Für den Baum-Erhalt: Stadt plant Dessauer Straße um

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. hallenser sagt:

    Warum nicht gleich so. Rausgeschmissene Planungsgelder. Jeder private Baumbesitzer muß genau begründen, warum er einen Baum fällen. Wenn es um Baumaßnahmen der Stadt geht, können „ganze Wälder“ abgeholzt werden, die Planung wird einfach durchgewunken.
    „Der Verwaltungsspitze hat sich neu positioniert“, sagte Baudezernent René Rebenstorf …“ Nein ! Die „Verwaltungsspitze“ hätte sich vorher mit der Örtlichkein und der Baumschutzsatzung auseinandersetzen müssen!
    Aber dazu hätte man ja mal den Bürosessel verlassen und zur Frohen Zukunft rausfahren müssen.
    Oder war es der plumpe Versuch, anfallende Baumpflegekosten mit der Aktion ein für alle Mal einsparen zu wollen ?

    • Sachverstand sagt:

      Das ist Blödsinn! Auch jeder Bauherr muss etwaige Fällungen begründen und da wird der Bürostuhl öfter verlassen als mancher Laie denkt. Ist einfaches 1 x 1 der Bauantragsbearbeitung. Bundesweit übrigens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.