Halle hat einen neuen Super-Blitzer

Das könnte dich auch interessieren …

54 Antworten

  1. dicker sagt:

    wiegand muss weck

    Die schmeissen unser. Steuergeld raus um Jagd auf gewinn zumachen.
    Melkkuh “ Autofahrer “
    Die sollen das Geld für was Sinnvolles ausgeben , wo die Bürger von
    Halle etwas davon haben .
    Raubrittertum ! moderne Weglagerrei

    • Maik sagt:

      Ich finde das ziemlich sinnvoll. Der Unterschied ist: ich kann lesen. Wo 50 steht fahr ich 50 und nicht 80 (« Huch, das Schild hab ich gar nicht gesehen. ») Meinetwegen dürften solche Teile an jeder Ecke stehen.

      • Uppercrust sagt:

        Wenn denn die Tempolimits immer sinnvoll wären ….

        • ???? sagt:

          @Uppercrust:
          Ich machte mir mal die Mühe einige Stellen wo auf 30 km/h begrenzt war zu Fuß zu erkunden, weil ich als Autofahrer keine Ahnung hatte, wofür das an diesen Stellen irgendwie sinnvoll war.
          Dazu kann ich sagen: In vielen (vielleicht nicht allen) Fällen sieht man diese Beschränkungen dann mit anderen Augen.
          Seither zweifel ich nicht mehr am Sinn dieser Schilder, und halte mich als Kraftfahrer (Auto + Motorrad) daran.

      • Scholli sagt:

        👍👍👍meinetwegen auch!

    • Verkehrsplaner sagt:

      Geheimtipp: Einfach an die Tempolimits halten, dann muss man auch nicht zahlen. Und wenn Autofahrer ohnehin Melkkühe sind, am besten gar nicht fahren und auf Rad und ÖPNV umsteigen.

      • Der Frosch mit der Maske sagt:

        Du kleiner Vehrkehrsplaner, wenn das so einfach wäre dann würde ich gerne umsteigen. Da würde ich viel Geld sparen. Aber wer im Schichtdienst arbeitet und noch dazu außerhalb der hat es schwer. An manchen Zeiten fährt schlicht und ergreifend nicht‘s. Das ist das Auto die beste Lösung. Aber das begreifen die Ökos nicht

        • Maik sagt:

          Aber nicht jeder arbeitet außerhalb im Schichtdienst. Und nur weil du außerhalb und im Schichtdienst arbeitest, kannst du dich doch an Verkehrsregeln halten?!

        • 10010110 sagt:

          Es ist aber nicht verboten, langsamer zu fahren als maximal erlaubt ist. Auch nicht als Schichtarbeiter außerhalb der Stadt. Dann kann dich auch keiner „melken“.

          • ER sagt:

            Oh da hat jemand keinen Führerschein aber tut so, als wäre er Verkehrsprofi. Laut StVO ist zu langsames Fahren eine Ordnungswidrigkeit. Das heißt es ist NICHT erlaubt langsamer zu fahren als „maximal erlaubt“

          • 10010110 sagt:

            Was schreibst du denn hier für einen Blödsinn? Das Verkehrszeichen mit der schwarzen Zahl auf weißem Grund und dem roten Rand (Zeichen 274) gibt die Höchstgeschwindigkeit an, mit der gefahren werden darf. Für die Mindestgeschwindigkeit ist das Zeichen mit weißer Zahl auf blauem Grund (Zeichen 275) zuständig. Wo eine Höchstgeschwindigkeit angeordnet wird, gibt es keine Pflicht, genau so schnell fahren zu müssen, man darf auch langsamer fahren. Manche Fahrzeuge schaffen ja sogar bauartbedingt gar nicht die zulässige Höchstgeschwindigkeit und dürfen trotzdem fahren (z. B. Pferdefuhrwerke oder Fahrräder auf einer Landstraße).

            Langsames Fahren wird nur als Ordnungswidrigkeit gewertet, wenn es ohne triftigen Grund passiert und dabei den Verkehrsfluss behindert. Du solltest dringend mal zu einer MPU und einer Nachschulung; jemand wie du sollte auf keinen Fall in einem Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen!

          • max sagt:

            @ER
            Schlag einfach nochmal das Wort „maximal“ im Duden nach. Das sollte für dich erstmal ausreichen.

