Fragen an die Direktkandidierenden zur #ltwlsa21: die Antworten von Marco Tullner, CDU

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Efta sagt:

    Na Herr Tullner wad haben Sie denn auf den Weg gebracht in der Bildung? Sie kannten ja nicht mal wieviel Kinder wieviel Lehrer brauchen. Und wad haben Sie denn mir dem Planetarium zu tun? Also meine Stimme bekommen Sie auf keinen Fall, weil ihre Bildungspolitik ein einziges Experiment auf den Rücken der Schüler ist, was nicht von Erfolg gekrönt ist.

  2. Avatar Zeitgeschichtedermoral sagt:

    Tullner Konzept ist Kinder nicht mehr zu beschulen u. erwachsene Analphabeten aus aller Welt anzuwerben – so ist der nachhaltigste Niedergang von SAT gesichert.

    • Avatar Maik sagt:

      Sie haben die Grundschule auch gerade so geschafft, oder?

    • Avatar Rudi Ratlos sagt:

      Na ja, man kann Tullner so ei iges vorwerfen, was Sie hier aber schreibseln, gehört sicher nicht dazu. Zumal es eher so scheint, als sollten Sie dringend mal ein Fenster öffnen, so dass Sauerstoff an Ihre grauen Zellen 🧠 kommt.

  3. Avatar Öblö sagt:

    Herr Tullner gehen Sie mal an eine Schule unterrichten, bevor sie ihren Geist verschütten.

  4. Avatar Weg mit Schaden! sagt:

    Tullner ist von allen Ministerinnen und Ministern wohl mit Abstand der überfordertste. In seiner Amtszeit überwogen Chaos und Mangel. Kein Plan und keine Konzepte, nur immer großspurige Ankündigungen. Das Bildungssystem hat sich nicht weiterentwickelt, überall Stillstand. Von Digitalisierung kaum was zu sehen. Gravierender Lehrermangel, starre und sture Verwaltung, überbordende Bürokratie. Statt Lehrer in Teilzeit arbeiten zu lassen, hat man sie lieber kündigen lassen. Mit der Wegnahme der Altersabminderung trieb er noch mehr Lehrer in dieRente ab 63. Statt den älteren Kolleginnen und Kollegen entgegenzukommen, hat es Tullner zu verantworten, dass es in ganz Sachsen-Anhalt wohl kaum einen Lehrer gibt, der tatsächlich bis zur Erreichung der Altersrente arbeitet. Man kann nur hoffen, dass dieser völlig inkompetente Mann in der Neuen Regierung nicht wieder auf dem so wichtigen Posten des Kultus landet. Das wäre fatal und ein unentschuldbarer Fehler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.