Bündnis “M-Wort muss weg” kritisiert Zusammensetzung des halleschen Stadtrats: “repräsentiert lediglich die weiße Dominanzgesellschaft”

Das könnte dich auch interessieren …

146 Antworten

  1. Avatar Nakuto N'Diaye sagt:

    Es ist beschämend diesen Faschisten aus diesem Bündnis eine Plattform zu bieten.

  2. Avatar JM sagt:

    Es steht jeder Person of Colour oder sonstwem frei sich politisch zu engagieren. Irgendwie tut es nur niemand. Ständig wird über Menschen gesprochen, die sich selbst null dazu positionieren. Woran liegt das? Es gibt Antirassismusdemos ohne auch nur einen einzigen Betroffenen etc. Kein Farbiger steht vorm Mohr und demonstriert. Offensichtlich sind die „vermeintlichen Vertreter der Unterdrückten“ viel betroffener als die Betroffenen selbst.

    • Avatar suppenkasper sagt:

      nur weil sie nicht über ihren tellerrand hinauskommen heisst nicht das für alle anderen auch im jm’schen suppenkübel schluss ist

      • Avatar JM sagt:

        Frage lautet: warum sind wenig bis keine Betroffenen bei den Demos? Jetzt nochmal versuchen!?

        • Avatar pralinë sagt:

          sind sie sicher das sie die antwort darauf nicht schon kennen und alles andere nur ein kurzweiliger zeitvertreib zwischen pralinenschachtel, playstation und klosett ist

          • Avatar JM sagt:

            Das ist typisch für euch lustige Mensch:innen. Unfähig auf eine Frage zu antworten. Beleidigen ist eben leichter.

          • Avatar xxx sagt:

            Erst „Neger, dann „Mohr“ und jetzt ist sogar „Praline“ schon eine Beleidigung in eurer ach so politisch korrekten Welt. Kein Wunder, dass es immer weniger Nachwuchs gibt…

          • Avatar Auch manchmal lustig sagt:

            Meine Antwort lautet:

            Ich mag lustige Menschen.

          • Avatar Ted Striker sagt:

            Also damals aus heranwachsender habe ich die ‚Praline‘ gemocht, nur hatte man immer nach dem Verzehr so klebrige Pfoten. 😉

  3. Avatar 🤦‍♀️ sagt:

    Was für Zeug rauchen die denn??? Wir wollen in zwei Wochen heiraten, mein Zukünftiger heißt mit Nachnamen Mohr, muss ich mir jetzt überlegen ob ich diesen Nachnamen annehmen soll ohne schief von der Seite abgeschaut zu werden.

    • Avatar Fiederich Merz wählen sagt:

      Regt Euch nicht auf, eine kleine Gruppe Eiferer versucht der Gesellschaft ihren Sprachfascihsmus aufzudrücken. In der Demokratie zählen aber Mehrheiten – egal welcher Hautfarbe.In LSA haben RRG gerade noch 25% und selbst Sarah macht solchen Blödsinn nicht mehr mit. Und diese Linksfachistinnen sind vermutlich noch weniger als es Mohren in Deutschland gibt. Man fragt sich nur, warum diese Cancel-Culture und Sprachpolizei immer wieder Gehör in der Presse und im Stadtrat findet. Aber laßt sie schreien, es nützt Ihnen nichts.

      • Avatar xxx sagt:

        „Man fragt sich nur, warum diese Cancel-Culture und Sprachpolizei immer wieder Gehör in der Presse und im Stadtrat findet.“

        Das kann man sich allerdings fragen. Wenn sich nun jeder mit irgendeinem verqueren Anliegen so aufblasen würde wie die vermeintlichen Moralisten, gäbe es noch mehr sinnloses Theater.

      • Avatar Leser sagt:

        das ganze wäre ja nicht so schlimm, wenn medial nicht immer gleich auf so einem mist aufgesprungen würde. Uralte Begriffe, die sprachlich wertefrei verwendet wurden, außer „Mohr“ ja noch „Neger“, „Zigeuner“ u.s.w sollen mit einmal Schinpfwörter und Beleidigungen sein. Und alle zeitungsschreiberli machen mit, ebenso dem ganzen Regebogenfahnengefasel.

