Berufsschüler unterstützen Wiederaufbau des Barockportals vom Alten Rathaus

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. stekahal sagt:

    Träumt weiter. Wie soll dann die Nutzung sein ? Ein orginalgetreuer denkmalsgerechter Wideraufbau euntspricht doch fast alle heute geltenden Vorschriften für Neubauten.

  2. Wilfried sagt:

    Den Stifterbrie kann man sich getrost aufs Klo nageln; Wert hat der keinen, aber wenigstens ist das Geld weg…
    Wer zuviel davon hat, wie offenbar die Schüler der Gutjahrschule, braucht auch keine kostenlose Schülerbeförderung…

  3. Emma sagt:

    Hallenser, die ihre Stadt lieben, haben in den 70er Jahren geschafft, dass der Rote Turm seine Spitze wieder bekam. Das war ein stolzer Moment als die Teile nach oben gehievt wurden. Ein ganzes Rathaus mitsamt Ratswaage auferstehen zu lassen ist ein anderes Ding. Wo aber ist unser Lokalpatriotismus? Warum suchen wir nicht mal bei denen, die 1945 die Bomben fallen ließen um Geldmittel nach? Dresden hat da doch Erfolg gehabt.

  4. farbspektrum sagt:

    Das Alte Rathaus entstand, als Halle 40.000 Einwohner hatte und so sieht es auch aus. Wenn schon ein neues Rathaus, dann eins, was nach 250.000 Einwohnern aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.