926 Kindeswohlgefährdungen in Halle (Saale) – deutlicher Anstieg 

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Ironieschalter sagt:

    Die bundesdeutsche Familienpolitik ist schon seit Gründung der BRD Kindeswohlgefährdung.
    Ein reiches Land in dem Kinder ein Armutsrisiko sind👎

    • 10010110 sagt:

      Das liegt aber am Konzept des „Sozialstaats“ an sich, bei dem traditionelle familiäre Unterstützungsstrukturen durch bezahlte staatliche Strukturen ersetzt wurden und somit zum Zerfall eben jener traditionellen Bedarfsgemeinschaften beigetragen hat. Alles muss heute mit Geld aufgewogen werden und mit Geld ist auch alle Bringschuld abgegolten, da muss man sich nicht mehr kümmern.

  2. Angela Grahl-Gürtler sagt:

    Die Dunkelziffer wird um ein Vielfaches höher sein.

  3. Joachim Euther sagt:

    Das die Zahl der Kindeswohlgefährdungen so deutlich gestiegen ist, war eine geldmotivierte Intention von SPD, Linken und Grünen seit etwa 2010, um den ihnen nahestehenden Trägervereinen der Sozial- und Jugendhilfe deutlich mehr Einnahmen zu organisieren. Dabei wurde die Kindeswohlgefährdung bereits alssolche gesetzlich definiert, wenn eine Mutter eine laute Ansage an ihr Kind macht oder einfach nur anschnauzt und damit das Jugendamt zum Eingreifen zwingt.

    • detlef wend sagt:

      Ihr Kommentar strotzt nur so von Unkenntnis und verkennt die Lebenswirklichkeit der Kinder, die in unglücklichen Lebenssituationen aufwachsen mit erheblichen Defiziten an Geborgenheit und Zuwendung. Da ist jede Notsituation eine zu viel. Offenbar wissen Sie nicht ansatzweise wovon Sie reden. Ihre rücksichtslose Verharmlosung und damit mangelnde Empathie ist wirklich bitter und sollte als Kommentar gelöscht werden.

      Dr. med. D. Wend
      Kinderarzt
      Mitglied des Jugendhilfeausschusses

      • Wahnfried sagt:

        Zustimmung. Ich hätte gerade Lust, diesem Joachim mal eine laute Ansage zu machen. Wenn man seine anderen Kommentare liest, versteht man aber, dass dies sinnlos wäre. Er ist leider eine Schwachstelle unserer Gesellschaft.

      • Joachim Euther sagt:

        Ihr Kommentar zeigt, dass die psychisch auffällig sind, eine Problem mit Demokratie haben und insgesamt sehr gefährlich sind.

        • Krankenbesuch sagt:

          @Joachim Euther, das ist doch Deine Standartantwort, auf Kommentare, die Dich kognitiv überfordern ! Stimmts ? War das Deine Diagnose „psysisch auffällig“ wünsche Dir gute Besserung

        • Franz2 sagt:

          Die beste „Argumentation“ ist immer, den Anderen als psychisch auffällig oder linksgrün versifft etc. darzustellen und so sperrt man jede ernsthafte Diskussion und tänzelt davon mit der Einstellung „ich habe Recht und ihr Anderen seid alle doof“ Ist aber ein typisches Phänomen bei Schwurblern, Realitätsleugnern und asozialen Elementen.

  4. Johann Eiter sagt:

    Meistens sind die Eltern soziale Versager.

    • Franz2 sagt:

      Sehe ich genau so – darf man aber leider so direkt nicht sagen, dabei machen es diese Eltern allen vor – da braucht man kein Pädagoge sein, umzu erkennen, dass da Einiges im Argen liegt. Wenn da Smartphone mehr Aufmerksamkeit erhält und neben dem Kind schön geraucht wird oder der Versager mit der Bierflasche hantiert, kann man sich so ungefähr ausmalen, was zu Hause abgeht.

  5. BR sagt:

    „Die Landtagsfraktion DIE LINKE bleibt an dem Thema dran und hat hierzu einen Fachtag unter dem Titel „Baustelle Kinderschutz“ am 5. Dezember im Landtag…..“
    🤣🤣🤣🤣🤣

  6. Krypton sagt:

    @ Joachim Euther https://www.youtube.com/watch?v=j9HtuqmrnY4

    Dieser sinnfreie Kommentar ist ein Schlag ins Gesicht der vernachlässigten und in defizitären Lebensumständen lebenden Kinder! Du bist ein Schwachkopf und solltest für immer aus diesem Forum entfernt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.