  4. Avatar H. Lunke sagt:

    Clownwelt. Der antideutsche Rassismus erschreckt mich viel mehr als solch antiquierte Worte ohne negative Konnotation.

  5. Avatar Vorschlag sagt:

    Warum wandern diese Leute nicht einfach nach Kabul, Bagdad oder Kinshasa aus? Dort hätten sie es auf angenehmste Weise mit so gut wie keinen Europäern zu tun. Deal?

    • Avatar wichtig sagt:

      Warum sollten sie? Du bist du auch noch hier. Warum? Weil es dir hier gefällt – mit „diesen Leuten“ hier.

      Denk mal drüber nach.

      • Avatar xxx sagt:

        Warum sollte er auswandern? Er hat doch kein Problem mit diesem unsäglichen Kulturausschuss, der die Menschenwürde angeblich mit Füßen tritt?

        • Avatar wichtig sagt:

          Na offensichtlich ja doch. Sonst wär der Kommentar ziel- und zwecklos. Also entweder ist alles schön hier oder es muss sich was ändern.

          Jetzt denk aber wirklich mal darüber nach, bevor wieder rausplautzt. 😉

  6. Avatar Pisa_lässt_grüssen sagt:

    Das Einzige, was weg muss, ist diese völlig lächerliche Initiative.
    Und jetzt gibt es bei mir erstmal ein leckeres Zigeunerschnitzel.

  7. Avatar mohr ne Frage sagt:

    Zu meiner Zeit war in der Schule „Neger Nobi“ Pflichtliteratur! Muß ich mich jetzt melden🤔

  8. Avatar xxx sagt:

    „…Schwarzen Menschen, Indigenen Menschen, Menschen of Color (kurz: BIPoC) und migrantisierten Menschen…“

    Na hoffentlich stolpern diese Wortkünstler nicht irgendwann selber über ihre aufgetürmten Wortkonstruktion*Innen.
    Was sollen übrigens „migrantisierte“ sein?!

  9. Avatar Wuffi sagt:

    Wer ist in diesem Bündnis? Menschen die so einen an der Waffel haben, anders kann man es nicht ausdrücken. Man repräsentiert die weiße Dominanzgesellschaft damit zeigt es doch, dass diese Gruppe es überhaupt nicht verstanden haben und nur das ganze aufmischen wollen. Leute wir sind für die Mohren-Apotheke und für das Lokal Zum Mohr beide habe in unser Stadt Geschichte geschrieben und dies soll auch soll bleiben. So etwas haben wir doch nicht gewählt die da im Stadtrat sitzen diese Dominanzgesellschaft. Weh mit solchen Leuten aber ganz schnell.

    • Avatar JM sagt:

      Die Mit- und ohne Glieder der Aktion würden mich auch mal interessieren.

      • Avatar Auch manchmal lustig sagt:

        Ja mei … Sie sind ja auch ein lustiger Mensch… Wer hätte das gedacht.

        Ich mag Sie auch.

      • Avatar 10010110 sagt:

        Hier, am Ende der Seite, steht eine Liste der Bündnismitglieder: https://openlettermwortabschaffen.noblogs.org/

        • Avatar xxx sagt:

          Also auch nur irgendwelche anderen Bündnisse und Vereine und keine Personen, die mit ihrem Namen öffentlich vertreten sind.
          (Ausnahmen sind lediglich diese 3:
          Henriette Quade Landtagsabgeordnete DIE LINKE Sachsen-Anhalt
          Igor Matvijets SPD Halle
          Sebastian Striegel Landesvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt)

          • Avatar Holger Schlussfolger sagt:

            Das heißt?

          • Avatar Holger Thumbstoffel sagt:

            Hey Holger Schlussfolger! An dich gerichtet: Waaaaaas?

          • Avatar xxx sagt:

            „Das heißt?“

            Keiner (außer den 3 Politikern) der heldenhaften M-Wort-Bekämpfer steht mit seinem Namen dafür ein, allesamt verstecken sie sich 2 stufig hinter irgendwelchen Bündnissen – aber groß die Fres.e aufklappen.

          • Avatar Holger Schlussfolger sagt:

            Wie können den Versteckte groß die Fresse aufklappen und trotzdem versteckt bleiben? Na egal.