          • ???? sagt:

            @10010110:
            . . . Es ist nicht im Sinne des Verkehrsflusses wenn man unnötig langsamer fährt. Das steigert unnötig Aggression bei den „Gebremsten“, steigert die Schadstoffemmissionen und verleitet möglicherweise zu dummen Überholmanövern mit oft fatalem Ausgang. Da heute alle Autos, (also nicht Traktoren, Mähdrescher u.s.w.) in der Lage sind die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, solllte diese auch annähernd lt. Tacho gefahren werden. Wenn ich nicht anders kann (Panne) fahre ich langsam mit Warnblinker bis an eine sichere Stelle.

        • Rufus sagt:

          Tja, Augen auf im Straßenverkehr und bei der Jobwahl.
          Glaube auch nicht, dass du gerade persönlich damit angesprochen wurdest.

          • ER sagt:

            @10010110 Ist dir aufgefallen, dass du dir selber widersprochen hast? Entschuldige, dass ich vergessen habe dazu zu schreiben, dass es eine Ordnungswidrigkeit ist wenn man OHNE TRIFTIGEN GRUND zu langsam fährt. Dachte dass man das weiß 🤷🏻‍♀️ Und jetzt nenne mir bitte mal Gründe, warum man langsamer fahren sollte als angegeben.(triftige Gründe natürlich) Fahrzeuge, die aufgrund der Bauart oder Beschaffung o.ä nicht schneller fahren können schließe ich da natürlich aus. Du versuchst dich jetzt nur mit Dingen zu rechtfertigen, die eigentlich für jeden klar sein sollten, nur weil du nicht zugeben willst, dass es Schwachsinn ist was du in deinem ersten Kommentar verfasst hast

          • Radfuchs sagt:

            § 3 Abs. 3 StVO: „Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen…“

            Das ist der Gegenpol zu den „triftigen Gründen“ langsamer Fahrt. Die günstigsten Umstände sind z.B.: Perfektes Wetter, perfekter Fahrbahnzustand, völlig uneingeschränkte Sicht.

            Und nun vergleiche das bspw. mal mit der Burgstraße. Auch ohne die beschilderte 30 sollte man m.E. hier nicht die „erlaubte“ Höchstgeschwindigkeit ausreizen.

          • max sagt:

            @ER

            Regen, Schnee, Nebel, Glatteis, verschmutze Fahrbahn, unklare Verkehrssituation, nicht einsehbare Kurven, Personen in Fahrbahnnähe, Tiere in Fahrbahnnähe, tiefstehende Sonne, Dunkelheit, Blendung durch Gegenverkehr bei Nacht.

            Brauchst du noch mehr Gründe?

    • Steffen sagt:

      Fahr einfach vorschriftsmäßig und du wirst nicht „gemelkt“.

    • Rufus sagt:

      Ans Tempolimit halten, keine Strafe kassieren.
      Für einige scheint das so schwer wie eine korrekte Rechtschreibung zu sein, aber man lernt ja nie aus, sagt man.

    • 10010110 sagt:

      Das kann doch nur Satire sein, oder? 😀

    • Gulaschkönig sagt:

      Einfach ordentlich fahren, dann lohnt sich das Ding nicht und die Stadt kann das Gerät zur Gulaschkanone umfunktionieren.

    • GenauSo sagt:

      Ich bin mir nicht so sicher aus welcher Sprache ich das Übersetzen lassen soll?

    • dicker sagt:

      Die Stadt Halle rechnet mit Erträgen von 803,5 Millionen
      4. bis. . ?. . durch solche Schrottkisten
      geplante Einnahme
      ohne den Blitzern würden die im Rathaus verhungern

    • Volker sagt:

      „dicker“, beim nächsten Kommentar zuerst einmal die Deutsche Rechtschreibung studieren!
      weck=weg
      schmeissen= schmeißen
      gewinn=Gewinn
      und dann noch die Zeichensetzung und Formulierungen.

  2. Eibacke sagt:

    Einfach an die Geschwindigkeit halten. Wo ist das Problem?? Eibacke

  3. STVO sagt:

    Es geht hier nicht um Gewinn machen sondern es geht darum die Autofahrer zu sensibilisieren.
    In der Burgstraße ist Tempo 30 erlaubt aufgrund von Schulkindern und Fußgängern.
    Wenn du dich an die STVO hältst dann brauchst du auch keine Angst zu haben abgezockt zu werden😀

  4. Horch und Guck sagt:

    Wer dieses monströse Ding übersieht sollte seinen Führerschein dringend abgeben.

