wenn der Koronavirus-Impfstoff endlich verfügbar ist und abgegeben wird, laufen Menschen, die zuvor mit Grippeimpfstoff geimpft wurden, Gefahr, dass ihr Körper mit einem Zytokinsturm reagiert. https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/covid-19-neuer-ansatz-gegen-den-zytokinsturm/ Richtig– der Coronaimpfstoff könnte genau das verursachen, wovor er schützen soll. Bon Voyage!

          • Theodor King sagt:

            Du hast da mind. drei verschiedene Dinge in einen Zusammenhang gebracht, die nichts miteinander zu tun haben. Das hat – zu diesem Thema – vor dir noch niemand geschafft. Veröffentlichst du deine wissenschafltiche Arbeit? Oder siehst du vielleicht erst noch mal drüber?

          • Achso sagt:

            Die werden auf Zelllinien gezüchtet, nicht auf den Organen von Affen und Hunden. Das macht die behauptete Kontamination wesentlich unwahrscheinlicher – und Erkältungen hab ich auch so schon gehabt.
            Arrivederci!

          • Gale Storm sagt:

            Achso, die Viruspartikel befinden sich in den Zellen und können nur auf elektronenmikroskopischen Aufnahmen beobachtet werden. Wie genau können sie erkennen, welche Zellen Virusfragmente haben, und diese von den nicht kontaminierten Zellen unterscheiden? Das ist nicht möglich. Wenn Sie glauben, dass das möglich ist und den Pharmafirmen vertrauen, dann viel Glück!

          • Alu-Hut sagt:

            Die möglichen Kontaminationen sind so gering, dass nach einer Impfung keine Infektionen bekannt sind. Aber Verschwörungsanhängern wie Ihnen reicht das nicht.

          • Gale Storm sagt:

            Alu-Hut, ich ziehe meinen Hut vor Ihnen. Vielleicht sollten Sie zurückgehen und die klinischen Studien der letzten Jahrzehnte für einen Coronavirus-Impfstoff überprüfen. Pharmakonzerne wollten schon immer einen Impfstoff gegen Korona (die Erkältung) entwickeln. Sie haben einige Impfstoffe entwickelt, und in klinischen Studien wurden Antikörper hergestellt – damals mit einem angeblichen Schutz gegen Korona. Wenn sie jedoch „herausgefordert“ wurden – was bedeutet, dass das eigentliche Virus in die Testpersonen (Affen, einige Kinder, Mäuse) eingeschleust wurde – hatten die Probanden massive Immunreaktionen. Affen starben. Zwei Kinder starben. Mäuse entwickelten massive Infektionen in ihren Därmen („prominente eosinophile Infiltration“). Am Ende mussten die Pharmafirmen aufgeben. Doch nun fließen Milliarden von den Amerikanern, von der deutschen Regierung, von der Gates Foundation und die Pharmafirmen sind mit an Bord. Und Sie sind auch dabei. Gut für Sie. Legen Sie los!!

            https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3335060/

      • Der Frosch mit der Maske sagt:

        Falls du jetzt noch mit „Schnupfen“ kommst: das sind Rhinoviren. Nochmal was anderes.

  2. JM sagt:

    Gut, dass es (noch) nur ne Empfehlung ist. Ich muss nämlich gar nichts sollen.

  3. Impfbefürworter sagt:

    Oha, irgendwann wird man als Geimpfter noch kenntlich gemacht, wenn man die Kommentare – nicht nur auf dieser Plattform – verfolgt. Geht das dann über ein Dreieck an der Kleidung, oder trägt man ein Schild um den Hals „Ich habe mich impfen lassen und dem Schreihals vom Markt widersprochen.“

  4. Volker sagt:

    JM, müssen nicht sollen, aber wenn’s einen erwischt, muss gleich ein Arzt ran. Man weiß aber genau, dass man nicht erkrankt bzw. sich anstecken kann.

  5. rellah sagt:

    Die Impfung ist keine Pflicht. Es wird sogar diskutiert, wer zuerst dran kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.