            Bestehen die „irgendwelchen anderen Bündnisse und Vereine“ denn nicht aus Personen? Stura und Fachschaftsräte werden sogar gewählt. Wenn eine politische Partei eine offizielle Stellungnahme abgibt, fragst du doch auch nicht, wer dort alles Mitglied ist, sicher nicht mal, wer dort im Vorstand ist. Warum soll das bei politischen und unpolitischen Vereinen und Vereinigungen anders sein?

            Wenn es dir darum geht, dass Stellungnahmen nur zählen, wenn Name, Anschrift und Ausweiskopie beigefügt sind, frage ich dich, welchen Sinn deine Kommentare hier haben sollen. 😉

          • Avatar xxx sagt:

            „Wie können den Versteckte groß die Fresse aufklappen und trotzdem versteckt bleiben?“

            Schon mal was von Medien gehört, Meiner? Ist das etwa Neuland für dich? Beim Tippen hier im Forum hilft sicher deine Mutti.

  10. Avatar Observer sagt:

    Entschuldigung , ich bin hier geboren vor vielen Jahrzehnten.
    Ich spreche fließend die deutsche Sprache. Wenn ich andere Kulturen erleben möchte, reise ich zu diesen. Denen passe ich mich dort auch gerne an. Aber wenn einige neurotische Mitbürger mein Vaterland umkrempeln möchten, fühle ich mich hier nicht mehr wohl. Ist dies der Sinn und Zweck einiger weniger? Übrigens habe ich einige Freunde, welche aus Afrika stammen und denen geht dieser Rummel auch mächtig auf den Zeiger. Gelangweilte Menschen suchen sich Probleme aus, auf denen dann herumgeritten wird. Ob dies auch wirklich Probleme sind ist eine andere Frage.
    Werde ich jetzt in die rechte Ecke gestellt?

    • Avatar Nick sagt:

      Du kannst gar kein Rassist sein, denn du hast afrikanische Freunde und die gibt es wirklich.

      • Avatar Nonnie Noname sagt:

        Und ob, … sogar ein Vollrassist! Fast ein Doitscher N-Wortler! Nein, keiner aus Eger. ein Azi! Predigt hier die räumliche Separation. Hält sich für bestimmend. Und wichtig. Klarer Fall rassitischen N-Azitums.

        Jetzt beginnt das Zeitalter der PoCs. Alle anderen sollten sich eingraben? Jo, so siehts wohl aus!

  11. Avatar Mephisto sagt:

    Wenn man keine Argumente hat, dann ist der andere Rassist. Das ersetzt jedes weitere Argument.

  12. Avatar Nick sagt:

    Früher wurden Geisteswissenschaften noch behandelt, heute in Watte gepackt 🤦🏼‍♂️

  13. Avatar Back to the Future 👋😀😯 🚙🔥🔥🔥 sagt:

    Ist’s verboten jetzt „Mohrrübe 🥕“ zu sagen und dafür nur noch „Karotte🥕“? Müssen jetzt Tiere wie der Mohrenkaiman, Mohrenklaffschnabel usw. umbenannt werden? Spinnen doch langsam…

  14. Avatar Franz sagt:

    Wir haben die nicht eingeladen, deshalb sollte an den Namen nichts geändert werden. In Weißenfels gibt es auch eine Mohren Apotheke und keiner sagt was.

  15. Avatar Tilo sagt:

    hat die „dahinter stehende Initiative“ mal was von Demokratie gehört?

  16. Avatar AlexiaLizzy sagt:

    hmmmm…

    was ist, wen die Apotheke auf der Zunft der Mohren besteht, die für die Schneider und Tuchmacher besteht?

    Passend dazu wäre der Mohrenkopf

    Nicht passend, des die Zunft der Mohren aus der Schweiz kommen, aber kann ja sein, das wanderne Gesellen diese Zunft mitgebracht haben

  17. Avatar PeterM sagt:

    “M-Wort muss weg”

    Eure Blödheit ist kaum noch zu überbieten.
    Geht endlich mal einer sinnvollen Tätigkeit nach! So kommt ihr gewiss aus eurer wahnhaften Blase wieder raus.

