Jeder 10. Hallenser arbeitet in Billigjobs und Arbeitsgelegenheiten

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. mirror mirror sagt:

    Hat der OB nicht kürzlich im Stadtrat von einem kleinen Wirtschaftswunder in Halle gesprochen?

  2. Avatar Seb Gorka sagt:

    Mehr als 90% der Arbeitnehmer in Halle sind nicht nur marginal beschäftigt. Alles eine Frage der Perspektive und Formulierung.

    • mirror mirror sagt:

      Die Zahlen für Halle sind eine Katastrophe. Die Perspektive Hauptsache Wiegand wird auch diese Zahlen schönreden.

      • Avatar Seb Gorka sagt:

        Als Benotung von z.B. Schulaufsätzen sind 90% eine sehr gute 2. Katastrophal ist das nicht.

        • mirror mirror sagt:

          So lange Magdeburg und der Saalekreis die Partry in Halle über FAG-Mittel finanzieren, wird die Perspektive „Hauptsache Wiegand“ das selbstverständlich gut finden.

          • Avatar Seb Gorka sagt:

            Ich wette, die Perspektive „Hauptsache Wiegand“ findet eine ganze Menge gut. Willst du damit irgendetwas (zum Thema) sagen? Oder nur wieder ablenken?

  3. Avatar Kay Senius sagt:

    Neben der ohnehin weit über dem Landesdurchschnitt liegenden Arbeitslosigkeit in Halle, sind nun auch noch 10% der Menschen prekär beschäftigt.
    Eine großartige Leistung der Stadtpolitik!
    Aber Hauptsache…Kampf gegen räääächts!
    Ich denke, die linken Stadtpolitiker wollen daran auch nicht ändern. Wer einen gut bezahlten Job hat, der wählt nicht links.
    Also tun sie alles, um die Menschen in Armut zu halten. Anders kann ich mir dieses Totalversagen nicht erklären.

    • Avatar Seb Gorka sagt:

      „… sind nun auch noch 10% der Menschen prekär beschäftigt.“

      Nicht „auch noch“, sondern „nur noch“!

      2010: 12,8%
      2005: 13,7%

      Wie so oft bei dir, fallen Gefühl und Wahrheit auseinander.

    • Avatar Wilfried sagt:

      Aber auch keine Alternative! Solche Rattenfänger hat es in Deutschland schon gehabt, mit samt ihren mostrichfarbigen Klamotten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.