Der Blaue Turm zu Halle: Aktion für die Kinderrechte – nimmt sie die neue Bundesregierung ins Grundgesetz auf?

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. NiceM sagt:

    Sieht in Blau viel schöner aus, wie so manch andere Dinge auch 🙂

  2. Whowne sagt:

    Die Kinderrechte stehen bereits im Grundgesetz, den Menschenwürde u.ä. gelten auch für Kinder. Den Initiatoren geht es darum, die „Hoheit über die Kinderbetten“ [Olaf Scholz 2002, man findet Artikel darüber leicht im Internet] zu erringen, mit dem Ziel den Einfluß der Eltern auf die eigenen Kinder zurückzudrängen und durch staatlichen Einfluß zu ersetzen.

    • xxx sagt:

      Danke für den Hinweis.

    • JM sagt:

      In der „Jungen Freiheit“ gelesen was?

      https://www.deutschlandfunk.de/kinderrechte-im-grundgesetz-was-sich-fuer-eltern-und-kinder-100.html#andert

      Besonders der Hinweis im Umgang mit Corona ist beachtenswert. Kinder stehen im öffentlichen Interesse ganz weit unten. Noch nach Fußball und Helene F.

    • Maik sagt:

      Alter Schwede, dein Leseverständnis bewegt sich ja schon im Negativbereich. Die besagten Artikel beschäftigen sich mit etwas völlig anderem. Dazu hättest du sie natürlich lesen müssen. Zudem gibt es die Initiative für Kinderrechte im GG erst seit 2007. 2002 war hiervon noch gar nicht die Rede. Grundlage der Initiative ist eine bislang unzureichende Umsetzung der UN Kinderrechtskonvention. Vielleicht liest du einmal etwas zur Transformation von Völkerrecht ins nationale Recht, bevor du solch einen Stuss schreibst. Bei der Gelegenheit darfst du gerne einmal darlegen, wie die Schaffung einer Ermessensdirektive bei Verwaltungsentscheidungen im Hinblick auf grundgesetzlich verankerte Kinderrechte den Einfluss der Eltern zurückdrängen kann. Ein Tipp für Lappen: nein, Verwaltungsgerichte entscheiden nicht in Sorgerechtsstreitigkeiten.

  3. Whg sagt:

    Nehmt lieber Kinderpflichten ins Grundgesetz auf. Rechte gibt’s schon genug

  4. Steph sagt:

    Das dämliche Licht was ihr permanent für verschiedenste Probleme einschaltet wird sicher helfen. Feiert euch, ihr habt ja was getan.

  5. Doris sagt:

    Kinder haben überhaupt keine Rechte ganz einfach. Weder gehen die Arbeiten noch tragen sie zum Wohlbefinden der Bevölkerung bei . Das einzige was solche Rotzgören machen Autos zerstören siehe Hamburg da wurden Autos zerkratzt 60000Euro Schaden und krach wenn das arbeitende Volk ruhe haben will. Wenn Kinder Rechte haben wollen das sollten diese auch ab 5 jahre voll für ihre Verbrechen nach Erwachsenen Strafrecht verurteilt werden .

  6. Marauder sagt:

    Ganz schön viel kranke Leute unterwegs …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.