    An Alle die versuchen ihr kaputtes Menschenbild, in der Gesellschaft zu platzieren, sei gesagt das alles was maßlos übertrieben wird tüchtig nach hinten losgeht.
    Ihr könntet sehr viele Menschen, die schon immer respektvoll miteinander umgegangen sind, auf eine komplett andere Seite ziehen.

    Hängt euch nicht an so ein Scheiß wie dem „M“ auf!
    Es gibt für die Zukunft wichtigere Dinge heute zu klären

  18. Avatar klaus sagt:

    Kleiner Tip: die indigene Bevölkerung Halles scheint im Stadtrat vorbildlich repräsentiert zu sein.
    Hat die Initiative jetzt eigentlich noch Buzzwords für das nächste Bullshitbingo übrig, oder waren das alle?

  19. Avatar xxx sagt:

    Hat die „dahinterstehende Initiative“ eigentlich auch einen Namen und wieviele Mitglieder*Inninnen hat die eigentlich?

  20. Avatar Andre sagt:

    Ich Frage mich allen Ernstes über was hier diskutiert wird. Gibt es nichts wichtigeres? Auf eine gewisse Art machen sich die, die diesen Namen ändern wollen auch ein wenig lächerlich. In einer Sendung der Reihe Hart aber fair in der es um den gleichen Inhalt ging, hat sich ein Koch aus Hamburg mit afrikanischen Wurzeln der ein Restaurant mit dem Namen „Zum Mohr“ betreibt, dahingehend geäussert, er werde an diesem Namen nichts verändern und auch seine Freunde, speziell seine afrikanischen, haben ihm zu verstehen gegeben, der Name passt zu dir, da wird nichts geändert. Und noch eins, bevor hier wieder irgendwelche verbale Entgleisungen geschrieben werden, ich habe nichts gegen Menschen anderer Hautfarbe noch bin ich in die rechte Ecke zu stellen.

  21. Avatar 1984 sagt:

    Wahrlich ‚orwellsch‘ ist doch eher die Vorstellung die strukturellen Probleme würden verschwinden bloß weil man die anstößigen Wörter nicht mehr verwendet

  22. Avatar Jim Knopf sagt:

    Möhren-Apotheke

  23. Avatar Hausmannskoster sagt:

    Das ist wie migrantisierter Hering, riecht nur Widerlicher!

  24. Avatar Fritz sagt:

    Also mein Nachbar aus Afrika interessiert diese Diskussion nicht die Bohne. Er will hier in Ruhe und Zufriedenheit leben, geht arbeiten und will seiner Familie ein gutes und schönes Leben ermöglichen.
    Ist er da jetzt ein “ schwarzer“ Rassist?

  25. Avatar Pepe sagt:

    Was für eine Brut wächst hier heran, wir Alten machen nicht so einen
    Zimt um einen Mohr. Da haben wir ganz andere Probleme. Udo
    Jürgens hat auch den Mohrenkopf besungen und ja, er kam auch
    aus dem schönen Österreich.

  26. Avatar JEB sagt:

    Es reicht mit dieser Sektiererei!!

  27. Avatar Horst-Heinrich Herrmann sagt:

    Langsam wird es 🥱🥱🥱. Mohrrübe, Moritz, Möhren, Mauretanien, Montenegro – alles politisch inkorrekt. Auch Vornamen wie Adolf, Heinrich und Herrmann sollten gleich mit verboten werden. Wenn schon, denn schon. Dann hat diese dümmliche Diskussion endlich ein Ende. 🥱🥱🥱 Denkt man in Afrika eigentlich auch über sowas nach? 🤔

  28. Avatar 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Mangel an manichäischem Denken (und Narzissmus) herrscht bei der ›dahinter stehenden Initiative‹ jedenfalls nicht. Freund und Feind, Gut und Böse sind klar definiert. Als Teil der indigenen Bevölkerung dieses Landstrichs (sprich Deutscher) und Mensch of Color (schwarz und weiß sind ebenfalls Farben) will ich euch sagen: Euer Neusprech tut mich köstlich amüsieren. Bezüglich eurer arroganten Wichtigtuerei solltet ihr freiwillig (und lieber heute als morgen!) einen Psychologen konsultieren. Vielleicht kann der euch ja helfen.