  5. Klaus sagt:

    Steht leider viel zu nah am Fahrbahnrand. Hätten die Beamten auch mal aufpassen können und sich an Recht und Ordnung halten können.

  6. KFZ-Fahrer sagt:

    Wir bräuchten viel mehr davon. Gerade die mobilen Modelle der VW AG (der VW Caddy und der Skoda Roomster) besser in Dacias umtauschen und stattdessen die doppelte Anzahl hinstellen. Und dann an allen Problemstellen rigoros wegblitzen, 30er Zonen an Schulen, Europachausee, die Merseburger, an der Magistrale …

    Wer sich nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten halten kann, hat auch keine Fahrerlaubnis verdient.

  7. Eh sagt:

    Wad ist denn das für ein Scheißkasten! Dafür ist Geld da. Ist schon sehr befremdlich

    • 10010110 sagt:

      Das Geld dafür kommt vor allem von denen, die zu blöd sind, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten. Und davon gibt es so viele, dass die Kosten in einem halben Jahr wieder eingespielt sind – wenn nicht irgendwelche Arschlöcher das Ding vorher zerstören und dadurch die Kosten wieder in die Höhe treiben.

  8. Eh sagt:

    Halle hat einen Scheiß Blitzer den der Steuerzahler bezahlt hat, schämen sollen die sich die Abzocker

    • 10010110 sagt:

      Das ist die beste Investition von Steuergeld, solange nicht alle freiwillig nach Vorschrift fahren.

      • Tom sagt:

        Dann fang doch einfach mal damit an. Ihr Radfahrer mault immer nur rum, aber leider nicht die besseren Verkehrsteilnehmer. Ampeln sind scheinbar nicht für euch gemacht. 😉 Von anständiger Beleuchtung ganz zu schweigen. Nicht alle aber leider sehr viele.

        • Faktencheck sagt:

          Dann fang doch einfach mal damit an. Ihr Autofahrer mault immer nur rum, aber leider nicht die besseren Verkehrsteilnehmer. Ampeln sind scheinbar nicht für euch gemacht. 😉 Von anständiger Beleuchtung ganz zu schweigen. Nicht alle aber leider sehr viele.

      • Ehrlesrezt sagt:

        10010110 hat sich als Autohasser erkennen lassen. Bravo. Vielleicht wirst du irgendwann auch mal fotografiert von einem der dir was will

  9. Eh sagt:

    Dash ist keine Gulaschkanone, wenn schon ist das ein Scheißkasten. Und sag bleibt er auch, vom Steuerzahler bezahlt, Frechheit

  10. west sagt:

    ging ja ruck zuck. vielleicht sollte der-/ diejenige sich auch um den impfstoff kümmern, dann wäre sicher auch genug vorhanden… 😉

  11. Hornisse sagt:

    ,,Brandneu“?Na der Benz des OB muß auch bez.werden.

  12. Autofahrer sagt:

    Mal sehen, wie lange 🤷

  13. Klingelbeutel sagt:

    Corona kostet Geld, also Wegelagerer spielen. Danke Stadt.

    • 10010110 sagt:

      Wem wird denn aufgelauert? Rechtschaffenen Autofahrern, die ihr Fahrzeug vorbildlich und rücksichtsvoll durch die Stadt bewegen oder asozialem Raserpack?

  14. Merkt sagt:

    Bedient mittels Steuerzahler s doppelt,

  15. Ersetzt sagt:

    Hoffentlich geht der bald kaputt, so was hässliches.

  16. Fkz sagt:

    Dafür nehmen die einfach ungefragt unser Geld, das ist der Gipfel

  17. Hornisse sagt:

    Das Abzocken fürs falsch parken reicht denen noch nicht.Sollten mal lieber hinterm Real nachsehen,was da an Fahrzeugen steht und nur um einzukaufen.Behindertenparkplätze werden völlig ignoriert.

  18. Horch und Guck sagt:

    Andere Frage: Seit wann ist das Parken wie im Bild oben zu sehen offiziell erlaubt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.