Corona-Auseinandersetzung in der Straßenbahn – mit Weinflasche niedergeschlagen

17 Antworten

  1. Um Himmels Willen sagt:

    Teile und herrsche, jetzt gehen die alle untereinander aufeinander los, prima!

  2. G sagt:

    Na klar waren das deutsche…. Sonst wäre ein Messer zum Einsatz gekommen.

  3. Kenn sagt:

    Ach nee, es waren Deutsche, na wundert es einen, hach es wohl von unseren Ausländern gelernt. Ne auch ihr den Deutschen gibt es aggressive, aber traurig, dass man das schon erwähnen muss

  4. Sunny sagt:

    Owei… Und es wird garantiert leider noch schlimmer. Denn jetzt scheißt jeder jeden an. Man wird ja jetzt schon bekloppt angeguckt, weil man als Schwangere die Maske abnimmt, obwohl man dafür sorgt bzw aufpasst, dass genügend Abstand ist.

  5. Bunkerwilli sagt:

    Auswirkungen der Regelungswut und Bevormundung unserer
    Bürger durch die Politik. Denunziantentum und Handgreiflichkeiten
    werden zunehmen, Heute sind es Abstand, Maske und irgendwann
    kommt der Ganzkörperkondom. Wo sind wir nur hingekommen ?
    Die Leute werden immer aggressiver und das Leid wird zunehmen.

  6. U sagt:

    Was hat das mit corona zu tun?..wenn son suffkopp mich voll atmet würde ich ihn genauso auf Abstand haben wollen

    • Franz2 sagt:

      Richtig. Schon vor Corona möchte ich mir Solche auf Abstand halten, weil da gibts auch Hepatitis, wo ich nicht drauf scharf bin – oder schon allein wegen dem Geruch. Diese „Randständler“ haben nix zu verlieren, sind teilweise unberechenbar.

  7. UM sagt:

    Und, was passiert diesem Vogel??
    Wahrscheinlich nicht viel. Erheblich alkoholisiert, ist soch zwischenzeitlich auch schon fast ein Freibrief. Zu holen ist bei dem auch nix.
    Und es wird noch schlimmer

  8. Clown sagt:

    Das muß die Demokratie ertragen, heißt es nicht so? Bürger…..Vor 40 Jahren hätte der mind.ab 2 Jahre FS aufwärts bekommen.

  9. Rot Front Genossen "Journalisten" sagt:

    Gott sei dank wird extra erwähnt, dass es sich „um Deutsche“ handelt.
    Sonst würde ja da nur stehen „ein Mann“ oder „eine Gruppe junger Männer“….
    Als ob nicht jeder, wieder wie zu DDR Zeiten nicht gelernt hat, zwischen den Zeilen zu lesen.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Natürlich behaupten das Rechtsextremisten wie du gern. Weil sie zu hohl sind, zu lesen.

      Und hätte da nicht Deutsche gestanden, dann hätten solche Nazi-Vollpfosten wie du ansonsten über die so „bösen“ Ausländer geschimpft

    • BurgerBürger sagt:

      Das in anderen Artikeln aber explizit auf die nicht-deutsche Herkunft auch hingewiesen wird, ist dir noch nicht aufgefallen, oder ?

  10. Peter Pan sagt:

    Man muss als Schwangere die Maske nicht abnehmen. Man kann, man darf und aus ärztlicher Sicht mag es „eventuell“ sogar erforderlich sein. Sollte sich die Mutter aber infizieren und das Ungeborene stirbt bei einem schweren Verlauf der Erkrankung der Mutter, weil diese Bauchlinks beatmetet werden muss, dann ist das Geschrei am Ende auch nur wieder groß und Schuldige werden gesucht. Aber an sich und den Aspekt, dass Masken das Risiko auch für Schwangere ungemein minimieren, daran wird gar nicht erst gedacht! Eine Mutter die sich so um ihr Kind sorgt, na ja, da zeichnet sich dann so einiges bereits im Vorfeld ab! Schwangere sollten auch nicht rauchen oder Alkohol trinken, wird aber trotzdem gemacht! Sich mit diesem Beispiel aus der Pflicht nehmen zu wollen ist Scheinheilig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.