  29. Avatar Radlertrinker sagt:

    Ganz ehrlich…

    Ja, die Dekorationen im Mohr und an der Mohrenapotheke sind diskussionswürdig, versinnbildlichen sie doch die kolonialistische Sichtweise auf die Völker südlich der Sahara.

    Aber mit solchen Bockereien erntet man nur Kopfschütteln und Abneigung.

    Wer möchte, dass mehr Menschen mit Migrationshintergrund in den Gremien sitzen, sollte selbige unterstützen und ermuntern, ihr passives Wahlrecht wahrzunehmen.

  30. Avatar 10010110 sagt:

    “Die Zusammensetzung des Stadtrates repräsentiert lediglich die weiße Dominanzgesellschaft […]” Auch der Kulturausschuss sei “ausschließlich weiß besetzt und spiegelt damit nicht annähernd die Vielfalt unserer Gesellschaft wider.”

    Wie setzt sich denn dieses „Bündnis“ zusammen?

  31. Avatar Sören-Malte sagt:

    Schöne Lachnummer danke. Das Bündnis Mohr besteht doch sicher nur aus weißen Biokartoffeln. Aber endlich gutes Theater und das ohne Eintritt.

  32. Avatar Hallenser 55 sagt:

    „weiße Dominanzgesellschaft “
    Dann zieht doch nach Afrika wenns Euch hier nicht passt.
    Warum immerzu die kleinsten Minderheiten die größte Fresse haben ?
    Offensichtlich nicht richtig ausgelastet…..

    • Avatar Ari Stokratow sagt:

      Die kleinste Minderheit? Dann ist es doch gar keine Dominanzgesellschaft.

      Oder kann eine Minderheit etwa trotzdem dominieren? Ist das etwas genau das, worum es geht?

      Also das musst du doch bitte mal näher ausführen. Ich lausche gespannt.

  33. Avatar Fritz sagt:

    @west…hier liegst du aber ordentlich falsch. Du kannst gerne zu mir nach Neustadt kommen und mit meinem Nachbarn reden. Und nix mit “ weißen“ Rassismus. Das “ schwarzer“ war extra so geschrieben weil er sich ja eben nicht dafür interessiert und ja jeder der dafür oder dagegen ist ja sofort bei allen ein Rassist ist. Auch schreibe ich seit Jahren unter demselben Namen. Warum sollte ich dies ändern oder verfäschen? Ich habe mich auch schon bei Eseppelt beschwert da dieses schon von anderen genutzt wurde. Hier müßte man einfach den Namen mit der E-Mail Adresse verknüpfen damit niemand etwas missbräuchlich verwenden kann. Wünsche dir einen schönen Abend

    • Avatar west sagt:

      Die ganze „Erklärung“ beweist nur, daß alles ausgedacht ist. Da kannst dich dreimal „beschweren“, kleine Märchenprinzessin.

  34. Avatar Itzig sagt:

    Bereits das Einräumen einer Plattform für diesen Schwachsinn, ist ein schwerwiegendes Vergehen an den Werten dieser Gesellschaft.

    • Avatar xxx sagt:

      Willfährig nutzt die Tag für Tag diese „verbrecherische“ Plattform für deinen elendigen Stuss.

      • Avatar xxx sagt:

        @falscher xxx

        Wieder mal unter falscher Flagge unterwegs? Ist ja leider auf dieser Plattform hier problemlos möglich.

        • Avatar ossi123 sagt:

          Ein Grund, diese Plattform noch intensiver zu nutzen? Die Frequenz deiner Auswürfe legt das nahe. Von wegen „falscher xxx“. Wen willst du hier verscheißern?

          • Avatar xxx sagt:

            „Die Frequenz deiner Auswürfe legt das nahe. Von wegen „falscher xxx“.“

            Gerade die „Frequenz“ ist doch ein Indiz dafür, dass nicht jeder Post von „xxx“ wirklich von mir stammt.

          • Avatar ossi123 sagt:

            Ja klar. Es gibt jedenfalls keinen Grund für dich, diese Plattform zu meiden. Also spar dir doch dein Theater.

        • Avatar Hallo sagt:

          Das scheint System zu sein … denn auch der Ossi ist mit Sicherheit nicht Ossi123

          • Avatar xxx sagt:

            Schreibst du sonst etwa unter diesem Nick?

