Stadtwerke übernehmen Kraftwerk Trotha vollständig

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. mirror sagt:

    Ist das Kraftwerk nicht 2013 kurz vor der Pleite gestanden? Hat sich an der Profitabilität in den letzten Jahren etwas geändert?

  2. Keneder sagt:

    @mirror,
    das ist richtig und nun kann das HKW Halle-Trotha gemeinsam mit dem HKW Halle-Dieselstraße nach den Kriterien der wirtschaftlichen Wärmelastverteilung in das hallesche Fernwärmeverbundsystem eingesetzt werden. Damit gleichen sich die bisherigen Nachteile aus.

    • mirror sagt:

      Da bin ich skeptiach. Ich denke, die VNG hat eine Portfoliobereinigung vorgenommen und stößt nicht wirtschaftliche Einheiten ab.

      Vielleicht nicht wirtschaftlich, aber im Hinblick auf den Klimaschutz ist die Fernwärme wichtig für Halle. Steht zwar nich im Klimaschutzkonzept, ist aber der einzig nenneswerte Ansatz zur Reduktion der Treibhausgase mit messbarer Wirkung.

      • UN-Gipfel sagt:

        Genauso @mirror. Welche Nachteile sollen sich denn laut Aussage Deines Vorredners ausgleichen? Ein Kraftwerk, welches weniger Wärme produziert, verkauft auch weniger ENERGY. Das hat die VNG erkannt. Das Verbundnetz zusammen mit dem Speicher wird nun in Einrechnung der Emmisionen „wirtschaftlicher“ genutzt, was die Hauptgründe beider sein wird.

  3. farbspektrum sagt:

    Aus einem Kuchen werden aber auch durch Teilung nicht zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.