Fußballfans versuchen Straßenbahn zu stürmen und legen Hindernisse auf Gleise

31 Antworten

  1. Asisports sagt:

    Das sind keine Fangruppen, sondern Asoziale. Und solche Asiveranstaltungen gehören, wenn überhaupt, an den Stadtrand, nicht in die Innenstadt!

    Duch Polizeieinsätze wegen dieser Asis werden ständig normale Menschen eingeschränkt, belästigt und finanziell belastet.

    Sowas kann meinetwegen irgendwo zwischen HAL und SK stattfinden, nicht mitten in HAL!

    • Stefan sagt:

      Am besten bei dir in der wohnstube…..wo hat es dich denn eingeschränkt und finanziell belastet zum Sonntag??????Und du mußt auch nicht den Gutmenschen spielen und für ganz Halle reden

  2. Onkel Uhu sagt:

    Es muss doch möglich sein, aus den social Media zu erfahren wer die Drahtzieher solcher Aktionen sind und die und auch Teilnehmer werden sowohl rechtlich und vor allem finanziell belangt. Solange solche Aktionen ungestraft anonym in der Masse untergehen und der Staat immer mehr Polizei benötigt, um solche Straftaten zu verhindern, wird der Staat immer mehr Aufwand für die Polizei investieren müssen. Beamte kosten Geld und dies nicht zu knapp mit Ausrüstung und Rucklagen.

  3. Robert sagt:

    einfach ohne Worte sowas.
    Das sind keine Fans!!!!!

  4. SargKast sagt:

    Jede Woche dieser linke Terror und die gewaltätigen Ausländer!11!11!i! Oh, wait…

  5. Maik sagt:

    Wieder mal ein Beweis dafür, dass Fußballfans das geistloseste sind, was Deutschland zu bieten hat

    • Heiko sagt:

      Hallo. Ich bin Fussballfan,meine 2 Kinder sind Fussballfans 10 und 5 Jahre alt. Wir sind weder Dumm noch gewaltbereite Schläger. Wir brennen keine Bungalows ab. Also bitte. Nicht Fußballfans mit diesen Idioten vergleichen.
      Danke

  6. Knetterwilly sagt:

    Abartiges Gesindel

  7. g sagt:

    Der Staat will doch garnix unternehmen… die assis brauchen doch ihr feindbild … solange sie das im Fussball Umfeld finden sind sie doch einfach zu führen.
    Und was interessieren da die Kosten, ist doch Steuergeld … wächst doch nach.

  8. Andreas Rodich sagt:

    Maik 3. Februar 2019 um 12:03 Uhr
    , das Du Fußballfans verallgemeinerst, beweist das Dein Geist von noch niedrigeren Niveau umgeben ist.

  9. Fußballfan sagt:

    Kann dieser Verein nicht endlich Pleite gehen? Dieser zweiwöchentliche Wahnsinn ist kaum zu ertragen. Und wir reden hier nicht von verwirrten Einzeltätern, das ist ein strukturelles Problem.

    • Stefan sagt:

      Du laberst einen geistigen Dünnschiss……aller 14 Tage der Wahnsinn vor allem wenn der Gegner gar Keine Fans mit bringt 🤣🤣🤣erstmal überlegen und dann schreiben

  10. mirror sagt:

    Die Eltern erziehen ihre Wänste, wie sie sie haben wollen.

    • Bollwerk sagt:

      Die Eltern? Du meinst also, die tollen Täter können nichts dafür. Die Erziehung der Eltern ist maßgeblich dran Schuld. Dass die Täter schon weit im Erwachsenenalter sind, spielt keine Rolle? Können dennoch nichts dafür? Soso…

      Ach, ich seh gerade… Du bist es, „Mirror“. Alles klar… War zu erwarten. Hast Recht!

      • 10010110 sagt:

        Naja, es muss ja schon im frühen Kindesalter was falsch gemacht worden sein, wenn die sich im Erwachsenenalter (immernoch) wie Assis benehmen. Der Apfel fällt ja bekanntlich nicht weit vom Stamm.

  11. Elise Theodor sagt:

    Gottchen. Nun übertreibt mal nicht.
    DAS gab es nun wirklich schon immer – im Gegensatz zu messerstechenden Arabern.
    Wer Fußball kennt, weiß, daß es die dritte Halbzeit gibt.
    Das trifft aber keine Frauen, Kinder, Mädchen…
    Also. Entspannt euch mal diesbezüglich.