          • Avatar Hallo sagt:

            Nein wir führen einen offenen Dialog in einem anderen Forum.
            Und selbst wenn kein weiterer Kontakt, so ist es ein abweichen im Schreibstil welches den Faker verrät.

          • Avatar ossi123 sagt:

            Wusste ich gar nicht. Man lernt nie aus hier.

          • Avatar Hallo sagt:

            Ja lieber Hoch & Guck … einfach Fragen.
            Und Ansprachen wurden in DDR geregelt, dass dieses Vertauen mitmachen zu dürfen den Kollegen in der Kantine brühwarm mitgeteilt. Aber so, dass der Spitzel es auch mitbekommen.
            Schicht im Schacht.

  35. Avatar BR sagt:

    Auch der Kulturausschuss sei “ausschließlich weiß besetzt und spiegelt damit nicht annähernd die Vielfalt unserer Gesellschaft wider.”
    Wie könnte es gehen, damit nicht mehr alles nur weiß ist?? Regenbogenfarben??

  36. Avatar BR sagt:

    M-Wort muss nicht weg!!!

    • Avatar Frau Mohr sagt:

      „Meine feste Überzeugung ist: Die Sprachpolizei kann Rassismus nicht verhindern. Man kann alle Logos und alle Namensschilder in ganz Deutschland runterreißen. Echter Rassismus ist in den Köpfen und bleibt dort, auch wenn alle Logos weg sind und alle Namen geändert sind!“
      Recht hat er.

    • Avatar Hallenser 55 sagt:

      @ EgonO
      Danke für den Link. Sehr schöner Artikel

  37. Avatar Maria45 sagt:

    Mir Weißen sin noch die Merschten un so solls ooch bleim.

  38. Avatar 123 sagt:

    Nennt es wie ihr wollt ihr Deppen bei mir bleibt es beim Mohr!

  39. Avatar Ted Striker sagt:

    Was hat eigentlich das MdB Karamba Diaby zu diesem Thema zu sagen?

    Fühlt der sich beleidigt oder ausgegrenzt?

    • Avatar xxx sagt:

      Der wartet wie immer erst mal ab, wie sich die CDU positioniert und schließt sich dann dieser Meinung an.

    • Avatar Hallo sagt:

      „Wer hat den hier gelassen?“ … aber meine Kompetenz in Fremdsprachen ist noch um vieles schlechter.

      Ansonsten hat Herr Diaby mal was unverständliches wegen angeblichen Alltagsrassismus gesagt.
      Ich hörte da sinngemäß, wenn Herr Diaby nicht auf der Siegertreppe dann Rassismus.

  40. Avatar Ohne sagt:

    In einer Demokratie kann man Wörter nicht einfach so verbieten, wo leben wir denn? Mohr gibt es schon seit hundert Jahren und wird es auch die nächsten 100 Jahre gegen, dafür sorgen die schon, die es am liebsten verbieten würden. Und er schreibt mir vor was ich denke? Niemand! Also verbietet nur Wörter wie Neger oder Mohr, denken kann ich es immer noch und wenn ich es nicht rassistisch denke, ist das auch ok. Und was nun?

    • Avatar 10010110 sagt:

      Diese Leute denken ja auch langfristig. Natürlich kann man den Leuten nicht das Denken eines Wortes verbieten, aber zukünftige Generationen wachsen dann auf und kennen dieses Wort nicht mehr, wenn es nicht mehr verwendet wird. Und somit ist das Ziel erreicht.

      Man sieht es ja jetzt schon mit geschlechtergerechten Formulierungen wie „Schülerinnen und Schüler“ oder „Studierende“ – die Kinder fangen jetzt schon von selber an, so verschwurbelt zu reden, weil sie es immer und immer wieder indoktriniert kriegen und gar nicht mehr anders kennen.

      • Avatar Hallo sagt:

        Pittiplatsch, der Liebe fragte wie Fliegen wenn sie sitzen heißen.
        Hätte nie erträumt, dass Radfahrende wenn überfahren ein sprachliches Problem werden.

