„Hitzefrei“: Zahlreiche Schulen in Halle haben verkürzten Unterricht

20 Antworten

  1. Avatar Helibiene sagt:

    Schön für die Schüler…und was ist mit den fleißigen Reinigungskräften, die müssen auch in die überhitzten Räumen und sauber machen…da wird keine Rücksicht genommen.

    • Avatar Schrubb schrubb schrubben und polieren sagt:

      Äh ja, andere müssen auch arbeiten… Schüler sind halt keine Arbeitnehmer sondern vorrangig Kinder.

    • Avatar NiceM sagt:

      Können doch Nachts putzen kommen. Dann sind die Räume auch etwas kühler.
      Wir haben auch schon unsere Fertigungszeiten bei extremer Hitze in die Nacht legen müssen da sonst Maschinen bei der Hitze ausgefallen sind.

    • Avatar Rudi Ratlos sagt:

      Was ist mit allen anderen fleißig arbeiten Menschen?
      Haben Sie sich mal Gedanken gemacht, warum solch eine Regelung für Schülerinnen und Schüler eingeführt wurde?

      • Avatar ahhh-effekt sagt:

        es sind immernoch Kinder. Ansonsten informire dich über das ArbeitnehmerSchutzgesetz. …. und diese Regelung gibt es schon seit jahrzehnten, also wirst auch du davon profitiert haben als du in der schule wahrst.

    • Avatar Zahni sagt:

      Also die ganze Schule übern Sommer immer verdrecken lassen?! Oder sollen die fleißigen Damen und Herren lieber in der Nacht antreten?! Wenn man schon gleich losschimpft,kann man doch gerne auch die bessere Lösung präsentieren.Bin gespannt.

    • Avatar Peter sagt:

      Die Reinigungskräfte sind meistens entweder sehr früh oder abends zugange, aber nur ganz selten in der Mittagshitze, weil da ja normalerweise eben Unterricht wäre.

      • Avatar Anonym sagt:

        Also ich bin von 4.00 Uhr bis 14 Uhr arbeiten bin aber der Meinung die Bauarbeiter stehen arbeiten in der Sonne die sind schlimmer dran.

      • Avatar Manaz sagt:

        Nur spielt in den Schulen die Uhrzeit keine Rolle. Egal ob sie da morgens oder abends um 5 reingehen. Die Schulen haben sich so aufgeheizt, dass es kaum Unterschiede zur Mittagshitze gibt.

    • Avatar ahhh-effekt sagt:

      reinigungskräfte sollten , dann eben mit ihrem Arbeitgeben reden oder streiken. die schule ist ja nich der arbeitgeber des reinigungpersonal, sondern der auftraggeber. da is ein unterschied!

  2. Avatar Elter1-Elter2 sagt:

    Endlich mal frei. Es wurde dieses Schuljahr ja schon über die Norm gelehrt, da kann man auch mal frei machen

  3. Avatar Ich sagt:

    Ich versteh manche hier nicht das Sie sich aufregen. Hitzefrei hatte ich vor 30 Jahren in der Schule auch und ihr mit Sicherheit auch. Also hört auf zu meckern.

  4. Avatar Helibiene sagt:

    Es geht nicht darum das wir Reinigungskräfte auch bei der Hitze arbeiten müssen…nur die Auftraggeber müssten mehr Verständnis für uns haben. Es ist draußen trocken…warum also die Klassenräume naß wischen, es reicht doch auch wenn man die Räume trocken sauber macht. Manche Kommentare verstehe ich nicht und sind so was von unsinnig.

    • Avatar Flugisumse sagt:

      Wer für nass bezahlt, will halt nass haben. Und die wollen nass bezahlen weil irgendwo steht, dass das so sein soll. Btw nimmst Du nen halbes Brötchen, wenn Du nen ganzes bezahlst – weil 30 Grad sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.