Gulasch geliefert – Der „Gulaschkönig“ startet

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. G sagt:

    Gesalzene Preise…
    Trotzdem viel Erfolg und guten Start

    • GG sagt:

      Ansichtssache. Wenn man von der großen Portion für 15€ ordentlich satt wird, oder gar mehr als einmal von essen kann, ist es nicht viel teurer als die allseits beliebte Pizza. Auch ein einzelner Burger kostet bei Lieferdiensten 8-10€. Satt wird man da bloß wenns noch Pommes dazu gibt für weitere 3-5€.
      Wenn die Qualität stimmt, ist das doch noch in Ordnung!

    • Maik sagt:

      Dann geh doch zu Netto…

  2. xxx sagt:

    „Geschmacksverstärker und künstliche Aromen gibt es bei uns nicht.“

    Das ist schon mal gut und ein Vorteil gegenüber anderen Lieferanten.

  3. Kesselgulasch sagt:

    Wow, nette Idee, aber die Preise sind für mich leider viel zu hoch.
    Aber wenns läuft, Glückwunsch ^^

  4. Zu sagt:

    Es lebe der Gulaschkönig

  5. Gulaschliebhaber sagt:

    Für die Kundenbindung – sprich Interesse wecken – sind die Preise leider utopisch. Wünsche viel Erfolg, aber bin skeptisch.

    Ein Gulasciebhaber

    • Keineutopie sagt:

      Wer etwas Billiges will, bedient sich halt in der Tiefkühlabteilung des Supermarkts, bekommt dann aber auch sein Essen weder frisch noch geliefert.
      Wie oben bereits geschrieben wurde, ist eine Pizza zum Beispiel auch nicht wirklich günstiger…

  6. Karl Machwitz sagt:

    Ich bin entäuscht was ich bekommen habe. Nudeln ok, Gulasch trocken und kaum Soße. Geschacklich so weit in Ordnung aber nichts besonderes Der Preis ist viel zu hoch und ich kann mir nicht vorstellen nochmal zu bestellen.

    • Iche sagt:

      Danke. Dann brauche ich nicht mehr überlegen, ob ich bestelle. Ich werde es nicht tun.

    • rellah sagt:

      Nudeln oder irgendwelche anderen Teigwaren zu kochen, dauert kaum länger als das Warten auf die Lieferung. Natürlich dauert Fleischzubereitung länger, aber entweder hat man das vorher zubereitet, eingefroren und tauts dann auf oder man hat eben was eingekauft und im Gefrierfach.

  7. Hg sagt:

    Ohh je Gulasch war mal was für arme Ungarn, und nun nur noch was für reiche faule Köche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.