Wegen Giftstoffen im Hufeisensee: das Baden bleibt verboten

Das könnte Dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. W. Molotow sagt:

    Sehr schön!

    Hoffentlich halten sich alle daran – damit ich dort am Wochenende meine Ruhe habe…

    😉

    • hallenser sagt:

      Habe auch schon zig jahre dort gebadet und lebe immer noch, denke eher die Golfer fühlen sich durch die Badenden gestört.
      „Auslöser für die Verschmutzung sind der ehemalige Chemiehandel in der Reideburger Straße sowie Verunreinigungen vom Bahnhofsgelände“ etwas weit hergeholt. Ausrede, um die versprochene Badeanstlt zu verhindern ? Wie steht es um die Unkrautvernichter, Schädlingesbekämfung auf dem golfpletz damit der Rasen immer schön gepflegt bleibt ?

  2. klaus sagt:

    Ich weiß gar nicht, wie ich meine Kindheit überlebt habe…oft im Hufi geschwommen und nun? Untot?

  3. Fritz sagt:

    Na da sind die Golfer aber ganz schön gefährdet wenn ich bei Wikipedia lese was Vinylchlorid so alles hervorruft. Wurde nicht Wasser für den Rasen aus dem Hufi entnommen??? 😷

    • hallenser sagt:

      Und die Angler erst, die essen ja dann PVC-Fische. Der Hufi ist auch offizielles Angelgewssser. Anscheinend wird der Fachbereich Umwelt ganz schön durch Lobbyisten beeinflußt, die keinen Badestrand wollen.

  4. UM sagt:

    Macht doch alles nix. Denkt man eigentl. heute noch über die daneben lagernde Mülldeponie nach, die heute so schön grün erscheint?

  5. Bruderherz sagt:

    Hey ihr redet schon seit Jahren klug und wisst sogar woher es kommt. Dann schließt doch endlich mal die Wasseradern. Aber ihr nehmt immer nur Proben und stellt Schilder auf. Die Betriebe gibt’s ja über 30 Jahre nicht mehr. Und doch baden da Menschen und Tier darin. Statt Wasser aus Flaschen da rein zu schütten krempelt die Ärmel hoch

  6. farbspektrum sagt:

    Wannn sind denn die Wasserskisportler ausgerottet?

  7. Kaffe to go sagt:

    besser ist es wenn der Golf Platz dann auch nicht mehr mit dem Wasser gießt

  8. farbspektrum sagt:

    Und wenn erst die Wasserrettung dort ihr Schulungszentrum hat, müssen ja ständig Vergiftete mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.

  9. Fadamo sagt:

    Wer dort baden gehen will der geht dort auch baden. Die Wasser Verschmutzung hat vor 50 Jahren kein Badegast gestört und wird auch im Jahr 2020 nicht stören.
    Alles nur Panikmache.

  10. Kluger sagt:

    Dann sollten die Umweltschützer noch mehr Wasser in den Hufi kippen damit es sauberer wird. Warum eigentlich wurde der Sandstrand dort errichtet wo die Schadstoffe eingeleitet werden? Hatte da mal einer Ahnung oder haben das Experten gemacht oder haben gar sich beide zusammengetan? Der Rundweg ist auch noch nicht fertig, wann wird der denn wie versprochen rund? Macht doch erst mal das Versprochene fertig bevor ihr weiter laut denkt

  11. Hallenserin sagt:

    Das ist doch überall der Gleiche Mist,die Wasserqualität ist auch im süßen See nicht einwandfrei ,aber nur an der Seeterrasse ,weil der Betreiber der Bulgare der Gaststätte das nicht will.Früher waren dort viel mehr Enten u.es hat nicht geschadet.Durch die Badegäste hat der Kiosk viel mehr verdient,.Ein paar Meter weiter kann man im See baden.Na wenn man eben keine Badegäste will,ist eben das Wasser verunreinigt Bescheuert !

  12. XXX sagt:

    Genau so ist es,gut das man immer wieder was findet?Einmal Wasser einmal Corona,sonst wäre es ja zu langweilig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.