  41. Avatar Ohne sagt:

    In einer Demokratie kann man Wörter nicht einfach so verbieten, wo leben wir denn? Mohr gibt es schon seit hundert Jahren und wird es auch die nächsten 100 Jahre geben, dafür sorgen die schon, die es am liebsten verbieten würden. Und wer schreibt mir vor was ich denke? Niemand! Also verbietet nur Wörter wie Neger oder Mohr, denken kann ich es immer noch und wenn ich es nicht rassistisch denke, ist das auch ok. Und was nun?

  42. Avatar Einfach nichts machen .... sagt:

    … das hört von alleine wieder auf. Nicht aurfegen! Diese „Studierenden“ haben irgendwann ausstudiert. Dann ziehen sie Job&Geld hinterher. Jedenfalls weg aus Halle. Dann bricht dieses Schwurbelgebäude, das diese Leute auftürmen, lautlos zusammen.

    • Avatar xxx sagt:

      Bevor die wegziehen, haben die schon die jüngeren Studierend*Innen mit dem Idiotenvirus infiziert.

      • Avatar Nostrafuxus sagt:

        Mag sein. Aber auch deren Degenration schreitet voran! Die Seelen werden „dünner“. Mit den Künftigen wird der Durchschnitt noch leichter fertig. Diese Jetzigen stehen ja schon am Rand der psychischen Auffälligkeit. Die nächste Generation dieser Schwurbler ist dann schon perfekt „durchgeknallt“. Schließlich kommen die „Weissen Black Panther“ ins Spiel. Dann hört es auf.

  43. Avatar T P. sagt:

    Diese Apotheke besteht schon seit gefühlt mehr als 500 Jahren. (natürlich weniger). Man hat einfach nichts Wichtigeres zu tun, als sich mit diesem gewachsenen Thema jetzt auseinanderzusetzen? Lächerlich. Lasst esdoch einfach wie es ist. Meine Fresse.

  44. Avatar Antirassistische Neuwahlen in Halle sagt:

    Im nächsten Stadtrat bringen wir diesen Bürgerantrag ein. Dann löst sich der Rat selbst auf und im September wird antirassitisch neu gewählt!

    Steffi wird OberbürgermeisterIn.

    Alles klar soweit?

  45. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Wenn man sich nichts mehr vormachen kann und die innere Leere und das eigene Versagen immer mehr an die Oberfläche kommen, was macht man dann?
    Man schließt sich mit Leuten zusammen, die das gleiche Problem haben, haut noch kräftig Moralsoße drauf – und fertig ist das eigene gute Menschenbild.
    Wieder hat man es geschafft, sich nicht wirklich mit sich selbst zu beschäftigen.

    Das Problem ist nur. Das klappt nicht ewig.
    Irgendwann muß man seinen Lebensunterhalt erwirtschaften.
    Es reicht nicht, den Leuten auf die Nerven zu gehen.

  46. Avatar Frau Mohr sagt:

    „…die dahinter stehende Initiative“… Für mich ist das eine anonyme Truppe oder vielleicht nur eine einzelne Person? WER steht denn dahinter? Wer ist er/sie/es? Jede Initiative hat doch gewöhnlich einen Namen und äußert sich selbst bzw. vertritt seine Forderungen öffentlich. Hier ist das nicht der Fall. Gibt es denn wirklich diese Initiative???

    • Avatar xxx sagt:

      Nein, die gibt es natürlich nicht. Deswegen regt sich ja auch niemand darüber auf.

      • Avatar xxx sagt:

        @falscher xxx

        Aber einen Namen hat diese tolle Initiative trotzdem nicht? Die sind vielleicht sooo geheim, dass sie selber nichts davon wissen? Am Ende besteht die „Initiative“ nur aus einer einzigen Person und die könntest sogar du sein, der du ja hier auch ständig unter diversen geklauten Namen schreibst.

  47. Avatar Es funktioniert bestens. sagt:

    4 Millionen Kommentare, dass das doch nicht wichtig ist und dass man das doch ignorieren soll und dass das doch niemanden betrifft. 😂😂🤣🤣

  48. Avatar Manfred sagt:

    bitte in diesem Zuge auch die Kutschergasse und Fleischerstraße gendern.

  49. Avatar Alice Maierlein sagt:

    Richtig, auch die Armenier sind im Stadtrat unterrepäsentiert … und die Hutu … und die Chilenen … und … und…

    • Avatar Manfred sagt:

      Genau .. und Menschen die an ungeraden Tagen geboren wurden. Schweinerei. Da muss Vielfalt rein

    • Avatar EgonO sagt:

      Eskimos?

