Bildungsminister will Kamera-Überwachung an der KGS Hutten wegen Roma-Konflikten

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. mündigerbürger sagt:

    Es wird auch Zeit.
    Sicherlich hat der für mich kriminelle Wiegand mit seinem Fachberater Herrn Teschner kein Verständnis dafür.
    Letztendlich würden diese dann der Lüge überführt mit ihren ständigen Behauptungen, dass es dort keinen Brennpunkt geben würde.
    Meine Enkelin welche dort in diese Schule geht berichtet mir ständig etwas anderes.
    Aber offensichtlich sind dem Herrn OB und Teschner die Sicherheit von kriminelle Roma lieber als deutschen Kinder

    • Seb Gorka sagt:

      Hoffentlich schützt das Schreiben Tullners deine (selbstverständlich existierende) Enkelin auch ausreichend! Nicht auszudenken, was ohne das Schreiben an den (nicht zuständigen) OB alles passieren könnte! Auch die kriminellen Roma sind jetzt vom Schreiben des Ministers sicher ganz beeindruckt. Schließlich war schon die Wetterkarte ganz rot angelaufen, weil der Herr Minister nur mal etwas getwittert hatte. Aber jetzt ein Schreiben mit einer Forderung, womöglich mit Nachdruck formuliert! Es geht endlich voran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.