Bis zu 300 Wohnungen: Stadtrat beschließt Bebauungsplan-Aufstellung für den Töpferplan

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Avatar HLL sagt:

    Trotz aller berechtigter ökologischer Bedenken ist dieses neue entstehende Quartier eine große Chance für das obere Boulevard und die nähere Umgebung.
    Vielleicht findet sich ein Kompromiss der die verschiedenen Interessen noch besser in Einklang bringt.

  2. Avatar Veit Zessin sagt:

    Hier können ja dann die 150 per Stadtratsbeschluss bald nach Halle geholten Migranten einquartiert werden. Mitsamt Ihrem Familiennachzug dürften die Wohnungen gerade so ausreichen. Unsere Innenstadt würde dadurch bunter, vielfältiger, toleranter und noch attraktiver.

  3. Avatar Detlef Wend sagt:

    Und das Allerbeste wäre, man schriebe unter dem eigenen echten Namen … aber da fehlt wohl der Mumm 😉

    • Avatar Martin Bochmann ist Spitzenpolitiker sagt:

      Aber noch allerbester wäre, man schrübe nur, wenn man auch etwas zu sagen haben täte. *zwinkersmiley* *küsschensmiley*

    • Avatar MeinörEinör sagt:

      Das ist für Personen, die ohnehin im öffentlichen Leben stehen, sicherlich kein Problem. Alle anderen überlegen sich mittlerweile gut, ob sie in einem Forum mit Klarnamen auftreten. In Zeiten, wo respektvoller Umgang miteinander als „political correctness“ verunglimpft wird und Niederträchtiges unter „das darf man doch wohl noch sagen“ läuft…

  4. Avatar sam1205 sagt:

    Und wieder solche hässlichen Klopper, genannt Häuser. Meine Güte, wo passen die ins Stadtbild. Bald gibt es nur noch solche Blöcke. Wo sind den all die Architekten, die auch was anderes können, als solche Bauten? Der Stadtrat sollte sich schämen, so etwas zuzulassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.