      • Avatar 10010110 sagt:

        Na, na, das ist ein böses Wort, das darf man nicht sagen! Die Ureinwohner der Polarregion heißen politisch korrekt Inuit.

        • Avatar Hallo sagt:

          Sie waren schneller😆

        • Avatar EgonO sagt:

          Nö stimmt so nicht. Inuit sind nur eine Volksgruppe.
          Eskimo ist die Sammelbezeichnung für die indigenen Völker im nördlichen Polargebiet.
          Die beiden Hauptgruppen sind die Inuit (östliche Eskimos) im Norden Kanadas und auf Grönland sowie die Yupik (westliche Eskimos) auf der russischen Tschuktschen-Halbinsel und in Alaska.

      • Avatar Hallo sagt:

        Das Wort ist bestimmt auch zu verbieten.
        Hat wer Indianer gesagt?

        • Avatar Frau sagt:

          Warum ist Indianer ein Schimpfwort?
          Der Ursprung der Bezeichnung „Indianer“ beruht auf einem historischen Irrtum – dass Christoph Kolumbus dachte, er sei in Indien an Land gegangen – und ist damit eine geografische Fehlbezeichnung. Das allein macht den Begriff aber nicht zur Diskriminierung. Dennoch ist die Bezeichnung „Indianer“ belastet.
          https://ggr-law.com/darf-man-noch-indianer-sagen/
          Fordert vielleicht auch noch jemand die Abschaffung des I-Wortes?

          • Avatar Achso sagt:

            Weil amerikanische Ureinwohner keine Inder sind und in Amerika kein sprachlicher Unterschied zwischen „Indian“ und „Indian“ besteht.
            Und weil die antirassistischen Zoomer in Deutschland wie immer ohne eigene Denkleistung amerikanische Regeln eins zu eins ins Deutsche übersetzt haben.

          • Avatar Der Kartoffel sagt:

            Ich lasse mich nicht als „Indianer“ rassistisch beleidigen. Ich bin indigene Kartoffel! wehe, mich fragt ein PoC-Bunter, ob ich Europäer bin!

            Schwurbelt doch woanders!

  50. Avatar 36844 sagt:

    Als ob der Stadtrat keine andere Probleme hat. Da wird sich gestritten Mohr oder Neger, dann dürfte die Mohr Rübe auch nicht mehr Mohr Rübe und die Schwarz Wurzel nicht mehr Schwarz Wurzel heißen.!

  51. Avatar Malte sagt:

    Tja, das aktive und passive Wahlrecht kann man erlangen. Dann kann man sich politisch engagieren und von der Mitgliedsklientel als kandidat aufstellen lassen. Die Bürgerschaft wählt dann die Kandidaten, oder halt auch nicht. DA kann man drüber meckern und klagen; an der Sachlage ändert sich nichts. Der Stadtrat ist so gewählt, ob es den Jammernden paßt oder nicht.

    • Avatar Etlam Ischelrieg sagt:

      Mensch, berate diese da nicht noch! Reicht doch, dass sie AsylBLG- oder Hartz-IV beziehen. Ich will mich nicht noch mit denen in Rat und LT rumkloppen!

  52. Avatar interessierter Buerger sagt:

    Ich bin grad nicht ganz sicher, was die einzelnen Aussagen betrifft. Aussagen sollten doch eigentlich gekennzeichnet sein, durch : sagte… Oder „.
    Zitat:
    Wie die Debatte im Kulturausschuss gezeigt habe, werde die “Menschenwürde von Schwarzen Menschen, Indigenen Menschen, Menschen of Color (kurz: BIPoC) und migrantisierten Menschen nicht geschützt und geachtet – viel mehr wird sie in Frage gestellt und bewusst verletzt (wie durch die rassistischen Aussagen von Gernot Nette). Der rassistische Vorfall wurde weder unterbrochen, noch sind der Redeführer oder andere Stadträt*innen nach dem Redebeitrag interveniert. Eingegriffen hat die betroffene Person selbst.”
    Ist dies jetzt die Meinung von „Du bist Halle oder der Initiative“ das M Wort muss weg? „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.