Corona-Lockerungen: rund um den Markt darf fast alles wieder öffnen

Das könnte dich auch interessieren …

25 Antworten

  1. Bert sagt:

    Was ist mit Saturn oder Deichmann?

  2. g sagt:

    der Bereich ist völlig willkürlich festgelegt .. und dürfte zu klagen führen … wieder ein genialer Schachzug vom ob.
    Geschäfte welche mehr Fläche haben dürfen diese mit geeigneten mitteln verkleinern und dann auf dieser Fläche (nicht mehr als 800 m² ) verkaufen.

    • eseppelt sagt:

      Welcher Bereich ist willkürlich festgelegt? Die Vorgabe 800qm kommt vom Land, nicht vom OB

    • klaus sagt:

      Es ist ein Beispiel. In der ganzen Stadt dürfen die Geschäfte wieder öffnen

      • Philipp Schramm sagt:

        Nein dem ist nicht so. Man darf auch NICHT die Verkaufsfläche verkleinern, nur um unter die 800m² zu kommen. Es gilt die Verkaufsfläche laut Mietvertrag. Wenn da dann eben 820m², hast du halst Pech und darfst NICHT öffnen.

    • Wilfried sagt:

      Nein, dürfen sie nicht; es wird die im Mietvertrag vereinbarte Verkaufsfläche zugrunde gelegt.

    • Du sagt:

      Na dann geh doch klagen. Wenn du dich so im Recht siehst. Hindert dich doch niemand. Oder sollen das andere für dich tun? Das Haus darfst du verlassen. Klagen auch. Wer hindert dich daran? Oder kannst du dich nur wochenlang hier beklagen, dass dir deine Freiheit geraubt wurde? Ende Mai wird sie wieder geraubt, für länger, also schnell klagen am Montag.

  3. Ernst sagt:

    Bei Saturn steht an der Tür, dass man ab Montag wieder öffnet.

    • Haft sagt:

      Warte lieber bis Dienstag. Dann sind viellecht alle Schnäppchen weg, aber du stehst nicht umsonst vor der Tür wie ein DDR-Bürger, wenn es nur gerüchteweise Zitrusfrüchte gab.

  4. ichvonhier sagt:

    Spielemax? Die sind doch in Neustadt und nicht in der Innenstadt…. oder habe ich etwas verpasst?

  5. Tim Buktu sagt:

    Ich freue mich schon auf die Klageflut der großen Häuser wie in NRW. Gut so!

  6. Gerechter sagt:

    Steht eigentlich irgendwo mal (sinnvoll) begründet wie man auf die 800qm Grenze gekommen ist? Ergibt doch überhaupt keinen Sinn! Größere Läden haben doch mindestens genauso gute Möglichkeiten die Schutzmaßnahmen umzusetzen, wenn nicht sogar noch bessere im Verhältnis zu kleinen Läden mit engen Gängen. Und wirtschaftlich sind größere Läden ja meist noch stärker betroffen… höhere Mieten, höhere andere laufende Kosten, mehr Arbeitspätze die daran hängen usw. Hoffe sehr, dass die Klagen z.B. von Galeria Kaufhof Karstadt in NRW Erfolg haben und dann bald auch solche Läden/Kaufhäuser unter Auflagen öffnen dürfen.

  7. Rob sagt:

    Das macht null Sinn in größeren Läden ist der Abstand besser einzuhalten als in kleineren Geschäften, gerade hier in Halle. Saturn ist meist nur richtig voll zur Weihnachtszeit, im Kaufhof, kann man die Leute auf den einzelnen Etagen mit den Händen abzählen.
    Da sieht man wie viel Hirn Politiker/Ob haben.
    Macht die Gastro aufs!

    • farbspektrum sagt:

      „Macht die Gastro aufs!“
      Obwohl immer noch keiner weiß, ob Gläser hygienisch gespült werden?
      Immer noch auf die alte Methode: Im Wasserbad werden die Corona-Viren auf die anderen Gläser verteilt?
      https://www.wisch-star.de/media/image/product/2233/lg/sorex-glaeserspueler-glaeserbuerste-glasreiniger.jpg
      Ich mache mir so meine Gedanken, warum eine Karnevalsveranstaltung ein Hotspot war.

      • Beppo sagt:

        Was hast du denn nur mit deinem Gläser spülen? Sagt dir das Wort „Spülmittel“ irgendetwas? Dein Dederon-Trainingsanzug darf auch nicht mit 60 Grad gewaschen werden. Die Flecken bekommst du bei 30 Grad trotzdem wieder raus.

        Der Karneval-Hotspot war wohl hauptsächlich auf die Teilnehmer zurückzuführen. Schunkeln, lachen und laut reden verteilt sehr viel mehr Erreger. Denk doch mal nach, bevor du deinen Unsinn für alle sichtbar aufschreibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.