    • Fußballfan sagt:

      Deswegen braucht es also Hundertschaften um Gäste eines Sportevents zu schützen? Deswegen greift man in aller Öffentlichkeit eine Tram an? Die Beteiligten haben sich eine lange Auszeit von jeglichen Sportveranstaltungen verdient. Und am Ende muss man das ganze Konzept des Fußballs überdenken, wenn es für Leute zur Normalität gehört. Dann sollen die Vereine die Kosten selbst tragen, dann löst sich das Problem innerhalb kürzester Zeit. Der HFC kann ja gerne mal die Kosten für die Polizeieinsätze übernehmen.

      • Erfurt sagt:

        Warst du mit dabei ?das du es so Beurtelen das Leute die Bahn angegriffen haben? Die Hundertschafften wären auch so da gewesen also Fahr dich mal runter und Glaub nicht alles was die Pfosten schreiben

        • Fußballfan sagt:

          Ich brauche mich nicht herunter fahren. Fast jedes zweite Wochenende stehen hier die Hundertschaften. Der Überfall auf die Tram und ein weiterer auf einen Fan zeigen, dass diese auch nötig sind. Die sogenannten Fans feiern sich doch auch für solche Aktionen. Solange man diese Leute in den eigenen Reihen nicht nur duldet sondern auch hofiert und bewundert, bleibt es ein Problem der gesamten Fußballfans.

        • Asisports sagt:

          „Die Hundertschafften wären auch so da gewesen“

          Genau das ist ja das Problem bei diesem Asisport. Bei keiner anderen Sportart gibt es solches Theater.

  12. Ein richtiger Fan sagt:

    An fast alle „vor mir Schreiber“, woher wisst alle, daß der Angriff auf die Jena-Fans von RWE Fans oder überhaupt von Fußballfans durchgeführt wurde. Bewegt lieber eure Körper und unterstützt Fussball-Halle

    • Yiddo sagt:

      Ne klar waren keine Fußballfans die da versucht haben die Jena -Fans anzugreifen. Waren bestimmt die bösen Buben von der Musikschule….
      Und ob es nun Erfurter oder hallenser waren ist sowasvon egal. Es ist ist einfach nur kriminell.

    • Fußballfan sagt:

      Hallo du angeblich richtiger Fan, jeder der in Halle Fußball unterstützen will, ist beim HFC doch an der völlig falschen Stelle. Beim HFC geht es doch nur noch um das drum herum. Dafür sorgen nicht zuletzt die Fans. Einfach mal konsequent auf Randale und Pöbeleien verzichten und es nicht als natürliches Beiwerk empfinden. Dann geht es vielleicht endlich wieder um Fußball.

      • muchti sagt:

        Du bist ein Kenner der Szene was??? Klar doch beim HFC geht’s natürlich nicht um Fußball… Leute lest Euch doch nochmal durch was Ihr hier von Euch gebt, das sind eklektische Ergüsse. In welchem Stadion oder eben welchen Begleitumständen geht es ohne Pöbeleien und Randale ab? Jetzt zu sagen beim HFC geht es „nur noch um das Drumherum“ ist schlichtweg Blödsinn.

  13. Andress sagt:

    Was will man von assozialen Vieselbachern auch erwarten??? Fußball können sie ja nicht kennen, woher auch, also wird randaliert!!!

  14. JEB sagt:

    Die Alten Römer hatten ihr Colosseum und die Gladiatorenkämpfe um die Massen abzulenken und zu beruhigen. Heute ist es die dekadente Ware Fußball mit ihrem Drumrum.

  15. Daniel M. sagt:

    Die Kommentare beweisen nur eins: in Halle werden die Dummen nicht alle.
    Viele Grüße aus Erfurt

  16. Dirk Gallenmüller sagt:

    Wieso der HFC?

  17. Ratskronentrinker. sagt:

    Jena ist die Pest von Thüringen.
    Das kann man so sagen.
    Wo die aufschlagen machen sie Ärger.

  18. lederjacke sagt:

    …und nehmen Punkte mit nach Hause?
    Am Böllberger Weg haben HFC-Fans nach dem Spiele wie verrückt alle Autos gescannt. Wäre ein Jenaer Nummernschild zu sehen gewesen, hätte Lebensgefahr bestanden. Das hat mit Fankultur und ein bißchen „Pöbeln“ nix mehr zu tun.

Schreibe einen Kommentar zu Elise Theodor Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.